Empfohlene Beiträge

Ich zwar nicht, aber oft ist in solchen Tütchen Oolong: Tie Guan Yin oder Felsentee.


Gibt aber auch welche mit z.B. Schwarz- (resp. Rot-) Tee, wie es auch 


in diesem Fall zu sein scheint. Irgend ein Broken wie es aussieht.


Hihi, interessiert mich auch was es ganz genau ist, dachte ja an Keemun,


ist es aber wahrscheinlich nicht (Blattverarbeitung kommt mir


ein bisschen anders vor).


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das ist schwarzer Tee ich vermute es ist Jin Jun Mei aber zu 100% weiß ich es nicht. Hab mal nach der OS 35 ... Nummer gesucht und auch nur unschlüssige Infos über Google bekommen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also dass es kein JJM ist kann man leicht an dem wenigen Tee selbst erkennen,


der auf dem Foto sichtbar ist - bei deinem Tee sieht man ganz klar Teeblätter,


JJM hingegen besteht nicht aus Blättern, sondern aus Sprossen.


Es gibt nebenbei bemerkt echt eigentlich keinen Rottee, der von JJM weiter entfernt ist,  :lol: 


allein schon vom Pflückgut her (JJM die kleinsten Sprossen, LS die grössten und ältesten noch verwendbaren Blätter).


Obwohl dass es LS ist erkenn ich an den sichtbaren Teeblättern auch nicht.


Sind alle Blätter so klein zerbrochen (broken)?



Aber interessanter (sofern es auch wirklich LS ist): Schmeckt er sehr speckig/rauchig?


Warum ich frage: Chashi hatte mal berichtet, dass die LS Export Versionen


wesentlich stärker beräuchert sind als jene für den inländischen Markt.


Insofern hast du da vielleicht trotzdem einen interessanten Tee.


bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lapsang Souchong Tee?

Edit: Jep, das ist er. Schriftzeichen passen auch (in einem der Produktbilder):

http://www.aliexpress.com/store/product/The-old-wuyi-black-tea-Lapsang-souchong-paulownia-shut-Black-tea-The-gift-of-tea-china/1041666_1603156450.html

Durch Eddie Yo's Link auf www.aliexpress.com habe ich mir nur mal die Pu Erh Tea Raw angeschaut. Für alle die schon beim DragonTeaHous weiche Knie bekommen sollte das lieber nicht lesen bzw. anschauen. :blush:

Ich ergänze mal diese masochistische Liste:

http://www.aliexpress.com/store/all-wholesale-products/215539.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.12.2012 um 10:11 schrieb Ouwensi:

Ich habe gerade ein Paket Puerh Tee aus Yunnan (Südchina) beim Zoll in Hannover liegen im Kaufwert von ca. 130 Euro. Die haben sehr lange recherchiert und mir nun mitgeteilt, dass laut EU-Verordnung Tee GAR NICHT importiert werden darf (dabei geht es um eine Pestizidverordnung, siehe auch den Beitrag von Julién vom 13.11.), sofern ich nicht im Vorfeld irgendeine Ausnahmegenehmigung besorge. Das gilt auch für den Privatverbrauch. Da muss ich wohl gegenüber einem Amt für Lebensmittelsicherheit oder so nachweisen, dass die Tees keine Pestizide beinhalten. Kurz: der Tee kommt in die Tonne oder muss zurückgeschickt werden.

Also ich weiß nicht.. Kann das wirklich stimmen ?

Dass Tee GAR NICHT importiert werden darf ? Wie machen das dann die ganzen Teehändler, die chinesische Tees verkaufen ?

ich überlege seit einiger Zeit mir mal eine Lieferung von yunnansourcing zu gönnen und habe deswegen heute selbst beim Zoll angerufen (Haupt Info TelefonNummer des deutschen Zolls (zoll.de) für Privatleute).

Ich habe gefragt ob ich irgendwas bei der Einfuhr von "Tee aus China" beachten muss wegen der Menge oder Pestiziden (ausdrücklich nachgefragt) und es hieß:

Als Privatmensch muss man GAR NICHTS beachten, man kann einfach Tee aus China bestellen, er wird nicht auf Pestizide untersucht oder auf Schimmel und man muss keine Nachweise erbringen.

Nur gewerblich muss man das ganze anmelden und wegen Pesitiziden Nachweise bringen, dazu muss der Tee dann auf Schimmel getestet werden, was man selbst bezahlen muss.

