• Ankündigungen

    • Joaquin

      Anzeige / Regeln   15.11.2015

      Das jeweilige Thema in diesem Forenbereich, wurde als gewerbliche Anzeige gestartet.   <Regeln für den Tee-Marktplatz + Händler-Informationen> Im "Tee-Marktplatz" dürfen gewerbliche und kommerzielle Kleinanzeigen zu und rund um das Thema Tee eingestellt werden. In "Händler-Informationen" dürfen Informationen in konkreten Themen von Gewerbetreibenden, im Zusammenhang mit ihrem eigenem Gewerbe eingestellt werden. Für beides ist ein Händlerstatus und das passende Werbe-Paket erforderliche. Es müssen jedoch die folgenden Regeln und Bedingungen dazu beachtet werden: Pro Anzeige oder Information, nur ein Thema. Passender Betreff/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit aussagekräftigem Inhalt zum Tee-Angebot oder der Information. Im "Tee-Marktplatz" darf der Themenersteller nach Anzeigenerstellung, ausschließlich dortige Benutzerfragen im Thema beantworten. In "Händler-Informationen" darf auf Beiträge, nur in nicht-kommerzieller Weise hingewiesen werden. Maximal ein Link/URL zum Projekt/Produkt (+ evtl. Impressumslink, wenn auf der Seite nicht vorhanden) im eingestellten Thema. Der Impressumspflicht nach deutschem Recht muss im Beitrag entsprochen werden. Entweder durch: Link zum Projekt/Produkt im Beitrag verweist bereits auf eine Seite, welche über ein Link zu einem solchem Impressum verfügt oder im Beitrag wird zusätzlich ein mit "Impressum" gekennzeichneter Link, zu einer Seite mit einem solchem Impressum eingefügt. (Da Links in der Signatur nicht jedem angezeigt werden, muss die Linksetzung im Beitrag selbst erfolgen.) Gewerbliche Kleinanzeigen und Informationen zu besonderen Tee-Angeboten wie z.B. Sonderangeboten, Produktvorstellungen von Neuheiten, besondere Aktionen wie Gewinnspiele usw. mit ordentlicher Relevanz zum Thema Tee. (Das Nachbilden der eigenen Produktpalette, News, Blog usw., im Forum, wird nicht geduldet) Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Beim Antworten auf Anzeigen beachten: Antworten, die nicht direkt im Zusammenhang mit dem Angebot und im ernsthaften Interesse an dem Angebot stehen, werden gelöscht. Das gilt auch für geschäftsschädigende Beiträge.

Empfohlene Beiträge

Liebe Teefreunde,

nachdem ich nun seit einigen Jahren begeistert Tee trinke, habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und mich mit einer Marke und einem Onlineshop für japanische Grüntees selbstständig gemacht: Blattgut

Monatelang habe ich mit der Idee gespielt, unendlich viele Proben verkostet (das war der spaßigste Teil :D), Designs ausprobiert und an der Website geschraubt. Seit ca. zwei Wochen ist es nun soweit: Das Sortiment steht, der Shop ist online. Ich habe die Auswahl absichtlich klein gehalten und biete nur Tees an, die meinen eigenen (recht hohen ;) ) Ansprüchen an japanische Grüntees gerecht werden. Mein Ziel ist es, die Tees quasi als Marken dauerhaft anzubieten, so dass Ihr eure Lieblingstees auch immer wieder nachbestellen könnt.

Aktuell sind es vier Sorten, die ich euch gerne kurz vorstelle:

1. Jadetau: Ein Gyokuro Gokô mit dickem Umami und fruchtiger Süße. Lässt meiner Meinung nach viele teurere Artgenossen hinter sich.

2. Windspiel: Ein leichter Saemidori Shincha mit zitroniger Note und dunkler Schokolade im Abgang.

3. Morgenrot: Ein ausgewogen gerösteter Hojicha mit voller Nussigkeit.

4. Waldgrün: Ein sehr frischer und runder Karigane mit lieblichen Noten, aktuell mein Lieblings-daily-drinker.

Wenn Ihr mehr über die Sorten wissen wollt, schaut einfach im Shop vorbei

Ich würde mich sehr freuen, den ein oder anderen von euch als neuen Kunden begrüßen zu dürfen! Ich habe euch einen Rabattcode eingerichtet, mit dem Ihr 10% auf eure Bestellung spart, ohne Mindestbestellwert: teetalk10. Wenn Ihr irgendwelche Fragen habt, meldet euch.

Liebe Grüße!

Oliver von Blattgut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, schöner Shop!

Bei den Zahlungsarten steht unten noch "Testbestellung" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das oben mit den Zahlungsarten ist mir natürlich aufgefallen, als ich spontan eine Bestellung getätigt hatte - mit Kundennr. 5 war ich ganz vorne dabei B)

darf ich hier im Thread auch das erste Feedback hinterlassen?

 

ich hatte mich für "Jadetau" (Gyokuro Goko) und "Windspiel" (Saemidori Shincha) entschieden, Oliver gab noch eine Probe des "Waldgrün" (Karigane) dazu - vielen Dank!

Erwartungsgemäß kam die Sendung sehr schnell an (Samstag)

IMG_20190616_194905727.thumb.jpg.6aa5ba5def40185c366363ae21525040.jpg

(hier als ersten Hinweis @olem: vielleicht noch den Karton mit einem Streifen Klebeband gegen unbeabsichtigtes Öffnen sichern und mal über versicherten Versand nachdenken - dem Kunden kann ein verschollener Maxibrief egal sein, aber du musst halt den Verlust ausgleichen.)

Shincha und Gyokuro durften dann heute auch schon herhalten. Ich habe mich strikt an die Zubereitungsempfehlungen auf der Homepage gehalten.

Windspiel:

3g/90ml mit 80s@55°C/20s@60°C/25s@65°C, danach bin ich auf 70°C und jeweils +30s gegangen. So erhielt ich 6 Aufgüsse die dann am Ende die übliche süße Grünteearomatisierung im Wasser hinterlassen.

IMG_20190617_123906058.thumb.jpg.5f967dfff0a857de786b7cbacaa7522d.jpgIMG_20190617_133713009.thumb.jpg.144ac8f0d8e5c395015fbf46041c09d4.jpg

Die in der Shibo angewärmten Blätter verströmen eine sehr süßen, fruchtigen Duft. Etwas wie Multivitaminsaft mit einem Hauch Nadelwald.

Die Aufgüsse sind zunächst sehr cremig mit einer kräuterigen Würze und erfrischender Zitronenschale. Die Zitronennote (nicht sauer, sondern nur von der Aromatik her) kommt vor allem in zweiten Aufguss ganz stark rüber und ich habe mich an Bitter Lemon erinnert gefühlt. In den weiteren Aufgüssen kommt wie beschrieben die Grasigkeit zum Vorschein, während die Zitrone einer milden Süße Platz macht.

Insgesamt bin ich bin der Zubereitung sehr gut zurechtgekommen, für mich darf die tea soup aber deutlich dicker sein. Ich probier die nächsten Male in die Richtung weiter, mit höherer Dosierung zu spielen. Mit den Temperaturempfehlungen bin ich sehr zufrieden.

Jadetau:

4,5g auf 90 ml, 50s@45°C/20s@50°C/25s@55°C und weil ich gerade kurz abgelenkt war, habe ich den 4. Aufguss in der Shibo vergessen und erst bei 2min@60°C abgegossen -_-

IMG_20190617_142618710.thumb.jpg.d0b3acba84405019d2bf4fbb8b402840.jpgIMG_20190617_145750729.thumb.jpg.72ad9d1b3b4e300d133d516613f427ee.jpg

 

Also doch nicht strikt dran gehalten - aber gleich vorweg: die 2 min machen dem Tee gar nix :thumbup:. Zwar natürlich etwas mehr Bitterkeit als davor, aber die ist dezent gehalten.

Der Tee ist sehr dick, sämig, tomatig, fleischig, mit feiner fruchtiger Süße. Beim zweiten Aufguss dachte ich, ich muss kauen, so körperreich war der Tee. Schonmal auf einem Stück Butter gelutscht?

Weitere Aufgüsse mit 65°C bleiben konstant, es entwickeln sich stetig vegetalere Aromen, das umami hält sich hartnäckig.

Beide Tees haben jeweils einen kurzen,  herb-würzigen Nachgeschmack und das Koffein belebt ganz sanft ohne Herzrasen. Bin jetzt topfit ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da habe ich mich @goza Mal angeschlossen, und so ziemlich die selbe Bestellung getätigt. Zum Bestellverlauf Brauch ich nicht viel hinzu zu fügen. Also konzentriere ich mich auf die Tees. 

Zu mir kamen der gyokuro goko "jadetau", der sincha "Windspiel" und als kleine Probe karigane "waldgrün"

 

Zuerst durfte der gyokuro herhalten. Ich habe mich relativ nah an den vorgegebenen Parametern gehalten (bei allen Tees)  also der goko war Recht angenehm, mildes umami angenehme erfrischend und für den Preis eine schöne Alternative als täglicher Tee. 

4 Aufgüsse durften herhalten und das umami ist wirklich anhaltend. Der Nachgeschmack bleibt auch auf der zunge. Ein angenehmer Tee . Werde ihn aber Mal stärker dosieren :DIMG_20190704_190220.thumb.jpg.b1fef57b019572e7c259c41ff5c68283.jpg

 

Danach kam der sincha. 3 Aufgüsse hat er mir beschert. Und erweckte im Sommer ein paar Frühlingsgefühle. Eine milde grasigkeit mit einer gewissen süße und einer feinen Citrusnote ( ganz schwach , nicht sauer und nicht penetrant) also einige Aromen denen ich beim nächsten Mal mehr Zeit schenken muss. Das war jetzt mein ersteindruck.IMG_20190704_150926.thumb.jpg.45cc9ee04812d24d28e2de960e7233f5.jpg

 

Und zum Schluss der karigane. Der war für mich mild grasig, ein Tee für zwischendurch. Leider hatte ich nur noch Zeit für 2 schnelle Aufgüsse. Ein Hauch umami unterstütze den Geschmack mit leichter herbe. 

IMG_20190704_193904.thumb.jpg.ffce1a8634126cf28f68601fa639aa3e.jpg

Das blattgut  machte für mich einen super Eindruck. Und diese bekamen ein tolles Volumen wie @goza es schön eingefangen hatte. 

 

Aber ich werde noch ein wenig damit rumexperimentieren :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Tessa
      Ganz dumm dazwischen gefragt: Kann mir jemand Händler für diesen Tee empfehlen? Der sieht wirklich interessant aus.
      (Wenn zu offtopic, bitte verschieben oder Bescheid sagen wo ich es besser poste, danke.)
    • Von Tessa
      Hallo ihr Lieben!
      Nachdem ich ja eine ganze Weile recht ruhig war, habe ich mal eine echt dumme Frage. 
      Und zwar:
      Wie genau mache ich am besten eine Art "Tea-Tasting"?
       
      Hintergrund:
      Inzwischen habe ich ja doch so manchen Tee angesammelt (zuletzt habe ich im Teeladen ein paar sehr interessante Oolongs gefunden, ich bin schon sehr gespannt). Einige Freunde von mir trinken genauso gerne Tee. Und da ich bald umziehe war der Gedanke: "HA! In der neuen Wohnung setzt ihr euch gemütlich hin und macht mal ein cooles Tea-Tasting!"
      Ähm. Ja. Das "Wie?" stellt sich mir deshalb, weil es mir bei zig Sorten irgendwie dumm vorkommt, pro Sorte eine Kanne westlich zuzubereiten - nach der dritten Kanne müssen eh alle aufs Klo und schlafen kann an dem Wochenende dann auch keiner mehr. Allgemein beschränkt sich mein Sortiment an Tee-Equipment nur auf zwei Kannen (500 ml und 900 ml (oder so ähnlich)) und einige Schalen, Becher und Tassen. Leider habe ich mich noch nicht getraut mir so schicke Sachen (Kyusus usw.) wie von vielen hier verwendet zuzulegen.
      Wie haltet ihr sowas ab? 1 Aufguss, auf die Trinkgefäße verteilen, nächste Sorte? Jeder eine kleine Probe zum selber Aufgießen pro Tasse / Becher / Schale?
      Ich komme mir wirklich dumm vor, sowas zu fragen, aber ich habe nicht wirklich Lust aus Unwissenheit große Mengen an Tee zu verschwenden.
       
      Und bevor jemand fragt: Nein, ich war noch nie auf einem Tasting. Nichtmal zur Weinprobe.
       
      Lieben Gruß,
      Tessa
    • Von wilshire
      Meint ihr Tee und Zigarren passen zusammen?
      Der Grund meiner Frage ist, dass ich noch ein Geschenk für einen Bekannten brauche und der sich ein Teeset wünscht.
      Da er aber auch gerne mal eine Zigarre raucht, dachte ich, dass ich ihm diese dazu kaufen kann!
      Dann ist es auch vom Geschenkwert nicht zu wenig.
      Oder ich schenke ihm einfach die Zigarren und dazu noch eine Zigarrenschere, z.B. diese hier
      Was meint ihr ist ein runderes Geschenk?
    • Von olem
      Liebe Teetalker,
      heute möchte ich euch meinen Windspiel - Saemidori Shincha (Ernte 2019) etwas genauer vorstellen. Zu finden ist er unter www.blattgut.de/shop, und als Foristen bekommt ihr mit dem Gutschein "teetalk10" 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment
      Nun aber zum Tee: 
      Die ersten Aufgüsse zeigen dezentes Umami und eine charakteristische Zitronigkeit, danach entwickelt sich eine grasige Frische. Im Abgang zeigen sich Noten von dunkler Schokolade. Bei heißerer Zubereitung kommen außergewöhnliche Aromen von Wurzelgemüse zum Vorschein, die ich so noch bei keinem anderen Tee erlebt habe, sehr spannend. Und er hat wunderschöne, feine Nadeln. Überzeugt euch selbst! 
      PS: Mit der hübschen Verpackung auch eine gute Geschenkidee


  • Neue Themen