• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Hallo michdal,


hast du bereits die Trackingsnummer geprüft? Meine letzte Yunnan Sourcing-Bestellung dauerte 6 Wochen und meine letzte Dragon Tea House-Bestellung 2 Monate. Drück dir die Daumen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jein, ein Monat ist noch als normal zu erachten.



bleibt aber am ball, teilweise wurde meine packete vom zonk/dhl wieder zurück nach China geschickt ohne das ich jemals darüber benachrichtigt wurde. Da hilft nur die durchwahl zum zonkamt. DHL Hotline ist die nutzloseste Hotline, die ich jemals kennengelernt habe (gleich gefolgt von telekom und der bahn).


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch!



@Soltrok: Ich habe China Air Mail als Versandart gewählt, da gibt es nicht wirklich viele Infos. Die letzte Tracking-Meldung vom 14.10. sagt, das Paket ist verschickt worden.



@chenshi: Guter Tipp, ich werde beim Zoll mal nachhaken.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo michdal,



meine kürzeste Versanddauer aus China war 19 Tage, die längste, erst jetzt mit 7 Wochen. Bei der steht die Tracking immer noch auf Ankunft am Zielland. Ich glaube bis zu  2 Monaten (8 Wochen) ist leider normal.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dann muss ich mich wohl gedulden.



Wenn man den Google-Bewertungen meines Zollamts glauben darf, brauche ich auf ein klärendes Telefongespräch gar nicht erst hoffen. <_<


bearbeitet von michdal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,



hatte schon mal jemand Mail-Kontakt mit diesem Scott?



Ich habe vor ein paar Tagen eine Fragen zu Pu-Erh abgeschickt und noch keine Rückmeldung erhalten.



Mal sehen, ob ich noch Antwort bekomme...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich auch mal interessieren, ob der sich meldet; Hobbes reißt sich ja wegen dem ein Bein aus. Dieser Scott scheint auch schon recht lange im Geschäft zu sein.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, also wenn ich Fragen zu meinen Bestellungen hatte, antwortete er schon, aber nur sehr kurz und es dauerte auch schon einmal ein paar Tage. Bei twitter scheint er aktiver zu sein, aber das ist ja auch publicity für ihn. Dort antwortet er eigentlich immer.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So,



Mister Scott hat sich leider nicht gemeldet.... Dafür aber ein netter Herr vom Chawang Shop, mit vielen interessanten Empfehlungen.



Als ich jedoch die Versandkosten sah, sank mir das Herz hinab.... :(  Werde wohl erst dort bestellen wenn ich über´m Teich bin, da spar ich noch ein paar Dollares!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Versandkosten von Chawangshop in die USA kenne ich nicht. Sowohl bei meinem Weihnachtsgeschenk als auch dem Geburtstagspäckchen zahle ich 28 US $ für jeweils ein Pfund Tee. Aber so bekomme für insgesamt 111 $ ganze 500g von einem alten Sheng aus den 90ern. Da würde ich beim DTH deutlich mehr latzen ... obwohl dort alles versandkostenfrei angeboten wird.

Was berechnet YS denn für den Versand nach Deutschland?

Wenn Du drüben bist: dort gibt es doch auch eine Dependance von YS. Dann gibt es nur Inlandsversandkosten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Gero,



bei YunnanSourcing hab ich keine Ahnung. Nach Amerika kostet der Versand vom Chawang Shop 17$.


Meinst Du mit Dependance ein Ladengeschäft oder einen Onlineshop nur für Amerika?



Ich würde es gerne mal mit dem Chawangshop versuchen, weil mir hier geantwortet und nett empfohlen wurde.



Deine Argumentation kann ich vollkommen nachvollziehen! Außerdem gefällt mir das Flair vom Chawang Shop besser als das vom DTH.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da meinte ich wirklich einen YS-Onlineshop mit Adresse in den USA: http://www.yunnansourcing.us/store/


Die Auswahl ist deutlich kleiner als im YS-Shop mit der .com-Adresse ... aber Du hast dann nicht mehr das Risiko mit dem Versand aus China.


Wenn Du auch Erfahrungen mit dem Chawangshop hast, können wir ja mal für den Shop einen eigenen Thread aufmachen.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, da hätte ich dazuschreiben sollen, dass ich in meiner Ungeduld bei Chawangshop "Airmail" gewählt hatte. Das Päckchen war super gepackt und kam in nur 2 Wochen an. Ob einem das die doppelten Versandkosten im Vergleich zu YS wert ist, bleibt eine ganz individuelle Entscheidung.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, da hätte ich dazuschreiben sollen, dass ich in meiner Ungeduld bei Chawangshop "Airmail" gewählt hatte. Das Päckchen war super gepackt und kam in nur 2 Wochen an. Ob einem das die doppelten Versandkosten im Vergleich zu YS wert ist, bleibt eine ganz individuelle Entscheidung.

ok, hab gerade mal geguckt. 500 Gramm Pu-Erh kosten bei YS ca. 27$ per Air Mail.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du auch Erfahrungen mit dem Chawangshop hast, können wir ja mal für den Shop einen eigenen Thread aufmachen.

Gute Idee!

Ich werde mir auf jeden Fall was von deren "Eigenmarken" bestellen. Da waren zwei, drei in der Empfehlung des Mitarbeiters mit drin. Das Einzige was mich stutzig macht, ist der günstige Preis. Mal schauen ob die trotzdem was taugen.

Ich geh mal davon aus, dass ich im Januar mehr berichten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dann muss ich mich wohl gedulden.

Die Sorge war (wie so oft) unbegründet. Heute kam das Päckchen mit dem beruhigenden grünen Zollaufkleber bei mir an. Der Inhalt war vorbildlich verpackt: Der Tee befindet sich in dicken, luftdicht verschweißten Kunstsstoffbeuteln. Diese wiederum kamen in einer verschließbaren Plastiktüte. Drumherum hatte man noch jede Menge Pengfolie gewickelt und das Ganze schließlich in einem stabilen Pappkarton untergebracht. Als Zugabe gab es eine 25g-Probe eines "Year of the Snake Red Label"-Pu-Erh - mal sehen, was der kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Sorge war (wie so oft) unbegründet. Heute kam das Päckchen mit dem beruhigenden grünen Zollaufkleber bei mir an. Der Inhalt war vorbildlich verpackt: Der Tee befindet sich in dicken, luftdicht verschweißten Kunstsstoffbeuteln. Diese wiederum kamen in einer verschließbaren Plastiktüte. Drumherum hatte man noch jede Menge Pengfolie gewickelt und das Ganze schließlich in einem stabilen Pappkarton untergebracht. Als Zugabe gab es eine 25g-Probe eines "Year of the Snake Red Label"-Pu-Erh - mal sehen, was der kann. :)

Verrätst du uns, was drin war? Mich würden kurze Tastings (genügt auch ein Satz) sehr interessieren. Sorry, bin neugierig;-) Ich kann auch noch ein Paar bald nachreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verrätst du uns, was drin war? Mich würden kurze Tastings (genügt auch ein Satz) sehr interessieren. Sorry, bin neugierig;-)

Klar, kein Thema. Zwei Schwarztees waren es: Einmal der "Imperial Mojiang Gulden Bud Yunnan", über den ich hier schon was geschrieben habe. Und dann noch der "Imperial Golden Needle Yunnan", den ich mir noch genauer vornehmen muss.

bearbeitet von michdal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine letzte Yunnan Sourcing-Bestellung dauerte 6 Wochen und meine letzte Dragon Tea House-Bestellung 2 Monate. Drück dir die Daumen.

meine kürzeste Versanddauer aus China war 19 Tage, die längste, erst jetzt mit 7 Wochen. Bei der steht die Tracking immer noch auf Ankunft am Zielland. Ich glaube bis zu  2 Monaten (8 Wochen) ist leider normal.

Also ich hab mich in diesem Thread schon ein paar mal gewundert. Ich scheine in einer anderen Welt zu leben als ihr.

Meine China Bestellungen kommen gefühlt sogar schneller als die Japan Order!

So bei Maiko + thedujapon ist es so jeweils 8, 9 Tage, aber bei China ca. 7 Tage. Ich habe soweit ich weiss noch nie länger als 10 Tage gewartet. Wohl vermerkt - ohne Aufpreis! Kein EMS oder so. Aber ich bestelle auch bei anderen Shops, da habe ich sogar versandkostenfrei ab einem gewissen Betrag - obwohl mich z.B. michdal's zwei bestellte schon etwas reizen - der erste allerdings mehr zum Vergleichen mit meinem.

