• Ankündigungen

    • Joaquin

      WICHTIG: Regeln zu den Foren Tee Geschäfte, Läden + Shops   15.11.2015

      Bitte beachte die folgenden Punkte: Hier dürfen nur Tee Geschäfte, Läden und Tee Shops behandelt und eintragen werden, wo man primär Tee und Teeutensilien kaufen oder auch trinken kann. Pro Geschäft nur ein Thread. Maximal ein Link/URL. Die Zuordnung der Geschäfte in den einzelnen Foren, erfolgt bei physikalischen Geschäften aufgrund ihres geographischen Standortes und bei Internetshops aufgrund der Ortsangabe im Impressum. Titel: In den Foren mit Postleitzahlen oder der Bereich "...Österreich + Schweiz", sollte der Titel so gestaltet werden: Stadtname - Geschäftsname Im Forum "...sonstiges Ausland", sollte der Titel so gestaltet werden:: Ländername - Geschäftsname Ansonsten sollte der Titel nur aus den Geschäftsnamen bestehen. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Links mit Ref-IDs werden kommentarlos gelöscht.  

Empfohlene Beiträge

Gerne möchte ich auf dieses Geschäft in der französischen Hauptstadt hinweisen: Maison des Trois Thés.

Auf diesen Shop bin ich schon ein paar Mal per Zufall gestossen, leider jedoch erst nach meinem letzten Besuch in Paris. Es handelt sich um eine der besten Adressen für chinesische und taiwanesische Tees (insb. für Pu-Erh u. Oolong) ausserhalb Chinas. Die Betreiberin Yu Hui Tseng geniesst darüber hinaus ein ausgezeichnetes Re­nom­mee. Das Geschäft scheint jedoch im Gegensatz zu anderen guten Teeadressen in Paris weniger bekannt zu sein, da man v.a. als Zwischenhändler fungiert. 

Auch die Lokalität ist architektonisch mehr als ansprechend. Aus rechtlichen Gründen sei an dieser Stelle auf die Google-Bildersuche verwiesen. Im Kellergeschoss der Lokalität soll sich ein äusserst umfangreiches und schon fast sagenhaftes Lager befinden. Zu finden ist das gute Haus an der 1 Rue Saint-Médard in Paris (5tes Arrondissement), Frankreich. Wen es demnächst dorthin verschlagen sollte, dürfte einen verpassten Besuch bitter bereuen. Eine dicke Geldbörse scheint nach dem, was ich so gelesen habe, aber nicht schaden! ;)

Zur Ergänzung noch ein englischer Artikel (oder dieser Bericht) sowie ein französisches Video (mehr oder weniger Verständlich mit einigen Grundkenntnissen):

 

 

 

 

bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit gestern Nacht bin ich wieder zurück und hatte natürlich auch etwas Tee im Gepäck. Bereits am ersten Tag in Paris zog es uns zum Maison des Trois Thés, in welchem wir zwei Produkte verkosten durften. Die Lokalität ist, wie ich bereits vermutet hatte, sehr ansprechend. Etwas befremdlich ist höchstens, dass der Einlass über die Klingel gewährt und die Räumlichkeit mit mehreren Kameras überwacht wird. Wenn man aber liest, welche Schätze dort gelagert werden, kann man dem Hause diese Vorsichtsmassnahmen nicht verdenken. Umso freundlicher ist die Bedienung, die aus drei zuvorkommenden Damen bestand, welche sich die ganze Zeit um uns kümmerten.



gallery_447_29_363735.jpg




Hinsichtlich des Tees hatten wir uns einerseits für einen Wuyi Rou Gui aus dem Jahre 1999 entschieden und uns andererseits zusätzlich einen Bading Fu Yan (soweit ich dies noch richtig entziffern kann?) empfehlen lassen. Eine solche Empfehlung kann im Übrigen nicht schaden, da man bei über 1000 Produkten selbst dann etwas überfordert sein kann, wenn man sich mit der Materie etwas auskennt. Zubereitet wurden beide im Gongfu Cha-Stil, wobei wir stets mit frischem Wasser versorgt und teilweise antike Utensilien bereitgestellt wurden. Geschmeckt hatten beide Produkte, weshalb ich mir von letzterem nochmals einige Gramm einpacken liess. All dies hatte jedoch seinen Preis, so dass die zwei verkosteten Produkte mit rund 65€ zu Buche schlugen. Ein Vergnügen, dass sich selbst ein eingefleischter Teegeniesser wohl nicht all zu oft gönnt. Trotzdem war es unter dem Strich ein tolles Erlebnis und ein Ambiente, in welchem es sich gut "ankommen" liess.



gallery_447_29_35327.jpg



Noch einige Worte zum Angebot: Bei über tausend verschiedenen Produkten muss man wohl weit reisen, um etwas vergleichbares zu finden. Da das Angebot zudem v.a. auf Oolongs und Pu-Erh fokussiert ist, gibt es in diesem Bereich fast alles, was das Herz begehrt. 


bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schön warst du nun gleich selbst mal da Rootie. :thumbup: :thumbup:

Das erhöht jetzt natürlich die Dringlichkeit eines baldigen Treffens zusätzlich! :D

Muss also auch mal schauen, mit was ich dir im Gegenzug etwas Teeschweiss auf die Stirn

fabrizieren könnte! ^_^


Bei über tausend verschiedenen Produkten muss man wohl weit reisen, um etwas vergleichbares zu finden. Da das Angebot zudem v.a. auf Oolongs und Pu-Erh fokussiert ist, gibt es in diesem Bereich fast alles, was das Herz begehrt. 

Ach würdest du doch Pu'Er süffeln. :D

Authentizität ist in dem Bereich ja viel einfacher zu eruieren als im Oolong Bereich.

Finde ich zumindest. Wenn jemand so viel im Angebot hat,

werde ich persönlich vorsichtig/zurückhaltend, aber wer weiss.

Also bei Oolong - hatte sie viel aus dem Wuyi Naturschutzreservat? Und was etwa für Preise?

Und hat sie Lao Congs aus Fenghuang oder Wuyi erwähnt?

Mit der Frage möchte ich darauf hinaus, ob sie tendenziell eher "übliche" Massenware anbietet,

oder persönlich richtig gräbt, um der Kundschaft besonderes anbieten

zu können (wenn notgedrungen halt auch in kleinen Mengen).

Klar, Authentizität ist dadurch noch nicht gewährleistet,

aber um den Laden zumindest theoretisch ein Bisschen einordnen zu können.

Wäre also dankbar, wenn wir dann was von deinen Ergatterungen

verkosten könnten, der Laden könnte ja echt interessant

und eine eventuelle Fundgrube sein.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach würdest du doch Pu'Er süffeln. :D

Authentizität ist in dem Bereich ja viel einfacher zu eruieren als im Oolong Bereich.

Gut möglich, aber da würde mir in der Tat das Fachwissen fehlen. Somit müssten andere die Reise auf sich nehmen, um dies genauer zu ergründen.  :lol:

Wenn jemand so viel im Angebot hat,

werde ich persönlich vorsichtig/zurückhaltend, aber wer weiss.

Definitiv, aber ich würde hier eher einen Ausnahmefall sehen. Natürlich ist bei einem solch umfassenden Angebot nicht alles 1A-Qualität. Das dürfte aber auch gar nicht das Ziel sein. Denn darunter müssen auch erschwingliche Produkte sein, die sich in Preislagen befinden, welche für die breite Massen interessant sind. Aber selbst wenn man diese Produkte ausblendet, bleibt wohl noch so manches Schätzchen übrig. Wenn man sich mit dieser Website ohne Online-Shop - es scheint viel über den persönlichen Kontakt zu gehen - ein erstklassiges Etablissement in Paris leisten kann, dann muss man zumindest bei den Produkten etwas richtig machen. 

Da nachgefragt wurde, wo wir leben und ob wir auch in Zürich Tee kaufen würden, gehe ich davon aus, dass auch gewisse Kontakte zu ST bestehen. Als Landsfrau dürfte Meng-Lin also wissen, wie es um die Reputation und Produkte von Tseng steht. Da müsstest du bei deinem nächsten Besuch nachhaken. Würde mich auch interessieren, was sie hierzu sagen kann.   ;)

bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Würde mich auch interessieren, was sie hierzu sagen kann."  

"Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!" - ohne zu nachzuschauen, ihr Schweitzer, von wem?


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Würde mich auch interessieren, was sie hierzu sagen kann."  

 

"Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!" - ohne zu nachzuschauen, ihr Schweitzer, von wem?

Ohne nachzuschauen: Wohl Schiller

Und um die eventuell implizierte Frage aufzulösen,

mögest du lesen,

oh werter Paul,

2 Sätze vorher

was gekommen

der Wurzel

übers Maul.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum haben wir in Österreich nicht solche Tee-Shops? Ich frag mich das immer wieder. In der Slowakei, Deutschland, Tschechien, Frankreich etc.. überall gibt es bessere, schönere Teehäuser, als bei uns.



Aber zurück zum Thema - ECHT geniales Teehaus rootie ;) - gefällt :thumbup: 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@theroots



Toll, dass Du diesen schönen Laden erleben konntest. Maison des Trois Thés ist ein wundervoller Ort für guten Tee.



@VanFersen



Du fragst, warum Ihr in Österreich nicht solche Shops habt? - Dafür gibt es meiner bescheidenen Meinung nach zwei wesentliche Gründe. 1. haben die von Dir genannten Länder eine durchaus stärker im Leben der Menschen verwurzelte Teekultur und 2. wäre ein Geschäft in ähnlicher Erscheinung (Laden, Ausstattung, Fachpersonal) mit dem Einkaufsverhalten mancher Österreicher und Deutscher und deren teils geringer Wertschätzung für das Tun der Händler, vermutlich nach einem halben Jahr insolvent.


Es gibt wunderbare Teeeinkaufsstätten auch in AT oder D.



Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient (Joseph Marie de Maistre - JMdM ist kein Verfechter der Demokratie, aber mir fällt dieser Satz immer ein, wenn ich an die - nicht grundlos - verarmte Kauflandschaft bei uns denke).



Sommerliche Grüße


Stefan


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D So da hab ich 100 Punkte gemacht. Meine Mutter hat mir grad en Bild im Flieger geschickt...sie geht spontan mit einer Freundin nach Paris. Kann mir jemand sagen welche Sorten zu empfehlen wären und Preislich bezahlbar (50-70€)? Bin neu beim Thema Tee und für alles offen vielleicht gibt es ein paar Geheimtipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Empfehlen kann ich dir sicher diesen Oolong (Bading Fu Yan? Gan?), der für 100g mit ca. 50€ zu Buche schlägt:

large.maison.jpg.e1ce39bfff40825f924110f

 

U.U. kostet er auch 25€. Da ich zunächst nur 50g wollte bin ich mir nicht mehr sicher, ob diese 25€ für 50g galten, oder der Tee so günstig war (12.50€ pro 50g), dass ich am Schluss dann doch 100g nahm. Die 50€ dürften aber realistischer sein. ;)
Ansonsten kannst du ihr auch mitteilen, in welche Richtung es gehen sollte, dann wird man vor Ort sicherlich ebenfalls etwas passendes empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bereite mich auf meinen Sommerurlaub in Paris vor und habe auch den Gedanken verfolgt das Mison ... zu besuchen. Neben der Klingel wurde mir empfohlen mich auch vorher schon anzumelden.

Kann mir das jemand bestätigen? Ich wollte eher spontan hingehen und weiß noch nicht an welchem Tag. 

Ist das eher eine Art Privatclub mit Empfehlung? 

Jedenfalls klingt das etwas "müsteriös" und erinnert mich etwas an ein spezielles Berliner Tee...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst vorab reservieren, musst jedoch nicht. Ggf. musst du einfach etwas flexibel sein. Die ersten beiden Besuche waren ohne Einschränkungen, beim dritten Mal war einiges reserviert, wir hatten dennoch einen Tisch für 2h, was ja mehr als ausreichend ist. Insbesondere in Anbetracht der Preise, welche eher einen limitierenden Faktor darstellen.. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von TeeKrone
      Ab sofort können Sie unsere Produkte auch online bestellen!
      Trotz der hohen Qualität haben wir uns kurzfristig für kampfpreise entschieden.
      http://www.tee-krone.de
    • Von olem
      Liebe Teefreunde,
      nachdem ich nun seit einigen Jahren begeistert Tee trinke, habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und mich mit einer Marke und einem Onlineshop für japanische Grüntees selbstständig gemacht: Blattgut
      Monatelang habe ich mit der Idee gespielt, unendlich viele Proben verkostet (das war der spaßigste Teil ), Designs ausprobiert und an der Website geschraubt. Seit ca. zwei Wochen ist es nun soweit: Das Sortiment steht, der Shop ist online. Ich habe die Auswahl absichtlich klein gehalten und biete nur Tees an, die meinen eigenen (recht hohen ) Ansprüchen an japanische Grüntees gerecht werden. Mein Ziel ist es, die Tees quasi als Marken dauerhaft anzubieten, so dass Ihr eure Lieblingstees auch immer wieder nachbestellen könnt.
      Aktuell sind es vier Sorten, die ich euch gerne kurz vorstelle:
      1. Jadetau: Ein Gyokuro Gokô mit dickem Umami und fruchtiger Süße. Lässt meiner Meinung nach viele teurere Artgenossen hinter sich.
      2. Windspiel: Ein leichter Saemidori Shincha mit zitroniger Note und dunkler Schokolade im Abgang.
      3. Morgenrot: Ein ausgewogen gerösteter Hojicha mit voller Nussigkeit.
      4. Waldgrün: Ein sehr frischer und runder Karigane mit lieblichen Noten, aktuell mein Lieblings-daily-drinker.
      Wenn Ihr mehr über die Sorten wissen wollt, schaut einfach im Shop vorbei
      Ich würde mich sehr freuen, den ein oder anderen von euch als neuen Kunden begrüßen zu dürfen! Ich habe euch einen Rabattcode eingerichtet, mit dem Ihr 10% auf eure Bestellung spart, ohne Mindestbestellwert: teetalk10. Wenn Ihr irgendwelche Fragen habt, meldet euch.
      Liebe Grüße!
      Oliver von Blattgut
       
    • Von goza
      hallo,
      von lazycattea habe ich im Forum noch nichts konkretes gefunden und eröffne daher mal den Thread hier.
      Ein User hatte schonmal in 2017 was bestellt, aber leider nie ein Feedback gegeben; ich bin über social media und das englischsprachige Forum darauf gestoßen, da mir Animas Felsenteeprobe damals so gut geschmeckt hat und ich konkret auf der Suche nach Yancha war.
      Die gut verpackte Bestellung etwa 13 Tage nach Bestellung per China Post ePacket bei mir gelandet. Laut Tracking lag das Paket davon 5 Tage in Frankfurt zu Zollinspektion, wurde aber nicht geöffnet und durchgewunken. Die Versandkosten sind moderate 9,50 €, für EMS Fast Shipping kämen 19 € drauf.
        
       
      Mit dabei waren Qilan 2018, Jinmudan 2018, Huangguanyin 2018, Rougui 2018, Spacecat Rougui und ein paar Grünteesamples (Bilouchun 2019 und 2x Longjing 2019 mit nur 3 Tagen unterschiedlichem Pflückdatum für eine Vergleichsprobe).
      Neben einem handgeschriebenen Brief wurde mir noch 2 weitere Proben reingelegt, ein Shuixian und ein Schwarztee.

       
      Nun zum wichtigen Teil, denn Tees
      ohne lang drumzumzureden, im ausführlichen Rezensionsschreiben bin ich nicht geübt: Die Yanchas find ich durchweg sehr lecker. Sehr schöne, große Blätter, die sich sehr unkompliziert aufgießen lassen. MIt 4g auf 90 ml bei ~95°C (gerade nicht mehr sprudelndes Wasser) komme ich auf rund 5-6 Aufgüsse, dann wirds dünn, auch wenn der Auszug noch nach was schmeckt.

       
      Zum Qilan hab ich mir bspw. notiert: nussig, beerig (fruchtige Süße mit leichter Säure), Vanille und Gebäcknoten (Rosinenbrötchen), cremiger Milchkaffee, deutliche Blumigkeit und mineralisch
      Bei den anderen Tees sind auch Obstsalat oder Dörrobst dabei. Ich hoffe, @Tobias82 geht da noch besser drauf ein, der hat ein paar Proben bekommen.
      Entwas enttäuscht bin ich vom "Bilouchun", der war leider recht grasig und bitter, eher wie Sencha. sieht auch nicht aus wie Bilouchun?

      Die anderen Grüntees stehen noch aus.
      Fazit für mich: da probiere ich mich gern noch weiter durchs Sortiment, belasse den Fokus aber bei den Yanchas.
       
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      neben Deutschland und Österreich versenden wir nun auch in folgende Länder:
      Schweiz, Liechtenstein und Italien für 16,90 €
      Luxemburg, Frankreich und die Niederlande für 7,90 €
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Mindly
      Hallo alle zusammen,
       
      ich bin recht neu hier im Forum und lese ganz gern im stillen ein paar Einträge mit. Schon ein paar Jahre trinke ich leidenschaftlich Tee. Angefangen habe ich mit japanischem Grüntee, hab mich aber jetzt schon an alle großen Überkategorien von Tee herangetraut. Mir fällt es nur ziemlich schwer, gute, in Deutschland ansässige Online-Shops zu finden. Bisher hab ich hin und wieder bei Sunday, teabento oder dem Teekontor Kiel bestellt - meist zufrieden. Von Meileaf hatte ich meinen ersten PuEhr Cake, von dem ich auch ziemlich begeistert war. ich möchte aber gern noch mehr ausprobieren und finde es wirklich schwer, neue Shops zu finden. Im Forum kann man sich zwar durchklicken, aber bei den eingetragenen Shops nach PLZ ist auch viel dabei, was nicht so recht passt. Ich habe auch schon versucht, einen Thread zu finden, der ein paar Empfehlungen beinhaltet, bin aber kläglich gescheitert. Also, gab/gibt es dazu schon einen Thread? Wenn ja wäre ich sehr dankbar, für einen Link. Ansonsten würde ich gern ein paar gute Empfehlungen haben von Leuten, die schon ein bisschen mehr oder vielfältige Teeerfahrung gemacht haben :). 
       
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Mindly
       
      PS: Ich hatte keine Ahnung, in welche Forumskategorie so eine Frage am besten passt. Gern verschieben :). 
  • Neue Themen