• 1
Hirnfreund

Tee gesucht der beruhigt aber nicht müde macht.

Frage

Hallo Forum, 

ich suche nach einem Tee der beruhigend ist, der aber nicht müde macht und einen trotzdem konzentriert arbeiten lässt. Ich bin Schriftsteller, finde aber in der Alltagshektik oftmals nicht wirklich die Ruhe zum Schreiben. Der Tee soll mir ein wenig helfen, ruhig und trotzdem fokussiert zu werden. Baldrian als Inhaltsstoff scheidet übrigens aus, weil meine Katze Jürgen (wie übrigens viele Katzen) total auf Baldrian steht und dann durchdreht und ganz rauschig wird. Ferner scheidet Lavendel aus, weil Lavendel ein Geruch ist, den Jürgen (wie übrigens viele Katzen) hasst.

Falls jemand konkrete Vorschläge hat, würde ich mich freuen. 

Vielen Dank!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

14 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 1

Hey, 

Probier es doch mal mit einem schönen weißen Tee. Ob aromatisiert oder nicht liegt dann in deinem persönlichen Geschmack. 

Vorallem morgens finde ich einen leckeren weißen Tee perfekt. Er hat etwas beruhigendes und zugleich aufweckendes, 

Jegliche Kräutertees machen mich persönlich nur müde und schläfrig, definitiv nur was für vor dem zu Bett gehen. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 1

Weißer Tee hat meistens mehr Koffein drin als die meisten Grünen Teesorten, müsstest dann ausprobieren, ob du den verträgst.

Kräuter die Konzentrationsfördernd sind meines Wissens nach z.B Ginko, Kalmus, Rosmarin, Thymian, Melisse, Zitronengras, Brennnessel und natürlich Camellia Sinensis.

Diese Kräuter haben auch selten Nebenwirkungen, kannst ruhig was davon ausprobieren. Mal gucken, ob davon was hilft ;).

bearbeitet von Macarona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 1
vor 5 Minuten schrieb Jessi686:

Dann fang doch am besten mal auf auf einen losen Tee umzusteigen.

Ich behaupte mal, solche und andere Vorschläge sind für jemanden, dessen gustatorische Ideale abgestandene Cola und Zitronenbrause (mit "besserer Kohlensäure") sind, verlorene Liebesmüh.

_()_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0
vor 55 Minuten schrieb Macarona:

Weißer Tee hat meistens mehr Koffein drin als die meisten Grünen Teesorten, müsstest dann ausprobieren, ob du den verträgst.

Kräuter die Konzentrationsfördernd sind meines Wissens nach z.B Ginko, Kalmus, Rosmarin, Thymian, Melisse, Zitronengras, Brennnessel und natürlich Camellia Sinensis.

Diese Kräuter haben auch selten Nebenwirkungen, kannst ruhig was davon ausprobieren. Mal gucken, ob davon was hilft ;).

Am besten wäre auch im örtlichen Teeladen sich mal umzuschauen... Wenn er denn aktuell auf hat... 

Gute Mischungen mit zitronengras gibt es ja bei jedem und man kann auch meist erstmal kleine probiergrößen bekommen. 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0

Vielen Dank für alle Tipps. Ich werde mich mal an weißem Tee versuchen. Ich bin eigentlich kein Tee Trinker und kenne mich auch mit Tee nicht aus. Hin und wieder trinke ich mal Beutel Tee von Meßmer oder Teekann, da aber auch nur Pfefferminz, Kräuter, Früchte, Kamille, Fenchel, Salbei. Mehr eigentlich nicht. Grünen oder schwarzen Tee finde ich megaeklig, geht gar nicht. Habe mir mal Assam-Tee gekauft, weil ich gelesen habe, wie toll der sein muss ... hab davon eine Tasse getrunken und dieses garstige Zeug (was recht teuer war) sofort wieder verschenkt so widerlich war das. Kaffee mag ich eigentlich auch nicht gerne, den trink ich nur wegen des Koffeeins. Somit ist es leider nicht leicht mich zu berauschen, hin und wieder trinke ich Cola, aber davon kriege ich Blähungen im Hals wegen der Kohlensäure. Ich schüttel deshalb immer die Cola bis die Kohlensäure raus ist, dann gehts. Ich trinke am liebsten Wasser, Fruchtsaft und Sprite. Hör auf deinen Durst, trink Sprite! Da ist zwar auch Kohlensäure drin, aber es ist andere, bessere Kohlensäure. Alkohol trinke ich auch  nicht gerne, ich habe bestimmt schon 3 Monate keinen Alkohol getrunken, ich sehe keine Notwendigkeit für Alkohol und wie Nancy Reagan schon sagte. "Just say No!". Wenn es nach mir ginge, würde ich Alkohol komplett verbieten, denn Alkohol ist ein böses, niederes Getränk. 

Wie dem auch sei ... es ist nicht leicht etwas zu finden das gleichzeitig beruhigt, entspannt und trotzdem nicht einschläfert und einen konzentriert sein lässt. Am nächsten dran kommen da bei mir Jaffa Cakes. Die sind toll. Aber zu trinken ... ich weiß nicht. 

