Empfohlene Beiträge

Guten Morgen an Alle Teefreunde,

ab nächster Woche werde ich hier ein Blog verfassen über den Philips Teezubereiter.

Ich bin der Glückliche der über eine andere Seite das neue Gerät testen darf und werde euch hier in schriftlicher Form und mit Videos zeigen wie gut das Gerät wirklich ist.

Vorab schon ein paar Infos:

Philips TeezubereiterKombination aus Teekocher und Teekanne zum Servieren.

Sorgt bei jeder Teesorte für die richtige Wassertemperatur und Ziehzeit.

Vier Schnellwahltasten ermöglichen eine schnelle und einfache Zubereitung der beliebtesten Teesorten.

Eine Taste für persönliche Einstellungen ermöglicht es, die Temperatur und Ziehzeit individuell zu variieren.

Spezieller Leuchtring zeigt an, wenn der Tee ausreichend gezogen hat.

Großes Teesieb, das komplett herausgenommen werden kann.

Für Teebeutel und losen Tee geeignet.

Die doppelwandige Teekanne hält den Tee lange warm.

Kapazität: 0,7 Liter.

Im Handel erhältlich: seit August 2011.

Unverbindliche Preisempfehlung: 229 Euro.

weiteres Erfahrt ihr von mir in den nächsten Tagen und Wochen.

Euch allen ein schönes Wochenende :-)

post-58-1355448486,2507_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

na, da bin ich aber gespannt :) .

Für mich als Skeptiker jedweiger technischer Teezubereitung ist es interessant solche Berichte zu lesen. Noch hat mich nichts überzeugt aber das hat nichts zu sagen.

Gruß Krabbenhueter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich schon von der Konzeption her nicht überzeugen, vorallem nicht zu diesm Preis. Quasi ein Temperaturgesteuerter Wasserkocher mit Einsatz und Timer, da gefällt mir der Breville Tea Maker deutlich besser. Der entfernt wenigstens eigenständig den Tee aus dem Wasser...

https://www.amazon.de/Breville-BTM800XL-One-Touch-Maker-Kitchenware/dp/B003LNOPSG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&qid=1472290432&sr=8-1&keywords=breville+one+touch&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=11e0435d49dfc144a2b2f8bd03974c8a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

Kann mich schon von der Konzeption her nicht überzeugen, vorallem nicht zu diesm Preis. Quasi ein Temperaturgesteuerter Wasserkocher mit Einsatz und Timer, da gefällt mir der Breville Tea Maker deutlich besser. Der entfernt wenigstens eigenständig den Tee aus dem Wasser...

Yep, son Ding gibts auch bei Pro Idee, kuckst Du

http://www.proidee.de/kuechenhaus/in-der-kueche/kaffee-tee-espresso/gourmet-tee-automat?HI=produktuebersicht&ID_KATEGORIE=120116&SID=SID_5JPw8GAQLTHhXxPdcWKFHsmZYcCF

für schlappe 259,95 Euronen, viel zu teuer für einen Wasserkocher mit Zusatzfunktion. Das Gerät selbst ist von Gastroback. da gibt es auch ein paar Fottos zum Anschauen.

Gruß

Teepott

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also:

Vom Design kann das Gerät überzeugen 5von6 Punkten

Die Zubereitung ist sehr einfach gestaltet, man kann die Diversen Teesorten mit Hilfe der Wassertemperatur und Ziehzeit Knöpfe Kinderleicht einstellen. 5von6 Punkten

Geschmacklich liegt es natürlich am Tee selbst, aber meines Erachtens schmeckt der Tee sehr gut.

Auch bei Freunden/Familie kann das Gerät überzeugen.

Der Preis ist wirklich sehr hoch, das ist der Negative Punkt des Gerätes.

