Jump to content

Sheng oder Shu :)


Recommended Posts

Da ich momentan viele versch. Sheng und Shu Proben hier habe und teste, muss ich mich bei jeder Session entscheiden, Sheng oder Shu..

oft denk ich mir.. naja Shu.. irgendwie langweilig und so dark irgendwie.. lieber was helles.. dann denk ich mir manchmal.. naja wieder so n bitter sheng.. vllt. lieber doch n cremigen dunklen shu. ;)

morgens weiß ich oft nicht so recht wonach mir ist.. da wirds dann meistens ein sheng oder n grüner, abends dann entweder sheng oder eben die dunkle shu session.

was ich ein wenig konträr finde: mir gefällt shu abends besser, er kommt mir irgendwie ruhiger und entspannender vor vom geschmack und vom dunklen her, allerdings drückt er ja schon stärker auf den körper meiner erfahrung nach, lässt das herz pumpen, macht einen ein wenig "kaputt", so wie schwarzer.

sheng dagegen belastet nicht so stark, bewirkt bei mir eher ein wenig spirituelle stimmung, wirkt sehr entspannend, manchmal auch erst nach 1-2 Stunden und milder, dafür klarer und nicht so belastend. ich vergleich den am ehesten mit kamillentee lol :)

was geht in eurem kopf ab wenn ihr vor der wahl steht, was trinkt ihr eher morgens, was eher abends, wie vergleicht ihr die wirkungen (soweit man es verallgemeinern kann) ?

Link to comment

Interessantes Thema: ich hab´ mich fast vollständig dazu entschlossen, sowohl shu als auch alte sheng abends zu trinken. Schon wegen der Atmosphäre,
aber auch weil (ich) abends doch eine andere geschmackliche Wahrnehmung habe. Was mir morgens, oder tagsüber etwas säuerlich und überladen vor
kommt, kann ich später mit mehr Genuss trinken. Liegt auch daran, ob, bzw. was man schon alles gegessen hat. Wenn man schon eine voll Mahlzeit hinter
sich hat und der Geschmackssinn schon etwas gefordert wurde, kann so ein shu ganz entspannend sein. Ist bei mir eher abends der Fall!

Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Tobias82:

Interessantes Thema: ich hab´ mich fast vollständig dazu entschlossen, sowohl shu als auch alte sheng abends zu trinken. Schon wegen der Atmosphäre,
aber auch weil (ich) abends doch eine andere geschmackliche Wahrnehmung habe.

Ja, genau so seh ich's auch :thumbup: 

Und ein cremiger Hei Cha z. B. Liu Bao macht sich nach einem groesseren Essen besonders gut.

vor 6 Stunden schrieb digitalray:

was geht in eurem kopf ab wenn ihr vor der wahl steht, was trinkt ihr eher morgens, was eher abends, wie vergleicht ihr die wirkungen (soweit man es verallgemeinern kann) ?

Verallgemeinern ist ja eher @GoldenTurtle Steckenpferd, da reichen u. U. 5g fuer zur Kaufempfehlung :ph34r: aber nach knapp einem Jahrzehnt mit Puerh und anderen Tees auf quasi taeglicher Basis, kann ich der grossen Allgemeinheit nur beipflichten, die anregendere Tees wie etwa junge Sheng's oder Gruene lieber morgens als abends trinkt :D

Heute ein 2016'er Mao Cha Proebchen:

image.jpeg

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Cha-Shifu:

Verallgemeinern ist ja eher @GoldenTurtle Steckenpferd, da reichen u. U. 5g fuer zur Kaufempfehlung :ph34r: 

Es ist mir zwar schleierhaft, was dieser ca. zehnte diskreditierende Versuch überhaupt mit diesem Thema zu tun hat, aber ja, sehr wohl. Ich kann unterdessen sehr schnell sagen, ob ein Tee was taugt oder nicht, ich könnte da ein paar unterhaltsame Geschichten erzählen, aber dann beklagt sich Seti wieder, dass ich angebe. Und wenn man von einem Tee erst einen Tong trinken muss, um ihn schätzen zu lernen, dann ist man definitiv auf dem Holzweg.

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Jackie Estacado:

Trinke auch beides abends!!Egal was ich trinke,ich kann immer wunderbar knacken!!^_^

wieviele Aufgüsse machst du dir abends von einer Ladung Blätter ?

Ich hab gemerkt, dass ich mir problemlos auch 2 x 5g machen kann wenn ich je ca. 1 L mit 10 Aufgüssen mache, mach ich aber nur 1 x 5g mit 20 Aufgüssen hab ich körperliche Probleme später mit Herzpumpen und wieder aufwachen.

Es scheint wohl nicht mehr so viel  L-Theanin am Ende herauszukommen das das Koffein bindet, aber dafür noch Koffein, so dass die Gesamtmenge an freiem Koffein bei längerer Aufbrühzeit mit weniger Tee trotzdem höher ist, anders kann ichs mir nicht erklären, höchstens dass die Tannine die erst später ab 10 Aufgüssen verstärkt herauskommen dem Körper nicht gut tun (so wie der gute Schweikart es auch beschreibt).

Edited by digitalray
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...