TaoTeaKing

Fundstücke - Originell, Skurril, Absurd...

Empfohlene Beiträge

Du latscht aber auch in jedes Fettnäpfchen - eine außerordentlich charmante Eigenschaft - man beachte nirgendwo ein Ironiemodus!



Conny von Jadequell war auf dem ersten und dem zweiten Teetreffen und hat mit Recht ihre Fans; irgendwo gibt es auch einen Faden zu dem Gerät.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhmm also das ist kein Fettnäpfchen ... ganz sicher nicht, die Dame kann von mir aus den Pu-Erh Tee höchst persönlich erfunden haben ...  ->> ich <<- finde das Ding skurrill und wie schon gesagt für manche Gegebenheiten sicher praktisch ... 



@Paul 


Ich habe mich zu erst über deine Aussage etwas gewundert (ich gebe es zu: geärgert) , aber durch das "weglassen des Ironiemodus" willst du ja, wie mir dann beim zweiten mal lesen aufgefallen ist, sagen, dass du das wirklich  sympathisch findest ... wie dem auch sei...  irgendwie schaffst du es überall gleich die Persönlichkeit eines Mitglieds oder seine Deutschkenntnisse ... zu betonen bzw. zu kommentieren ... DARAN MUSS MAN SICH ERST MAL GEWÖHNEN  :blink:  ;) 


bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huch, hier herrscht aber schon wieder ein Ton vor... also ich weiß ja nicht.


Finde sowohl einen Pulong als auch den Jadequell durchaus originell und womöglich auf den ersten Blick skurill und nicht so überaus abwatschenswert.


Irgendwie weht seit einer Weile ein rauher Wind hier im Forum - ein bisschen schade!


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, ich lösche , bzw. werde diesen Thread wieder löschen... so wie ich das Internet mir immer gewünscht habe, nimmt sich jeder das raus was für ihn passt, was nicht, kann ja ignoriert werden... dieser Thread richtete sich an Menschen die es locker sehen können wenn man Dinge miteinander teilt, die der jeweilige originell oder skurril findet ( die Grenzen sind ja fliessend) .... diesen Thread schneint aber niemand lustig zu finden, schade, muss ja auch nicht... ich habe wohl einen seltsamen Humor.

Dass ich den Jadequell "abwatsche" tja, das magst du so nennen, darum ging es mir nicht, sondern nur um eine nette Plauderrei über die Tatsache, dass manche Menschen sich einen gigantisch teuren Computer zum Tee brühen kaufen... Dieser Thread heisst FUNDSTÜCKE ... Und so ein Teecomputer ist ein Fundstück, das wird niemand in Abrede stellen wollen :)

ich glaube ich könnte dennoch der Erfinderin des Jadequells begegnen, auch in diesem Thread, und mich wunderbar mit ihr unterhalten... weil es mir überhaupt nicht um "abwatschen" ging, eher um Humor und oberflächliches Teilen von, wie gesagt, Fundstücken, wenn ich "das Ding ist ein Monster" sage bezieht sich das, mit einem Augenzwinkern auf den Gegensatz zur Gemütlichkeit des Tee machens z.b. mit Holzkohle und Kerzenschein und Ton-Kännchen ... viele Reaktionen hier sind sehr seltsam, die Stimmung auch (siehe Gushu Sache).

Ich werde meine Besuchszeiten dieses Forums und meine Erwartungen was die Resonanz von anderen Mitgliedern angeht ... definitiv runter fahren. Gute Nacht. *winkt euch vom Teeboot aus zu*

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ TTK

"DARAN MUSS MAN SICH ERST MAL GEWÖHNEN  :blink:  ;)"


Das schaffst Du schon; ich halt's mit miig: "nicht so überaus abwatschenswert."
 
Die Fans von dem Gerät, jedenfalls auf dem zweiten Teetreffen waren zahlreich  und durchaus mit Recht beeindruckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh - das ist jetzt wirklich schiefgegangen - ich wollte mich für einen freundlicheren Umgang miteinander aussprechen indem ich mich gegen diesen neuerdings wehenden rauhen Wind ausspreche und hab genau selbigen verursacht. Das tut mir sehr leid. Ich hab mich falsch ausgedruckt und bedaure das. Bitte lasst mich unmissverständlich formulieren was ich eigentlich sagen wollte:

Ich finde diesen Thread gut und besonders den Titel sehr treffend formuliert, denn er bringt den Übergang vom positiv wertenden "originell" übers stärkere, neutralere "skurill" bis hin zum abwertenden "absurd" toll auf den Punkt, denn man kann hier etwas einstellen ohne sich unbedingt zwischen einem der Pole entscheiden zu müssen, was den interpretatorischen Spielraum offen lässt und niemanden abwertet - das ist clever formuliert.

