Jump to content

Japan-Grüntee

Japanische Grüntees aus Japan.


236 topics in this forum

  1. jstntllr
  2. Bok
  3. Makinohara oder Kakegawa

  4. felixz
  5. Jaro
  6. Gyokuro

  7. Guest

    Japaner von Teamania

  8. Fukamushi Gyokuro

  9. nori
  10. miig
  11. Mai Ernte Gyokuro

  12. Ryokucha

    • 3 replies
    • 3.4k views


  • Posts

    • Hallo zusammen,   da sehe ich gerade, dass es tatsächlich himmelweite Unterschiede gibt zwischen den Geschmäckern. Manfred ist, das was ich so lese, in meinem Bereich unterwegs. 2 gestrichene Teelöffel waren von dem schwarzen Tee ca. 2 Gramm. Dann wäre ich auch eher bei 3-4 Gramm was noch auszutesten gilt (heute 3 gehäufte =6,7 Gramm), aber auf keinen Fall Richtung 8 und darüber. Da habe ich ja schon fast einen Kaffee Wir sprechen hier von 3 Minuten Ziehzeit, nicht Sekunden....   EDIT: soeben die Nachricht aus Kiel bekommen, dass die Empfehlung bei dem japanischen Grüntee, den ich geordert habe bei der asiatischen Zubereitung liegt und dieser dort noch nie auf die westliche Art zubereitet wurde... Hhhhm.... Kann man mit dem Hario-Dripper asiatisch brühen? Ist asiatisch brühen immer nur eine minimal-Menge an Wasser, sprich 100ml? Ich versuche gerade zu eruieren ob ich etwas durch die europäische Methode "verpasse".   Abgesehen von der fehlenden Hardware habe ich tatsächlich nicht die Zeit für 2 Liter Tee 20 Mal in die Küche zu rennen   VG Chrizzzi  
    • Ich hatte als Standard 12 - 14g auf 1 Liter.
    • Wenn du ganz ohne Plastik willst, kannst du elektrische Kocher eigentlich vergessen. Wie wäre es denn mit dem ganz klassischen Edelstahlkessel der auf dem Herd erhitzt wird, wahlweise Induktions-Tischplatte oder Tisch-Gaskocher, o.ä.? Da gibt es mittlerweile auch filigrane à la japanischer Kaffee-Braumethode.
    • Hm, interessant. Ich muss zur Zeit viel ins Büro, und da mache ich mir morgens tatsächlich genau die Menge: eine 800ml-Flasche, und zwischen 12 und 14g Blätter. Für mich funktioniert das prima, sowohl mit Sencha als auch mit Schwarztee.
    • Ich brühe fast immer nach der westlichen Methode (natürlich nicht bei Pu Erh und meistens nicht bei Gyokuro). In meine Kanne passen ca 850 ml. Mit zwei gehäuften Teelöffeln als Ausgangdpunkt fahre ich immer gut. Man braucht weniger bei taiwaneischen Oolongs.
  • Topics

×
×
  • Create New...