Als ungefähre Grenze ab welcher Menge Tee nicht mehr für den Privatgebrauch betrachtet wird, wurde mir rund 1 kg gennant.

Mit 100-200g wäre es absolut gar kein Problem den Tee für den Privatgebrauch zu bestellen und der Zoll interessiert sich bei Privatleuten nicht für Pestizide.

Als ich meinte dass ich mit 2 Pu Ehr Fladen a 357g ja schon bei 700g wäre meinte der Zollmensch nur das ist Ausgelegungssache der Zollbeamten, da gibt es kein genaues Gewicht. Sobald der Zoll ein Paket für gewerbliche Zwecke geeignet betrachtet kann er eine Schimmeluntersuchung und Pestizidnachweise verlangen.

Irgendwie widerspricht sich hier doch einiges..  Zwei Zollämter lassen laut Forum auch geringe Mengen GAR NICHT durch und sagen, dass er nicht imporitert werden darf, die Auskunft des Zolls sagt das Gegenteil, und andere bestellen seit Jahren ohne Probleme (ich sehe hier soweit nur Privatgebrauch um die 170 Euro und ca. 700g maximal)

 

Wie sieht das denn nun wirklich aus ?

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da musst Du mal im Forum suchen, da gabs schon einiges an  Erfahrungen. Meist gehen die Lieferungen jedoch durch, auch wenn man ab und zu das Packet beim Zoll abholen muss. Habe hier erst einen Fall mitbekommen, in dem eine etwas grössere Lieferung zurückgesendet wurde.

 

Hier war das:

https://www.teetalk.de/forums/topic/4938-darf-dir-eine-tee-lieferung-verweigert-werden/#comment-61915

bearbeitet von Terrakotta-Krieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nach kurzem Überlegen bleibt eigtl. nur noch die folgende Erkenntnis:

10 % werden egal ob privat oder gewerblich herausgezogen wenn aus der Rechnung ersichtlich ist, dass es sich um Tee aus China handelt um auf Pestizidrückstände kontrolliert zur werden neben der Pflanzenbeschau.

Bei den restlichen 90 % hat man einfach Glück dass es durch geht.

Bei diesen 10 % wird dann der Käufer herbestellt und nach entsprechenden Nachweisen gefragt. Liegen diese nicht vor wird wohl entweder Vernichtung oder Rücksendung durchgeführt falls man die Kosten für eine entsprechende Untersuchung nicht selbst tragen will oder keine Nachweise vorliegen für EU taugliche Screening Tests, auf jeden Fall bekommt man den Tee nicht einfach ausgehändigt.

Gewerbebetriebende müssen IMMER Nachweise vorlegen und Schimmeltests (Beschau) durchführen lassen (daher auch der hohe Preis bei Händlerware in Deutschland), Privatpersonen normalerweise nicht . Deshalb wird Tee aus China wohl auch nicht generell abgelehnt und die 90 % gehen durch. Wenn es totgiftig wäre, wie ein bestimmter epidemischer Virus würde ja alles zurückgehalten werden.

Im Fall der 10 % geht es also um eine vorgeschriebene "Testung" in die man geraten kann. Mit entsprechenden Nachweisen kann man diese wohl auch passieren.

Yunnansourcing bietet für selbst produzierte Pu Erhs z.b. EU konforme Nachweise an, da sie die Tees nach den EU Vorgaben auf bis zu 50 verschiedene Pestizide testen (die "gängigsten Pestizide auf die in der EU getestet wird).

Ob dieser Nachweis nun ausreicht ist eine andere Frage, es scheint aber so.

Fazit: Nur Tees von yunnansourcing bestellen, die diesen Nachweis haben, der beiliegt und im Fall der 10 % fein raus sein oder zu den 90 % Glücklichen gehören bei denen alles durchgeht. Falls man also noch anderes mitbestellt ausser YS produzierte Fladen, kann man wenn ich das richtig sehe, NACH der entsprechenden Verzollung die Sendung teilen und die YS Fladen mitnehmen, der Rest geht zurück.

persönliches Fazit: Da es nicht verboten ist Tee aus China zu importieren (er wird nur zu 10% auf die Probe gestellt), kann man also ruhig die 90 % Chance nutzen, macht sich nicht strafbar oder sonstiges. Im Fall der 10 % kommt es auf die Beamten an wie sie handeln, auch da scheint es ohne Nachweise Chancen zu geben dass man den Tee mitnehmen kann, also erhöhen sich die 90 % auf 9x %. Auf jeden Fall sollte man den EU Pestizid Nachweis von YS mit reinlegen lassen, auch damit erhöhen sich wohl generell die Chancen darauf dass die Lieferung als sicher betrachtet werden könnte.

