• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln für die Tee-Kleinanzeigen   15.11.2015

      Hier kann und darf jedes Mitglied Private Kleinanzeigen zu und rund um das Thema Tee einstellen. Es müssen jedoch die folgenden Regeln und Bedingungen dazu beachtet werden: Pro Anzeige nur ein Thread. Passender Betreff/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit aussagekräftigem Inhalt zum Tee-Angebot. Kennzeichnet im Betreff/Titel Angebote und Gesuche voneinander, indem ihr dort zusätzlich die Wörter "Suche:", "Verkaufe:" oder "Verschenke:" verwendet. Private Kleinanzeigen (Gelegenheitsverkäufe von Privat an Privat) mit ordentlicher Relevanz zum Thema Tee. Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum.  

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Teetalk Community,

ich würde ganz gerne zwei Kyusus verkaufen und mein Matcha Set. Preise sind verhandelbar und bei Aufpreis ist Versand auch möglich.

Blauer unglasierter Kyusu: 50€ VHB

[Kyusu1](http://i.imgur.com/eJ1IuGM.jpg)

[Kyusu2](http://i.imgur.com/q7bMXod.jpg)

[Kyusu3](http://i.imgur.com/OobI4OV.jpg)

[Kyusu4](http://i.imgur.com/xApAStO.jpg)

[Kyusu5](http://i.imgur.com/PkEifEP.jpg)

LINK: http://www.sunday.de/tokoname-kyusu-gruen/teekanne-japan-tokoname-kyusu-genzo-mokage-340ml.html

 

grüner glasierter Kyusu (Deckel ist kaputt): 15€ VHB

[grünkyusu1](http://i.imgur.com/krqNZNU.jpg)

[grünkyusu2](http://i.imgur.com/FEUq96t.jpg)

[grünkyusu3](http://i.imgur.com/TYFgBUj.jpg)

LINK: https://www.paul-schrader.de/tee/teezubehoer/teekannen-aus-glas-porzellan-oder-metall/teekanne-fuer-gruentee

 

Matcha Set: 50€ VHB

[Matcha1](http://i.imgur.com/6g7BcVi.jpg)

[Matcha2](http://i.imgur.com/KFfn55T.jpg)

[Matcha3](http://i.imgur.com/TTjCQbc.jpg)

[Matcha4](http://i.imgur.com/LmTHa2K.jpg)

LINK für Besen: http://www.sunday.de/matcha-besen-gold-bambus/matcha-besen-120.html

LINK für Löffel: http://www.sunday.de/matcha-loffel-gebogen/matcha-loeffel-bambus-chashaku-gold.html

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Paul
      Wie schön, daß man ohne Anstrengung und Geld in der TeeWelt rumreisen kann. Und das zu Hause vor dem Bildschirm, einen 2014 er Long Lan Xu im Schälchen, und wenn trifft man?:
      Die üblichen Verdächtigen:
      https://www.teehaus.com/blog/Reise-nach-Kyoto-und-Shizuoka/b-100/
      letztes Bild!
    • Von coalis
      Hallo,
      seit kürzerem interessiere ich mich verstärkt für japanische Tees und möchte in Zukunft gerne verschiedene Sorten von Sencha, Kabuse-cha und Gyokuro durchprobieren. Wegen des hohen Koffeingehalts trinke ich davon lieber kleine Mengen, also habe ich mir neulich vor Ort eine kleine Kyusu gekauft.  Das Modell scheint es in Japan sehr häufig zu geben, die Kyusu sieht nämlich genau so aus:
      http://www.yuuki-cha.com/teaware/japanese-teapots/tetsu-banko-teapot
      Bisher habe ich damit ein paar wenige Aufgüsse an Sencha zubereitet. Jetzt wollte ich eine weitere Kyusu kaufen, allein schon um mal etwas größere Mengen zubereiten zu können. Ich hatte dafür bereits eine schwarze Tokoname Kyusu auf sunday.de ins Auge gefasst, wobei mir dann auffiel, dass sunday sehr spezifische Angaben zu den Kannen macht. Zum Beispiel geben sie an, dass Banko-Kyusus am besten für Gyokuro und Kabuse-cha geeignet seien, schwarze Tokoname ist angeblich geeignet für alle Teesorten. Beim Querlesen im Forum habe ich oft gelesen, dass es nicht gut sei, verschiedene Teearten in einer Kyusu zuzubereiten, da sonst der Geschmack verfälscht wird.
      Bei mir im Schrank wartet bereits eine frisch geliefertes Yamashita Gyokuro Probeset von Maikotea. Ich traue mich aber fast gar nicht mehr, sowas wie den Yashiki no Cha in meiner Kyusu zuzubereiten, da dort drin schon der ein oder andere Sencha zubereitet wurde. Habe ich mir die Kyusu für Gyokuro bereits "verhunzt"? Wieviele getrennte Kyusus sind denn überhaupt sinnvoll? Jeweils eine für Sencha, Gyokuro und Kabuse-cha, oder kann man Kabuse-cha und Gyokuro in der selben Kanne machen? Ich finde das Thema etwas kompliziert, Sencha ist ja auch nicht grade ein homogenes Feld. Wenn ich z.B. in einer Kyusu mehrere Liter einer Sencha-Sorte zubereitet habe und dann eine Sorte mit sehr anderem Charakter darin zubereite, dann habe ich den Geschmack meiner neuen Sorte doch auch wieder verfälscht. Ich möchte mir auch ungerne eine Kyusu pro Teesorte zulegen. Ich überlege auch, mir eine Porzellan-Kyusu zuzulegen. Die sollte ja keinen Geschmack aufnehmen und ich könnte damit auch fermentierte Teesorten zubereiten.
      Wie ist denn eure Erfahrung mit den Ton-Kyusus? Wie stark trennt ihr die Kyusus für verschiedene Teearten?
      Viele Grüße
    • Von chaalala
      Marianne Zethner
      Astrid-Lindgren-Str. 36
      81829 München
      Homepage: tee-deluxe24 . de
    • Von cml93
      In diesem Jahr wird es wohl starke Ernteausfälle in Japan geben, die wahrscheinlich schlimmsten seit 40 Jahren . Der Grund dafür ist, dass es dieses Jahr sehr kalt war. Die meisten Teepflanzen wie z.B. Yabukita halten eigentlich Temperaturen von bis zu - 10° Grad aus (jüngere Bäume etwas mehr), dieses Jahr wurde es aber besonders in den höheren Bergregionen kälter als - 10°Grad und der Wind war sehr stark. Außerdem sind Regionen wie Kagoshima anscheinend besonders stark betroffen (habe ich von einem Bekannten aus Kagoshima gehört), da die Felder in Kagoshima ja oft nicht windgeschützt liegen und Cultivare wie Saemidori und co. angebaut werden, die besonders frostempfindlich sind. Es ist außerdem plötzlich extrem warm geworden, was der Qualität auch nicht unbedingt zu Gute kommt.
      Es ist aber noch nicht absehbar, wie der Markt reagieren wird. Ich habe nur gehört, dass sich viele Händler hier in Japan schon mit Tee aus dem letzten Jahr eingedeckt haben. Es kann also sein, dass die Preise sich nicht groß verändern werden, die Qualität wird allerdings wahrscheinlich etwas unter dem Wetter leiden, aber Genaueres kann man natürlich erst nächsten Monat sagen.
      Hier ein paar Fotos von letzter Woche aus Shiga. Dort, wo die Blätter sich braun gefärbt haben, kann man dieses Jahr keinen Tee ernten (inkl. Bancha).

  • Neue Themen