Jump to content

Über den Sinn und Unsinn von offline Puerh-Kursen


Offline Puerh-Kurse  

13 members have voted

  1. 1. Besteht Interesse an den beschrieben Offline Puerh-Kursen?



Recommended Posts

Hallo zusammen,

mich treibt in letzter Zeit die Frage um, ob es evtl. interessant wäre, Puerh-Kurse zu organisieren: es geht mir dabei nicht um etwas Kommerzielles sondern um folgendes:

  1. wäre ich als ich gerade erst in den Kanninchenbau Puerh gefallen bin für eine gewisse Starthilfe dankbar gewesen. Natürlich gibt es das Forum hier und man kann allerlei online nachlesen, jedoch sind Praxis und Theorie zwei paar Schuhe - damit wäre der Einstieg sicher leichter gefallen und auch wenn ich das Glück hatte, frühzeitig über ordentlichen Tee zu stolpern verringert das die Chance von Fehlkäufen (was bei stetig steigenden Preisen nicht zu vernachlässigen ist)
  2. mitlerweile habe ich schon den einen oder anderen Bing auf Lager (:ph34r:) was (zumindest für eine begrenzte Anzahl) an "Spezial-Kursen" reicht wie eine vertikale (also verschiedene Jahrgänge einer Region des selben Produzenten) oder horizontale (also selbe Region von verschiedenen Produzenten) Verkostung oder um bestimmte Produzenten besser kennen zu  lernen - was ich persönlich immer mega spannend finde und vielleicht auch den einen oder anderen alten Hasen hinter dem Ofen hervorlocken könnte
  3. zusammen trinken macht einfach mehr Spaß - und ich würde mich freuen, weitere Tee-Nerds persönlich kennen zu lernen :)

Mögliche Kurse könnten z.B. sein:

- Pu'erh für Einsteiger
    - Was ist Pu'erh überhaupt und wie geht man damit um?
    - Sheng vs Shu
    - Alt vs Jung
- Aged Sheng
    - Vergleich verschiedener Shengs aus unterschiedlichen Jahrzehnten: 1970 - 2000 (oder so)
- Storage
    - feucht vs trocken
    - Vergleich verschiedener Länder (z.B. Malaysia, Taiwan, China und Deutschland)
- Produktion
    - von zu grün bis verschlossen
    - von sauber bis Räucherspeck
- Qualität
    - Daily Drinker vs High-End
    - Factory vs Boutiquq
- Brand Experience: pu-erh.sk
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von pu-erh.sk
- Brand Experience: Jinsong Yu
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von Jinsong Yu
- Brand Experience: Essence of Tea
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von Essence of Tea
- Brand Experience: Yangqing Hao
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von Yangqing Hao
- Brand Experience: Zheng Si Long
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von Zheng Si Long
- Brand Experience: Tea Encounter
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge und Regionen von Tea Encounter
- Vertical Experience: Mansa
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge aus Mansa von pu-erh.sk
- Vertical Experience: Gaoshan Zhai
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge aus Gaoshan von Jinsong Yu
- Vertical Experience: Huazhu
    - Vergleich verschiedener Jahrgänge aus Huazhu von pu-erh.sk
- Horizontal Experience: Huazhu
    - Vergleich unterschiedlicher Huazhu-Tees von verschiedenen Produzenten

Die Frage ist nun: meint ihr, das könnte auf Interesse stoßen? Und: nimmt es dafür jemand in Kauf, an den Arsch von Süddeutschland zu fahren? Offline fände ich gerade auf Grund des letzten Punktes deutlich interessanter - zumal es bereits diverse Online-Angebote gibt und es mir nicht darum geht den großen Lehrer zu geben und Möchtegern-Tee-Sommeliers "auszubilden" (zumal dazu auch die Qualifikation fehlt) sondern viel mehr um das entspannte, gemeinsame Tee-Trinken, wohl aber mit einer gewissen thematischen Ausrichtung und dem Ziel, etwas Neues zu lernen (was man beim gemeinsamen Trinken ohnehin so gut wie immer tut!).

Oder besser den latenden Bildungs-Charakter verwerfen und schlicht einen offenen Tee-Stammtisch in Süddeutschland gründen (👋 @ die lokalen Trinker)?