Das ist meine persönlich Ansicht aus den Fakten die mir vorliegen und den Infos die ich heute persönlich vom Zoll bekommen habe.

Hier noch die Infos zum EU Nachweis von YS eigenen Pu Erh Produkten - EU MRL Compliance:

http://yunnansourcing.com/en/content/20-eu-compliance

starting in October 2013 all of the Pu-erh teas produced under the Yunnan Sourcing brand (云之源) will be 100% compliant with the EU’s Food Safety Commission!  We decided to use the EU MRL as our standard because it’s the most stringent in the world!  

Yunnan Sourcing LLC guarantees that all Pu-erh teas produced under the Yunnan Sourcing Brand label from October 2013 onward comply with the European Commission's Safety Standards for Pesticide content.

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beeindruckende Recherche!

Könnte ich nicht aufgrund eigener, ausschließlich positiver Erfahrungen (ohne Pestizidkontrollen und dergleichen), was das Bestellen von Tees in China angeht sagen, dass es normalerweise keine Probleme gibt (außer bei Versand via EMS!), dann würde ich mir deine "prozentuale Gleichung" auf jeden Fall zu Herzen nehmen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ich hab schon unendliche Male aus China und Japan Tee bestellt und das interessiert die am Zoll kein Stück. Die sind nur darauf bedacht ihren Anteil an Einfuhrsteuer und Zoll zu kassieren und das wars. Solange man keine Drogen oder anders illegales Zeugs importiert, wird normalerweise kein Hahn nach irgendwas krähen. Aber vielleicht liegt die Sachlage in Deutschland anders, denn Europa weit wird dies sicherlich keine Regelung sein. Die Beamten am Zoll wussten immer das Tee in meinem Paket war und es gab nie Probleme damit, da es ja offensichtlich auf dem Paket steht, das Tee drinnen ist. Jedes Paket musste durch den Zoll, ein paar wenige blieben hängen, aber alle mussten durch und alle kamen durch. Entweder war das reine Willkür, würde mich nicht wundern oder die Gesetzmäßigkeiten in good old Germany sind andere, als bei uns in Österreich ;)

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@digitalray: Ich denke nicht, dass du dich nur auf YS konzentrieren musst. Hier wird so viel in China von diversen Händlern bestellt, sei es durch Einzelbestellungen oder Sammelbestellungen des Forums. Da ist bisher, bis auf den einen Fall, denke ich, alles durchgekommen. @Cha-Shifu kann dir dazu sicher auch etwas sagen, da er ja als Händler in China sitzt und auch einiges nach Deutschland liefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Terrakotta-Krieger:

@digitalray: Ich denke nicht, dass du dich nur auf YS konzentrieren musst. Hier wird so viel in China von diversen Händlern bestellt, sei es durch Einzelbestellungen oder Sammelbestellungen des Forums. Da ist bisher, bis auf den einen Fall, denke ich, alles durchgekommen. @Cha-Shifu kann dir dazu sicher auch etwas sagen, da er ja als Händler in China sitzt und auch einiges nach Deutschland liefert.

das ist natürlich richtig, das sollte jetzt keine Exklusiv Werbung für YS sein, ich kenn eben nur von dem Laden den EU konformen Pestizid Nachweis.

das war auch eher auf die YS eigenen Produkte bezogen mit Nachweis verglichen mit den anderen Produkten im YS Shop, da hatte ich mich wohl nicht klar ausgedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb digitalray:

Bei den restlichen 90 % hat man einfach Glück dass es durch geht.

Insgesamt vermutlich eher 95%.. ich vermute dass es echt Einzelfälle sind, in denen es Probleme gibt. Hab auch schon oft bestellt und musste noch nie was zurückgehen lassen. Aber du hast sicher recht - man sollte im Hinterkopf behalten dass man Pech haben kann, und in dem Fall nicht verzweifeln :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, kann mir das jemand mit dem Zoll erklären. Ich habe jetzt paar mal direkt in China Tee  [Link entfernt] bestellt und bisher gab es keine Probleme. Aber irgendwann schlägt dann der Zoll zu und dann?

bearbeitet von miig
Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden