Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

in letzter Zeit fällt mir bei japanischen Grüntees nach mehreren Aufgüßen ein recht starker metallischer Nachgeschmack auf. Da dies auch bei allen Sorten der fall ist die ich hier habe (auch sehr hochqualitative), dachte ich erst, das Metalsieb in meiner Kyūsu müsste auslöser dafür sein. Aber nix da, im Porzelan Gaiwan habe ich den metallischen Geschmack auch.

 

Benutze ich vielleicht zu heißes Wasser? Oder woran könnte das liegen? :|

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hey! Womit kochst du denn dein Wasser und wie lange ist der Tee denn schon geöffnet? Hat der Tee von Anfang an so geschmeckt?

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb cml93:

Hey! Womit kochst du denn dein Wasser und wie lange ist der Tee denn schon geöffnet? Hat der Tee von Anfang an so geschmeckt?

Wasserkocher der aus Metall und Glas besteht, mein Wasser filter ich. 

Ich denke aber nicht das es am Wasser liegt, bei anderen Tees ist mir bis jetzt noch nichts metallisches aufgefallen. 

Und der Tee ist noch nicht lange offen. Der neuste eine Woche und der älteste ca. 2 Monate. Der Tee hat anfangs ganz normal geschmeckt, diese metallische Note ist mir erst vor ein paar Tagen aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb TeaDrunk:

Der Tee hat anfangs ganz normal geschmeckt, diese metallische Note ist mir erst vor ein paar Tagen aufgefallen.

Klingt für mich nach nem Lagerproblem. Hast du die Packung nicht richtig verschlossen oder lagen die Tees vielleicht in der Sonne oder so? Da reicht ein Tag aus und dann kriegen sie so einen komischen metallischen Geschmack. Ich hatte das Problem auch erst gerade... <_< Einen Tag mal nicht aufgepasst und schon hin. Japanische Tees sind da leider sehr empfindlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das könnte natürlich sein! Die meisten meiner japanischen Tees sind luftdicht verpackt und vor Sonne geschützt, aber in den letzten Tagen war es bei uns ziemlich heiß.

Bei Matcha wird ja oft empfohlen diesen im Kühlschrank aufzubewahren, sollte man das auch mit "normalem" jap. Tee machen wenn es etwas wärmer ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb TeaDrunk:

Bei Matcha wird ja oft empfohlen diesen im Kühlschrank aufzubewahren, sollte man das auch mit "normalem" jap. Tee machen wenn es etwas wärmer ist?

Ja!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 12 Minuten schrieb TeaDrunk:

Das könnte natürlich sein! Die meisten meiner japanischen Tees sind luftdicht verpackt und vor Sonne geschützt, aber in den letzten Tagen war es bei uns ziemlich heiß.

Hmm normalerweise reichen da ein paar Tage heißes Wetter nicht aus, um den Tee zu ruinieren. Nur wenn sie in der Sonne liegen geht es echt schnell. Ich lagere meine offenen Tees meist in einer extra Schublade, dann passiert da eigentlich auch nichts. 

vor 12 Minuten schrieb TeaDrunk:

Bei Matcha wird ja oft empfohlen diesen im Kühlschrank aufzubewahren, sollte man das auch mit "normalem" jap. Tee machen wenn es etwas wärmer ist?

Theoretisch ja, aber es kommt darauf an, was du in deinem Kühlschrank hast. Da japanische Tees sehr schnell Gerüche anziehen, wäre von einer Lagerung im Kühlschrank abzuraten, wenn du stark riechende Lebensmittel drin hast. 

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb cml93:

Hmm normalerweise reichen da ein paar Tage heißes Wetter nicht aus, um den Tee zu ruinieren, nur wenn sie in der Sonne liegen geht es echt schnell. Ich lagere meine geöffneten Tees meist in einer extra Schublade, dann passiert da eigentlich auch nichts. 

Vielleicht liegt es ja auch an mir und nicht am Tee. :D

Ich denke ich werde mal alle Tees mit identischen Bedingungen aufgießen und dann weiterschauen. Schade wärs aufjedenfall um den schönen Tee.

 

vor 7 Minuten schrieb cml93:

Theoretisch ja, aber es kommt darauf an, was du in deinem Kühlschrank hast. Da japanische Tees sehr schnell Gerüche anziehen, wäre von einer Lagerung im Kühlschrank abzuraten, wenn du stark riechende Lebensmittel drin hast. 

