Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

manchmal ist ein Tee ja teurer als das Geschirr, in dem man ihn zubereitet. So etwa bei meiner geliebten Reiseteekanne nebst Teeschale. Die Kanne dient dem Zweck der Zubereitung von Tee auf Reisen (und ist ein Stück Heimat in der Fremde...), ist sehr dickwandig, robust und kann in einen kleinen Beutel gepackt werden. Wahrscheinlich kann man im Notfall mit diesem gepackten Beutel dann auch die Scheiben im Abteil einwerfen, so steinern wirken die Teile...

Ich bin ein großer Freund von soliden "Arbeitspferden", die auch nicht viel kosten. Dass dieses Kännchen und die Tasse eine schöne matte und griffige Haptik haben und so einfach zu reinigen sind, spricht weiter für sie. Man muss allerdings ein gewisses Gespür für die Füllmenge und das Eingießen haben, sonst tropft die Kanne unkontrolliert. Was nicht viel ausmacht, wenn man sie genau über die Schale hält. Dennoch: Tropfende Kannen bringen mich zur Verzweiflung. Aber preiswert und dickwandig-stabil gehen eben einher mit so etwas... Man kann nicht alles haben! 🙂

Ich trinke aus dieser Kanne auch zuhause, irgendwie hat sie mir die Freude an den kleinen Kännchen verdorben, so unkompliziert und praktisch ist sie, vor allem für heißer aufgegossene Tees. Und sie hat mich auch zum Kauf einer etwas größeren Shiboridashi verleitet, die in den nächsten Tagen kommen wird. 

Eigentümlicherweise passt das Geschirr sammt Beutel genau zu den Farben der ICE-Sitze. Manchmal denken Leute, die vorbeigehen, man könne sich so etwas an den Platz bestellen. Es macht dennoch viel Freude und entsopannt, einfach diese Sachen anzuschauen und anzufassen.

REISEKANNE IMG_7038.jpg

Link to comment

Ich setze mich hoffentlich nicht dem Verdacht der Eitelkeit aus, wenn ich mal einen Beitrag vom Ende August verlinke - da wart ihr mW beide noch nicht dabei hier (nachträglich: herzlich willkommen!) und kennt ihn wahrscheinlich nicht:

Das ist nun eine etwas robustere Herangehensweise - aber eben auch einem etwas robusteren Ambiente bzw. Begriff von 'Reise' angemessen. Man kann gerade das Thema 'Reiseset' auf sehr unterschiedliche Weise angehen, die dann jeweils auch eine kleine Geschichte über den/die Reisende/n und seine oder ihre Reisegewohnheiten erzählen. Dass Dein Reiseset, @Onggi, so problemlos mit dem Corporate Design der Bundesbahn harmoniert, dass es gelegentlich sogar als Teil desselben angesehen wird, ist schon eine tolle Camouflage :devil:. Im Ernst - Respekt, das ist schon gelungen :thumbup:.

Link to comment

Vielen Dank für die lustige Diskussion!

Ich finde das Tee-Set von SoGen sehr gut. Es ist sehr picknick- oder expeditionstauglich. Ich würde sofort davon trinken, scheue aber das Schleppen. Also müsste SoGen mitkommen 🙂

Hallo @miig, danke fürs Nachfrage. Ich habe eine ganz einfache Edelstahlthermoskanne eines schwedischen Möbelhauses. Die hält Wasser sehr lange schön warm/heiß. Für meinen Jasmintee reicht es. Oolong etc. bräuchten stabilere, höhere Temperaturen...

vor 5 Minuten schrieb miig:

Danke @Onggi fürs Teilen. Sehr schöne pragmatische und ästhetische Lösung. Finde ich super, das fragile Elfengeschirr kann man lieber in der heimischen Festung nutzen. Aber Zeit für die Gretchenfrage: Wie hältst du's mit dem heißen Wasser?

Hm, eine technische Frage: Wie kann ich hier jemanden ansprechen? Mit dem "@" alleine hat das wohl nicht geklappt. Denn mein Versuch von oben ist nicht blau unterlegt....

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...