xióngmāo

Paketwege von China zur deutschen Post und auf Nimmerwiedersehen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

ich habe Anfang Juli bei Chawang 2 kleine Cakes für je 20USD bestellt. 

Nun ist die Bestellung Im Juli noch beim Zoll in Frankfurt eingetroffen. 

Dort wurde lt. Status festgestellt: 

Payment of charges/Item being held, addressee being notified

Warum auch immer dies bei dem Warenwert (nicht entsprechend außen deklariert?) geschehen ist, weiß ich nicht. Nun, dies wird sich noch herausstellen, dachte ich mir, in Ruhe, bei einer Tasse Tee. 

:tee_zeitung:

Nun ist das Paket seit einer Woche in Deutschland in Zustellung (lt. Tracking der Deutschen Post). Kein Fortschritt erkennbar. 

Die telefonische Auskunft der deutschen Post dazu ist ernüchternd: Es ist in Zustellung seit einer Woche, das ist aber lang. Warum? Nicht nachvollziehbar. Punkt. 

Grundsätzlich habe ich viele Wochen Geduld bei der Lieferung von Tee aus Asien, ob auf dem Weg nach Deutschland oder beim Verbleib beim Zoll. Aber das es dann ausgerechnet auf den letzten Metern nicht mehr nachvollziehbar wird ... Das Leben ist farbenfroh und voller Überraschungen denke ich mir, bei noch einer Tasse Tee.

 :tee_zeitung:

Sicherheitshalber habe ich dann versucht beim Zoll anzurufen, ob vielleicht bei der Übergabe etwas schief ging etc. In der Hotline wurde ich darauf hingewiesen, dass das gesamte Handling von Paketen aus dem Ausland direkt bei DHL liegt und dort Auskunft einzuholen ist. 

Eine Weiterleitung durch die Zoll-Hotline spuckt dann eine Mailadresse aus, an die Anfragen für alle Importpakete gerichtet werden sollen. 

Ja, Mensch, da kommt wieder Hoffnung auf, vielleicht gibt es doch eine grandiose Task-Force der Post, die genau diese Pakete in genialer Weise aufspürt, denke ich mir, bei noch einem Tee.

:tee_zeitung:

Dementsprechend habe ich dann eine Anfrage dahin gerichtet. Die Antwort kam relativ schnell: Bitte an die Hotline der deutschen Post richten. O.o.

Hier schließt sich der Kreis und ich finde keinen Tee, der meinem Gemütszustand gerecht wird im Moment. 

Ein Paket, das in China über diverse Stationen getrackt wurde, den Weg nach Deutschland gefunden hat, vom Zoll bearbeitet wurde und dann in Deutschland nicht mehr verfolgt werden kann. Stattdessen Rat- und Hilflosigkeit als Service. 

Hat jemand schon eine ähnliche Erfahrung gemacht? Dauert es einfach ein paar Wochen bis die Deutsche Post, warum auch immer, liefert?

Muss ich von Tee auf andere Getränke umsteigen, um das zu verarbeiten? :S

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"In Zustellung" bedeutet bei DHL und Post ja eigentlich dass das Paket in das Zustellfahrzeug geladen wurde... Dementsprechend liegt es dort vielleicht in einer Ecke des Wagens und wurde vergessen, oder es ist verloren gegangen. Das wären denke ich die Alternativen? Oder warst du an dem tag der geplanten Zustellung nicht da, sodass deswegen das System jetzt nicht weis was Sache ist?

Wenn Tee nicht mehr reicht, aber du trotzdem was "asiatisches" möchtest empfehle ich z.B den hier 9_9.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der gute alte Nikka Blend :) Bei der Ernüchterung würde ich momentan eher einen Uigeadail brauchen :lol:

Habe es einfach nochmal bei der Hotline der Post versucht, in der Hoffnung, dass es vielleicht auch an der Person liegen könnte, die man gerade am Hörer erwischt, welche Optionen vefolgt werden. 

Nun konnte ich immerhin eine Laufzeitbeschwerde platzieren, die üblicherweise den Schluckauf bei der Zustellung beheben soll. Das war ja schon fast wie Weihnachten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal dauerts sechs oder acht Wochen, das sollte man am besten im Hinterkopf haben, insbesondere bei günstigen, landbasierten Versandmethoden. Welche hast du denn gewählt?

Letztlich kommt es in den allermeisten Fällen dann irgendwann bei dir an.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, vor 6-8 Wochen habe ich keine Furcht. Das Paket ist ja bereits nach ca. 3 Wochen in Deutschland angekommen. Es dümpelt nur gerade hier im Land herum und keiner weiß warum :S Weil es so aussichtslos schien bei der Post etwas zu bewirken, kam bei mir das Gegenteil von Freude auf ;)

Hatte ich schon öfter mit anderen Päckchen, Paketen hier und da. Bei einem Paket aus China, das schon hier ist und irgendwo im Fegefeuer zwischen Zoll und Post verschwindet, war ich etwas ratlos soweit. 

bearbeitet von xióngmāo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich euch daran erinnern, meine Bestellung von Anfang Januar war ja angeblich auch aus China unterwegs und schon wieder auf dem Rückweg von Frankfurt. Tatsächlich lag es 2 Monate in China auf dem Flughafen. Danach ging es dann aber schnell, bis zum Zoll :sauer: ihr könnt es ja nachlesen.

bearbeitet von KlausO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für jene, die es interessieren sollte: Für die Post nicht mehr nachvollziehbar war anscheinend der Transport zum regional zuständigen Zollamt. Dazu hat dieser einige Tage gedauert; genaue Dauer ist in meinem Gedächtnis verloren gegangen.  

Aber lange Story, kurzes Fazit: Am Ende war alles gut; die Lieferung ohne, dass Einfuhrzoll zu bezahlen war, freigegeben und der Tee wurde mittlerweile getrunken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      neben Deutschland und Österreich versenden wir nun auch in folgende Länder:
      Schweiz, Liechtenstein und Italien für 16,90 €
      Luxemburg, Frankreich und die Niederlande für 7,90 €
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Teemann12
      Hallo Grüntee-fans.
       
      Ich liebe japanische n Grüntee und möchte gerne wissen wie viel Teelöffel grüner Tee ich in eine 370ml große Kyushu geben muss damit der Tee mir gut bekommt.
       
      Viele grüße keven
    • Von Mindly
      Hallo alle zusammen,
       
      ich bin recht neu hier im Forum und lese ganz gern im stillen ein paar Einträge mit. Schon ein paar Jahre trinke ich leidenschaftlich Tee. Angefangen habe ich mit japanischem Grüntee, hab mich aber jetzt schon an alle großen Überkategorien von Tee herangetraut. Mir fällt es nur ziemlich schwer, gute, in Deutschland ansässige Online-Shops zu finden. Bisher hab ich hin und wieder bei Sunday, teabento oder dem Teekontor Kiel bestellt - meist zufrieden. Von Meileaf hatte ich meinen ersten PuEhr Cake, von dem ich auch ziemlich begeistert war. ich möchte aber gern noch mehr ausprobieren und finde es wirklich schwer, neue Shops zu finden. Im Forum kann man sich zwar durchklicken, aber bei den eingetragenen Shops nach PLZ ist auch viel dabei, was nicht so recht passt. Ich habe auch schon versucht, einen Thread zu finden, der ein paar Empfehlungen beinhaltet, bin aber kläglich gescheitert. Also, gab/gibt es dazu schon einen Thread? Wenn ja wäre ich sehr dankbar, für einen Link. Ansonsten würde ich gern ein paar gute Empfehlungen haben von Leuten, die schon ein bisschen mehr oder vielfältige Teeerfahrung gemacht haben :). 
       
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Mindly
       
      PS: Ich hatte keine Ahnung, in welche Forumskategorie so eine Frage am besten passt. Gern verschieben :). 
    • Von gaiwan
      Hallo Teeliebhaber,
      wir laden Dich herzlich ein, unseren Maofeng zu probieren: https://www.amazon.de/dp/B01M8LPGZJ/
      Der schwarze Maofeng aus der Provinz Yunnan ist unser mildester Schwarztee. Sein fruchtig-milder Duft verzaubert und lädt zum Genuss ein. Sein Geschmack vereint die typischen Nuancen eines Schwarztees und bleibt auch nach längerem Ziehen frei von Bitternoten. Zubereitungsempfehlung: Eine 6g-Aromapackung pro 1 L Wasser (90°C), Ziehzeit: 2+ Minuten. Verwenden Sie für diesen Tee weiches gefiltertes Wasser oder Quellwasser. Zutaten: Handgepflückter schwarzer Premiumtee, 1 Knospe, 1 Blatt (6g-Aromapackungen mit Lichtschutz). Entdecken Sie unser vielfäiges Sortiment unter
      GAIWAN Teemanufaktur Hamburg
    • Von linda_leniem
      Hi

      Ich war vor kurzem in Berlin in einem chinesischem Restaurant (Hey Cheuk Lau) essen. Meine Mutter bestellte sich nen Jasmintee, ich meinte noch, brauch ich nicht unbedingt kosten. Irgendwie hab ichs dann doch gemacht-und war super glücklich, aber die Tage danach auch sehr grübelig drüber.
      Grüner Tee in Kanne, lose, mit einigen weißen Jasminblüten drin. Ansich nichts spannendes-was ich aber spannend fand- der Tee hat sehr floral und weich geschmeckt, auch gegen Ende gar nicht bitter. So kenne ich Jasmintee (bzw. grünen Tee generell)-egal welcher Grad-nicht. Ich habe auch nachgefragt-natürlich wollte man mir darauf keine Antwort so richtig geben. Man meinte nur, dass in Charlottenburg wohl ein Asia Markt sei, wo man Jasmintee kaufen kann? Und so wie ich ihn verstanden habe, wurden die Blüten nachträglich zugemischt(sie waren sehr weiß, hatten nichts mit diesen bräunlichen Jasminblüten zu tun, die ich einmal gesehen habe...)
      Ich kenne aus den Asia Märkten nur diese beiden, der eine lose und in meinen Augen furchtbar:
      https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51Eunir6i%2BL.jpg
      Und in Beuteln-ok, aber kaufe ich eigentlich auch nicht mehr:
      http://www.mtspring.com/standard/images/items/jasmine_tea_100.jpg
       
      Hat irgendwer ne Idee, was das gewesen sein könnte? War jemand auch schonmal da und hat evtl. ne Idee? Ich will diesen Tee, hätte den sogar abgekauft.. 
       
      LG Linda
       
  • Neue Themen