Danke für eure Meinungen! 🙏

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb doumer:

latenden Bildungs-Charakter verwerfen und schlicht einen offenen Tee-Stammtisch

Warum nicht einfach beides? Wenn du nur auf den Bildungs Charakter gehst, fischst du warscheinlich eher Anfänger und dann ist halt die Frage ob du mit denen fachsimpeln kannst. Auf der anderen Seite sind die häufig "unbeschriebener" und man bekommt frischere Antworten/ Gespräche als von alten Hasen, die schlimmstenfalls sehr eingefahren in ihren Sichtweisen sind.

Link to comment

Zum Thema online Kurse wäre es vielleicht gar nicht schlecht mal einen von Nannuoshan zu besuchen: Nicht unbedingt für den Kurs selber, sondern einfach um sich die damit verbundene Logistik einmal anzuschauen: Wie/ Wo streamt man das ganze? Wie viel Vorlaufzeit/Vorbereitung braucht man? Wie krigt man den Tee zu den Teilnehmern usw: https://de.nannuoshan.org/blogs/events

(Klingt für meinen Geschmack nach ziemlich viel Aufwand, grade wenn man kein Händler mit etablierten  Routinen ist😅)

Zum Thema Offline "Kurse" habe ich selber schon einige Erfahrungen gemacht: Quasi als lebender Partygag😅. Und ich kann sagen, das ist mitunter verflixt schwierig.

Auf der einen Seite hab ich den Anspruch gehabt zumindest rudimentäre Infos  an den Zuhörer zu bringen, auf der anderen Seite darf das auch nicht zu trocken werden, sonst fühlt man sich wie in einer Vorlesung (Neudeutsch: Infodumping; passiert schneller als man meinen mag, mir zumindest😅). Stichwort: pointierte, wohlgesetzte und gut präsentierte Anekdoten (viel leichter gesagt als getan!)+ Auswahl der Relevanten Infos.

Nächstes Problem welchen Tee bereite ich zu? Das drumherum kann noch so nett wirken, wenn ich den Geschmack der anderen nicht treffe, war alles andere umsonst. Auch für dich nicht ganz trivial, da Pu ja nicht unbedingt der zugänglichste Kandidat im Teereich ist und eine ungünstige Wahl hier grade neugierige Anfänger abschrecken könnte. Ein guter Eisbrecher Tee und eine darauffolgende gut gewählte Abfolge (nicht unter/überfordern!) sind hier entscheident. Problem: Wenn Leute dabei sind, die nicht täglich Koffein zu sich nehmen, muss man zusätzlich aufpassen, Koffeinschock ist ziemlich eklig.

Noch ein Problem ist die Auswahl des Geschirrs: Deinen Posts entnehme ich, das du gerne teure handgemachte Stücke verwendest. Wenn man dann entweder selber oder ein Teilnehmer aber mal unvorsichtig ist, kann das schnell unangenehm werden. Deshalb benutze ich gerne einfache Porzellantassen/Becher und gebe Kanne und Ausschankgefäß nicht aus der Hand. Außerdem habe ich vor kurzem eine Glasskanne für mich entdeckt: Kann man schön zeigen wie sich Blatt und Teewasser verändern während des aufgießens. (<- für dich möglicherweise Ungeeignet wegen Wärmeverlusten)

Keine Ahnung obs für dich Hilfreich ist, waren einfach nur ein paar ungeordnete Gedanken vorm Schlafen gehen🤣

 

Edited by FireStream
Link to comment

Ja, deswegen möchte ich es eigentlich auch nicht online machen 😅
Zumal es mir wie gesagt um das miteinander trinken geht - und auf Grund des verfügbaren Platzes ohnehin nur in kleiner Runde von 5 Personen. Da es explizit um Puerh geht sehe ich hier eigentlich auch kein Problem hinsichtlich Geschmack: abgesehen von dem Einsteiger-Thema richtet sich ja doch eher an Leute, die nicht gerade entdeckt haben, dass es etwas anderes als Beuteltee gibt. Zwecks Geschirr mache ich mir keine Sorgen: das hat bei allen Treffen bisher immer gut funktioniert und auch schon Hunde und Kleinkinder überlebt 😉

Link to comment

Also... ich wäre immer gerne am Start, sofern es möglich ist! Würzburg ist jetzt auch nicht das entfernteste... 😃

Habe ich das richtig verstanden? Du denkst eher an entspannte Teetreffen, die einfach 'thematisch' organisiert sind, die einen gewissen Plan oder Ablauf haben - und weniger an einen 'Kurs'?

Link to comment
vor 16 Stunden schrieb DavidL:

irgendwo abseits

Das finde ich nun weniger gut, man kann ja auch im Rahmen der Teezui Pu Erh trinken, es muß ja nicht jeder mitmachen, aber es wäre eine Gelegenheit, allen etwas über Pu Erh zu zeigen. Ich wäre dann auch interessiert, etwas dazuzulernen.

Link to comment
Am 14.8.2023 um 11:08 schrieb real_G:

Habe ich das richtig verstanden? Du denkst eher an entspannte Teetreffen, die einfach 'thematisch' organisiert sind, die einen gewissen Plan oder Ablauf haben - und weniger an einen 'Kurs'?

Genau das ist meine Intention :) 

vor 22 Stunden schrieb DavidL:

Könnte man sowas nicht auch im Laufe einer Teezui machen?

in abgespeckter Form sicherlich klar - wenn von den Teilnehmern entsprechendes Interesse besteht! 

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Manfred:
vor 22 Stunden schrieb DavidL:

irgendwo abseits

Das finde ich nun weniger gut, man kann ja auch im Rahmen der Teezui Pu Erh trinken, es muß ja nicht jeder mitmachen

So meinte ich das. Jeder, der Interesse hat in einen Raum, wo man Ruhe hat.

Link to comment
Am 13.8.2023 um 22:48 schrieb FireStream:

Zum Thema online Kurse wäre es vielleicht gar nicht schlecht mal einen von Nannuoshan zu besuchen: Nicht unbedingt für den Kurs selber, sondern einfach um sich die damit verbundene Logistik einmal anzuschauen: Wie/ Wo streamt man das ganze? Wie viel Vorlaufzeit/Vorbereitung braucht man? Wie krigt man den Tee zu den Teilnehmern usw: https://de.nannuoshan.org/blogs/events

(Klingt für meinen Geschmack nach ziemlich viel Aufwand, grade wenn man kein Händler mit etablierten  Routinen ist😅)

Zum Thema Offline "Kurse" habe ich selber schon einige Erfahrungen gemacht: Quasi als lebender Partygag😅. Und ich kann sagen, das ist mitunter verflixt schwierig.

Auf der einen Seite hab ich den Anspruch gehabt zumindest rudimentäre Infos  an den Zuhörer zu bringen, auf der anderen Seite darf das auch nicht zu trocken werden, sonst fühlt man sich wie in einer Vorlesung (Neudeutsch: Infodumping; passiert schneller als man meinen mag, mir zumindest😅). Stichwort: pointierte, wohlgesetzte und gut präsentierte Anekdoten (viel leichter gesagt als getan!)+ Auswahl der Relevanten Infos.

Nächstes Problem welchen Tee bereite ich zu? Das drumherum kann noch so nett wirken, wenn ich den Geschmack der anderen nicht treffe, war alles andere umsonst. Auch für dich nicht ganz trivial, da Pu ja nicht unbedingt der zugänglichste Kandidat im Teereich ist und eine ungünstige Wahl hier grade neugierige Anfänger abschrecken könnte. Ein guter Eisbrecher Tee und eine darauffolgende gut gewählte Abfolge (nicht unter/überfordern!) sind hier entscheident. Problem: Wenn Leute dabei sind, die nicht täglich Koffein zu sich nehmen, muss man zusätzlich aufpassen, Koffeinschock ist ziemlich eklig.

Noch ein Problem ist die Auswahl des Geschirrs: Deinen Posts entnehme ich, das du gerne teure handgemachte Stücke verwendest. Wenn man dann entweder selber oder ein Teilnehmer aber mal unvorsichtig ist, kann das schnell unangenehm werden. Deshalb benutze ich gerne einfache Porzellantassen/Becher und gebe Kanne und Ausschankgefäß nicht aus der Hand. Außerdem habe ich vor kurzem eine Glasskanne für mich entdeckt: Kann man schön zeigen wie sich Blatt und Teewasser verändern während des aufgießens. (<- für dich möglicherweise Ungeeignet wegen Wärmeverlusten)

Keine Ahnung obs für dich Hilfreich ist, waren einfach nur ein paar ungeordnete Gedanken vorm Schlafen gehen🤣

 

Die Nannuo Tee runden oder Classes... leider muss ich sagen das ich gedacht hätte sie wären besser aufbereitet, eigentlich ist es für mich eher ein entspanntes online Teetrinkertreffen,  mit schwachen Inhalt. Richtig schade. Da sollte man sich dann vielleicht keine Scheibe von abschneiden.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...