Krabbenhueter

Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?

Empfohlene Beiträge

Hi Andi, nein grade nichts zur Hand. Aber Diz wird sicher bald Bescheid geben, ob ich das korrekt in Erinnerung hab. Womöglich wars doch @seika? :)

Soweit ich das sehe, sind die "Teewärmer" letztlich sehr ähnliche Produkte wie Raumduftlampen - und erfüllen ja auch den gleichen Zweck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb miig:

Soweit ich das sehe, sind die "Teewärmer" letztlich sehr ähnliche Produkte wie Raumduftlampen - und erfüllen ja auch den gleichen Zweck.

Anderes ist mir auch nicht bekannt. 

bearbeitet von seika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ergänzend vielleicht noch; viele Teegeschäfte in Japan haben so einen Teebrenner (chakōro=茶香炉)im Eingangsbereich stehen, um olfaktorisch Kunden anzulocken. Riecht recht intensiv nach Hōji-cha (wenn Sencha o.ä. verwendet wird).    

bearbeitet von seika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antworten.

Ok, ich dachte diese "Teewärmer" werden hauptsächlich  genutzt um dadurch den Geschmack das Tees zu beeinflussten.

 

LG

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich durch den Beitrag von @enjoi vor einer Weile auf einen Shop mit Kännchen von Chen Ju Fang gestoßen bin, "musste" doch nochmals ein Yixing-Kännchen angeschafft werden, da das Lao-Zini-Kännchen von Chen Ju Fang mein absolutes Lieblings-Yixing-Kännchen ist und ich diesem süßen winzigen (50ml) Kännchen nicht widerstehen konnte (sehr kleine Kännchen von hoher Qualität sind leider sehr selten - selbst Bonzen-Künstler-Kannen findet man online mehr)!  :love:

Der Ton hat eine ähnliche Textur und Körnung, ist jedoch etwas heller (siehe Details) - keine Ahnung, ob es sich dabei nicht um Huanglongshan Ton handelt, oder ob dieser nicht zweifach gebrannt wurde (dieses Kännchen hat auch nur halb so viel gekostet, wie das Lao-Zini) aber soweit ich das jetzt schon beurteilen kann, ist es ebenfalls sehr ordentlicher Ton (schließlich würde Chen Ju Fang sonst auch Ihren Ruf, den Ruf des Studios und somit auch den Ruf Ihres Mannes Zhou Qi Kun aufs Spiel setzen) der sich toll anfühlt und nach nur einer Nacht Einweichen mit Tee bereits ein schönes Ergebnis liefert. Das Kännchen möchte ich primär für etwas ältere Shengs nutzen - prinzipiell find ich hier zwar (insbesondere bei den wirklich alten, die geschmacklich oft etwas feiner sind) Zhuni-Kännchen am passendsten, jedoch habe ich in letzter Zeit auch immer wieder schöne Ergebnisse mit Zini erzielt, da auch älteren etwas mehr Körper durchaus gut steht!

Dazu ein kleines Vintage Porzellan-Schälchen mit Celadon-Glasur aus der mittleren Qing-Dynastie, was mich etwas an die tollen Schälchen von Ferdinand Hovancik erinnert, da es ebenfalls etwas gröber und nicht so langweilig-perfekt ist, wie moderne Produktionen. Alternativ könnte auch noch ein antikes Schälchen mit Seetang-Motiv aus der späten Ming-Dynastie genutzt werden oder hauchdünnes Porzellan-Schälchen mit schlichter blauer Linie aus der späten Qing-Dynastie. Mal schauen, was mir am besten gefällt - optisch sagt mir auf jeden Fall das Celadon-Schälchen am meisten zu.

IMG_20191117_112213.thumb.jpg.0e40c460cf873f33db22c458b5ca3f53.jpg

IMG_20191117_112522.thumb.jpg.7aa674b6e3318436585cc3b2970a4660.jpg

IMG_20191117_112600.thumb.jpg.ff34eaf7c4544e227760137e963a2249.jpg

Größenvergleich der 3 Zinis:

IMG_20191117_112815.thumb.jpg.10015284c8e133c34d9a8d9fe8c3dc72.jpg

IMG_20191117_112837.thumb.jpg.2dc17633a4a5679dbb058655d3deff91.jpg

Farbvergleich:

IMG_20191117_113006.thumb.jpg.20f89d760c749b4e5198be2aabc8b5a5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb doumer:

