TaoTeaKing

Fundstücke - Originell, Skurril, Absurd...

Empfohlene Beiträge

Ok ... hier haben wir einen Oolong der ein Pu-Erh-Tee sein will ... oder ne, umgekehrt ... oder...  ach...  :blink:



ShanTee-100g-250g-bg3.jpg



"Von Angehörigen des Shan-Volkes von wild wachsenden


Assamica-Teebäumen Nordthailands geernteter und


nach alter Tradition im Pu Er-Stil verarbeiteter Tee."



http://siam-tee.de/shop/shantee-wild-raw-pu-er/shantee-wilder-tee-raw-pu-er/



(Will mich über den Tee hier nicht lächerlich machen, schmeckt ja vielleicht sogar gut ... fand es nur einfach ein interessantes Fundstück) 



Habt ihr auch was interessantes, lustiges etc. Gefunden? Zeigt mal her  :rolleyes: 



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"(Will mich über den Tee hier nicht lächerlich machen, schmeckt ja vielleicht sogar gut ... fand es nur einfach ein interessantes Fundstück)"

 
"sich lächerlich machen", ist schon ein wenig was anderes als "sich lustig machen" ;)
 
Nimms mit Humor, ich will ja nicht unhöflich sein!
 
Stell Dir mal vor so ein Schnitzer passiert Dir bei einem Vorstellungsgespräch, Adieu schöner Job :D
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"(Will mich über den Tee hier nicht lächerlich machen, schmeckt ja vielleicht sogar gut ... fand es nur einfach ein interessantes Fundstück)"

 
"sich lächerlich machen", ist schon ein wenig was anderes als "sich lustig machen" ;)
 
Nimms mit Humor, ich will ja nicht unhöflich sein!
 
Stell Dir mal vor so ein Schnitzer passiert Dir bei einem Vorstellungsgespräch, Adieu schöner Job :D

Lieber Paul, ich habe schon beim lesen einiger älterer Beiträge bemerkt, dass du ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der deutschen Sprache bist. 

Ich finde das super, ich komme aus einer Schriftstellerfamilie und habe auch beruflich viel mit dem Schreiben zu tun... 

Ich finde es gut, dass du darauf hinweist ... vielen Dank. (ganz ohne Ironie oder Sarkasmus) 

Allerdings auch das ganz ohne Ironie: wenn ich in meinen Pausen oder Freizeit was in das Teeforum hacke über irgend einen Witz oder Teewitz oder Oolong Pu-erh --- dann denke ich weder groß über Groß Und kleinschreibung noch über Rächtschreibung oder richtige Formulierungen nach ... solange ich davon ausgehe, dass ich, mit dem was ich schreibe, zu meinen "lesern" durchgedrungen bin. Umgangssprachlich ist dieses sich "lächerlich machen" synonym mit "lustig machen" durchaus oft benutzt und verständlich ... ich hoffe ich muss jetzt nicht "Angst"  :yahoo:  haben dass ich in Zukunft hier bei jeder flapsigen nachlässigen Formulierung eine literaturkritische :angel:  Anmerkung bekomme?  :blush:

All the best (warum scheibe ich so viel dazu?!? Ach ja, ein Grund nicht weiter zu arbeiten ... :whistling: ... was ich jetzt gleich tun werde) 

PS: thema dieses Threads immer noch: Lustige, interessante, skurrile Fundstücke!!! 

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, wenn wir hier schon so literarisch unterwegs sind dann will ich auch was beisteuern, was eigentlich für die Zitatensammlung gedacht war, aber als Kuriosum fast besser aufgehoben ist:

"Valerie brachte Steinbock eigenhändig eine Tasse Tee. Das war mehr als eine Auszeichnung, das war eine Gunst! In der Art, wie eine Frau dieser Hausfrauenpflicht nachtkommt, liegt eine ganze Welt, und die Frauen wissen das sehr wohl. Daher ist es auch in interessantes Studium, dabei ihre Bewegungen, ihre Gesten, ihre Blicke, ihre Sprache zu beobachten.

Von der in kaltem Tone ausgesprochenen Frage: "Nehmen Sie Tee?" "Wünschen Sie Tee?" "Eine Tasse Tee?" bis zu dem gewaltigen Gedicht der vom Teetisch kommenden Odaliske, die dem Pascha ihres Herzens mit unterwürfiger Miene und zärtlich zitternder Stimme, mit Blicken voll wollüstiger Versprechungen eine Tasse Tee anbietet - aus dieser Skala der Nuancen im Benehmen könnte ein geschickter Psychologe alle Empfindungen des Weibes herausanalysieren, vom Widerwillen und der Gleichgültigkeit bis hin zu denGefühlen der dem Hippolyt ihre Liebe erklärenden Phädra.

Die Frauen können sich dabei ganz nach ihrem Willen geben: geringschätzig bis zur Beleidigung oder demütig bis ins Sklavenhafte des Orients."