Ich finde sowohl einen Oolong-Tee, der nach Pu-Erh-Art hergestellt wurde und das aromatische Spektrum von beiden zu vereinen versucht, ein passendes Fundstück, als auch den Jadequell. Der Jadequell ist toll, schön anzuschauen und sehr funktional, und ich glaube auch dass du, TTK, das nicht in Abrede stellen wolltest, ich habs auch nicht so aufgefasst. Aber wenn man als unbedarfter Teetrinker davon hört, dann ist solch ein aufwendiges und durchdachtes Gerät durchaus zuallermindest originell und kann in seiner kompromisslos hochwertigen Ausführung durchaus erstmal verblüffen. Deswegen fand, Charyu und Paul, bitte seid mir nicht böse, die etwas harsch wirkende Kritik an der Einordnung des Pulong und des Jadequell als Fundstücke in diesem Thread nicht meine uneingeschränkte Zustimmung.

Das ist jetzt alles falsch aufgehoben hier und ich bitte zu entschuldigen dass ich den Thread hier so dermaßen mit Text jenseits des Themas fülle - ich hab mich dazu hinreißen lassen, in etwas impulsiver Weise meine Meinung kundzutun und da diese leider völlig missverständlich formuliert war will ichs jetzt auch gradestellen. Ich bitte auch, von Likes abzusehen, bei einem solchen Thema wird auch das schnell wieder falsch verstanden. Als ich vor eineinhalb Jahren in diesem Forum aktiv geworden bin war ich völlig beeindruckt vom überaus freundlichen und gutsituierten Umgang miteinander, und seit einer Weile ist das Maß an Harmonie leider etwas gesunken. Ich freue mich drauf wenn es wieder ruhig ist hier. Danke und sorry für den Text.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 Als ich vor eineinhalb Jahren in diesem Forum aktiv geworden bin war ich völlig beeindruckt vom überaus freundlichen und gutsituierten Umgang miteinander, und seit einer Weile ist das Maß an Harmonie leider etwas gesunken. Ich freue mich drauf wenn es wieder ruhig ist hier. 

Bravo miig!

:thumbup:  :thumbup:  :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser harsche Wind bzw Umgangston scheint an mir wohl vorbeigegangen zu sein, denn irgendwie herrscht für mich hier immer noch Harmonie wie eh und je :D ...hab das nur mit Gushu nicht ganz verstanden warum sich der nun auf einmal verabschiedet hat 


bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieber miig, da bitte ich wiederum für meine etwas eingeschnappte Antwort um Entschuldigung und dafür, dass ich es missverstanden habe.

Ich habe mich sehr über deinen text eben gerade gefreut, denn er lässt mich aufatmen, lässt mich wieder das empfinden, was mich dazu gebracht hat mich hier anzumelden ( nach dem ich eigentlich meisstens einen großen Bogen um Foren mache, und nicht bei FaceBook bin, eben wegen den manchmal unangenehem Dynamiken):

Nämlich, dass es hier viele tolle an Tee interessierte Menschen gibt, die sich in angnehmer (internet-) Athmosphäre miteinander austauschen.

Grundsätzlich zähle ich dich Paul auch dazu... auch wenn... [...]

...ach lassen wird das, lasst uns lieber in Ruhe Tee trinken. <3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aller Unbill ist vergessen ... wir machen weiter, dieses mal mit einem, in meinen Augen, perfekten "Fundstück" für diese Kategorie ... auch etwas was viele von euch schon kennen werden... 


Global Tea Hut und das dahinter stehende Master Mind "Aron Fisher" 


>http://youtu.be/5tbvpA4FCW4


Er schreibt über sich hier



Wu Wei Hai (無為海), but my friends all call me Wu De (無的). Some of you know me by my English name, Aaron Fisher.



Aron Fischer und diese ganze "Global Tea Hut" (Link zu Global Tea Hut)  Sache verbuche ich ganz klar unter Originell ... es geht zwar, hier und da, in meiner Wahrnehmung, etwas ins skurrile, aber hey... vielleicht werde ich mir das "awesome Magazine" und die dazu kommenden Tees sogar irgend wann mal "abonnieren" ... als Scharlatan und Fake "Tea Guru" würde ich Aron Fischer eher nicht einordnen... aber so einen "Guru Touch" hat er ja schon.... ich find ihn dabei zwar nicht, für mich als Guru sehr ansprechend :lol: , dafür aber auch nicht ganz  unsympathisch. Enthusiasmus hat er zumindest mal jede Menge! 



