Jump to content

"außergewöhnliche" Kräutertees?


Recommended Posts

Hallo zusammen,



wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach "außergewöhnlichen" Kräutern.



Ich trinke gerne Kräutertee, aber immer Pfefferminz, Kamille, usw. ist auf Dauer doch etwas eintönig.



MIt "außergewöhnlich" meine ich zum Beispiel solche Sorten wie z.B. Bambus.



Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.


Link to comment

darf leider nicht mehr als "tee" verkauft werden... :(

was ist mit klassikern wie rooibos, honeybush, ingwer, nanaminze, melisse oder indischem masala chai?

wieso?

Diese Klassiker habe ich ja schon probiert (außer indischen masala chai) und ich möchte gerne meinen Erfahrungshorizont erweitern.

Link to comment

wieso?

Diese Klassiker habe ich ja schon probiert (außer indischen masala chai) und ich möchte gerne meinen Erfahrungshorizont erweitern.

"novel food" ist das stichwort. traurig, aber wahr... :(

wenn du masala chai noch nicht kennst, probier evtl. mal einen aus. insbesondere in kombibation mit (etwas) schwarztee ein ziemlicher knaller... ;)

lapacho kennst du?

Edited by Key
Link to comment

@Topic: Ich habe irgendwo auf dem Forum mal einen Shop erwähnt,


der u.a. auch echt besondere chinesische (oder waren es tibetische?)


Kräutertees verkauft. So richtige Spezialitäten, nicht das 0815 Zeug.


Ich habe etwa 15 oder 20 Minuten nach dem Post leider ergebnislos


gesucht, aber es muss irgendwo da sein. Stövchen beweisst doch


stets einen guten Riecher für verschwundene Beiträge ... ^_^:thumbup:


Link to comment

In vielen asiatischen Ländern gibt es eine ganze Reihe solcher Tees. Der Asienladen um die Ecke ist da meist nicht die beste Adresse, man kann aber auch je nach Eigentümer Glück haben, selten, aber kommt vor ;)



Ich nutze ein paar "Kräutertees" unterwegs, wie z.B. Mugicha (hat Kri schon erwähnt) oder Mischungen wie Bannoucha.



Spontan fällt mir Yunomi.us ein, die haben eine Abteilung mit Kräutertee, darunter klassische Sachen wie Klettenwurzeltee, schwarze Sojabohnentee, Sobacha, Egoma, Maulbeerblätter, Mischungen,... Vielleicht ist da etwas für dich dabei? https://yunomi.us/shelf/tisanes/


Edited by seti17
Link to comment

Mich würde vor allem der Zitronengrastee interessieren.

Hast du den schonmal getrunken?

pur sicher nicht, ich meine aber, gemischt mit anderen kräutern kenne ich ihn. reicht aber nicht aus, um dazu wirklich was sagen zu können.

ein freund, auf dessen aussagen ich mich normal verlassen kann, ist ganz doll auf frisches zitronengras als zutat zum asiatischen essen.

Link to comment

pur sicher nicht, ich meine aber, gemischt mit anderen kräutern kenne ich ihn. reicht aber nicht aus, um dazu wirklich was sagen zu können.

ein freund, auf dessen aussagen ich mich normal verlassen kann, ist ganz doll auf frisches zitronengras als zutat zum asiatischen essen.

Ich weiß wie Zitronengras schmeckt, diese Sorte trinke ich recht häufig.

Es hätte ja sein können, dass du über die Qualität dieser Sorte was sagen könntest.

Link to comment
  • 2 years later...

Hallo, Du findest außergewöhnliche Kräutertees bei Green Temple, dort hast Du die Möglichkeit -Tees individuell zu mischen aus verschiedenen Blättern , Kräutern, Wurzel oder Blüten.

Außergewöhnliche Sorten stehen zur Auswahl wie: Moringablätter, Weidenrinde, Isländisches Moos, Kaktusblüten, Lavendelblüten, Hibiskus uvm...

Edited by Joaquin
Werbelink entfernt
Link to comment

@paxistatis

Hallo, ich bin neu hier und wollte erst einmal schauen wie das Forum funktioniert. Ich bin bereits seit sehr langer Zeit leidenschaftlicher Tee Trinker - wobei ich mich beschränkt habe auf chinesische grüne Tees und Kräutertees. Ich finde es einfach faszinierend welche gesundheitliche Wirkung und welche Geschmäcker zum Vorschein kommen. Ich beschäftige mich bereits seit längerem mit der chinesischen Kultur und deren Kampfkünste und war über 1 Jahr in Asien und Indonesien um die Kunst und deren Tradition zu lernen und um mehr über deren Teekultur in Erfahrung zu bringen. Ich hoffe ich kann mein Wissen hier in diesem Forum weitergeben.

*Alles was ich an Wissen gesammelt habe kann ebenfalls über meine bereits gepostete Webseite angeschaut werden - ich möchte hier keine kommerzielle Werbung betreiben - vielmehr mein Wissen und meine Tees weitergeben um allen zu helfen die es möchten

Vielen Dank an alle

 

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Kotti:

*Alles was ich an Wissen gesammelt habe kann ebenfalls über meine bereits gepostete Webseite angeschaut werden - ich möchte hier keine kommerzielle Werbung betreiben - vielmehr mein Wissen und meine Tees weitergeben um allen zu helfen die es möchten

Ahhh ja. Dein gesammeltes Wissen ist ja gewaltig, wenn ganz Google dir zur Verfügung steht, die heilsame Wirkung deiner Kräuter zu erklären.

