Jump to content

Vorstellung eigene Wasserkocher Basisstation


Recommended Posts

Hallo Miteinander,

ich habe in irgendeinem Post vor langer Zeit einmal angekündigt, dass ich mit meinem Wasserkocher für die Teezubereitung nicht so ganz zufrieden war und daher meine eigene Basisstation dafür baue. Damals bestand Interesse, dass ich das Ergebnis einmal vorstelle und ich denke es kann sich nun sehen lassen. :)

Als Grundlage dient ein Stück Zwetschgenholz, welches eine wunderschöne Form, Größe und Maserung hat, jedoch leider auch schon etwas morsch war. Nichts desto trotz habe ich mich für das Stück Holz festgelegt, da es für mich in jeder anderen Hinsicht perfekt schien. Die morsche Stelle wurde am Ende ausgehöhlt und mit einem Stück Baumrinde gefüllt.

Es handelt sich dabei um eine Zusammenarbeit mit meinem Vater, der sich um das Holz gekümmert hat. Ich habe mich hingegen um die Elektronik gekümmert.
Das Ergebnis ist nicht perfekt. Es hat viele Macken, Risse und eine Morsche Stelle. Aber genau das macht auch irgendwo den Charme aus, finde ich. Nichts in der Natur ist perfekt.

Wooden_Kettle.thumb.jpg.56af323d289112e3ce433c1c4f29c36a.jpg

Beide Schubladenknäufe werden für die Bedienung verwendet. Mit dem rechten Knauf, kann man durch Drehen die Zieltemperatur einstellen. Der linke Knauf ist ein Druckknopf und startet den Heizvorgang.

PXL_20230820_074153142.thumb.jpg.fc40050c4c97eedb7d4815367b24d5ae.jpg

PXL_20230820_074335509.thumb.jpg.2da211e4330ce74e52ffc083200c9c92.jpg

PXL_20230820_074356744.thumb.jpg.016afdeb389638f944c4fc4dc5ade11a.jpg

Hier im letzten Bild ganz gut zu sehen, die Morsche Stelle, die geflickt werden musste, damit nicht einfach ein großes Loch an der Stelle zu sehen ist.

 

Der Grund für alle den Aufwand ist die Firmware des ursprünglichen Produktes. Diese ist dermaßen schlecht darin zur richtigen Zeit den Strom zum heizen abzuschalten (teilweise schon 15 Grad bevor die Zieltemperatur erreicht wurde), dass ich meine eigene Firmware schreiben wollte. Da es schwierig werden würde die Elektronik in dem Originalgehäuse zu verbauen, beschloss ich direkt eine komplett eigene Basisstation zu bauen. Mit Gehäuse. Da kam mir dann auch die Idee das Ganze aus Holz zu machen. Da ich leider keine Werkstatt habe, musste mir mein Vater helfen, was er auch gerne getan hat.

Die so zustande gekommene Basisstation schafft es, dank zugeschnittener Software, die gewünschte Temperatur meist beim ersten Versuch zu erreichen. Man benötigt nach dem Aufsetzen des Wasserkochers nur einen Knopfdruck, um die zuvor eingestellte Temperatur wieder für 30 Minuten zu halten. Und die Temperaturanzeige zeigt mir immer die gemessene Temperatur an, im Gegensatz zum Originalprodukt. Hier wurde manchmal am Ende des Heizvorgangs so getan, als würde die Zieltemperatur gerade erreicht werden, aber bei erneutem Aufsetzen des Kochers sah man dann, dass die Temperatur einige Grad niedriger war.

Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich schon auf ausgiebige Sessions mit dem Gerät. :)

Link to comment
  • 4 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...