Joaquin

Teezui 2014 - Ein Augenzeugenbericht in Teilen - Teil 1

Empfohlene Beiträge

Da die Teezui 2014 ja im Gegensatz zur Teezui 2013 förmlich explodiert ist und wir es mit der doppelten Anzahl an Teilnehmern zu tun hatten, werde ich es hier kaum schaffen, einen Bericht in einen oder ein paar Beiträgen zu verfassen. Wer hätte mit einem solchen Andrang gerechnet, als uns Gero seinerzeit zu sich einlud? Ja was waren das noch für Zeiten, aber ich schweife zu sehr in die Vergangenheit ab. Und dieses Jahr?

Paul bot sich unerwartet als Gastgeber an. Paul? Ist das nicht dieser Hardcore-Pu-Erh-ist? Ein Dunkler sozusagen. Recht kernig möchte man meinen, wenn man ihn ab und hier ließt. Aber wie jeder auch weiß, hinter jedernharten Schale verbirgt sich ein weicher Kern. Mhhhh. Ach ja, ich wollte ja über Paul schreiben und nicht über mich ;)

Also dieser Paul lud uns alle bei sich ein. Irgend so ein Atelier oder Werkstatt sollte es sein. Ausreichend Platz sollte auch vorhanden sein und Campen sei dort auch möglich. Also so eine Halle mit ein bisschen Grün drum herum. Erfreulicherweise kümmerte er sich bei mir um eine recht preiswerte Unterkunft. Wohl um meine starke, spanische Religiosität wissend, dann auch bei sehr gläubigen Menschen. OK, es war nicht ganz meine Konfession, aber mehr kann man hier in Nordhessen halt auch nicht erwarten. So zog ich mit einem ebenso geistlichen Teekenner in eine Gartnehütte für das Wochenende. Gartenhütte klingt viel bescheidener als es dies tatsächlich war. Küche, Fernsehen, Dusche, Heizung usw. Alles da, sogar eine direkte Bahnanbindung. Um genauer zu sein, gerade mal fünf bis acht Meter zu den Gleisen. Gut das Wochenende war, denn als ich mich dort noch am Freitag häuslich niederließ, fuhr ein Güterzug vorbei und DAS WAR VERDAMMT LAUUUUUUUUT.

Ansonsten coole Sache, tolle Gastgeber und auch nicht wirklich weit entfernt von dieser so genannten Werkstatt.

Nachdem ich ein paar Gastgeschenke besorgt hatte, macht ich mich auf den Weg zu dieser Werkstatt. Wie spät war es? 13.00 Uhr oder 14.00 Uhr? Wohl gerade recht um nicht der erste dort zu sein. Sonst heißt es noch, schau mal der Admin macht hier den Streber und will kontrollieren wer wann kommt. Also schöööööön Zeit gelassen. Voll bepackt mit Geschenken, Fotokamera, Videokamera und ein herrliches Wetter, welches mich den Weg an der Fulda entlang führte. Dank modernster Technik, einem Smartphone mit Kartenansicht, kein Problem. Nur was hilft die beste Technik, wenn der Bediener zu dumm ist diese zu bedienen und einfachste Zeichen auf digitalen Karten korrekt zu deuten?

Nachdem ich einige Kilometer an der Fulda entlang gegangen war, bemerkt ich, dass die in der Kartenapp eingezeichnete Linie über die Fulda, keinen physikalischen Weg darstellen sollte. So konnte ich dann, mit dem wenig Gepäck was ich hatte, wieder einen gesunden Fußmarsch zurück gehen. Erwähnte ich, dass ich tolles, warmes, nein, heißes Wetter für diesen Marsch hatte?

Macht ja nichts, wer da Stundenlang durch die Gegend irrt, wird dann wenigstens auf zahlreiche Teezui-Teilnehmer stoßen. Hauptsache nicht der Erste. Schaut ja wie gesagt aus, wie so ein blöder Streber.

Dann irgendwann kam ich tatsächlich an diese Werkstatt an. Völlig dehydriert und völlig am Glühen. Man bedenke, ich bin auch Musiker und somit Künstler. Menschen schwitzen, Frauen transpirieren, aber wir Künstler, wir glühen angesichts unserer Arbeit.

Das kleine Grün war dann doch etwas üppiger als erwartet und als ich dann hier dem Weg zum Atelier folgte, wurde ich auch schon lauthals begrüßt. Nicht etwa von Paul, wie man es annehmen möchte oder von den zahlreichen anderen Teilnehmern, sondern von Pauls Hund. Dieser meinte es jedoch mit seinem Gebelle nett und er freute sich sichtlich, mich begrüßen zu dürfen. Kurze Zeit sah ich Paul, der sich sicherlich fragte, was denn das für ein langhaariger Typ sei, der da auf ihn zu trottete.

Ich also noch voll am "glühen" und durstig, folgte dann Paul in sein Atelier. Hitze draußen, ich, erwähnte ich das schon?, am glühen und dann ein geschlossenes Atelier. Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache, ich will keinen heißen Tee, ich will Wasser. Nur Wasser und das in Mengen. Ich hatte das Gefühl, der Einstieg mit Paul, war mir hier nicht besonders gut gelungen, aber ich musste hier erst einmal wieder auf Normaltemperatur gebracht werden und erst einmal vernünftig zu Luft kommen. Gut das ich dank meiner sportlichen Vergangenheit, in den letzten Jahren mich streng und zivilisiert ernährt habe und es somit konsequent geschafft habe, unter der dreistelligen Kilogramm Marke zu bleiben. So konnte ich schnell wieder zu Kräften kommen und so Stück für Stück mit Paul ins Gespräch kommen. Hier galt es ja das Eis zu brechen und überhaupt, warum bin ich hier nach dem zu späten los gehen, Umwege laufen und so, der erste bei Paul?

Also Leute, hier will ich doch mal ein wenig an eure Disziplin erinnern. So darf das bei der nächsten Teezui aber nicht ablaufen. Jetzt war ich doch der Zu-Früh-Kommen-Streber. Nenene. Naja, so ganz richtig ist das nicht. Wie mir Paul erzählte, hat es da doch ein Mitglied gegeben der mich bei weitem getopt hatte. Dieser einer, hatte sich ein wenig im Datum vertan und war sage und schreibe, eine komplette Woche vorher bei Paul gewesen. Nicht wirklich tragisch denn wenn man die Leidenschaft für Tee und besonders für die dunklen Gefilden des Tees teilt, dann kann man auch so eine gute Zeit bei ihm verbringen, was sie dann auch eine Woche zuvor getan haben.

Aber mit mir wusste wohl Paul nicht so viel anzufangen. Da war dieser Admin aus des Teeforum da und tat nichts anderes, als Wasser zu trinken. Paul dachte sich wohl auch, ab jetzt kann es ja nur noch aufwärts gehen :P

Um dann so ein wenig das Eis zu brechen, zeigte er mir die Teekeramiken von Andrzej Bero, welche auf einer schönen alten Werkbank ausgestellt waren. Es dauerte auch nicht lange und schon sicherte ich mir ein besonders schönes Stück. Hat ja auch seine Vorteile, wenn man der Erste am Ort des Geschehens ist :D

gallery_3_186_983659.jpg

 

gallery_3_186_1107169.jpg

 

gallery_3_186_272772.jpg

 

gallery_3_186_270639.jpg

 

gallery_3_186_114362.jpg

 

gallery_3_186_442906.jpg

 

gallery_3_186_610497.jpg

 

Und im folgenden Bild seht ihr "mein Schatz". Genau so eine wollte ich schon immer haben und genau die war es dann auch.
 
gallery_3_186_700986.jpg

 

Na, ist sie nicht schön? Macht die nicht eine tolle Figur? Eigentlich ist alles andere nur Beiwerk.
 
Wie?
 
Ihr wisst nicht welche ich meine?
 
Ja dann schaut euch mal nochmal das folgende Bild an und ihr wisst dann schon welche ich meine...
 

gallery_3_59_971394.jpg

 

Ende des ersten Teils.

Mehr zur Teezui 2014:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit mir auch jeder meinem Augenzeugenbericht glaubt und meinen Erlebnissen vor Ort keine Lügen schimpft, reiche ich hier gerne noch ein Bild nach. Hier könnt ihr meine Übernachtungsstätte in Form eines Gartenhäuschens sehen, welches äußerst üppig und komfortabel gestaltet war.

gallery_3_186_1185971.jpg

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, nein, eine Woche zu früh!  :lol:


Gut, das hätte nächstes Jahr wohl auch ganz gut wieder passieren können,  :D


wenn nicht Klaus oder Stövchen war das doch, da mal nachgerechnet hätte.  :thumbup:



Ich hoffe es kommt noch was über Erdbeersahne Tee.  ^_^


Ansonsten schöner Bericht!  :thumbup:


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Na dann mal alles rein hier, was so auf der Teezui 7 abläuft
    • Von Joaquin
      Heute geht es los, die Teezui 6 darf beginnen und hier kann nun jeder Teilnehmer alles zu den Tees, Teeutensilien, Räumen, Schnapsleichen usw. einstellen. Bitte beachtet das Persönlichkeitsrecht, falls ihr hier Fotos einstellt wo Personen zu erkennen sind.
    • Von Joaquin
      Die Teezui 7 findet in Kassel, am Freitag den 21.06.2019 und Samstag den 22.06.2019, statt. Um die Kosten zu decken wird eine Tagesgebühr von 10,- Euro erhoben.
      Der genaue Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Nordshausen, in der Korbacher Str. 235, 34132 Kassel.
      Wer Interesse hat, schreibt hier einen Beitrag mit den Tagen an denen er/sie teilnehmen möchte.
      Die bisherigen Voranmeldungen sind wie folgt:
      Ann doumer Joaquin miig Paul teekontorkiel TeeStövchen Tobias82
    • Von Joaquin
      Teezui 6
      Teezui 6 - Augenzeugensammelthema Teezui 6 – Interview mit Joaquin Teezui 5
      Teezui 5 - Interview mit DrunkenMonkey Teezui 5 - Interview mit Sebastian Teezui 5 - Interview mit Teelix Teezui 5 - Interview mit Nasenpapst Teezui 5 - Interview mit Ann Teezui 5 - Interview mit Pazuzu Teezui 5 - Interview mit HardwareShinobi  
      Teezui 4
      Teezui 4 - Ein Augenzeugenbericht Teezui 4 Videotagebuch Teezui 4 - Interview mit Tobias82 Teezui 4 - Interview mit Stephanie Teezui 4 - Interview mit Rene Teezui 4 - Interview mit Tee Kontor Kiel Teezui 2016 Live Bilder und Album:
      Teezui 2015
      Teezui 2015 - Ein Augenzeugenbericht Teezui 2015 - Auftakt und Chá Dào Teezui 2015: Interview mit Geroha Teezui 2015: Interview mit Anima Templi Teezui 2015: Interview mit Gerhard M. Thamm vom Chá Dào – China Tea & Art Teezui 2015 - Chá Dào – China Tea & Art Teezui 2015 - Ein kleiner Nachtrag Bilder und Album:
      Teezui 2014
      Eindrücke zum Event:
      Teezui 2014 - Ein Augenzeugenbericht in Teilen - Teil 1 Teezui 2014 - Von Kunst und dem Teestein - Teil 2 Teezui 2014 - Mahlzeit - Teil 3 Teezui 2014 - Bürgermeinungen - Teil 4 Teezui 2014 - Rundgang durch Rotenburg an der Fulda - Teil 5 Teezui 2014 - Die Jadequell Teestation und Jadequell Tees Teezui 2014 - Ein kleiner Nachtrag Interviews mit Teekennern:
      Teezui 2014 - Interview mit Soltrok (von Teefreund zu Teefreund) Teezui 2014 - Interview mit Recorim (von Teefreund zu Teefreund) Teezui 2014 - Interview mit Christian Menné von Chenshi China Tee (von Teefreund zu Teefreund) TeeTalk Test: Jadequell Teestation von Jadequell Bilder und Album:
      Teeverköstigungen:
      teetreffen 2014 Blütenlese  
      Teezui 2013
      Das Teewochenende mit Tee-Verkostung, Gong Fu Cha, Alkohol und vieles mehr
    • Von Joaquin
      Das Forenmitglied Cony zeigte uns schon auf der Teezui 2013 erste Bilder der Jadequell Teestation. Im vergangenem Jahr, auf der Teezui 2014 brachte sie dann persönlich diese mit und alle waren recht begeistert von diesem Stück Technik.
      Schon am Freitag demonstrierte Conny, wie die Jadeuquell Station funktioniert.

       

       

       

       
      Dabei probierten wir aus ihren Tees den Grüntee Frühligstau.  
       
       
       
      Und den Schwarztee Keemun Goldknospe.

       

       
      Auch die anderen Tees aus ihrem Sortiment, wurden noch später verköstigt.  
       
       
       
       

       

       

       
      Auch andere Mitglieder durften die Jadequell Teestation auf Herz und Nieren Testen. Das Ergebnis dieses Tests und das Interview mit Conny, folgt in Kürze
  • Neue Themen