Jump to content

Empfehlungen zu Tee aus Korea...!?


Recommended Posts

Hallo in die Runde!

Mich treibt mal wieder trotz Arbeit der ein oder ander Teegedanke durch den Tag. Ich bin über diese wundersam ausschauende und schön beschriebene Kugel hier...ganz unten..

https://www.laenggasstee.ch/menu-onlineshop/gruener-tee/tee-aus-korea/

gestolpert....

Zitat

Schmeckt wie die wunderbarsten Pralinen, verpackt in einer massiven, duftenden Holzschachtel.

...heisst es..Ich bin jetzt zwar kein klassischer Pralinennerd aber das klingt irgendwie verlockend ...

 

Nach etwas Recherche bin ich dann bei https://morningcranetea.org/ gelandet und freue mich, daß es wohl bald einen Shop geben wird wo man ohne Vorbestellung ordern kann, würde ich so zumindest verstehen. 

Ich kenne vom Namen bisher nur Kim Jong Yeol, ich glaube Matt hatte da mal was zu geschrieben. 

Gibt es vielleicht Erfahrungen hier im Forum zu koreanischen Tees? Kost ja schon ordentlich z.T. aber soll wirklich gut sein. 🤔

Zuletzt der Gedanke, ob man nicht nächstes Jahr mal ne Sammelbestellung startet? Gibt's da Interesse?

Edited by Matsch
Link to comment

Ich auf jeden Fall auch, ich frag mich nur was man sich da bestellt!?

Erfahrungswerte wären schön.

Diese gepressten Kugeln oder auch der PuErh kosten ja schon richtig viel Geld. Blöd wenn das dann nicht schmeckt, ich glaube es zwar nicht, aber manch exotischer Tee ist ja auch mal etwas speziell vom Geschmack...😬

Link to comment
vor 22 Stunden schrieb Matsch:

Nach etwas Recherche bin ich dann bei https://morningcranetea.org/ gelandet und freue mich, daß es wohl bald einen Shop geben wird wo man ohne Vorbestellung ordern kann, würde ich so zumindest verstehen.

Würde empfehlen, bei einem eher unbekannten Shop erstmal eine kleine Testbestellung durchzulassen ... ich weiss nicht, wie genau man es da mit den Details wirklich nimmt: ein einzelner Beeng kostet etwa $300, ein Tong von genau dem Tee aber $21'000 ... nun kann man sagen; jeder macht mal einen Fehler - der Tong sollte $2'100 kosten ... ABER: wenn sich schon bei so glasklaren Punkten solch dramatische Fehler einschleichen können, weiss ich nicht, wie zuverlässig man auf die unnachvollziehbaren Details wie frühes Pflückdatum etc. achtet. Aber Achtung: Dies ist kein abschliessendes Urteil, sondern nur eine Mahnung zur Zurückhaltung bei der ersten Bestellung - wenn diese dann zur vollsten Zufriedenheit ist ...

Link to comment

Es wäre auch eine Idee, vorher rauszufinden, wie viele Leute mitmachen, und dann den Händler direkt anzuschreiben: "Hey, wir sind 7 Personen und würden gern je 50€ investieren. Kannst du uns ein schönes Rundum-Paket für Korea-Tee schnüren?"

Muss natürlich nicht so kommen, könnte aber einen Versuch wert sein.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb miig:

"Hey, wir sind 7 Personen und würden gern je 50€ investieren. Kannst du uns ein schönes Rundum-Paket für Korea-Tee schnüren?"

Ich finde das ist eine sehr gute Idee. Dazu würde es sich dann auch super anbieten, würde jeder seine Eindrücke zu den jeweiligen Tee's kundgeben Bzw. sich dazu austauschen.

Link to comment

Ich mag ja Vertrauen schenken, von daher bestimmt eine gute Idee. 🙂Vielleicht aber auch zuviel Aufwand für den Händler bei dem Betrag? Versuchen kann man es ja mal. Bis Januar ist ja noch etwas Zeit bis dahin findet sich bestimmt noch der ein oder andere Interessierte.

