Empfohlene Beiträge

ich bin mittlerweile überzeugt und es ist doch nicht nur Einbildung: Tee braucht 1, 2 Minuten in der Tasse, bevor er sich entfaltet hat. Ist mir bei Weißtee über Sencha bis Yancha untergekommen.

Direkt nach dem Abgießen probiert (auch geschlürft, um Sauerstoff reinzubringen) sind sie nicht so lecker wie eben jene 1-2 Minuten später. ich kann ausschließen, dass es mit der sinkenden Temperatur des Tees zu tun hat; auch nur eine kleine Portion in eine kalte Tasse, um den Tee sofort auf die gleiche "Zieltemperatur" zu bekommen, wie er sonst nach der Wartezeit hätte, hat nicht diesen Push gebracht. Erst wirklich das Abwarten rundet die Tee ab, bringt sanftere Töne hervor, verbessert die Textur.

Im Forum habe ich es bislang noch nicht thematisiert gefunden, aber ihr habt sicher ähnliche Erkenntnisse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem Abgießen wird sich der Tee weiter verändern. Der Faktor Temperatur, den Du angesprochen hast, spielt dabei sicherlich auch eine Rolle: Es ist allgemein bekannt, dass Aromen bei unterschiedlichen Temperaturen eben auch unterschiedlich wahrgenommen werden. Das bekannteste und extremste Beispiel dafür ist Speiseeis. Das wird besonders stark gezuckert, weil wir die Süße in Verbindung mit Kälte weniger stark schmecken. Die Temperatur ist aber nur ein Faktor. Auch nach dem Abgießen ist der Tee nicht fertig. Neben den wasserlöslichen Inhaltsstoffen hast Du in der Tasse zum Beispiel auch sehr kleine Schwebeteilchen, die weiterhin Stoffe an das Wasser abgeben. Diese sind auch der Hauptgrund für das mehr oder weniger starke Nachbittern verschiedener Tees unter verschiedenen „Umgebungsbedingungen“ (z. B. Stövchen oder Thermoskanne). Generell findet solange, bis der Tee ausgetrunken ist, eine „Interaktion“ des Getränks mit seiner Umgebung statt. Stichwort Luftsauerstoff: Genauso wie Wein „atmen“ soll, wird auch der Tee in der Tasse nach einer Weile andere Geschmacksnuancen entwickeln. Vielleicht können Chemiker die entsprechenden Prozesse bis ins Detail beschreiben. Ich habe mich mit dem Thema bisher noch nicht so eingehend beschäftigt. Ich kann Dir aber bestätigen, dass Dein Eindruck der Geschmacksveränderung nicht auf Einbildung beruht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ich lasse ihn sich auch erstmal kurz setzen, bevor er getrunken wird. Eine Zeitdauer könnte und möchte ich eigentlich nicht nennen, sonst kommt noch jemand auf die Idee, die Stoppuhr auch hierfür auszupacken ;)

Das ist für mich eine der vielen kleinen Stellschrauben, die jenseits des Triumvirats Menge - Temperatur - Ziehzeit liegen, über die eher selten gesprochen wird und die trotzdem deutlichen Einfluss auf Ergebnis und Erlebnis haben.

bearbeitet von nemo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb goza:

m Forum habe ich es bislang noch nicht thematisiert gefunden

Nicht in einem eigenen Faden, aber es wurde doch hin und wieder erwähnt. Vielleicht täusche ich mich aber auch und es wurde nur bei diversen realen Treffen besprochen. :)

Was Du sagst stimmt, ohne Frage! @Paul, war z.B. seit jeher ein Verfechter dafür, dem Tee zunächst Ruhe in der Schale zu gönnen, bevor man ihn trinkt. Etwas abgekühlt gefallen mir die meisten Tees besser. Hierzu nehme ich kein Thermometer, oder gar eine Stoppuhr, sondern fühle an der Schale und rieche am Tee. Allerdings sollte man auch nicht zu lange warten, wobei dies dann auch wieder auf den spezifischen Tee ankommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten schrieb GoldenTurtle:

mit grammatikalisch üblem Titel!

nur für Schweizer

 

vor 1 Stunde schrieb nemo:

Eine Zeitdauer könnte und möchte ich eigentlich nicht nennen, sonst kommt noch jemand auf die Idee, die Stoppuhr auch hierfür auszupacken ;)

das hätte mir natürlich beim Verfassen auffallen müssen, dass das wieder zu genau für das Forum hier war, wo alle Quantifizierungen auf die Goldwaage gelegt werden 🙃

selbstverständlich d'accord: es braucht natürlich einfach nur seine Zeit. mit 1-2 Minuten war einfach die gefühlte Zeit gemeint, nach der ich nach dem Ein-gießen das Ge-nießen beginne. der Genuss einer Schale Tee dauert ja auch nochmal seine Zeit, wird ja nicht geext.

bearbeitet von goza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb goza:

nur für Schweizer

Ich glaube, Golden Turtles Kritik bezog sich auf das offensichtlich fehlende E im Titel: Gebt dem Tee (e)in bisschen Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

😲 indeed...

was aber nicht grammatikalisch sondern orthografisch wäre. wo wir bei der Goldwaage sind 😛

bearbeitet von goza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Ach, wenn es nur das wäre, aber selbst ohne die drei Orthografiefehler in sechs Wörtern ist es doch unmöglich ausgedrückt: "Gebt dem Tee ein bißchen Zeit" ... das hört sich an wie eine kranke Katze, die ein wenig Erholung braucht. Ich plädiere auf jeden Fall für eine Desensibilisierung des Themas. Man könnte vielleicht sagen "Tee ist zwar hart im Nehmen, sollte das Chillen aber auch nicht vergessen", oder aber "Was dein Tee kann, das kann meiner schon lange!" ... möglicherweise bin ich etwas vom Thema abgekommen, einerlei, diese ganze Weichspülerei, früher haben noch echte Männer Tee getrunken, Samurais mussten die Schwerter vor dem Teehaus ablegen, so eine ernste Sache war das. Und heute? Friedensaktivisten schlürfen ihr Teelein und ihr Jagdinstinkt ist bereits befriedigt, wenn sie in einem den Augen mehr oder weniger schmeichelnden Webshop bei einem überteuertem Tee auf "in den Warenkorb" klicken. So siehts aus.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.