Jump to content

Recommended Posts

Liebe Teefreunde,

ich bin total begeistert von meinem gestrigen Oolong Teekurs im Teahouse München. 
Wir waren acht TeilnehmerInnen und wer das Teahouse kennt kann sich vorstellen, wie kuschlig es dort war. 
Herr Merten, der Ladenbesitzer und Leiter des Kurses ist mit Leib und Seele dem Tee verfallen. Seit über 30 Jahren lernt er alles über Tee, dessen Zubereitung, Anbau und Verarbeitung. 
Verkostet wurden 36 Tees. 
Davon 30 Oolong (grüne und dunkle) und 6 PuErh. Der letzte davon war von 1960. 

IMG_8197.thumb.jpeg.92262dd5bdf9ba8e8a1a1f6b2bc0cedb.jpeg

Zwischen dem verkosten hat Herr Merten von seinen zahlreichen Reisen erzählt und Filme gezeigt wo die verschiedenen Verfahren und Schritte der Teeverarbeitung zu sehen waren. Der Hammer! Eigentlich dürfte man keine Tasse Tee mehr trinken ohne sie vorher entsprechend zu würdigen. Für mich ist jetzt viel mehr nachvollziehbar, warum es überhaupt Teezeremonien gibt. Er hat auch erzählt von einzelnen Bäumen, die mitten im Dschungel wachsen und nur zufällig entdeckt wurden und die über 1000 Jahre alt sind. (Pu Erh)

Die Tees die wir probiert haben waren sehr lecker und mir ist klar, dass ich mit grünen Oolongs nicht so viel anfangen kann. Er hat die erste Runde so aufgegossen wie es in Taiwan beim verkosten gemacht wird. Kochendes Wasser. Erste Runde 1 Minute Ziehzeit und alle nachfolgenden quasi direkt wieder abgegossen. Das werde ich auch mal ausprobieren.

IMG_8180.thumb.jpeg.6ec6c06bef96cdbe93496d17825f64b6.jpeg

Es war ziemlich viel Input und trotzdem keine Sekunde langweilig. Der ganze Kurs hat 6 Stunden gedauert und wenn wir noch Fragen gehabt hätten, wäre er auch noch ein oder zwei Stunden länger gegangen. Mein erster Grünteekurs bei ihm ging von 19:00 Uhr bis 2:30 Uhr. Deshalb habe ich diesmal den um 13:00 gewählt. 
Was soll ich sagen? Es war so toll und ich möchte im Frühjahr noch den speziellen Japan Grünteekurs besuchen. 
Und was mir noch ganz besonders gefallen hat war, dass ich in die Pu Erh Welt (er spricht es Pu A aus, wie es wohl auch in China ausgesprochen wird) eintauchen durfte. Sehr interessant. Da muss ich mich jetzt mal einlesen und ausprobieren. 
 


 

 

Noch ein paar Impressionen 

IMG_8185.thumb.jpeg.ac985965575ee167b2f2400e9316adac.jpeg
 

Die anderen Fotos sind wohl zu groß und deshalb kann ich sie nicht hochladen. 

Link to comment
vor 45 Minuten schrieb Manfred:

Vielen Dank für deinen schönen Beitrag.

Aber ich verstehe noch nicht, wie

und

 

zusammenpassen....

Das ausprobieren bezog sich auf die Art der Oolong Zubereitung. Ich habe den sonst immer etwas länger ziehen lassen. 

vor 45 Minuten schrieb miig:

Wooow, das sieht toll aus. Danke für den Bericht.

36 verkostete Tees?! Das ist eine enorme Anzahl. Klingt faszinierend, das scheint ja wirklich sehr liebevoll gemacht zu werden.

Ja. Da steckte viel Herzblut drin. 😊

Link to comment

Was ich vergessen habe zu erwähnen war die Verkostung von zwei Milky Oolong. Einmal ein echter, der eigentlich als Schneeflocken- Oolong bezeichnet wird, da er Frost abkriegen muss, aber nicht zu viel da er sonst Schaden nimmt, und einem Milky Oolong den die Europäer so haben wollen, der quasi mit Milchgeschmack besprüht wird. Während ersterer einfach nur weich/cremig schmeckt ohne den typischen Milchgeschmack, hätte man bei letzterem denken können es sei tatsächlich Milch. Allein das Wissen, dass der schöne natürliche Tee so künstlich verschandelt wurde, hat mir die Geschmacksnerven betäubt. Naja… wer’s braucht….. 😉

Danke Klaus. Ich weiß. Es sind aber eh nur zwei oder drei, die ich noch habe und der Aufwand ist mir zu groß. Trotzdem danke für den Tipp

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Teeblatt:

Liebe Teefreunde,

ich bin total begeistert von meinem gestrigen Oolong Teekurs im Teahouse München. 
Wir waren acht TeilnehmerInnen und wer das Teahouse kennt kann sich vorstellen, wie kuschlig es dort war. 

Ein sehr schöner Bericht, man kann deine Begeisterung wirklich rauslesen.

Das Teahouse kenne ich, einige der verkosteten Tees auch. Das ist wirklich eine umfangreiche Auswahl, die einen sehr guten Einblick in die Oolongwelt gibt.

Und herzlich willkommen auf der dunklen Seite von Oolong... traditionell verarbeitete und geröstete Tees sind viel facettenreicher und vielfältiger als die grünen Varianten, da kannst du beim weiteren Enddecken viel Spaß haben.

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb JanS:

Und herzlich willkommen auf der dunklen Seite von Oolong... traditionell verarbeitete und geröstete Tees sind viel facettenreicher und vielfältiger als die grünen Varianten, da kannst du beim weiteren Enddecken viel Spaß haben.

Es war wirklich toll. 
Ja, ich freue mich auf meine Teereise durch die Oolong-Welt. 

Link to comment

Wenn meine Geschmacksknospen den Traum zu Ende geträumt hätten, wäre mein Magen ins Jenseits abgewandert 😃 ich bin aber auch zimperlich was das betrifft..zum Glück gibt es auch es auch kleine Tassen.

Die Reportage hatte ich schon vor ein paar Wochen gesehen, fand das sehr interessant und heimelisch, wie der das so gemacht hat. :) kann mir richtig vorstellen, dass das bestimmt ein toller Event ist.

Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Teeblatt:

@tombazDu wirst bestimmt noch ganz viele tolle „Tee-Erfahrungen“ machen. Vielleicht magst du da auch drüber berichten. 

Das werd ich beizeiten gerne tun. Gestern war das ein wunderbarer Tie Guan Yin, eine "eiserne Göttin", ich bin schwer beeindruckt. Mag wohl auch am Ambiente gelegen sein, das Teehaus in Wien war sehr schön, mit Keramikausstellung, Vernissage und einer sehr netten Besitzerin. Mit über 30 Verkostungen wär ich wohl heillos überfordert gewesen :) . Immer eine schöne Zeit...wünscht dir Thomas

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...