VanFersen

Eure neuste Tee-Anschaffung

Empfohlene Beiträge

@KlausO Ich habe Kamelien Öl aus Taiwan z.H.!

rps20170607_195106.jpg

Ist lecker, aber das kommt mir nicht an den Chahai, viel zu teuer für solche Spässe! :D

Taiwanesinnen schwören angeblich darauf für die Haare, wahrscheinlich wäre das also was für @VanFersen's Bart!

Und wie ging nochmal die erste (Kata-) Strophe vom schönen Lied von Otto?

An mein Chahai kommt nur Wasser und Tee.

Oder so ähnlich muss es doch gewesen sein ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist mal wieder Weihnachten. :)

die Meister YU Reihe rechts mit Jingmai Gushu Balls, Bulang Ripe, Yiwu und Bada, das Shincha Set Nr. 2 & Miumori Kirishima Matcha unten rechts, mittig und links die Assam, DJ ff/sf und TKK Blend Fraktion.

danke @teekontorkiel ! :)

auch für die Proben vom China Dragon Black und Snow Dragon White (gute Wahl! :)) und vor allem dem Beutel Mizudashi, den hätte ich eh im Nachhinein noch gern mitgeordert und hatte auf ne Probe gehofft, bin schon drauf gespannt :)

Das sind also die Sachen von denen ihr in nächster Zeit meine Eindrücke zu lesen bekommen werdet.

aO6Tzr7_edited.jpg

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1,7 Liter Tetsubin von Iwachu. Der handwerklichen Schmiedekunst aus Japan sei es auch verziehen, dass dieser
Wasserkessel einen kleinen Schönheitsfehler in seiner Verzierung hat und minimal auf dem Kochfeld kippelt :)

IMG_2065.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Timo:

1,7 Liter Tetsubin von Iwachu. Der handwerklichen Schmiedekunst aus Japan sei es auch verziehen, dass dieser
Wasserkessel einen kleinen Schönheitsfehler in seiner Verzierung hat und minimal auf dem Kochfeld kippelt :)

Wie sagt ein japanisches Sprichwort 

"Perfektion ist den Göttern vorbehalten."

Schönes Stück Handwerkskunst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Timo:

1,7 Liter Tetsubin von Iwachu. Der handwerklichen Schmiedekunst aus Japan sei es auch verziehen, dass dieser
Wasserkessel einen kleinen Schönheitsfehler in seiner Verzierung hat und minimal auf dem Kochfeld kippelt :)

IMG_2065.JPG

Nettes Teil:thumbup: Wie viel hast du denn dafür bezahlt wenn man fragen darf?:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@cml93 Iwachu ruft für diesen Kessel einen Preis von 27.000 Yen auf. Bei einem deutschen Händler habe ich knapp 325 Euro bezahlt. Ein fairer Preis, wie ich finde.

bearbeitet von Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...hat der innen eine Art Beschichtung, oder ist das offenes Metall? Bin mit meinem ohne Beschichtung sehr zufrieden.

Ist immer interessant, wie sich kleine, neue Roststellen bilden, dann aber mit der Zeit und sich bildendem Kalk wieder
schließen. Hab´ sogar mal ziemlich radikal und mit mäßigem Erfolg das Innere mit Schwamm und Schlimmerem behandelt,
naja, alles Schritte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich informiert bin, sind die Begrifflichkeiten klar voneinander getrennt. Zumindest im Land seines Ursprungs.

Ein Tetsubin ist ein gusseiserner Kessel, der zum Erhitzen von Wasser verwendet wird. Ein Tetsubin ist also nie emailliert oder in irgendeiner anderen Weise behandelt. Er besteht ausschließlich aus Gusseisen. Ein Gefäß, das aussieht wie ein Tetsubin aber tatsächlich über eine Beschichtung der Innenseite verfügt, ist eine Teekanne. Es gibt aber durchaus genügend Händler jenseits von Japan, die die gusseisernen Teekannen als Tetsubin bezeichnen. Tatsächliche Wasserkessel werden nur von wenigen Händlern verkauft...
 
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe einen Tetsubin. Also ohne Beschichtung :)

bearbeitet von Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,
ich war gestern in Düsseldorf und habe bei der Gelegenheit einen kleinen Bummel durch das japanische Viertel (Immermannstr.) gemacht.
Da demnächst eine größere Shincha-Sendung aus Japan (TDJ) ankommt und ich bereits kürzlich ein paar "Japaner" bei deutschen Online-Shops bestellt habe, wollte ich deshalb keine Tees in Düsseldorf kaufen.  Aber ich bin dann doch ein wenig schwach geworden und es sind ein paar Kleinigkeiten in der Einkaufstüte gelandet.

Beim Dae-Yang Supermarkt gab es gegenüber der Kasse über ein Dutzend unterschiedliche Tee-Sorten (überwiegend aus dem Sortiment von der H. R. Diez GmbH).  Ich habe spontan zum Sencha Hoshino Bio-Star No.2 gegriffen. Zusätzlich gab es noch zwei Holz-Untersetzer aus dem reichhaltigen Angebot an Gebrauchsgeschirr.

Ein paar Häuser weiter befindet sich der Shochiku Supermarkt. Dort habe ich diesen Sencha aus Kyoto eingekauft (laut Verpackung: Kyoto Cha Nogyo, Importeur: Shochiku) und eine Tüte KitKat-Minis mit Matcha.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich der Laden "KYOTO - japanische Teekultur" (siehe zweites Foto).  Also ein kleines Tee-Fachgeschäft mit einem überschaubaren Angebot an diversen Teesorten (überwiegend von Sazen) und japanischer Keramik. Ich wollte nicht zu viel Geld ausgeben und die Senchas im mittleren Preissegment waren praktisch restlos ausverkauft. Deshalb habe ich diesen Karigane Houjicha von Sazen genommen.

tea1.jpg

tea3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Bilder Helmi, die Kitkat sind Klasse :D Auch der Laden sieht richtig gut aus, leider / glücklicherweise gibts sowas hier nicht.

Zählt es eigentlich auch als Anschaffung wenn man einen Tee geschenkt bekommt? Mir wurde zum Geburtstag der klassische Langnasen-Geschenktee vermacht: Hübsch verpackter Tie Guan Yin.

large_TGY1.jpg.470703fd24f9aa7025db309de

 

large_TGY2.jpg.162832f17c0c91fed0f95b516

 

large_TGY3.jpg.45de4696571a48735572f2394

 

Tatsächlich wurde der Tee meinem Gönner von einem chinesischen Geschäftspartner vermacht. Nachdem ersterer allerdings die Zubereitungsanleitung gelesen hat, war er eingeschüchtert und hat beschlossen, den Tee gleich an einen Tee-Nerd weiterzureichen *g* Man muss es Tenfu ja irgendwie zu Gute halten dass sie versuchen, die Westler zum Gongfu anzuleiten:

 

large_TGY4.jpg.a192e53c08f526e9da5098b9c

 

Als Teefreund registriert man solche Parameter natürlich mit Routine, aber versetzt euch mal in die Perspektive von normalen Menschen - da ist so ein Text schon etwas heftig :/

Hab dann natürlich gleich alles ausgepackt und das simpelstmöglich zubereitet, um zu demonstrieren, dass es eigentlich ganz einfach ist. Hatte nicht den gewünschten Effekt - die Person äußerte sich erleichtert, das gar nicht erst versucht zu haben :ph34r:. Nunja....

Der erste Kontakt war nicht gut, der Tee war wirklich sehr flach. Aber das Problem ist ja typisch bei vakuumiertem Tee, der geöffnet und sofort getrunken wird. Einen Tag vorher aufgeschnippelt, in eine Porzellandose gefüllt, sieht es schon besser aus.

 

large_TGY5.jpg.9f4aa185c74665e8928a19c7c

 

Es ist ein durchaus ordentlicher TGY, da kann man nicht klagen. Wobei ich sagen muss, dass ich da von fachmännisch gerösteten Tees verwöhnt bin und einfach sowas nicht an sich trinken würde. Ist ähnlich wie mit den Gourmet-Kaffees: An sich sind die wirklich gut, aber wenn ich dann vor dem Schrank stehe und Puerh, Taiwan-Oolong und Konsorten zur Auswahl hab, nehm ich halt doch sowas.

 

large_TGY8.jpg.7708ba24bd660eb6df89789a1

 

Der Tee hält gut durch, hat ein intensives Aroma und ist frisch, sowie knackgrün - ganz genau so wie man sich modernen Nuklear-Oolong vorstellt. Ich ertappe mich verschämt dabei, an der Sitzung ganzschön Spaß zu haben. Trotzdem,  ein bisschen erkennbare Röstung, wie z.B. Gaoshan, gäbe ihm dringend benötigte Tiefe. Aber es würde eben auch das Geschmacksprofil verkomplizieren, was wohl nicht im Sinne eines solchen Tees ist.

 

large_TGY6.jpg.01f7db22b9bcd53740ca14496

 

 

 

Nachtrag: Dazu kommt dass ich noch mehr Tee geschenkt bekommen habe - dieser hier, direkt aus Hongkong, könnte was schönes sein. Aber so bald mach' ich den wohl noch nicht auf.