Und wenn sich deine Seite noch im Aufbau befindet: Dein eingebloggtes Ideal von Entschleunigung und Meditation hast du dann prompt rechts überholt. Ist es ratsam oder attraktiv ohne weitere Hintergrundinformationen anzubieten, einfach Kräuter zu mischen? Ich bin kein Experte auf dem Gebiet der chinesischen Medizin, aber so funktioniert es glaube ich nicht. Zudem ist die Auswahl der Kräuter europäisch (wenn auch 100% Green :ph34r:).

Nichts für ungut, der erste Eindruck ist ernüchternd.

Link to comment

Hallo Kotti,

vor 12 Stunden schrieb Kotti:

Hallo, ich bin neu hier und wollte erst einmal schauen wie das Forum funktioniert.

Da ist es angebracht, sich zunächst ein wenig einzulesen, sich die Regeln (beachte insbesondere Nr. 9) anzuschauen usw. Was ersteres angeht, merkt man dann recht schnell, dass der Schwerpunkt des Interesses der Teilnehmer hier bei hochwertigen Tees liegt und weniger bei Massenware und / oder Kräuteraufgüssen. Was zweites angeht, so ist es eine sehr sinnvolle Regel, dass sich Händler hier als solche outen. Das ist einfach eine Sache von Offenheit und Transparenz. Ansonsten gibt es hier dieses Unterforum.

vor 12 Stunden schrieb Kotti:

Alles was ich an Wissen gesammelt habe kann ebenfalls über meine bereits gepostete Webseite angeschaut werden - ich möchte hier keine kommerzielle Werbung betreiben - vielmehr mein Wissen und meine Tees weitergeben um allen zu helfen die es möchten

Ich habe mir Deinen Blog mal angeschaut; viel steht da ja noch nicht - was jetzt selbstredend keine Kritik sein soll. Den einen Artikel über Chun Mee (oder Zhenmei) finde ich allerdings nicht sonderlich informativ - im Gegenteil liest sich das wie eine der üblichen Warenanpreisungen in einem Shop. Von einem Blogartikel mit dem Anspruch, ohne kommerzielles Interesse Wissen über Tee zu vermitteln, würde ich deutlich mehr erwarten. Der eher beiläufige Hinweis, dass dieser Tee (für chinesische Grüntees eher ungewöhnlich) gedämpft wird, ist natürlich wichtig und auch der, dass er anschließend einfach der Sonnentrocknung ausgesetzt wird. Bei letzterem wäre es dann auch sinnvoll anzumerken, dass dies eine vor allem billige Aufbereitungsmethode ist, die ein gehobenes Qualitätslevel gar nicht erst zulässt. Wenn Du in Deinem Blog schreibst "Chun Mee ein wahrer Liebhaber unter den Teekennern" dann ist das - von der verunglückten Grammatik einmal abgesehen - schlicht Unsinn. Chun Mee ist ein billiges Massenprodukt (gleich, ob er aus Jiangxi, Anhui, Zhejiang oder Taiwan kommt), das vor allem für den Export produziert wird, wobei die Hauptabnehmer neben der EU vor allem West- und Nordafrika sowie der Nahe Osten sind. Ein Verweis auf die Qualitätsgrade hätte dies verdeutlichen können - die höchste Qualitätsstufe (41022 AAA) kostet im Einzelhandel hier in Deutschland typischerweise um 3,50 € / 100 g. Entsprechende Qualität kann man dann auch erwarten. Erst recht bei den 6 niedrigeren Qualitätsstufen (9371 - 9366) bis hin zu den Abfällen (Dust und Fannings), die als 9380 gehandelt werden und sich dann als "Feinster Grüner Tee" in Teebeuteln wiederfinden. Von daher kommt Dein Blogartikel bei mir genau als "kommerzielle Werbung" an (auch, wenn Du momentan noch keinen Chun Mee anbietest) und und nicht als "Wissen" über Tee. Sorry - nimm mir diese offene und ehrliche Kritik nicht übel.

Ich würde mich bei dieser Sache gar nicht so sehr aufhalten, wenn nicht gerade Chun Mee (neben Gunpowder) für den schlechten Ruf chinesischen grünen Tees bei manchen Verbrauchern hierzulande verantwortlich wäre - das ist eben die Qualität, die sie kennengelernt haben und deswegen hinsichtlich chinesischem Grüntee für repräsentativ halten. Nur mal so als Hinweis - für meinen Alltagstee, den ich tagsüber während der Arbeit so nebenher wegsüffle, liegt meine Schmerzgrenze nach unten hinsichtlich Preisniveau etwa beim doppelten dessen, was ein Top Grade - Chun Mee kostet. Und das ist dann immer noch ein ganzes Stück weit von dem entfernt, was ein "Teekenner" und "Liebhaber" chinesischer Grüntees als Genussmittel so konsumiert ...

_()_

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...