Zum Inhalt springen

Teezui - Die Tee-Convention

Die Tee-Convention und alljährliches TeeTalk Treffen, kurz Teezui.


116 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 5,1Tsd Aufrufe
  1. Teezui 1 2

    • 28 Antworten
    • 2,8Tsd Aufrufe
  2. Teezui 2021

    • 1 Antwort
    • 3Tsd Aufrufe
  3. Anmeldungen zur Teezui 8 in Kassel 1 2

    • 39 Antworten
    • 11,7Tsd Aufrufe
  4. Teezui 8 - Termin steht fest

    • 3 Antworten
    • 2,5Tsd Aufrufe
  5. Teezui 7 - Augenzeugensammelthema 1 2

    • 34 Antworten
    • 7,7Tsd Aufrufe
  6. Anmeldungen für die Teezui 7 in Kassel 1 2 3 4

    • 89 Antworten
    • 17,8Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1,5Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1,5Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 504 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1Tsd Aufrufe
  7. Teezui 6 - Interview mit Joaquin

    • 0 Antworten
    • 1,7Tsd Aufrufe
  8. Teezui 6 - Augenzeugensammelthema 1 2

    • 38 Antworten
    • 9,1Tsd Aufrufe
  9. Anmeldungen für die Teezui 6 in Kassel 1 2 3 4

    • 92 Antworten
    • 14,6Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1,3Tsd Aufrufe
  10. Teezui 5 - Interview mit Ann

    • 1 Antwort
    • 1,5Tsd Aufrufe
  11. Teezui 5 - Interview mit Pazuzu

    • 0 Antworten
    • 1,3Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1,4Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 474 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1Tsd Aufrufe
    • 32 Antworten
    • 7,7Tsd Aufrufe
  12. Änderung des Dauertermines für die Teezui

    • 13 Antworten
    • 2,6Tsd Aufrufe
    • 120 Antworten
    • 19,9Tsd Aufrufe
  13. Teezui 5 - Interview mit Teelix

    • 14 Antworten
    • 2,8Tsd Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1,9Tsd Aufrufe


  • Beiträge

    • Soooo, ein kleines Update: Postbote war da und die Pflänzchen sind schon alle ein/umgetopft: Insgesammt 4X Camellia sinensis; 8X Citrus hystrix => hat sich gelohnt, jetzt nur noch alle durchkriegen👍
    • Hah, ich erinnere mich an Musik-Beiträge deinerseits ... fällt definitiv nicht in die Kategorie: "Beschauliche, in sich gekehrte Tee-Meditationsmusik" 😅 Da haben die Metal-Jungs bestimmt ordentlich geguckt! 😅  Ich hoffe du hast keine Verwarnung gekriegt wegen verweichlichtem Verhalten. 😁😋
    • Seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer eines Tetsubins von Iwachu. Finanziell hat es leider nur zu einem Kessel aus der industriellen Fertigung der Firma gereicht (modernes Gussverfahren). Optisch gefällt er mir sehr gut: Ich dachte eigentlich, mich ausführlich erkundigt zu haben aber nach noch mehr Lesen bin ich inzwischen eher etwas verunsichert. Daher habe ich zwei Fragen an die Tetsubin-Benutzer unter Euch. Bei der Inbetriebnahme und Benutzung hielt und halte ich mich streng an die beiliegende Anleitung, die im Grunde dem Bekannten entspricht: nach Ankunft mehrmals mit Wasser befüllt, einige Zeit gekocht, Wasser gewechselt, wohl vier, fünf Male. Auch danach habe ich die Erste Füllung weggegossen, neu aufgekocht, dann erst den Tee aufgegossen (wird für die ersten zwei Wochen geraten). Zum Schluss Restwasser aufgekocht, Kessel durchgewärmt, Wasser gründlich abgiessen, Deckel ab: trocknen lassen. Ich habe sehr darauf geachtet, dass auch in der Tülle, etc. kein Wasser stehen bleibt. Innen sieht er nach einer Woche täglich mehrmaliger Benutzung zurzeit so aus: Ist das so normal oder doch ein bisschen viel Rost? Wenn ich mir den - offenbar ja auch gebrauchten - Tetsubin anschaue, den Akira Hojo in seinem Video zeigt, wird mir doch etwas mulmig... Das führt mich direkt zur zweiten Frage: er schreibt unter Punkt F. Non handmade cast-iron kettles , dass die industriell gegossenen nicht durch eine Art zweiten Brand über Holzkohle "aktiviert" werden, wie die handwerklich hergestellten Tetsubin und daher auch keine Veränderung (Verbesserung) des darin gekochten Wassers zu erwarten ist (The non hand-made kettle is not activated in charcoal fire and therefore it does not change the taste of water). Bedeutet das, dass ich geschmackstechnisch dann auch bei meinem Edelstahwasserkocher hätte bleiben können? Dann hätte ich in der Tat mit Zitronen gehandelt...  
    • Die diesjährige Festivalsaison ist für mich zu Ende gegangen. Sehr schönes Wetter und hervorragende Musik, so darf es nächstes Jahr weitergehen. Auf dem Wacken konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe nach dem Frühstück Tee zubereitet. Der ganze Prozess lässt sich optimieren, hat so aber schon erstaunlich gut funktioniert.  
    • 2022 Sencha Saekari von Yutaka-Tee. Hübsches Blatt mit langen, relativ intakten Blättern, hübsch. Ein schöner Asamushi, der recht breit und präsent ist. Kein super-zartgliedriger Tee, sondern ein fülliger mit Hühnerbrühe-Charakter. @SoGen würde den wahrscheinlich ziemlich ordinär finden, was in dem Fall ein Qualitätsmerkmal ist   Aber noch kein Umamibomber, durchaus auch noch leichtere und Fruchtnoten. Entwicklung über meine üblichen 4 Aufgüsse ist auch gut. Wie mit den anderen Yutaka-Tees, die ich hatte, bin ich sehr zufrieden mit diesem.
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...