Wenn man n paar Leute zusammen bekommt, könnte auch im direkten Kontakt jeder drei Wünsche raushauen und dann werden die Top 5 bestellt und verteilt, so alle einverstanden. Ich finde halt grad bei so Bings, macht es Sinn mit vielen zu bestellen. Dann wird das schon deutlich erschwinglicher. Helfen würden auch nach wie vor Empfehlungen,  aber Korea scheint noch nicht so bekannt zu sein unter den hiesigen Teetrinkern?!

Link to comment
vor 15 Stunden schrieb Matsch:

Korea scheint noch nicht so bekannt zu sein unter den hiesigen Teetrinkern?!

Etwa vor einem Jahr gab es eine gemeinsame Korea-Tee-Aktion, aber mit Tee über einen Grosshändler, und das Fazit war eher enttäuschend.
Das war aber auch schon im Vornhinein klar, weil Korea hat im Vergleich zu Indien oder China einen überproportional hohen Eigenbedarf.
Das liegt natürlich aber auch am geringeren Platz und das wohl nicht zuletzt wegen dem Klima, denn da werde es zumindest im Norden von Südkorea im Winter auch häufig -10°, was Teepflanzen gar nicht mögen und es dort gewiss zu kalt ist für den Teeanbau - d.h. man kann nicht mal in ganz Südkorea Tee anbauen. Dies berichtete mir neulich eine Koreanerin, die ich kürzlich kennenlernte. Diese trinkt auch tatsächlich so fermentierte koreanische Tees und scheinbar alles mögliche von dort - leider habe ich es noch nicht auf eine Teerunde mit ihr geschafft, aber wir stehen zumindest mal lose in Kontakt.

Aber das bedeutet, dass man was koreanischen Tee anbelangt bei einem Grosshändler wahrsch. eher weniger gesuchte Posten findet (zudem ist unklar, ob hierfür nicht das "japanische" Spiel ebenfalls mit China gespielt wird [China produziert viel Sencha, der in Japan dem Sencha für den Export beigemischt wird, weil die Nachfrage nach japanischem Sencha global grösser ist (wahrsch. aber hauptsächlich im Billig-Teebeutel-Bereich), als was überhaupt produziert wird - legal ist das möglicherweise entfernt vergleichbar mit der Weinwelt hinsichtlich der Traubensorte; wenn z.B. Merlot draufsteht, muss zumindest in gewissen Ländern/Gegenden mind. 51% Merlot enthalten sein {der Rest; Forstschutzmittel, Scheibenwischer und Fairy Ultra}]).

Um besondere Qualität zu kriegen muss man in Korea also definitiv mit Händlern arbeiten, die direkt von kleinen Farmern beziehen. Da wäre Morningcrane möglicherweise schon vielversprechend - aber wie sie wirklich arbeiten und wie zuverlässig sie hohe Qualität liefern, das wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass Länggass direkte Beziehungen zu Teebauern in Korea pflegt und der Kaspar selbst schon vor Ort war, und ja, der Tee ist bei ihm bestimmt etwas teurer, aber dafür kriegt man mMn auch mit höherer Wahrscheinlichkeit etwas Besonderes.

PS: Wenn @Diz mal wieder frischen Grüntee aus Korea kriegen würde, wär der für den Preis aber auch wirklich empfehlenswert.
Der einfache, nennen wir ihn Korea Sencha für etwa €10 auf 100g, da kann man für den Preis wirklich überhaupt nicht meckern, schon gar nicht im Vergleich mit Japan.
Nebenbei, haha, das Hauptfoto von Teamania auf Google hat niemand geringerer als meine Geringschätzigkeit geknippst ... Hihi, die Leute haben ja meist wohl keine Ahnung, dass da Free Willy aus Jingmai auf dem Foto mit drauf ist! 🤣
Ich sollte deftige Provision fordern, von beiden! 🤣

Edited by GoldenTurtle
Link to comment

Also den Shop (bzw Blog) kenn ich schon seit vielen Jahren - auf Grund chronischem Zeitmangel hatte ich es aber noch nie hinbekommen, mich mit dem Sortiment und dem etwas seltsamen Bestellprozess auseinanderzusetzen - dass das Budget für Nicht-Pu in der Regel auch nicht wirklich vorhanden ist, war auch nicht gerade zuträglich. Falls hier jemand etwas organisieren möchte, würde ich auch gerne bei der Sammelbestellung mitmachen ☺️

Link to comment
  • 1 month later...

Dafür, dass die Herren von Morning Crane Tea mit ihrem Shop ausdrücklich einem edukativen Auftrag nachkommen wollen, gibt es auf der Seite zu den jeweiligen Tees aber ganz schön spärliche Infos und ganz schön viel leeres Gesülze o.O Trotzdem würde ich bei einer gemeinsamen Aktion wohl einen Nokcha Sampler und ein bis zwei weitere Tees mitbestellen. Danke für das Vorstellen des Shops, @Matsch! Es gibt ja wirklich nicht allzu viele Gelegenheiten, hochwertigen Tee aus Korea zu probieren. Wenn ich das richtig verstehe, wird der Verkauf dort allerdings auch dieses Jahr über Vorbestellungen abgewickelt. Diese kann man ab dem 22. Januar bis zum Gogu Day (irgendwann im April) aufgeben.

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Shibo:

Dafür, dass die Herren von Morning Crane Tea mit ihrem Shop ausdrücklich einem edukativen Auftrag nachkommen wollen, gibt es auf der Seite zu den jeweiligen Tees aber ganz schön spärliche Infos und ganz schön viel leeres Gesülze .....

@Shibo wenn  Du mal so alt bist wie ich, wirst Du vielleicht auch der Meinung sein, das der Inhalt der meisten "edukativen Aufträge"  in der Regel "ganz schön viel leeres Geschwätz" ist.:)

Link to comment

Finde den Vorschlag ganz gut, dann lassen sich die Nebenkosten auch schön aufteilen, und man hätte ne ordentliche Bandbreite. Nur blöd für Interessenten mit größeren Wünschen oder wenn jemand gezielt was möchte. Man könnte erstmal die einzelnen Wünsche sammeln? Und vielleicht gibt es Überschneidungen. Ich für mich dachte erst ich schau erstmal ab der Neueröffnung, wie sich das darstellt und pick mir dann ein paar Sachen raus. Den fuffimix würd ich aber auch mitgehen.

Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich interessiere mich um überhaupt mal nen Überblick zu bekommen für das Balhyocha Probenset und das Nokcha Probenset. Den PuErh würde ich interessant finden wenn ich wüsste das er mir bekommt. Das ist generell so eine Sache bei mir speziell, befinde mich immer noch in Abstinenz und tu mich grad schwer mit Teebestellungen. 

Link to comment

Das verstehe ich @Matsch. Ich muss auch sagen, dass ich recht geneigt bin, die Sache sausen zu lassen bzw. mich zurückzuziehen.

- Einmal, weil die Preise dort für meine Verhältnisse sehr hoch sind und wir für unsere ca. 250€ ziemlich wenig Tee kriegen. Das muss kein Problem sein, aber wird wahrscheinlich schwierig, eine Schnittmenge zu finden, die für alle passt.

- Zweitens, weil das Versanddatum noch gar nicht feststeht und es somit sich recht lang ziehen könnte bis ihr alle euren Tee bekommt.

- Drittens, weil die Versandkosten und eventueller Zoll erst bei Versenden klar werden. D.h., entweder von den 50€pro Person bleibt dafür ein gutes Stück übrig, und es wird (noch) weniger Tee. Da würde dann das Verhältnis zwischen Tee und Nebenkosten auch langsam ins Ungünstige kippen.


Das hatte ich alles nicht so ganz auf dem Schirm, als ich mich so motiviert geäußert hab. Wenn ihr jetzt total wild drauf seid, das zu machen, will ich nicht unbedingt der sein, an dem es scheitert. Aber da es bisher recht ruhig darum war, vermute ich eher, dass es für euch auch kein Drama ist, wenn wir das nicht machen. Und in letzterem Fall würde ichs eher abblasen.

Was sagt ihr dazu? Ggf. auch gern per PN :)

 

Edited by miig
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...