Ich denke dann ist es wohl besser den Rollmops im Kühlschrank und den Tee draußen zu lassen als umgekehrt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von teadog
      Hallo,
      dies hier ist mein erster post in diesem Forum und ich muss erstmal ein großen Lob aussprechen! Wirklich tolles Forum!
      Bisher sind meine Erfahrungen mit Grünem Tee nur auf sunday.de und Teegeschwender begrenzt, aber ich würde in der Zukunft gerne anfangen direkt aus Japan zu bestellen. Nun suche ich nach ein paar Empfehlungen welche Tees ich denn mal probieren sollte. In allgemeinen mag ich Sencha sehr gerne und vor allem etwas tiefer gedämpfte Sorten. Was mir sehr gut geschmeckt hat war der Sencha Ohira von sunday: http://www.sunday.de/sencha/sencha-ohira-pestizidfrei.html
      Könnt ihr mir vielleicht einen ähnlichen empfehlen?
       
      Liebe Grüße
    • Von Magic Jenny
      Besser spät als nie hier meine Vorstellung im Forum, direkt verbunden mit einem herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme allerseits und das unglaubliche Wissen und die Begeisterung, die man hier geballt vermittelt bekommt.
      Warum so spät? Immerhin bin ich ja nun doch bereits rund einen Monat dabei - aber gut Tee will ja auch Weile haben…  Nun, als ich über diese Forum stolperte war ich direkt so angetan, daß für eine ordentliche Vorstellung keine Zeit mehr blieb. Hm, klingt wie eine doofe Ausrede. Tja, ganz ehrlich war ich eben zu egoistisch und wollte erst einmal meinen Wissensdurst befriedigend. Ich boykottiere seit jeher Freakbook und What-the-App oder wie das alles heißt und war daher sehr erstaunt, daß es außerhalb der asozialen* Netzwerke so etwas tolles wie Euch gibt.  
      Aber jetzt zu den "Stammdaten", beginnend mal ganz mutig mit dem Klarnamen. Ich heiße Jens, aber für Freunde eben auch Jenny (und für Kroaten Jozo).  Das "Magic" habe ich ebenfalls noch aus Jugendtagen und nutze es auch überall sonst im privaten Bereich, z.B. beim eSport auf der XBOX. Natürlich nur wegen der Kinder….  
      Gebürtig in NRW bin ich seit gut 13 Jahren in Bayern ansässig und seit einigen Monaten nun direkt in München. Gern hätte ich in dieser neuen Heimat auch wieder persönlichen Meinungs-/Erfahrungsaustausch mit ähnlich Tee-Verrückten. Wird sich sicher etwas ergeben… Genußmäßig bin ich Vegetarier und Teetotal*. Wenn ich nur eine Farbe wählen dürfte, wäre es blau für Oolong (und königsblau für S04); aber die fünf anderen Teefarben haben auch schöne und schmackhafte Vertreter. Kaum ein Abkömmling der C. sinensis interessiert mich nicht.
      Als Hobby habe ich nebenbei gut 30 EDV-Bücher geschrieben (und auch veröffentlicht) und plane gerade nach langer Pause zwei neue Titel, eines über Tee*** und eines über Menschen. Vielleicht wird es aber auch nur eines über Menschen und Tee. Könnte ja passen. Schaun mer mal…
      Tee trinke ich seit über 40 Jahren liebend gern und seit 10 Jahren möglichst nur noch qualitativ hochwertiges Blatt. Auch wenn die letzten Tage mich wieder mal die europäische Teerealität haben spüren lassen (auf Reisen in Deutschland ist Qualität halt nicht so zu einfach zu haben wie z.B. unterwegs in Japan). A propos Japan, reisetechnisch**** wird es wohl als nächstes nach Taiwan/HongKong/Sri Lanka gehen.
      Na dann, auf Euch, hoch die Becher und Gaiwane und 干杯 in die Runde.
      Möget auch Ihr stets eine handbreit Wasser über den Blättern haben.
       
      *damit meine ich weniger die User in diesen Netzwerken, sondern vielmehr die Förderung der Vereinsamung sowie die negativen Auswirkungen auf Sitte und Anstand, die ich Letzteren unterstelle
      **"teetotal" ist british für "abstinent", aber das deutsche Wort klingt so klinisch und ist nicht so ein nettes Wortspiel mit Tee/tea    
      ***mehr dazu in Kürze in einem separaten Thread
      ****Empfehlungen für schöne Trips nehme ich gern entgegen, mehr dazu auch bald in einem weiteren Thread
    • Von Manfred
      Tencha, er ist einer der wenigen japanischen Tees, die nicht gerollt werden. Normalerweiser wird daraus Matcha-Pulver hergestellt.
    • Von Manfred
      Aufguß des Tencha, den ich in Japan beim Besuch von Herrn Shimooka geschenkt bekommen habe.
    • Von Jinx
      Das Highlight meiner Matchaschalen-Kollektion. Hagi-Yaki, Haihaut ... alles da. Inklusive einer einfach unglaublichen Haptik. 
  • Neue Themen