Nachdem ich durch den Beitrag von @enjoi vor einer Weile auf einen Shop mit Kännchen von Chen Ju Fang gestoßen bin, "musste" doch nochmals ein Yixing-Kännchen angeschafft werden, da das Lao-Zini-Kännchen von Chen Ju Fang mein absolutes Lieblings-Yixing-Kännchen ist und ich diesem süßen winzige

Richtig schönes Ding! Wie heißt der Shop denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb doumer:

aber lass dich von deren seltsamen Ton-Klassifizierungen nicht stören, völliger Schwachsinn aber wenn man so an gute Quellen kommt nimmt man auch komische Händler in Kauf ;)

Wie kannst du jemandem für etwas vertrauen, das du nicht kontrollieren kannst, wenn du schon weisst von deinem erlangten Verständnis, dass anderes was er sagt Schwachsinn ist?!?

@topic ... ach es ist ein ganz braves Jianshui Kännchen:

20191118_142818.thumb.jpg.6e6375f23798baef25a2a771c927c410.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@GoldenTurtle weil das Kännchen ja keine Eigenproduktion vom Händler ist - Chen Ju Fang ist die Produzentin und ihr vertraue ich hingegen sehr, da das andere Kännchen den mit Abstand besten Ton hat, den ich kenne. Es gibt ja auch einen Unterschied, wenn du bei Edeka (oder einem ähnlichen Laden) etwas von der Hausmarke kaufst oder ein Demeter-Produkt, bei letzterem ist nicht der Händler für die Qualität verantwortlich ;) 
Es soll ja auch Händler in der Schweiz geben, die hochwertige Yixings verkaufen, die nicht aus eigener Produktion stammen :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ... warum sollte das denn echt sein?

Ich meine, hast du eine offizielle Bestätigung von ihr direkt irgendwo gesehen, dass die dort verkauften Kännchen auch wirklich von ihr sind?

Beispielsweise wenn ein Produzent auf seiner eigenen Website angibt, auf welchen Shops seine Produkte zu erwerben sind, sowas.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun gut, die Frage kannst du natürlich immer stellen - sind die Kannen aus der Schweiz denn echt? Woran machst du das fest? Warum sollten die denn echt sein und sich nicht jemand eine fette goldene Nase damit verdienen? Ich sehe im Shop keine offizielle Urkunde - ergo sind die Kannen teurer Fake oder wie (wie 99% ALLER Shops)? Und: so etwas ist ja super leicht zu fälschen, darauf kann man sich genau so wenig verlassen!

Klar besteht die Chance, dass man beschissen wird aber wenn du die Kanne dann in den Händen hältst gibt es ja recht eindeutige Indikatoren, die online nicht ersichtlich sind (Ton, Verarbeitung etc - selbst die Stempel kann man ja im Zweifelsfall fälschen) und insbesondere wenn man ein anderes Kännchen zum Vergleich hat. Letzlich ist es bei einem Kännchen genau wie bei einem Tee: Es muss für sich selbst sprechen. Du kannst mir noch so viel von einem Tee vorschwärmen, Laborberichte zeigen und handgeschriebene Loblieder von mystischen Teeproduzenten mit lustigen Kosenamen geben - wenn mich der Tee nicht überzeugt, ist das alles vergebens ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also gut, teure Kannen haben i.d.R. Zertifikate, teils fast wie ein Pass, teils mit Gedichten und Kalligraphie. Aber darauf gebe ich punkto Authentizität wenig, weil das ist genau wie du sagst auch bei den Stempeln auf der Kanne relativ leicht zu fälschen.

Was kann man denn nicht fälschen?

Ich habe vergangenes Jahr diesen Yixing Kurator kennengelernt, der betreffenden Künstlern den Ton zur Verfügung stellt, über den alles läuft und von dem direkt die Kannen stammen. Ohne mir unbekannte Personen dazwischen. Ich habe mehrere Male mit ihm und Yu zusammen aus solchen wunderbaren Kannen wunderbaren Tee getrunken, ich habe für die Beiden und einige weitere Teefreunde auf einem prächtigen Fest BBQ gemacht, ihnen zugehört und Fragen gestellt. Mehrere Teefreunde von mir waren dann dieses Jahr auch noch bei ihm zu Hause in Asien und haben auch mehrere der Künstler kennengelernt. Einer kommt Zürich demnächst besuchen für Ausstellung, Gespräche und Seminar.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@GoldenTurtle das ist natürlich schön für dich, aber da die meisten Normalsterblichen keine Teegötter persönlich kennen, muss man sich eben auf so profane Dinge wie Ton verlassen und Mittelsmänner in Kauf nehmen, andernfalls dürfte so gut wie niemand eine Teekanne kaufen.

PS: Abgesehen vom Fälschungsthema haben auch günstige Kannen haben oft genug irgendwelche Zertifikate, Beipackzettel, Gedichteten und teilweise sogar Fotos beiliegen - macht sie aber nicht besser, genau so wenig wie ein fancy Wrapper die Qualität des Tees beeinflusst.

bearbeitet von doumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb doumer:

PS: Abgesehen vom Fälschungsthema haben auch günstige Kannen haben oft genug irgendwelche Zertifikate, Beipackzettel, Gedichteten und teilweise sogar Fotos beiliegen - macht sie aber nicht besser, genau so wenig wie ein fancy Wrapper die Qualität des Tees beeinflusst.

Schön dass wir uns zumindest in diesem Fall wiedermal über etwas einig sind. :lol::thumbup:
Das müsste eigentlich gefeiert werden.

Als multimediale Zugabe für die Anderen möchte ich gerne ein Foto des Passes meiner Jadekanne zeigen, ich denke dass dies öffentlich kein Problem mehr ist, da Lin unterdessen im Ruhestand ist und nichts mehr produziert. Und das Material ist auch etwas schwieriger zu fälschen als eine Tonkanne. :lol:

20191119_111537.thumb.jpg.882673aa511fa9fb801d80217a7b432b.jpg

20191119_111549.thumb.jpg.772ae1e60252d6a65328f8748ec883d8.jpg

Ich suchte ergebnislos nach einem Foto meiner Kanne auf dem Forum, dabei bin ich aber auf @theroots's etwas beleibtere Schwesterkanne gestossen. :D:thumbup:

Am 2/17/2014 um 18:41 schrieb theroots:

gallery_447_29_68719.jpg

gallery_447_29_321245.jpg

 

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 17.11.2019 um 14:58 schrieb doumer:

keine Ahnung, ob es sich dabei nicht um Huanglongshan Ton handelt, oder ob dieser nicht zweifach gebrannt wurde (dieses Kännchen hat auch nur halb so viel gekostet, wie das Lao-Zini)

Gratulation zu dem tollen Kännchen! :)

Rein optisch macht es einiges her, dabei meine ich sowohl die Form, als auch die Textur des Tons.

Teilt der Händler auf Nachfrage denn nicht mit, um welche Art Ton es sich handelt? Also Zhuni, Zini etc..? Iwo schreibt er, dass alle Kännchen aus Zini-Ton seien, aber bei der Tonfarbe von manchen bin ich da eher skeptisch...

Wie verhielt es sich denn beim Zoll? Hattest Du da Probleme? Mir schwebt immer noch was im Hinterkopf bzgl. Strafzöllen auf chinesische Keramik... :ph34r:

Ich hatte aber auch unlängst ein sehr negatives Erlebnis beim Zoll, dass ich eine Teesendung verweigern musste, da diese sonst vernichtet worden wäre...

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Freude mit dem Kännchen! :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Anima_Templi:

Ich hatte aber auch unlängst ein sehr negatives Erlebnis beim Zoll, dass ich eine Teesendung verweigern musste, da diese sonst vernichtet worden wäre...

Yay, wurde sie geprüft auf chem. Rückstände?

@Joscht Von welchem Kännchen sprichst du? Oder meinst du generell alle die nicht dir gehören? 😋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte mich strickt an die Quasi-Nichtzitierregel dieses Forums. Lol. Mir doch egal, wenn damit Mißverständlichkeit.... Ich meine das Jadedingsbums. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Anima_Templi vielen Dank, bin auch begeistert :) 

Zwecks Ton: Ich hab nicht nachgefragt - ich kenne von Chen Ju Fang allerdings auch nur Zini Kännchen, auch als es die noch bei EoT gab waren es immer Zini Kännchen, daher bin ich auch direkt davon ausgegangen dass dieses Kännchen ein Zini Kännchen ist. Bei dem bunten Set und ein zwei anderen bin ich mir zugegebenermaßen auch nicht 100%tig sicher (sieht teilweise start nach Duanni aus), aber zumindest von den "einzelnen" wird vermutlich keines Zhuni sein.

Zwecks Zoll: nein, alles prima - aber der Händler ist auch in Malaysia ansässig, daher zum Glück kein Strafzoll 9_9 Falls ich denn im Nicht-EU-Ausland bestelle, achte ich daher auch darauf Keramik und Tee bei den Bestellungen aus genau dem von dir genannten Grund zu trennen, damit zumindest Keramik-Bestellungen sicher durch kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden