Zum Inhalt springen

Stiftung Warentest- Schwarztee-Test


Empfohlene Beiträge

In der nächsten Ausgabe der Zeitschrift Stiftung Warentest, September 2019, Erscheinungstag 28.8.2019, wird u. a. schwarzer Tee getestet. Der letzte Test von Schwarztee liegt ja nun schon einige Jahre zurück, sodass ich gespannt bin, wie die neuen Ergebnisse sein werden. 

Damals (November 2014) lag ein Darjeeling von Gschwendner vorne, danach folgten dm, Rauf Tee und ein Darjeeling vom Handelskontor Bremen. Bei den Ceylon-Assam-Tees waren es Norma/Cornwall, Rewe/ja und Real/Tip.

Link zum Beitrag
  • Joaquin changed the title to Stiftung Warentest- Schwarztee-Test
  • 4 weeks later...

Scheint ja niemanden zu interessieren, aber hier kurz noch das Ergebnis des diesjährigen Tests, bei dem nur auf Schadstoffe und nicht auf Geschmack getestet wurde:

Es wurden insgesamt 30 Schwarzteemischungen und Earl-Grey-Tees getestet, von denen 28 das Testurteil gut erhielten. Es waren sowohl lose Tees als auch Beutel-Tees im Test. 

Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb KlausO:

Es gibt aber niemanden der 1 kg Grüntee ist.

@seika besteht wahrscheinlich aus weit mehr als einem kg Grüntee. Er ist quasi Grüntee auf Beinen, wenn du mich fragst.

Aber du hasst Recht im Unrecht, so viel Grüntee aufs Mal isst kaum jemand, vielleicht Schnecken, proportional.

Link zum Beitrag

Hier ein Auszug aus dem Test:

Qualität hat sich deutlich verbessert

Ein großer Qualitätssprung im Vergleich zum letzten Schwarztee-Test: 2014 erreich- ten nur 5 von 27 Tees ein gutes Schadstoff- urteil, 3 bewerteten wir als mangelhaft. Aktuell ist Ausreichend die schlechteste Note: Im losen Earl Grey des Tee Handels- kontors Bremen haben wir das Pflanzen- schutzmittel Hexaconazol gefunden. „Der Fund schöpft den zugelassenen Rück- standshöchstgehalt zu rund 80 Prozent aus“,sagtJuliaSchwietering,Projektleiterin des Tests. „Ich kann aber beruhigen: Selbst wenn alles Hexaconazol in den Aufguss übergehen würde, ist sogar bei einem über- durchschnittlichen Verzehr von mehr als sechs Tassen pro Tag nicht mit gesundheit- lichen Schäden zu rechnen.“

Was vom Schadstoff übrig bleibt

Gänzlich frei von Schadstoffen ist keiner der untersuchten Tees. Anbauen, ernten, trocknen, lagern, transportieren, verpa- cken – mit jedem Produktionsschritt kön- nen sie in den Tee gelangen. Doch die Ge- halte sind gering und unbedenklich. Entscheidend dafür, ob eine Substanz ein Gesundheitsrisiko darstellt, ist auch, in welcher Menge sie vorkommt und wie viel des Stoffs sich letztlich aus den Blättern im Aufguss löst und in der Teetasse landet.

Mineralölbestandteile – zum Beispiel aus Maschinenölen oder bedruckten Kar- tonverpackungen – gehen gar nicht über, PAK kaum. Anthrachinon, das entstehen kann, wenn zum Trocknen der Teeblätter Kohle verbrannt wird, kann sich zu zirka ei- nem Drittel im fertigen Tee wiederfinden. Im Tierversuch wirkte der Stoff krebs- erregend. Aber auch da überschreitet kein Produkt im Test die Grenzwerte. Einige Anbieter teilten uns mit, dass sie ver- suchen, die Belastung möglichst zu verrin- gern. Offensichtlich mit Erfolg.

Kein Problem mit Pflanzengiften

Aktuell hat auch keiner der geprüften Schwarztees Probleme mit Pyrrolizidinal- kaloiden, kurz PA genannt. Im letzten Test fanden wir in einem Tee stark erhöhte Ge- halte dieser Pflanzeninhaltsstoffe, die imTierversuch gesundheitsschädliche Wirkun-gen zeigten. Sie geraten über Wildkräuter,

18 Ernährung und Kosmetik

die zwischen Teesträuchern wachsen und versehentlich mitgeerntet werden, hinein. Das Niedersächsische Landesamt für Ver- braucherschutz und Lebensmittelsicher- heit bestätigt den positiven Trend durch Kontrollen: In den vergangenen drei Jahren sind die PA-Gehalte verschiedener Teesor- ten deutlich zurückgegangen.