Und immerhin...  er sagt das wäre "non profit" und "promoting greener tea production world wide " :yahoo:


bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe einen Twinings Tee gefunden, für den ich einiges bereits wäre hinzulegen, um den mal zu verkosten:

20099232117265131.jpg

20099232117257674.jpg

20099232117274438.jpg

20099232117220006.jpg

20099232117293300.jpg

und Google Translate lässt uns hierzu wissen:

Relevanten Aufzeichnungen zusammengestellt Tee "Puqi Aufzeichnungen"
I. Überblick: 1, in den frühen Tang-und Song-Dynastie, wird das Gebiet haben künstliche Pflanzung Tee und verkauft Grenze. Blütezeit der Qing-Dynastie für Tee, in Wuhan Yangloudong verkauft beendete das Jahr bis zu einem Maximum von fünfhunderttausend Tee Tam, wert 1.300 Millionen Unzen Silber. 2, hat die Grafschaft eine Fläche von 4,54 Hektar Tee-Plantagen, Pinienspitzenjahresproduktion 3500 Tonnen des grünen Tees, im Jahr 1982 wurde als eines der 18 Schwer Tee Grafschaften aufgeführt.
Zweitens, Erinnerungsstücke: 1,1875 Jahren eröffnete Wang Chunchen in der Grafschaft, "Mao boomt Tee." 2,1920 Jahre Yangloudong "Changsheng River" Chef Zhang Zhong Shan (Shanxi) von Wuhan gekauft auf einer Lokomotive für die Unterdrückung der Backsteinmacht Gebrauch. August 3,1953, bewegt zhaoliqiao Yangloudong Ziegelfabrik, umbenannt in "in Hubei zhaoliqiao Ziegelfabrik." 4,1863 (Qing Tongzhi Jahre), Russland zum Tee in Yangloudong, Häuser Abteilung einrichten.
Drittens, Juan Liu, Spezialität Tee:
Waren die Tee-Pferdehandel Der Landkreis hat eine lange Geschichte von Tee, Song Jingde Jahren (1004-1007) wurden in Groß Tee Grenzgebiet in Zhangjiakou und der Inneren Mongolei ausgeliefert: 1, vor der Gründung der Tea. Qing-Dynastie Zhou Shun Gelehrter Chan Puqi gemacht "Brasenia Fluss Zhuzhici", sagte: "Long March Frühjahr Knospen, Dörfer junge Frau geleitet Candeng Lösung deckt nicht Pipedream gekocht, Kissen Call Kinder von der Kommissionierung .." "Tea-Lebensgrundlage, dass Shannon, der Druck, Fliesen weißen Buchstaben zu machen. nicht über eine rote Notizbuch Kleingedruckte, gewerbliche Produzenten aus dem Westen Hibiscus. "Zurück in den Qianlong 51 Jahre bis 60 Jahre (1786-1795), Shanxi Kaufleute drei Tamagawa", "Giant Shengchuan "einzurichten Dorf in der Nähe Yangloudong gedrückt Ziegel Tee, Tee-Produktion Jahr Hutschachtel fast 8.000 Tam. Daoguang (1820-1850), hat es Russland und Deutschland, Japan und anderen ausländischen Matheson und Hankou, Zhenjiang, Tianjin und Guangdong Geschäftsleute haben zu Yangloudong Tee-Geschäft erwischt, der Provinz Yangloudong wurde berühmt Tee-Markt.
Neben den Rohstoffen Yangloudong Bereich, aber auch von der Grenze von Hunan, Hubei, Jiangxi Linxiang, Xiushui, Chongyang, durch die Stadt, Xianning. Yangloudong Dynastie zwei Jahrzehnten haben schwarze Zahlen mehr als 50, mit einer jährlichen Tee 50000 Tam, Dynastie,-Dynastie (1850) auf mehr als 70, mit einer jährlichen Tee 150.000 Tam. Guangxu Dynastie wird Yangloudong Blütezeit Tee Verarbeitung betrug Tee, um mehr als 80. Später wurde die Stadt immer noch 48 Tee. Tianjin Anbieter, Shanghai Hersteller, chinesischen Lieferanten und lokalen Geschäftsleuten spezialisiert Erfassung und Verarbeitung von grünem Tee, in den Erwerb von fast 2.000 Tam; Merchants speziell für Seitenstift Repression Tee, grüner Tee 340 000 Jahre alte Tam Nahmen; Guangdong-Anbieter für die Erfassung und Verarbeitung von ausländischen Firmen gewidmet rot, schwarzer Tee, schwarzer Tee Produktion von 105 000 Tam, Tam 11.000 m Backstein, Ziegel schwarz 260.000 Tam.
Frühen Republik gibt Yangloudong Ziegelei mehr als 30 Jahre, mehr als 30 Millionen Doppelzentner Ziegel Tee, schwarzer Tee produziert mehr als 10 Millionen Doppelzentner. Nach Weltkrieg brach ich aus, Tee Umsatz eingebrochen, haben die Bauern auf die wachsende alten grünen Tee, entworfen, um zu unterdrücken Rohstoffe umgeschaltet. In neun Jahren hat der Landkreis 53.900 Hektar Tee-Plantagen, mit einer jährlichen Produktion von Tee 86400 Tam. Nach ein paar Jahren wird Yangloudong Tee Verarbeitung Blütezeit. Nach dem Krieg verlassen Yangloudong, Tea Merchants paar Monopol alle Ausländer, hat jeder Tee eine Reihe von 100.000 bis 1.000.000
Starke Kapital Dollar, die alte Tee gibt es 16, mit einer Jahresleistung von 17 Mio. Ziegel Bär. Republik 17-22 Jahre, Ziegel Yangloudong ruhigen Hankou Jahresproduktion von 30 Millionen Doppelzentner. In 25 Jahren nur Yangloudong Merchants Yising und fünf anderen Tee, Jahres Ziegel 42000 Tam, der Landkreis Tee Gartenbereich wird auch entsprechend reduziert. Während des Krieges, Tee fast unfruchtbar. Nach dem Krieg Yangloudong Tee-Bereich (einschließlich der Immobilien-Abteilung und salzig 宁柏 Pier, etc.) mehr als vier verbleibenden 10 Tee. In 36 gab es nur Tee-Fabrik begonnen, wenn die jährliche Tee, Ziegel Tee pro 5000 Tam, in der zweiten Hälfte, nur um das Brot des Volkes Tea Company Tee-Fabrik von mehr als 2.000 alten Backstein Bären zu unterdrücken. Bis 1949 ist der Landkreis nur 3100 Hektar Tee, Tee-Produktion über 4000 Tam (200 Tonnen).

