Empfohlene Beiträge

vor 53 Minuten schrieb KlausO:

Sorry, das Outfit geht aber so was von gar nicht.

Da kann der Robert aber auch nichts für, zumindest wenn wir beide das Outfit links im Bild meinen. ;)

Zu @Roberts Teehauss , ich find es ziemlich cool, dass du dich in der Form einem Interview stellst und auch gut, dass du dein Konzept in der Form präsentieren konntest.

Mich persönlich hätte eher noch interessiert, warum du das Konzept mit Tee umgesetzt hast, bzw, was Tee für dich bedeutet und wie du überhaupt dazu gekommen bist, aber diese Fragen wurden dir ja leider nicht gestellt, wozu du aber auch nichts kannst.

Unterm Strich ist es meiner Meinung nach eher ein "Geschaftsinterview" geblieben. Ich persönlich freue mich immer auf die Menschen hinter dem Tee und dem Geschäft.

Aber nichts desto trotz bleibt es für mich ne coole Aktion. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1. Was @KlausO sagt :D
2. Schon das Thumbnail ist mit seiner grünen Schrift nichts für mich, aber da kannst du wenig dafür.
3. Der Einblick in dein Konzept war da doch interessant, aber für mich zu wenig Details. I:"Was ist den Oolong" R: "Liegt bei der Fermentation zwischen grünem und schwarzem Tee" I:"Jo, ja, ahh". Aus meiner Perspektive ist ein in die Tiefe gehendes Interview von dir interessante. Hier im Forum gibt es beispielsweise ein paar von der Tee Zui. Selbst wenn die Leute vor der Kamera nicht immer flüssig, zusammenhängend oder mitreisend sprechen halten einen die Interviews bei der Stange, weil interessante Sachen gefragt werden. Andere Teehändler sprechen lang und breit davon wie sie ihre Tees auswählen und warum sie der Meinung sind, dass ihre Tees besser sind als die der Konkurrent. Auch, wenn da viel Marketing oder anderes BlaBla dabei ist, bekommt man dennoch einen Eindruck. Scott von YS promotet natürlich seinen Handel mit seinen YT-Videos, aber hat zudem Interessantes zu berichten und man erhält einen Eindruck was er für ein Typ Händler ist. Von dir weiß ich jetzt, wechles Konzept du verfolgst, aber nur sehr wenig über deinen Tee. Das mag für die Zielgruppe des YT-Kanals auf dem das Interview erschien  der wichtigste Aspekt gewesen sein, weshalb soll ich beispielsweise deinen Silbernadeltee kaufen für dessen 250g Preis man anderswo 100g bekommt. Ist diese Different ausschließlich auf dein beschriebenes Konzept zurückzuführen?

Ok, der Text wurde etwas lang, aber du hast gefragt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Teelix:

Da kann der Robert aber auch nichts für, zumindest wenn wir beide das Outfit links im Bild meinen. ;)


@Roberts Teehaus

 

Doch, kann er schon. Er hätte sich auch von einem seriöseren Interviewer befragen lassen können. Daß er sich in dieser Umgebung zeigt, läßt doch tief blicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Teelix:

Da kann der Robert aber auch nichts für, zumindest wenn wir beide das Outfit links im Bild meinen. ;)

Zu @Roberts Teehauss , ich find es ziemlich cool, dass du dich in der Form einem Interview stellst und auch gut, dass du dein Konzept in der Form präsentieren konntest.

Mich persönlich hätte eher noch interessiert, warum du das Konzept mit Tee umgesetzt hast, bzw, was Tee für dich bedeutet und wie du überhaupt dazu gekommen bist, aber diese Fragen wurden dir ja leider nicht gestellt, wozu du aber auch nichts kannst.

Unterm Strich ist es meiner Meinung nach eher ein "Geschaftsinterview" geblieben. Ich persönlich freue mich immer auf die Menschen hinter dem Tee und dem Geschäft.

Aber nichts desto trotz bleibt es für mich ne coole Aktion. ;)

Hallo :),  vielen Dank für das Feedback. Das Interview war auch eventuell etwas zu kurz um auf alles ausführlich einzugehen. 

Zu deiner Frage:

Ich habe das Konzept mit hochwertigem Tee umgesetzt da es sich dort sehr gut angeboten hat. Ich kann grade im Bereich der Tees einen großen Preisvorteil gegenüber anderen Händlern erzielen. Außerdem eignet sich Tee wegen der langen Haltbarkeit auch ganz gut für Großpackungen.  Am Anfang war ich also eher von dem Geschäftsmodell an sich fasziniert und habe auch in andere Richtungen recherchiert. Meine Leidenschaft für Tee kam dann als ich verschiedene Sorten probiert habe um zu entscheiden welche ich anbieten soll ;) Heute trinke ich sehr gerne und häufig Tee. Meistens meinen eigenen aber nicht nur.

 

vor 8 Stunden schrieb Getsome:

1. Was @KlausO sagt :D
2. Schon das Thumbnail ist mit seiner grünen Schrift nichts für mich, aber da kannst du wenig dafür.
3. Der Einblick in dein Konzept war da doch interessant, aber für mich zu wenig Details. I:"Was ist den Oolong" R: "Liegt bei der Fermentation zwischen grünem und schwarzem Tee" I:"Jo, ja, ahh". Aus meiner Perspektive ist ein in die Tiefe gehendes Interview von dir interessante. Hier im Forum gibt es beispielsweise ein paar von der Tee Zui. Selbst wenn die Leute vor der Kamera nicht immer flüssig, zusammenhängend oder mitreisend sprechen halten einen die Interviews bei der Stange, weil interessante Sachen gefragt werden. Andere Teehändler sprechen lang und breit davon wie sie ihre Tees auswählen und warum sie der Meinung sind, dass ihre Tees besser sind als die der Konkurrent. Auch, wenn da viel Marketing oder anderes BlaBla dabei ist, bekommt man dennoch einen Eindruck. Scott von YS promotet natürlich seinen Handel mit seinen YT-Videos, aber hat zudem Interessantes zu berichten und man erhält einen Eindruck was er für ein Typ Händler ist. Von dir weiß ich jetzt, wechles Konzept du verfolgst, aber nur sehr wenig über deinen Tee. Das mag für die Zielgruppe des YT-Kanals auf dem das Interview erschien  der wichtigste Aspekt gewesen sein, weshalb soll ich beispielsweise deinen Silbernadeltee kaufen für dessen 250g Preis man anderswo 100g bekommt. Ist diese Different ausschließlich auf dein beschriebenes Konzept zurückzuführen?

Ok, der Text wurde etwas lang, aber du hast gefragt. :)

Ja, natürlich wäre ein längeres und in die Tiefe gehendes Interview mal interessant. Das hätte aber eventuell nicht zu dem Youtube Kanal gepasst, da Christians Zuschauer in erster Linie wahrscheinlich eher Gelegenheitsteetrinker sind und mit tief gehenden Detailfragen wenig anfangen können. Ich würde in Zukunft aber sehr gerne längere und detailreichere Interviews geben. Wenn sich die Gelegenheit bietet bin ich dabei :)

Zu deiner Frage:Bei unterschiedlichen Produktlinien einer Teesorte entscheiden ich mich eher für die höhere Qualität. Der Preis ist mit Konzept erklärbar und damit, dass ich eher versuche begeisterte Stammkunden zu haben die meinen Shop Ihren Freunden empfehlen, als bei jeder Bestellung die maximale Marge zu erzielen. So versuche ich langfristig kontinuierlich zu wachsen ohne auf große Marketingausgaben angewiesen zu sein. Es haben auch schon einige Mitforisten bei mir gekauft. Ich würde mich freuen wenn jemand aus dem Forum mal berichten könnte wie seine/Ihre Erfahrungen mit meinen Tees waren :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Manfred:

Doch, kann er schon. Er hätte sich auch von einem seriöseren Interviewer befragen lassen können. Daß er sich in dieser Umgebung zeigt, läßt doch tief blicken.

Seriös sind für mich Personen die ethisch handelt und ehrlich sind. Ich habe Christian als netten und aufgeschlossenen Menschen kennengelernt. Ich sehe also keinen Grund dafür nicht mit ihm zu reden. Dabei interessiert mich nicht wie er sich kleidet und seine Wohnung einrichtet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[Bearbeitet durch miig] - bitte etwas Zurückhaltung bei den Formulierungen

Das war ja auch nicht das einzige Interview in letzter Zeit, z.B.:
https://www.apotheke.blog/oolong-weisser-tee-jasmintee-teesorten-aroma-teehaus/
 

Man beachte dort den Autor des Interviews, der identisch mit dem Interviewpartner ist. Es ist also nur eine neue Form der Werbung.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Klarstellung, diese Rubrik des Forums, welche auch nach Rücksprache mit vielen Benutzern gewollt war, dient genau solchen Beiträgen:

Informationen von Händlern im Zusammenhang mit ihrem eigenem Gewerbe, die kein direktes Produkt- oder Dienstleistungsangebot sind, wie Tutorials, Aktivitäten, usw.

 

Diese "Werbung" die hier am korrektem Ort eingestellt wurde ist in meinen Augen nicht das Problem, sondern eine zum Teil doch recht snobistische und herablassende Art einiger Kommentatoren. Weil mit der hier teilweise vorgetragenen Einstellung, könnt ihr auch meine Interviews in der Luft zerreißen. Das ist zumindest mein Empfinden, wenn ich einiges hier so lese. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb T-Tester:

[Bearbeitet durch miig] - bitte etwas Zurückhaltung bei den Formulierungen

Das war ja auch nicht das einzige Interview in letzter Zeit, z.B.:
https://www.apotheke.blog/oolong-weisser-tee-jasmintee-teesorten-aroma-teehaus/
 

Man beachte dort den Autor des Interviews, der identisch mit dem Interviewpartner ist. Es ist also nur eine neue Form der Werbung.

Lieber T-Tester,

ich bin Autor der Antworten und nicht der Fragen. 

Im Anhang ist ein Screenshot welcher die Originalnachricht von Apotheke.Blog zeigt. Aus der Nachricht geht hervor, dass mir die Interviewfragen schriftlich geschickt worden sind.

Ich habe Apotheke.Blog nur ein kostenfreies Probepaket geschickt. 

Eine Entschuldigung wäre angebracht.

IMG_20181005_095912.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      leider konnte ich via Google und auch hier im Forum diesbezüglich nichts finden.

      Ich habe mir Matcha aus Japan bestellt in der Meinung, dass dies durch das am 01.02.2019 in Kraft getretene EPA ohne Zoll und somit ohne größere Probleme funktionieren sollte.

      Laut Sendungsverfolgung  befindet sich das Paket nun jedoch "In customs"?

      Wie ist den nun der aktuelle Stand? Kommen noch Zollgebühren dazu oder nicht? Falls ja, lohnt es sich ja preislich (zumindest bei kleinen Mengen) kaum in Japan direkt zu bestellen?

      Viele Grüße
    • Von Teeberg
      Hallo zusammen,
      meine Frau und ich stellen momentan aktiv unsere Ernährung um und möchten noch gesünder leben, da wir sportlich ambitioniert sind, Marathon laufen, etc. Auch wenn wir größtenteils Wasser trinken, ist auch gerne mal eine Sprite oder andere Getränke mit Geschmack dabei. Diese möchten wir gerne mit Alternativen ersetzen, angedacht ist offensichtlich Tee 😀
      Wir kennen uns bei Tee gar nicht aus, deshalb benötigen wir eure Unterstützung. Wir trinken gerne Früchtetees wie Apfel oder bspw. Pfefferminze. Der Plan ist, den Tee in "größeren Mengen" zu brühen und kalt zu trinken. Wichtig sind uns, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind und natürlich guter Geschmack. 
      Welche Marken oder Sorten sind denn zu empfehlen? Auf was müssen wir achten? Was sind gute Bezugsquellen? Habt ihr konkrete Empfehlungen für uns?
      Wir sind bereit, für gute Qualität auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
      Danke und viele Grüße
    • Von Adriana
      Hallo 
      Hab mir vor ein paar Wochen ,auf einen Tipp hin , Tee in Griechenland bestellt.
      Zusammen mit zwei weiteren Tee-Liebhabern,als Sammelbestellung.
      Hier in diesem Shop hab ich bestellt,ihr kennt ihn ja sicherlich auch: 
      https://botano.gr/
       
      Folgenden Tee hab ich bestellt.....
      - Mountain tea
      -Love of Life
      -Princess Tea
      -Assam Blend
      -Dolce & Banana
      -Karteraki
      -Cretan Summer tea
      -Terra Creta
      -Wake up call
      -Monkey´s Smile
      -Stress Relief
      -Dictamnus
      und noch ein paar schöne Gewürze .

       
       
       
      Hier ein schönes Video von dem Inhaber des Tee-/Gewürze-Lädchens Botano auf Kreta : 
       
       
       
    • Von miig
      Hallöh,
      gerade über dieses Video gestolpert, das eine für mich ungewohnte Art zeigt, Tee zuzubereiten. Quasi wie Filterkaffe, nämlich durch Übergießen. Ich mein, es geht um Konacha, der sehr fein ist, da geht es wohl besser. Zudem richtet sich das Video wohl besonders an Restaurants, in denen es dann auch schnell gehen muss.
      Dennoch die Frage, was ihr davon haltet Hab grade keinen Konacha zum Ausprobieren, werd ich aber nachreichen.
       
       
  • Neue Themen