Die PA-Gehalte in Schwarztees sind übri- gens meist niedriger als die in Kräutertees. Kräuter wie Kamille können leichter mit Wildkräutern verwechselt werden. Im Kräutertee-Test von 2017 hatten vor allem einige Kamillentees hohe PA-Gehalte.

Link zum Beitrag
  • 11 months later...

Danke, Sungawakan, dass Du die Informationen zum Tee-Test 2019 hier geteilt hast!
Ich verstehe die Vorbehalte von KlausO und GoldenTurtle solchen Tests gegenüber sehr gut. Ich habe mich ebenfalls schon mehrfach mit dem Thema beschäftigt. Meine Meinung dazu ist aber zwiespältig, so dass ich den Tests durchaus auch etwas Positives abgewinnen kann.

1) Für die meisten hier im Forum sind dieser und ähnliche Tests irrelevant, da sie sich mit Teequalitäten deutlich unterhalb der Stufe beschäftigen, ab welcher die hier mitdiskutierenden Teeliebhaber überhaupt ernsthaft von Tee sprechen würden.

2) Die Tests sind für die eigentliche Zielgruppe - nämlich Tee-Laien und Gelegenheits-Teetrinker, die Beuteltee und abgepackte Ware aus dem Supermarkt konsumieren - in höchstem Maße irreführend. (Der von Sungawakan zitierte Test scheint in dieser Hinsicht allerdings etwas weniger schlimm zu sein als andere, die ich in der Vergangenheit gelesen habe.) Was ich damit meine: Den Lesern wird suggeriert, dass ein mehr oder weniger großer Teil der in Deutschland verkauften Tees mit Schadstoffen aller Art verseucht sei. Was dabei oft nicht oder nur am Rande erwähnt wird, ist: Hierzulande gibt es für alle Lebensmittel, die verkauft werden, Grenzwerte, die festlegen, was in welcher Menge darin enthalten sein darf. Das gilt sowohl für die Inhaltsstoffe (also für das, was während des Herstellungsprozesses bewusst hinzugegeben wurde) als auch für Schadstoffe und Rückstände, die aus den unterschiedlichsten Gründen und auf den verschiedensten Wegen in das Produkt gelangt sein können. Für Tees aus konventioneller Landwirtschaft gelten in Deutschland hinsichtlich der Schadstoffe und Rückstände vergleichsweise sehr strenge Regeln. Bioprodukte werden nach noch strengeren Richtlinien beurteilt und dürfen (vereinfacht ausgedrückt) fast überhaupt nicht mit Schadstoffen und Rückständen belastet sein. Wenn diese strengen Grenzwerte überschritten werden, dürfen die Produkte nicht bzw. nicht als Bioprodukt verkauft werden. Daher können Tees oder andere Lebensmittel, die in Deutschland legal verkauft werden, überhaupt nicht in einem Maße mit Schadstoffen aller Art verseucht sein, dass davon nach heutigem Stand des Wissens eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung ausgehen kann.

ABER: Die Tees für den Massenmarkt werden in ihren Ursprungsländern in der Regel unter Bedingungen hergestellt, die - euphemistisch ausgedrückt - nicht das Wohl von Natur und Umwelt oder der Menschen in den Vordergrund stellen, die am Produktionsprozess beteiligt sind. Deutlicher gesagt: Es wird so billig wie möglich ohne Rücksicht auf Mensch und Natur produziert. Dabei werden natürlich auch in großer Menge künstliche Düngemittel, Pestizide und andere Spritzmittel eingesetzt, die für die Umwelt, für die Plantagenarbeiter und für alle anderen Menschen in der Umgebung extrem schädlich und ungesund sind. Wenn Tests von Organisationen wie Stiftung Warentest oder Ökotest dazu führen können, dass die Verbraucher für dieses Thema sensibilisiert werden und daraufhin die Lebensmittelindustrie versucht, den Einsatz dieser Mittel zu verringern, bin ich dafür dankbar.

Link zum Beitrag
  • 1 month later...
Am 7.8.2020 um 15:47 schrieb teewelt:

 

ABER: Die Tees für den Massenmarkt werden in ihren Ursprungsländern in der Regel unter Bedingungen hergestellt, die - euphemistisch ausgedrückt - nicht das Wohl von Natur und Umwelt oder der Menschen in den Vordergrund stellen, die am Produktionsprozess beteiligt sind. Deutlicher gesagt: Es wird so billig wie möglich ohne Rücksicht auf Mensch und Natur produziert. Dabei werden natürlich auch in großer Menge künstliche Düngemittel, Pestizide und andere Spritzmittel eingesetzt, die für die Umwelt, für die Plantagenarbeiter und für alle anderen Menschen in der Umgebung extrem schädlich und ungesund sind. Wenn Tests von Organisationen wie Stiftung Warentest oder Ökotest dazu führen können, dass die Verbraucher für dieses Thema sensibilisiert werden und daraufhin die Lebensmittelindustrie versucht, den Einsatz dieser Mittel zu verringern, bin ich dafür dankbar.

und dann noch oft als BIO abgestempelt 😆

Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb Tee-na:

und dann noch oft als BIO abgestempelt 😆

Hallo Tee-na,

Die EU-Öko-Verordnung sagt hinsichtlich der Düngung ausdrücklich: „Mineralische Stickstoffdünger dürfen nicht verwendet werden.“ (Anhang II, Teil 1.9.8.)

In Bezug auf die Schädlings- und Unkrautbekämpfung dürfen nur bestimmte zugelassene Mittel verwendet werden, und das auch nur dann, wenn die Bekämpfung mit natürlichen Maßnahmen nicht möglich ist. Dies muss dann dokumentiert werden. (Anhang II, Teil 1.10.2.)

Natürlich kann ich als Käufer in der Regel nicht im Detail nachvollziehen, wie der Tee, den ich im Laden bekomme, produziert worden ist. Aber zumindest die von mir kritisierten Pestizide und Kunstdünger sollten durch den Bio-Anbau vermieden werden. Daher ist der Kauf von Bio-Tee auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man dazu beitragen möchte, die Belastung von Menschen und Umwelt durch diese Substanzen zu verringern.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Diz
      Seid gegrüsst!
      Auch TeaMania macht bei diesem Black Friday Dings mit. Es gibt auf alle Schwarzen Tees (Hong Cha) 20% Rabatt. Ihr braucht keinen Code einzugeben. Einfach zur Schwarztee Kategorie gehen. Besonders ans Herz legen möchte ich Euch den Phoenix Hong Cha. Ein sehr gelungener Schwarztee welcher aus dem Mi Lan Xiang Kultivar produziert wurde.
      Liebe Grüsse
      Diz
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      anlässlich des Black Fridays geben wir euch 20% Rabatt auf das gesamte Sortiment.
      Der Gutscheincode lautet:BLACK-(TEA)-FRIDAY
      und ist bis zum 01.12.2020 gültig.
      Unsere Shopadresse lautet: https://www.roberts-teehaus.de/ 
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Roberts Teehaus
      Koch- und Backrezepte mit Tee für den Winter

       
      🍵 Ach, endlich hat man ein bisschen Zeit zum Experimentieren in der Küche! Draußen ist es kalt und in der Küche so schön heimelig warm! Besonders der eher trübe November und die Adventszeit sind ideal dafür, mal etwas Neues auszuprobieren. Keine Sorge, kompliziert sind unsere Rezepte wirklich nicht, denn es soll ja auch Spaß machen. Verwenden Sie beim Kochen in jeden Fall hochwertigen Tee und nicht irgendeinen! Denn Hand aufs Herz: An Ihre herrliche Bratensoße lassen Sie bestimmt auch keinen minderwertigen Wein … 🍷

      Kuchen mit Ceylon Tee

      ☕ In der Türkei backt man gerne mit Tee, zudem wurde der historische Nikolaus in der Türkei (Kleinasien) geboren. Warum also nicht zum nächsten Nikolaustag – zum 6. Dezember – zu seinen Ehren einen köstlichen Kuchen backen?

      Und für die Weihnachtstage oder für einen Sonntag im Advent stellen wir Ihnen „krosse Gänsebrust vor, verfeinert mit einer Rooibostee-Glasur“.

      Und zum Nachtisch kabbeln sich die Kinder dann um eine herrliche Creme aus Ostfriesentee und Sahne. Sicher, dieser Nachtisch ist durch das Koffein sehr anregend, daher können Sie für die Kinder den Ostfriesentee auch hervorragend durch Rooibostee ersetzen. Rooibos ist sehr aromatisch, dabei frei von Reizstoffen und besticht durch seine wunderbare Farbe.

      Wir geben es ja zu: Schlankmacher-Speisen sind das nicht gerade… Aber Sie genießen Schlemmereien ja nicht dauerhaft und gerade in der Winterzeit wärmt ein üppigeres Essen schön von innen – zudem: Mit einem kleinen Spaziergang danach wird es kaum ansetzen. 😊

      Schmackhafter Nikolaus-Kuchen mit Ceylon Tee

      Sie brauchen:

      ·         150 g Butter

      ·         250 ml Ceylon Tee

      ·         3 Eier

      ·         300 g Zucker

      ·         350 g Mehl

      ·         2 EL Kakao

      ·         1 TL Backpulver

      ·         100 g gemahlene Mandeln (etwas davon für die Backform beiseitelegen)

      ·         ein wenig Butter zum Einfetten der Form

      ·         Puderzucker als Topping zum Bestäuben des fertigen Kuchens

      Und so wird gebacken:

      ☕ Eine große Tasse Ceylon Tee kochen: Hierzu zwei Teelöffel lose Blätter mit 250 ml sprudelnd kochendem Wasser übergießen - drei bis fünf Minuten ziehen lassen.

      Die Butter in nicht allzu kleine Würfel schneiden und anschließend im noch heißen Tee schmelzen – abkühlen lassen. 🧈

      Alle Eier und den Zucker per Stabmixer oder Rührgerät (Schneebesen) hellschaumig schlagen und Mehl, Backpulver, Kakao und gemahlene Mandeln hinzugeben.

      Idealerweise füllen Sie den Teig nun in eine Nikolaus-Backform (erhältlich im Online-Handel), die Sie mit Butter einfetten und mit etwas gemahlenen Mandeln ausstreuen. Auf diese Weise haftet nichts an. Alternativ geben Sie den Teig in eine Kasten- oder Springform.

      Nun den Kuchen bei ca. 175 - 200 Grad (je nach Ofen) eine knappe Stunde auf mittlerer Schiene backen. Mit einem Holzstäbchen die Gar-Probe machen. Wenn Ihr Kuchen fertig und abgekühlt ist, nehmen Sie die Form ab und streuen durch ein Sieb Puderzucker darüber – gleich frisch gefallenem Schnee. ❄

      Am besten genießen Sie dazu einen schönen kräftigen Ceylon Tee, türkisch-stark zubereitet, in den entsprechenden kleinen wunderschönen tulpenförmigen Gläsern.

      Krosse Gänsebrust mit Rooibostee-Glasur

      Für 4 Personen brauchen Sie:

      ·         1 Gänsebrust mit Knochen (mind. 1 kg an Gewicht)

      ·         2 unbehandelte Orangen (am besten Bio)

      ·         2 Limetten

      ·         6 EL loser Rooibostee

      ·         3 EL Honig

      ·         Ein paar Chiliflocken oder etwas Cayenne-Pfeffer oder einige Tropfen Tabasco

      ·         Salz

      ·         frisch gemahlener Pfeffer

      Tipp: Bei Verwendung von tiefgekühlter Gänsebrust lassen Sie diese langsam im Kühlschrank auftauen. Planen Sie plus/minus ca. 24 Stunden ein.

      Und so wird zubereitet:

      👨‍🍳 Den Backofen ausdrücklich nicht vorheizen, damit der Braten nur langsam größerer Hitze ausgesetzt wird. Das Fleisch unter fließend kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Nun die Haut mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, salzen und pfeffern. Braten Sie die Gänsebrust mit der Haut nach unten in einer großen Pfanne kräftig 5-10 Minuten goldbraun an.

      Nun geben Sie das angebratene Fleisch mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech mit höherem Rand, bzw. in einen Bräter/feuerfeste Form. Stellen Sie das Ganze in den Ofen und heizen Sie Ihren Backofen auf 170 Grad. Zirka 2,5 – 3 Stunden bleibt die Gänsebrust in der Backröhre. Wichtig: Gießen Sie immer wieder etwas Flüssigkeit an, wenn diese verdampft ist. Hierzu können Sie Gänsefond aus dem Glas nehmen, oder auch Instant-Hühnerbrühe. Ihr Braten soll am Ende schön goldbraun und kross sein, beim Anstechen darf kein Saft mehr austreten.

      Die Glasur:

      🍊 Orangen gründlich abspülen und abtrocknen. Reiben Sie erst die Schale einer halben Apfelsine ab und pressen Sie dann beide aus. Füllen Sie ca. 250 ml Orangensaft zusammen mit den Rooibos-Teeblättern in einen Topf und lassen Sie die Mischung kurz aufwallen. Zehn Minuten ziehen lassen und in einen kleineren Topf abseihen. Mit Honig und dem Saft der ausgepressten Limetten mischen und mit Salz, Pfeffer und Chili würzen (Achtung - sehr scharf!). Bei mittlerer Hitze ohne Deckel auf die Hälfte einkochen lassen, erst danach die abgeriebene Orangenschale hinzugeben.

      Ist die Gänsebrust noch zu blass? Dann geben Sie für die letzte halbe Stunde der Garzeit noch einmal richtig Power mit 200 Grad. Aber Vorsicht, den Braten dabei nicht zu dunkel werden lassen! Das Finale: Zehn Minuten vor Ende der Bratzeit bestreichen Sie die Haut der Gänsebrust mithilfe eines Küchenpinsels mit der Glasur. Aus dem Ofen nehmen - ist der Braten gar, lösen Sie das Fleisch vom Knochen, und schneiden Sie es in Scheiben. Wenn noch Glasur übrig ist, beträufeln Sie damit die Bratenscheiben.

      Dazu passen am besten der klassische Rotkohl oder Grünkohl und natürlich…? Kartoffel-Klöße! 😊

      Möchten Sie anschließend nur einen leichten Nachtisch, essen Sie einen Obstsalat. 🍇

      Möchten Sie aber „die volle Packung“ – dann machen Sie sich eine

      Ostfriesische Tee Creme

      Für 4 bis 6 Portionen brauchen Sie:

      ·         250 ml starken Ostfriesentee

      ·         6 Blatt weiße Gelatine

      ·         3 EL Zucker

      ·         1 Päckchen Vanillezucker

      ·         etwas Rum-Aroma

      ·         500 ml sehr kalte Sahne

      Und so wird zubereitet:

      ☕ Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Zwei Teelöffel Ostfriesentee mit 250 ml kochendem Wasser aufbrühen, fünf Minuten ziehen lassen und in eine kleine Schüssel abseihen. Zucker, Vanillezucker und nach Gusto ein paar Tropfen Rum-Aroma hinzugeben.

      Nun die Gelatine gut ausdrücken und die Blätter in dem heißen, gesüßten, starken Tee auflösen. Alles etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die kalte Sahne zu Schlagsahne verarbeiten. Wenn der Tee zu gelieren beginnt (im Kühlschrank geht es schneller!) heben Sie die Schlagsahne unter. Kostprobe: Ist Ihnen die Crème süß genug? Wenn Sie es süßer möchten, rühren Sie vorsichtig noch etwas Puderzucker unter. Das Ganze für mindestens zwei Stunden kaltstellen, zum Beispiel schön angerichtet in kleinen Teetassen, Teegläsern oder Glasschälchen. Direkt vor dem Servieren nach Lust und Laune die Portionen noch mit ein bisschen braunem Zucker oder fein gemahlenem braunen Kandis verzieren (Krümelkandis).

      🍽 Ja, und zu guter Letzt: Guten Appetit, lassen Sie es sich schmecken! 😊👌

      💚 Herzlichst, Roberts Teehaus 🍵

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben nun auch Ceylon OP Dimbula in unser Sortiment aufgenommen.
      Für den Ceylon OP Dimbula bekommt ihr 10% Rabatt sowie einen kostenfreien Versand mit dem Gutscheincode:CEYLON   
      Der Code ist bis zum 31.Oktober 2020 nutzbar. 
      Unsere Shopadresse lautet: https://www.roberts-teehaus.de/   
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben unsere Versandkosten auf deutschlandweit 4,00 € gesenkt. Die Versandkosten in das Ausland haben wir je nach Land um 1-2 Euro gesenkt.
      Ab einem Bestellwert von 40,00 EUR erhaltet ihr eure Lieferung deutschlandweit versandkostenfrei. Im Ausland verringern sich die Versandkosten um 4,00 EUR.
      Unsere Shopadresse lautet https://www.roberts-teehaus.de/ .
      Viele Grüße
      Robert
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...