Original:

http://www.cbrx.com/thread-170138-2-1.html

bearbeitet von Cha-Shifu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und mit Hilfe welcher Techniken oder Materialien, wird dies hier erreicht?

So eine Konstruktion, dass da eine Röhre ist und das Wasser beim Umdrehen an der Röhre vorbei sich am Boden Sammelt ... d.h. der Boden hat nicht einfach ein Loch, sondern man gießt das Wasser erst mal durch einen Kegel/Röhre und diese Röhre ist so lang, dass beim Umdrehen kein Wasser zurück laufen kann. 

(denke ich mir mal so, weil ich das Prinzip kenne) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und den Twinings würde ich dann gerne in der folgender Kanne zubereiten:



W-738b.jpg



W-738c.jpg



W-738d.jpg





Green tea is best enjoyed in antique Yixing teapots made from the precious 'old' purple clay. Three types of Yixing teapots were recovered from the 19th century shipwreck: 'Desaru', each of them featuring a unique potters mark or studio name. Assembled from individual pieces of hand rolled clay, each teapot reflect the skill of its master. Tea lovers all over the world recently re-vitalized the tradition of drinking green tea -in Yixing teapots. The characteristics of the Yixing clay is said to be most suitable due to its porous nature, allowing it to seasoning itself with every brew.



There are two distinct differences between ordinary pottery and Yixing teapots. The first is the type of clay used. The second: most wares are made by hand and not on a potters wheel. Yixing 'purple' clay is if fact a mixture of the purple soil, the green soil (from the mountains of Yixing) and the red soil. The purple clay arrives from around Lake Tai and the mixture of the three different types of minerals is still a safely guarded secret



Traditional Yixing teapot clay particles usually range from 0.2 to 0.3 mm in size. The porous nature of this clay is particularly suitable for teapots as the pot absorbs the flavor, smell, and color of the tea that is brewed in it. The repeated use of such teapot makes it better every time. Many old Chinese people still carry with them their favorite teapot whenever they travel





Mit 570 US$ ist es kein Schnäppchen, aber wer kauft auch schon Schnäppchen :D


Ser. No. D-738

 

Large teapot from the surface layer of the Desaru shipwreck site. The teapot is the only one of its kind showing a large, decorative, sea shell near the handle.The spout is chipped. The teapot has a "good sound" when tapped. The teapot will be delivered with a Certificate of Authenticity

 

Size: 7.5 cm high to the mouth rim

Shipping weight: 0.95 kilo

Price: USD. 570.00



http://www.mingwrecks.com/yixing.html


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Large teapot from the surface layer of the Desaru shipwreck site. The teapot is the only one of its kind showing a large, decorative, sea shell near the handle.The spout is chipped. The teapot has a "good sound" when tapped. The teapot will be delivered with a Certificate of Authenticity

 

Ne!?  Du findest Sachen... ob der Tee in dieser, wohlgemerkt etwas speziellen, Kanne, wohl ne leicht salzige Note bekommen wird?  :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Shop kenne ich, ja die Kanne ist schon ein lustiges Stück :D ...frage mich wirklich wie Tee aus jener schmeckt. Vor allem ob das Material nicht etwas ungeeignet für eine dauerhafte Benutzung ist.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden