Teezui - Die Tee-Convention

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Tee-Convention und alljährliches TeeTalk Treffen, kurz Teezui.

101 Themen in diesem Forum

    • 2 Antworten
    • 1.000 Aufrufe
  1. Teezui 2014 - Mahlzeit - Teil 3

    • 6 Antworten
    • 1.296 Aufrufe
  2. Hello, my name is ...

    • 14 Antworten
    • 1.618 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.170 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.182 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 943 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 1.721 Aufrufe
    • 52 Antworten
    • 2.596 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.310 Aufrufe
  3. Wann soll die Teezui in Zukunft stattfinden?

    • 14 Antworten
    • 1.204 Aufrufe
    • 37 Antworten
    • 2.634 Aufrufe
    • 36 Antworten
    • 3.587 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1.695 Aufrufe
    • 26 Antworten
    • 1.967 Aufrufe
    • 186 Antworten
    • 9.361 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 675 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 597 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 372 Aufrufe
    • 28 Antworten
    • 1.563 Aufrufe
    • 30 Antworten
    • 2.255 Aufrufe
  4. Teezui-News: Teezui 2014

    • 0 Antworten
    • 486 Aufrufe
  5. Teezui-News: Teezui 2013

    • 0 Antworten
    • 459 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 457 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 472 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 3.795 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Hehe - ja, Petr hat glaub nur einen einzigen Shu im Sortiment. Das ist auch nicht so seins. Aber dieser ist es nicht Und ach, mit den Proben sollte man sich auch nicht zu viel Streß machen. Es soll ja noch ein Vergnügen bereiten, die ganze Sache. Meine kannst du guten Gewissens dann trinken, wenn die Lust da ist. Kaan Streß
    • @miig Haha, siehste mal, da hat mich Greenhorn der Eindruck doch nicht getrügt. Bisher kenne ich Shu als dunkle, dicke Suppe und dieser hier war so leicht. Und versteckte Qualitäten hat er auch. Jedenfalls war es ein schöner Sonntag. Ich weiss, Proben darf man nicht so lange warten lassen. Es ist oft eine Crux, da ich mich den Tees dann gebührend widmen möchte und nicht immer ist einem nach Neuem. Das kennen hier ja wohl auch andere. Jedenfalls lustig, während @Tobias82 auf Grünteepfaden wandelt, taste ich nach längerer Zeit mal wieder Richtung Pu.
    • Tsuyu Hikari Sencha aus Hoshino (Fukuoka).
      Kräftiges "Kraut", definitiv kein Alltags-Sencha.  .... starkes Umami-Aroma mit einer relativ leichten grasig/herben Note im Abgang. Dieser Sencha ist sicherlich kein "Leichtgewicht" und ich werde ihn demnächst in einer kleineren Kyusu zubereiten, denn die über 160ml in der Schale haben mich ein wenig überfordert. Vielleicht sollte ich auch die Dosierung ein wenig reduzieren.
    • Mag sein, dass der gezeigte tatsächlich ein ungefährlicher Pilz ist. Aber mir wäre es viel zu heikel, als Laie makroskopisch einen Pilz aus Asien mit einem in MItteleuropa aufgetretenen zu vergleichen und weil beide weiß und nicht gelb sind dann zu sagen: "Ein Händler hat Pilz A auf seiner Ware für unbedenklich erklärt, daher ist es auch der Pilz B, der sich hier gebildet hat." "Dürfte", wäre mir persönlich schon viel zu riskant. Man kann es eben im getrockneten Tee nicht sehen, wie weiter der Pilz sich ausgebreitet und den Tee befallen hat. Man sieht i. d. R. nicht den eigentlichen Pilz, bzw. das Myzel, sondern nur die Sporenträger, die der Pilz zur Fortpflanzung bildet. Vor (unsichtbarem) Schimmel in Gewürzen, vielleicht als Analogie zu getrockneten Teeblättern, wurde z.B zuletzt auch immer wieder mal in den Medien gewarnt. Bitte entschuldigt, wenn ich für meine Verhältnisse viel zu dem Thema schreibe und mich auch mehrfach wiederhole. Ich hab nur schon zu oft auf Halb-/Unwissen basierendes leichtsinniges Verhalten im Umgang mit diversen Pilzen erlebt und habe das Gefühl, zumindest versuchen zu müssen, davor zu warnen. Aber das soll jetzt dann auch der letzte Beitrag meinerseits dazu gewesen sein. Letztlich darf natürlich jedeR wie er oder sie will mit der eigenen Gesundheit spielen, um ein paar Euro zu sparen.
    • Ah, das ist schön, dass er dir geschmeckt hat, liebe @Raku. Tatsächlich ist da ein Mißverständnis aufgetreten - er heißt zwar Xiaoshu, aber es ist ein Sheng. Das Xiaoshu ist ein Teil des Namens. Was es bedeutet, weiß ich grade nicht - aber mit Shupu hat es definitiv nix zu tun!
  • Themen