 

Yin Kee DongDing.jpg

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir! Kennst du Tenfu? Mir war die Firma neu. Danke für den Tip, ich bin zur Zeit dabei, auf Flohmärkten Porzellandosen abzustauben, zur Teelagerung. Denen vertrau ich mehr als chinesischem Weißblech :ph34r:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja. :/:lol:

Aber gefällt dir das Resultat der Porzellanlagerung?
Ist ja Teil der mehrjährigen ST-Lagerungsexperimente mit Oolong und Sheng - konnte bei beiden auch nach 3 oder 4 Jahren leider nicht brillieren nach Ansicht praktisch aller Mittester - mir persönlich gefiel das Resultat in Metall bei Sheng einiges besser, aber ist natürlich einmal mehr Geschmackssache, X. findet, dass Metall den Sheng kastriere, ich bin allerdings ganz anderer Meinung, für mich hat Metall auf Sheng einen reinigenden, klärenden, purifizierenden Effekt.

vor einer Stunde schrieb miig:

Nachtrag: Dazu kommt dass ich noch mehr Tee geschenkt bekommen habe - dieser hier, direkt aus Hongkong, könnte was schönes sein. Aber so bald mach' ich den wohl noch nicht auf.

Den würde ich aber aufmachen miig, das wäre doch schade, ist bestimmt ein ungerösteter Hochland-Oolong, wird leider nicht besser, hat den Peak etwa ein halbes Jahr nach der Fertigstellung, danach gehts leider runter.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. gute Frage. Eigentlich betreibe ich keine "Lagerung" im engeren Sinne  eines mehrjährigen Aufbewahrens mit Reifungsintention in diesen Dosen. Ich pack die nur ein paar Tage (knallgrün), Wochen und Monate  da rein, um Luft zu schnappen und aufzuwachen. Da ist mir Porzellan als wirklich neutrales Material am liebsten, Metall fühlt sich für mich irgendwie "falsch" an. Ist natürlich so subjektiv wie es nur irgendwie geht, diese Einschätzung :)

Da hast du wohl recht mit dem Oolong... sollte ich womöglich doch mal reinschnuppern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb miig:

Nachtrag: Dazu kommt dass ich noch mehr Tee geschenkt bekommen habe - dieser hier, direkt aus Hongkong, könnte was schönes sein. Aber so bald mach' ich den wohl noch nicht auf.

unbedingt aufmachen, ist doch dongding :) sollte nicht so knallig grün sein, hoffentlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, weh. Ich muss zum zweiten Mal an einem Tag etwas hier einstellen :$:$:$. Konnte aber auch nicht ahnen dass die Lieferung von Vadham Tea gar so schnell hier ankommt!

large.59400a7af382f_VadhamLieferung.jpg.

Jetzt braucht ihr euch nicht so darüber aufzuregen, dass ich ausgerechnet den Earl Grey Sampler bestellt hab, wobei es doch so viel Auswahl gab -_-. Aber ansonsten: Zwar macht eine hübsche Verpackung noch keinen Tee, aber technisch macht Vahdam hier so ziemlich alles richtig. Sehr viel Information auf den Etiketten, und vor allem: Die großen Portionen sind vakuumiert :love:. Das ist absolut großartig, mir bei Darjeeling noch nicht passiert und wirklich eine wunderbare Sache. Ich hatte schon so vielen lädscherten Darjeeling, bei dem ich den Verdacht hatte, dass der mal richtig gut gewesen sein muss. Dafür gibts dicke Pluspunkte.

large.59400c46db9f8_Vadham2.jpg.64598ce5

 

Netterweise wurden auch drei Muster beigelegt, und, lustigerweise, noch leere Zip-Tüten. :lol: Angesichts der Tatsache dass die größte Packung, die ich gekauft hab, 100g beinhaltet, hat mich das etwas amüsiert. Aber kommt sicher praktisch bei der 'Zui :) Werd vor selbiger auch nicht mehr viel zum Verkosten kommen, aber ich bring definitiv was davon mit. Fun Fact: Vadham scheint viele Kunden in Russland zu haben - alle Tees tragen kyrillische Aufschriften.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldigt biite den OT Anflug, ist auch nur ganz kurz :$ @Cel wie lange ist das Otter in deinem Besitz und bekommt man die noch?

Zurück zum Topic, ich werde mir in der nächsten Zeit auch mal abseits der Grüntees etwas an Tee kaufen, auf jeden Fall etwas an Pu Ehr. Entscheide ich dann spontan welche/r das sein wird. 

bearbeitet von Katori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Katori:

Entschuldigt biite den OT Anflug, ist auch nur ganz kurz :$ @Cel wie lange ist das Otter in deinem Besitz und bekommt man die noch?

Schau mal direkt auf der Website http://www.otter-messer.de/de/index.php . Die beste Möglichkeit zum Kauf. Die gibt es auch erst seit ca. einem Jahr in diesen Ausführungen und ca. Ein dreiviertel Jahr mit Damast (kostet aber auch etliches)

Musst aber bedenken das die Messer unter das Führungsverbot fallen. Kann Ärger mit Ordnungshütern geben.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.