Hat vielleicht auch damit zu tun, dass ich bei meinen Bestellungen Graf von ... daraufschreibe.

Nein sicher nicht! :D

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab mich in diesem Thread schon ein paar mal gewundert. Ich scheine in einer anderen Welt zu leben als ihr.

Vielleicht hast du auch einfach ein besonders kulantes Zollamt in deiner Nähe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem zweiten Versuch der Kontaktaufnahme mit Scott, hat er mir geantwortet. 


Er hat mir viele Empfehlungen zu meiner Anfrage verlinkt und darunter waren sehr viele YS Eigenmarken.


Ich habe Ihn etwas näher zu seinen Eigenmarken befragt (was diese auszeichnet, wie sind die im Vergleich zu den Grossen der Branche etc.), und ich erhielt eine, imho, sehr kompetente und ehrliche Antwort.



Seine Vorschläge lesen sich auf alle Fälle sehr interessant! Auch hier werde ich bald mal "sampeln".  ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"I am reminded that Scott is one of the few people left in the Western pu'ercha game who still sell reasonable cakes at reasonable prices.  He is also one of the few people who has been in the game for a long, long time.  I think that this is not a coincidental coupling.



http://half-dipper.blogspot.de/ im zweiten Teil!



Eigentlich müßte ich ja für die Verbreitung von Lob mit Proben der Gelobten überhäuft werden ;) , aber nix, nix - na vielleicht im nächsten Leben :(


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durch Zufall (ich habe heute YunnanSourcing auf Facebook "geliked") habe ich erfahren, dass es heute 15% Rabatz auf ALLES im YunnanSourcing Shop gibt. Erschien mir also ganz passend für eine Bestellung.



Sechs seiner Sheng Eigenmarken (natürlich nur Probemengen von diesen  ^_^ ) und ein wenig Zubehör war das Resultat.


Im Januar kann ich dann hoffentlich mehr berichten.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verdammt, der Gutschein ist schon wieder abgelaufen. da hätte ich gerne zugeschlagen :-(



Gutscheine gibt es dort sehr regelmäßig, nur leider nicht in der Höhe.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Michi
      2016 Yunnan Sourcing Immortal Monkey Wild Arbor
    • Von MrHilarious
      Hallo Leute,
       
      ich habe vor ein paar Wochen, den oben genannten Tee bestellt. War nicht gerade teuer für ein Pu erh. Dennoch bin ich eig. sehr enttäuscht über den Tee, da er nach 1min Ziehzeit bei ca. 120ml und 4-6g doch recht schnell aufgebraucht und schwach ist. Ich hatte davor schon einmal ein jungen Ripe Pu erh, welcher deutlich intensiver war und sogar noch billiger. Nicht das ich jetzt die Tees nach ihrem Preis<->Qualität beurteilen würde. Aber dennoch stellt sich mir die Frage das ich evntl. etwas falsch mache bei jungen Pu erhs. Müssen diese evntl. länger ziehen. Temp war übrigens 85-100°. Der 5 "Hardcore" Aufguss von 10minuten hatte doch noch recht viel "Geschmack", der aber leider enorm ins bittere bis ungenießbare ging. Die Aufgüsse davor hatte ich von 1min-4min aufgegossen. Der Oben genannte Tee hatte ebenfalls eine gute Bewertung mit vollmundigen Geschmack etc. Allgemein bin ich zu dem entschluss gekommen, dass ich mir nie wieder ein Teekuchen ohne ein sample probiert zu haben kaufen werde. Ebenfalls habe ich vor ein paar Monaten ein Sample von 10 pu erhs. Sheng und Shou bestellt. 2-3 davon waren trinkbar im Vergleich Preis<->Leistung, die anderen muss ich sagen waren einfach nur überteuert und für Tee fast unbezahlbar. Meine Frage ist nun, wie viel seit ihr bereit für einen Sheng/Shou zu bezahlen? Welche Kriterien habt ihr denn? Und vor allem habt ihr auch schon mal den falschen erwischt, der nicht euer Ding war? Wie lange sollte ich den Tee noch langern, damit er sein Geschmack verändert?
       
      Ich muss noch hinzufügen, dass ich mich für ein Wu Liang entschieden habe, da ich davor ein Sample von einem anderen etwas älteren Sheng probiert habe. Der süßliche Geschmack hatte mich sehr überzeugt. Davon bin ich ausgegangen, dass das ein Merkmal der Wu Liang tees ist. Ein Chin. Grüntee von Wu Liang hatte eine ähnliche Süße. was dazu geführt hat, das ich diesen Kuchen ohne ein Sample zu probieren gekauft habe.
      Ist zwar jetzt ein anderes Thema aber mich würde noch interessieren, was ihr zum dauerhaften trinken der Pu erh tees sagt. Ca. halben Liter pro Tag. In der Zeit in der ich die 10 samples hatte, habe ich ca. zwei-drei Wochen ein halben Liter Pu erh getrunken. Habe das (glaube nicht das dass Einbildung war) merkbar an meiner Speiseröhre gemerkt, fühlte sich trocken und rau an, eher schon angegriffen.
       
      Viele Grüße,
      Markus
    • Von miig
      Hier könnt ihr die Verkostungsnotizen für YS-Tees posten - insbesondere die 2017er Tees, die im Rahmen der jüngsten Sammelbestellung besorgt worden sind, (und der eine 14er). Aber ich würde vorschlagen, dass auch andere Teetalker (m/w), die Tees davon probiert haben, hier posten können. Am interessantesten ist es natürlich, wenn ihr hier noch nicht spickt, und ganz unbefangen eure Verkostungsnotizen verfasst 
      Zunächst hatten wir uns auf den Huang Shang 2017 geeinigt. Ich hatte ihn schon, warte aber noch ein bisschen.
    • Von Komoreb
      Hätte hier einige Tees die ich vermutlich nur sehr schleppend verbrauchen würde.
      Desshalb würde ich sie gerne Tauschen gegen Darjeelings und ähnliche oder Dancongs. Falls man nichts von gegenseitigem Interesse hat, würde ich sie auch vergünstigt verkaufen...
       
      1. Da Wu Ye Dancong 48,55g von Yunnan Sourcing.
      An sich ein klassischer Dancong, relativ mild aber trotzdem sehr aromatisch, wenig Astringenz. Aber er hat eine bestimmte dezente Note die mich stört, kann es nicht genau benennen, aber die gleiche Note ist mir auch schon bei vielen Steintees von YS aufgefallen. Daher vermute ich mal dass es vielleicht am Kultivar liegt.
      Wer also die Tees von YS generell mag, wird hier wohl nichts falsch machen...
       
      2. Oriental Beauty Dongfangmeiren 28,39g von Chenshi Chinatee.
      Die trockenen Blätter duften schon betörend sobald man das Paket öffnet. Frisch, fruchtig und süß.
      Ein sehr guter blumig-cremiger Tee mit langem Nachgeschmack, aber momentan nicht meine bevorzugte Richtung, daher einfach zu schade drum...

       
      3.  2 Proben von Orchid Classic Tieguanyin von Chenshi mit jeweils 10,9g

       
      4. Sanxia Hong Cha  53,75g von Teehaus Cöln
      Ein vielschichtiger Hong Cha mit speziellem Charakter.
      Im ersten Aufguss süße Karamellnoten später holzige und dezente Rauchnoten wie von chinesischen Verwandten a la Zheng Shan Xiao Zhong. Ich bilde mir auch ein leichte Muskatelltöne in den letzteren Aufgüssen zu bemerken.

       
      5. Nepal Rajin Golden Tips 2nd Flush 48g von Teehaus Cöln.
      Die trockenen Blätter riechen schon großartig, allerdings hatte ich mir beim Kauf etwas anderes vorgestellt. Daher würde ich ihn tauschen weil ich schon einige ähnliche Tees habe.
      Ich fand das er zu Anfang große Ähnlichkeiten zu Yunnan Tees aufweist. Käftiges Aroma, Holz, Gewürze und leichter Rauch. ab dem dritten-vierten Aufguss wandelt er sich und man spürt eindeutig die Herkunft und nähe zu Darjeeling, wenn auch hintergründig.

  • Neue Themen