Balzac - la cousine bette ("Tante Lisbeth").

Ach, ist das nicht schön? Ich hab ja wirklich herzlich gelacht. (Ironie an): Das waren halt noch Zeiten, als Männer noch Männer waren und Frauen noch brav Tee kochten. Besonders schön, wie das verklemmte Nachkriegsdeutschland sich in dem Wort "Hausfrauenpflicht" offenbart - im Original steht da nur "fonction". Auf das Risiko hin dass dieser Post hier aus dem Ruder läuft, für Interessierte noch die Vorlage.

En ce moment, Valérie apportait elle-même à Steinbock une tasse de thé. C’était plus qu’une distinction,  c’était  une  faveur.  Il  y  a,  dans  la manière  dont  une  femme  s’acquitte  de  cette
fonction, tout un langage ; mais les femmes le savent bien ; aussi est-ce une étude curieuse à faire que celle de leurs mouvements, de leurs gestes, de leurs regards, de leur ton, de leur ac-
cent, quand elles accomplissent cet acte de politesse  en  apparence  si  simple.  Depuis  la  demande : Prenez-vous du thé ? ― voulez-vous du thé ? ― Une tasse de thé ? ― froidement formu-
lée, et l’ordre d’en apporter donné à la nymphe qui  tient  l’urne,  jusqu’à  l’énorme  poëme  de l’Odalisque venant de la table à thé, la tasse à la main, jusqu’au pacha du cœur et la lui présen-
tant d’un air soumis, l’offrant d’une voix caressante, avec un regard plein de promesses voluptueuses, un physiologiste peut observer tous les sentiments féminins, depuis l’aversion, depuis
l’indifférence, jusqu’à la déclaration de Phèdre à Hippolyte. Les femmes peuvent là se faire, à volonté, méprisantes jusqu’à l’insulte, humbles jusqu’à l’esclavage de l’Orient.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...hänge gerade seit über einer Stunde im Blog von Siam-Tee fest und kann es allen Teebegeisterten und Wissensdurstigen nur empfehlen,

sich diesen näher anzusehen!

Tobias

Wow! Danke für den Rathschlag, lese den Pu-Erh Artikl grad... echt gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ... hier haben wir einen Oolong der ein Pu-Erh-Tee sein will ... oder ne, umgekehrt ... oder...  ach...  :blink:

ShanTee-100g-250g-bg3.jpg

"Von Angehörigen des Shan-Volkes von wild wachsenden

Assamica-Teebäumen Nordthailands geernteter und

nach alter Tradition im Pu Er-Stil verarbeiteter Tee."

http://siam-tee.de/shop/shantee-wild-raw-pu-er/shantee-wilder-tee-raw-pu-er/

(Will mich über den Tee hier nicht lächerlich machen, schmeckt ja vielleicht sogar gut ... fand es nur einfach ein interessantes Fundstück) 

Habt ihr auch was interessantes, lustiges etc. Gefunden? Zeigt mal her  :rolleyes: 

Also ich kann mich noch daran erinnern, wie wir die ersten Proben dieses Tees gegossen haben und darüber rätselten, was dass nun für ein Tee sei. Und da war noch keine Reede von Puerh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Von Angehörigen des Shan-Volkes von wild wachsenden

Assamica-Teebäumen Nordthailands geernteter und

nach alter Tradition im Pu Er-Stil verarbeiteter Tee."

dass der tee nach puerh art verarbeitet wird, wusste ich noch gar nicht, und T.K. wusste das wohl selber nicht. die beiden samples die ich kurz nach eröffnung des shops damals bekam, wurden mir zumindest nicht mit dieser bezeichnung angeboten, und sie wurde auch erst später zugefügt...

ah, krabbenhueter kann sich auch noch daran erinnern. ;)

bearbeitet von Key

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich nur Supertees dahabe, kann ich nicht das gesammte Spektrum an Möglicheiten entdecken.

Heute beim Grünteeforum hatten wir auch alte und Überlagerte Grüntees dabei, einfach nur um auch mal zu erkennen, wie diese sich benehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...habt ihr noch einen Rest von dem Tee?

gerade nachgesehen: hab noch "shan-oolong" hier, wenn auch nur wenig. hab dabei auch noch mehrere oolongs aus thailand gefunden. müsste ich, so zeit und ruhe da sind, mal wieder probieren.

 

Heute beim Grünteeforum hatten wir auch alte und Überlagerte Grüntees dabei, einfach nur um auch mal zu erkennen, wie diese sich benehmen.

davon lernt man oft mehr als man denkt, denn man kann dann verlorenes oder überlagertes aroma von feinem aroma unterscheiden lernen.

was ist das für ein treffen bzgl. grüntees gewesen?

bearbeitet von Key

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lustiger Zufall, habe heute Abend u.a. einen letztjährigen Anxi Bai Cha probiert,

der ist nun knapp 1.5 Jahre alt,

um zu schauen, wie's um seine Entwicklung steht, da das bei dem Tee

ja auch mal ein Thema war.

