Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

Ich habe erst kürzlich ein Paket von China bekommen, welches ich bestellt habe und benötige ein wenig Hilfe bei der Entzifferung.

Ist denn jemand hier der das Lesen kann? Ich habe eig. diesen Kuchen hier bestellt:
https://www.umiteasets.com/raw-puer-tea-cake.html

habe aber dann daraufhin den Vorschlag bekommen diesen als Geschenk beigelegt zu bekommen. Allerdings befand sich dann definitiv ein anderer Kuchen im Paket. 

Optisch eben komplett anders etc. also ganz normal, nicht so fancy wie das Bild oben. Auf der Webseite sind allgemein sehr wenig Informationen zum Tee vlt. kann der ein oder andere ein paar Sachen lesen? Herkunftsort, etc.

 

Viele Grüße,

Markus

 

IMG_20190607_190357_1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, wie zum Donnerwetter kommst du denn auf die Idee dort zu bestellen? Die haben scheinbar keine Ahnung:

"Sheng pu'er is fermented for only four or five months, and kept a maximum of one or two years before drinking."

Ich würde den hier vertrauten Shops dein Vertrauen schenken, auch wenn sie vielleicht nicht so billig sind wie die Billigsten, aber das hat vielfältige Gründe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

:D, es ging eben nicht um den Tee, sondern um das Geschirr das dort angeboten wird. Das ist ähnlich wie Aliexpress. Das der Kuchen nach hinten los gehen könnte war mir definitiv klar.

 

Achso, ich hatte zu erwähnen, wie er schmeckt. Der Tee wurde vermutlich falsch gelagert, beim ablösen des Teeguts für die Zubereitung staubt es deutlich unterhalb der oberen Schicht. Die unteren schichten sind deutlich verklebt und etwas "Gummiartig" zumindest die Stengel. Der Geschmack tendiert für mich zum ersten mal ins modrige, was ich bisher von keinem Tee behaupten würde, auch nicht bei Shus. Ein wenig bitter mit sehr sehr dezenter süße. Ich selbst habe Ihn allerdings noch nicht gänzlich ausprobiert, da es ein Geschenk für jemanden war.

bearbeitet von MrHilarious

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb MrHilarious:

beim ablösen des Teeguts für die Zubereitung staubt es deutlich unterhalb der oberen Schicht. Die unteren schichten sind deutlich verklebt und etwas "Gummiartig" zumindest die Stengel. Der Geschmack tendiert für mich zum ersten mal ins modrige

Einfach herrlich! :D

Da wären wir wohl wieder mal bei einer Quintessenz, welche nicht nur für Tee gilt: "You get what you pay for." 

Meistens jedenfalls.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb GoldenTurtle:

Wirklich eine witzige Beschreibung, besten Dank!

Noch mehr Material für die TTN ...

PS: Ernsthaft, ich würde das Zeug nicht trinken.

TTN? Nun ja, es wurde mir auch angemerkt ob ich das Geschenk wieder in meinen Schrank aufnehmen wolle.^^ Mein Bruder ist nicht so wirklich davon überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Gut, er soll nur weiter auf seinen Geschmack vertrauen! :thumbup:

Nicht dass ihm diese gummiartigen Stengel auch noch die Geschmacksknospen verkleben.

Und TTN ist nur das Kürzel für das selten erscheinende Newsblättchen - ich schreibe das jeweils nur dazu, damit ich die betreffenden Beiträge selbst wieder leicht finde. :D

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Wirklich eine witzige Beschreibung, besten Dank!

Noch mehr Material für die TTN ...

PS: Ernsthaft, ich würde das Zeug nicht trinken.

Update: Mumifizierte Obstfliegen und Haare sind anscheinen auch im Tee. O.o. Hat mein Bruder gerade gemeint. Also trinken werden wir den wahr. nicht mehr oder erstmal beiseite legen. >:( Aber dennoch würde mich die Aufschrift interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Menghai, produziert von Kunming Pinyun Trading Co. Ltd

vor 21 Minuten schrieb MrHilarious:

Mumifizierte Obstfliegen und Haare sind anscheinen auch im Tee. O.o. Hat mein Bruder gerade gemeint.

Hmmm... wer weiss was da sonst noch alles zum Vorschein kommt, wenn ihr noch etwas tiefer darin gräbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Anima_Templi:

Einfach herrlich! :D

Da wären wir wohl wieder mal bei einer Quintessenz, welche nicht nur für Tee gilt: "You get what you pay for." 

Meistens jedenfalls.... ;)

wie meinst´n das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Tobias82:

wie meinst´n das?

Das ein ganzer Kuchen für diesen Preis, in den allermeisten Fällen, einfach für die Tonne ist.

Ich für meinen Teil habe aus solchen Experimenten in der Vergangenheit gelernt. Gerade bei Pu-Erh liegt es für mich klar auf der Hand, dass ein gutes Produkt, welches mir wirklichen Genuss bereitet, auch seinen Preis hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier noch ein Bild vom Blattgut des Tees. Hab ihn nochmal aufgegossen und es wird definitiv nicht besser. :( Ja er hat mir ein anderen Tee geschickt. Mal schauen was ich mit dem Tee anstelle.

 

pupugsicht.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
Am 07/06/2019 um 20:43 schrieb Anima_Templi:

Einfach herrlich! :D

Da wären wir wohl wieder mal bei einer Quintessenz, welche nicht nur für Tee gilt: "You get what you pay for." 

Meistens jedenfalls.... ;)

Kommt sogar sehr oft vor dass es für viel nur wenig gibt...

Gute Beziehungen und Kenntnisse sind viel wichtiger als Geld.

Am 08/06/2019 um 10:21 schrieb Anima_Templi:

Das ein ganzer Kuchen für diesen Preis, in den allermeisten Fällen, einfach für die Tonne ist.

Ich für meinen Teil habe aus solchen Experimenten in der Vergangenheit gelernt. Gerade bei Pu-Erh liegt es für mich klar auf der Hand, dass ein gutes Produkt, welches mir wirklichen Genuss bereitet, auch seinen Preis hat.

Ich hatte auch schon erstaunlich günstige Sheng die ganz gut waren. Musst einen seriösen Anbieter haben, am besten direkt in China.

bearbeitet von Purple Gushu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Vater_Morgana
      Hallo Leute,
      ich habe den Traum, zu Tee-Anbaugebieten nach Asien zu reisen und dort leckere Tees zu trinken:)
      Ich habe jedoch große Bedenken und Angst um meine Sicherheit: Wenn ich, ein wohlhabender Ausländer, in einem Teehaus Tee bestelle, könnte ich leicht vergiftet oder unter Drogen oder KO-Tropfen gesetzt werden, und dann ausgeraubt.
      Hattet ihr schon ähnliche Bedenken?
      Was kann ich für meine Sicherheit tun?
      Wie kann ich das vermeiden?
      Danke für euren Rat!
       
    • Von Boroboroton
      Hallo ihr Lieben!
      Ich sitze gerade bei einem leckeren Hongyu Cha aus meinem neuen Mini-Schälchen (lieben Dank @teekontorkiel)
      https://imgur.com/a/HXwd8oy
      und freue mich über diese Geschmacksvielfalt chinesischen roten Tees. Da ist Pu Erh sicherlich auch etwas für mich, denke ich mir.
      Bestimmt habt ihr alle schon viel mehr Tees probiert als ich und könnt mir in dem schier grenzenlosen Angebot an Pu Erh's
      Empfehlungen geben. Ich würde gerne, um reinzukommen, zuerst ganz unterschiedliche Sorten probieren in der Hoffnung,
      auf diese Weise meinen Geschmack besser justieren zu können. Ist das eine gute Idee, oder soll ich lieber völlig unbefangen mal
      so rumprobieren? Ich möchte mich aber auf Sheng Pu Erh beschränken.
      Jede Hilfe ist willkommen
       
    • Von Teelix
      Hallo Leute,
      in letzter Zeit sehe ich mich auch auf Instagram viel nach Händlern und besonderen Tees um. Kaufen tue ich dort seltener, aber dabei kommen einem manchmal fast schon skurril anmutende "Raritäten" und/oder Produktdesignes unter.
      Unter anderem dieser Händler, der in Indien gewachsenen und produzierten "Gushu PuErh" anbietet.
      Zitat von der Produktseite:

      Mich würde an der Stelle einfach Mal interessieren, was ihr generell davon haltet, ob jemand schon Erfahrung damit hat, den Händler kennt oder sonst irgendwas zu "PuErh" oder Heicha aus Regionen außerhalb der klassischen Regionen und deren direkten Nachbarn sagen kann.
      Liebe Grüße,
      Felix
    • Von Fisheyes
      Geschätzte Freunde des Pu-Erh,
      in einer Ecke meiner Vorräte lagert eine Weile dieser Chenpi Pu-Erh. Jetzt bin ich nicht so tief im Pu-Erh Geschehen bewandert, dass ich ihn einschätzen kann, bzw. die Herkunft allein bestimmen kann.
      Vielleicht weiß jemand etwas mehr, als das, was ich entschlüsseln kann?
      Rote Schrift: Xin Hu Chen Pi Gan , darunter: Xiao Guo Wang.
      Als Teemarke steht wohl noch unter den beiden schwarzen Schriftzeichen unter dem roten Blatt: ZHOUFANTEA, das sagt mir nichts.
      Die kleine schwarze Umschrift habe ich noch nicht entziffert, caoshu dauert etwas länger.
      Ist das blaue Zeichen unten in der Mitte ein Qualitätszeichen?


      Korrektur: statt Xin Hu       lies: Xin Hui
    • Von Sheng92
      Hallo liebes Forum!
      Ich bin gerade eingetreten und möchte mich erstmal vorstellen.
      Ich bin 27 Jahre alt und trinke seit einigen Jahren gerne verschiedenen Tee.
      Das reicht von indischem Schwarztee (vorzugsweise Darjeeling 1st flush), über diversen Oolong bis hin zu Sheng Puerh.
      Zu grünem Tee sage ich auch nicht nein, gefällt mir, aber reizt mich nicht so.
      Nun hatte ich vor langer Zeit einen Sheng Puerh Abbruch zur Probe, welcher mich umgehauen hat.
      Es war ein 2008er Jahrgang aus Yiwu, von Meister Yu.
      Leider musste ich, da ich nun mal einej ganzen Kuchen dieses leckeren Tees erwerben möchte, feststellen, dass er in fast allen shops bis an die 300€ pro Kuchen kostet.
       
      Kennt jemand den Tee und hat nen Geheimtipp für einen shop?
      Oder auch einen alternativen, bezahlbaren Tee, der ihm geschmacklich nahe kommt?
       
      Liebe Grüße Sheng92
  • Neue Themen