Ich werde demnächst auch ein Video Online stellen - muss es nur noch verkleinern.

erstes Fazit : ein teures Vergnügen, dass aber voll und ganz vom Design und der Zubereitung überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von MrHilarious
      Hi, mich würde gerne interessieren wie ihr eure Teekannen bettet^^. Eig. wollte ich ja Lagerung schreiben aber das passt irgendwie nicht, weil die Kannen nicht gelagert werden, sondern nur gerade für einen gewissen Zeitraum nicht benutzt. Also grundsätzlich ist die Frage, wie Ihr eure Kannen abstellt, nachdem ihr sie verwendet habt. Ich habe bemerkt, dass man die Kannen nach dem Gebrauch mit geöffneten Deckel abstellen soll, da bei geschlossenem Deckel das Restwasser dann nach einer Zeit nicht "ausdampfen" kann. Oder putzt ihr die Kannen mit zewa oder einem Lumpen trocken. Wenn ich den Deckel schließe und stehen lasse, dann entwickelt die Kanne je nach Tee einen eigenartigen Geruch, entweder fischig oder muffig. Wie macht ihr das denn? Gruß
    • Von nubertfan
      Hallo zusammen,
       
      ich bereite meinen Tee mit dem Gastroback Teegerät zu.
      Eigentlich ganz einfach, Teemenge für nen Liter abwiegen, Gradzahl und Ziehzeit einstellen und los gehts.
      Ab und zu kommt es vor, dass mir der Tee überläuft, obwohl ich immer nen Liter zubereite.
      Kommt meist bei Kräutermischungen vor.
      Heute ist mir das sogar bei nem halben Liter passiert, in dem ich ne Probe vom Tee Gschwender zubereiten wollte.
      Woran kann das liegen? Kann mir da bitte einer helfen von Euch?
    • Von goza
      Hallo,
      wie bereitet man einen sehr bröseligen Fukamushicha am besten zu?
      Hier mal mein "Ausgangsmaterial":

      Feiner Staub, nur wenige größere Blattteile.
      Aufgebrüht, ziemlich breiig:

       
      Mit der Shiboridashi gestaltet sich das nun recht schwer. Lasse ich den Deckel dicht aufliegen, verstopft der Brei den Ausguss und es bleibt viel Wasser zurück (auch mit Ausschütteln). Lasse ich den Schlitz weiter offen, plumpst mir viel Blattgut raus. Damit ich das nicht in der Tasse habe, nehme ich ein Teesieb - welches sich natürlich zusetzt.

       
       
      Nun habe ich noch eine Kyusu mit (feinem) Kugelsieb, wo es nicht besser ist. Und nun?
       
      Die ersten beiden Aufgusse sind nicht so krass. Im ersten läuft alles noch sauber ab und ich habe auch eine recht klare Tasse, mit dem zweiten Aufguss kommen dann auch die Schwebstoffe mit, die sich mittlerweile gelöst haben. Danach wird es stetig schlimmer.
      Muss ich mich hier auf 2 Aufgüsse beschränken? Gibt Fukamushicha überhaupt mehr her? Die weiteren Aufgüsse schmecken mir noch, ich könnte aber vermuten, dass die Infusion an sich nichts mehr hergibt und ich nur noch die Schwebstoffe schmecke?
    • Von Fisheyes
      Ich hatte mich nach nach Miigs Tipp auch mal bei Lin's Ceramic Studio umgesehen.
      Jetzt weiß ich, was ich letztes Jahr geschenkt bekommen habe und habe dabei festgestellt,
      dass bis Ende August dort 8% Rabatt auf die Preise gegeben werden.
      Anlass: 30-jähriges Jubiläum
      Vielleicht interessiert es den einen oder die andere?
      Siehe: http://www.aurlia.com.tw/
    • Von KlausO
      Hallo,
      ein Geschäftskollege hat einen Beitrag über eine neue Teemaschine gefunden und mir gmail. Hier der Link zu Hersteller und vielleicht eure Erfahrungsberichte
      https://temial.vorwerk.de/teemaschine/
  • Neue Themen