Vom Resultat bin ich sehr begeistert,

er ist zwar leichter geworden, aber betont auf diese Weise

deutlicher

seine Filigraninät und Süsse.


NACHTRAG: Oh Mist, ich hab gedacht ich befinde mich im

"Welcher Tee trübt euer Tässchen ..." Thema.  :lol:

Liege etwas müde mit dem Smartphone auf der Couch, da kann man schon mal die Übersicht verlieren.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...da scheint jemand nah an den Produzenten zu sein!

Mhm, irgendwie gefällt mir der Pu Erh Artikel doch nicht so gut, jetzt wo ich ihn ganz durch hab klingt, nach all dem was ich gelesen habe, in verschiedenen Quellen über die letzten 2 Wochen (und das war ist relativ viel) ein wenig verdreht... bzw. in Ansätzen nach ~ gefährlichem Halbwissen.

(Zitat: Typisch für Erzeuger von Pu Erh Tee ist die Herstellung und der Vertrieb beider Varianten, wobei logisch jeder Pu Erh Tee zunächst in der rohen Form vorliegt und jeder sheng Pu Erh Tee im Laufe der Jahre zu einem shu Pu Erh Tee reifen wird.)

Aber auf de anderen Seite ist das ganz gut, denn so merke ich, das bei mir selbst alles noch viel mehr gefärliches Halbwissen ist... vielleicht ist ja alles in dem Artikel richtig und alles andere nicht so richtig?! Who knows... who knows...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gerade nachgesehen: hab noch "shan-oolong" hier, wenn auch nur wenig. hab dabei auch noch mehrere oolongs aus thailand gefunden. müsste ich, so zeit und ruhe da sind, mal wieder probieren. davon lernt man oft mehr als man denkt, denn man kann dann verlorenes oder überlagertes aroma von feinem aroma unterscheiden lernen.was ist das für ein treffen bzgl. grüntees gewesen?

Gestern war im Berliner Teesalon ein Grünteeseminar.

Da gabs dann in vier Runden je 8 Grüntees zum Probieren und vergleichen.

Dabei ist im Vordergrund die direkte Konfrontation mit gleichen Bedingungen, also 2g mit heißem Wasser, bei den 2 Runden Japanern etwas temperiert, und dann stehen lassen ohne abgießen ...

Und dann kann man mit dem Löffel abnehmen.

Ja, es war schon anstrengend und erstaunlich interessant...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok ... hier haben wir einen Oolong der ein Pu-Erh-Tee sein will ... oder ne, umgekehrt ... oder...  ach...  :blink:

(Will mich über den Tee hier nicht lächerlich machen, schmeckt ja vielleicht sogar gut ... fand es nur einfach ein interessantes Fundstück) 

Dieser Tee ist kein Kuriosum, höchstens, dass er mit 80°C gebrüht, wie ein dunkler Oolong schmeckt und mit 90°C gebrüht, ehr wie ein PuErh.

 

Was wieder mal beweist, dass man Dinge, die man nicht kennt, gern ins Lächerliche zieht oder zumindest komisch findet.

 

Schreiben wir das mal der Torheit der Jugend zu. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Charyu

Ich habe mich weder über den Tee lustig gemacht (sondern nur die Beschreibung im Zusammenhang mit Pu-Erh als interessant hervorgehoben)

noch bin ich noch in irgend einer Weise "Jugendlich" (leider nicht). Aber never mind :-)

Ps: Ich bin grundsätzlich zu 100 % neugierig, experimentierfreudig und so gut wie nie von dem "Was der Bauer nicht kennt das fret er nicht Syndrom betroffen."

Deine "Kritik" (auch wenns ja Spaß ist offensichtlich) hat schon ein wenig meinen Stolz verletzt ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr als Tee-Freaks werdet ihn sicher schon lange kennen, ich bin erst vor kurzem auf die Existenz des "Jadequells" aufmerksam geworden ... 


In meinen Augen: EiN MONSTER  :o  ... schon etwas skurril wenn ich mir vorstelle bei jemandem zu Gast zu sein, der mir, mit Hilfe eines Boardcomputers,


einen Tee zubereitet... 



Jadequell-schwarz-Geschirr-Web.jpg



---> Wobei ich auch hier es nicht als kompletten Quatsch darstellen möchte, für Messen oder edel-Gastronomie etc. sicher interessant ... aber welche wohlhabende Einzellperson oder Familie ruiniert sich mit so einem Teil die schöne Stimmung beim Tee trinken?!  :rolleyes:




Hat jemand von euch so ein Teil zuhause?!  :whistling:



PS: die Tees die man bei Jadequell bestellen kann, sollen allerdings, wie ich irgendwo mal gelesen habe, ziemlich großartig sein  :mellow:

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden