Jump to content

Zoll bei Bestellungen über 150 Euro


Recommended Posts

Ich habe nochmal weiter versucht etwas rauszufinden und habe diese Seite entdeckt:

https://ec.europa.eu/taxation_customs/dds2/taric/measures.jsp?Lang=de&SimDate=20220430&Area=JP&MeasType=&StartPub=&EndPub=&MeasText=&GoodsText=&op=&Taric=0900000000&search_text=goods&textSearch=&LangDescr=de&OrderNum=&Regulation=&measStartDat=&measEndDat=&DatePicker=30-04-2022

grafik.thumb.png.e7fae78d30f4b78471e4242a2c8c2342.png

Heißt das das bei Tee-Bestellungen über 150 Euro aus Japan gar kein Zoll anfällt und nur die 7% Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen sind?

     
   
Edited by Harry Caterpillar
Link to comment

Ein Nachtrag: Achte darauf, daß in der Rechnung klar erkennbar ist, daß es sich um Tee handelt. Wenn da nur "Sencha" und ein spezifischer Name steht, sind die Leute bei der Zollstelle bei DHL überfordert und berechnen evtl. 19 % MWSt. So ist es mir mit einer Sendung aus der Schweiz ergangen. Ich mußte das der Postboting an der Haustür dann bezahlen. Alternativ hätte ich nur die Annahme verweigern können. Die Korresponz, um das richtigzustellen, sollte man sich möglichst ersparen.

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Manfred:

Ein Nachtrag: Achte darauf, daß in der Rechnung klar erkennbar ist, daß es sich um Tee handelt. Wenn da nur "Sencha" und ein spezifischer Name steht, sind die Leute bei der Zollstelle bei DHL überfordert und berechnen evtl. 19 % MWSt. So ist es mir mit einer Sendung aus der Schweiz ergangen. Ich mußte das der Postboting an der Haustür dann bezahlen. Alternativ hätte ich nur die Annahme verweigern können. Die Korresponz, um das richtigzustellen, sollte man sich möglichst ersparen.

Hatte ich auch schonmal. Dann darf man sich einen Teil vom Zoll wiederholen und die falsch berechnete Auslagenpauschale von DHL. Und beim Zoll erstmal einen Antrag stellen 😄

Link to comment

Also, falls es sonst noch jemanden interessieren sollte...

Hier ist die Antwort vom Zoll:

Bei Grüntee Bestellungen in Japan über 150 Euro:

 

" dann würden 3,2% Drittlandszoll anfallen, außer der Verkäufer bescheinigt auf der Rechnung eine von den japanischen Behörden erteilte "Japan Corporate Number" als Erklärung zum Ursprung. Dann ist auch dieser Tee "zollfrei". "

Komisch, ich hatte die 150 Euro immer so als "Barriere" für Teebestellungen wahrgenommen. Dies ist dann natürlich unberechtigt.

 

 

 

Edited by Harry Caterpillar
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...