 

bearbeitet von Hirnfreund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0
vor 5 Stunden schrieb Hirnfreund:

Vielen Dank für alle Tipps. Ich werde mich mal an weißem Tee versuchen. Ich bin eigentlich kein Tee Trinker und kenne mich auch mit Tee nicht aus. Hin und wieder trinke ich mal Beutel Tee von Meßmer oder Teekann, da aber auch nur Pfefferminz, Kräuter, Früchte, Kamille, Fenchel, Salbei. Mehr eigentlich nicht. Grünen oder schwarzen Tee finde ich megaeklig, geht gar nicht. Habe mir mal Assam-Tee gekauft, weil ich gelesen habe, wie toll der sein muss ... hab davon eine Tasse getrunken und dieses garstige Zeug (was recht teuer war) sofort wieder verschenkt so widerlich war das. Kaffee mag ich eigentlich auch nicht gerne, den trink ich nur wegen des Koffeeins. Somit ist es leider nicht leicht mich zu berauschen, hin und wieder trinke ich Cola, aber davon kriege ich Blähungen im Hals wegen der Kohlensäure. Ich schüttel deshalb immer die Cola bis die Kohlensäure raus ist, dann gehts. Ich trinke am liebsten Wasser, Fruchtsaft und Sprite. Hör auf deinen Durst, trink Sprite! Da ist zwar auch Kohlensäure drin, aber es ist andere, bessere Kohlensäure. Alkohol trinke ich auch  nicht gerne, ich habe bestimmt schon 3 Monate keinen Alkohol getrunken, ich sehe keine Notwendigkeit für Alkohol und wie Nancy Reagan schon sagte. "Just say No!". Wenn es nach mir ginge, würde ich Alkohol komplett verbieten, denn Alkohol ist ein böses, niederes Getränk. 

Wie dem auch sei ... es ist nicht leicht etwas zu finden das gleichzeitig beruhigt, entspannt und trotzdem nicht einschläfert und einen konzentriert sein lässt. Am nächsten dran kommen da bei mir Jaffa Cakes. Die sind toll. Aber zu trinken ... ich weiß nicht. 

 

Dann fang doch am besten mal auf auf einen losen Tee umzusteigen. Geht ja auch mit welchem aus dem Supermarkt für den Anfang. Und falls der örtliche teeladen aktuell geschlossen hat einfach mal online schauen. 

Ich find denn shop vom teekontor Kiel absolut hervorragend. Könnte quasi jede Woche dort bestellen 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0
Gerade eben schrieb SoGen:

Ich behaupte mal, solche und andere Vorschläge sind für jemanden, dessen gustatorische Ideale abgestandene Cola und Zitronenbrause (mit "besserer Kohlensäure") sind, verlorene Liebesmüh.

_()_

Aller Anfang ist schwer, perfekt wurden wir alle nicht geboren 

Ich hab vor Jahren auch noch gekauften Eiszee getrunken (gut da war ich 16,also schon 10 Jahre her 😅). 

Heute schüttelt es mich alleine bei der Vorstellung von dem ganzen Zucker. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0
vor 3 Minuten schrieb Paul:

Du kannst ja mal versuchen Jaffa Cakes auszukochen

... wobei ich ja schwer am rätseln bin, welcher Inhaltsstoff da "beruhigt, entspannt und trotzdem nicht einschläfert und einen konzentriert sein lässt". Oder zumindest "am nächsten dran kommt". Ist das der Zuckerflash? Was ich mich auch frage - ist es in Ordnung, wenn ich bei @Adrianas nächstem Posting schreibe: "Früchte- und Kräutertees finde ich megaeklig, geht gar nicht"? Oder kriege ich da Ärger mit der Moderation? Fragen über Fragen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0
Am 28.3.2020 um 15:41 schrieb Macarona:

Weißer Tee hat meistens mehr Koffein drin als die meisten Grünen Teesorten, müsstest dann ausprobieren, ob du den verträgst.

Der Vorschlag Weisstee würde ich befürworten, jedoch ist die Verallgemeinerung, dass er meistens mehr Koffein als grüner Tee enthält etwas unklar.
Es kommt darauf an aus welchem Pflückgut der Weisstee hergestellt wurde.
Stammt es entweder aus der 1. Kategorie (in Fuding Yin Zhen bei Sprossen [ebenfalls zutreffend für Cha Ya in Yunnan bei Knospen] oder der 4. Kategorie (in Fuding Shou Mei), dann wird er weniger Koffein enthalten als Grüntee üblicherweise, weil bei Yin Zhen oder Cha Ya die ganz jungen Sprossen resp. Knospen noch weniger Koffein enthalten als normale Teeblätter (das bildet sich erst), dafür verhältnismässig mehr beruhigendes Theanin, das obendrein aufgrund der schonenden Weissteeproduktionsweise auch noch besser erhalten bleibt, oder aber wenn es Shou Mei ist, was quasi mit Lao Ye oder auch Huang Pian gleichzusetzen ist, d.h. überreife Blätter, dann hat dieser auf dem absteigenden Ast der Skala bereits wieder weniger Koffein als normal reife Teeblätter, aber auch weniger Theanin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0

Spätestens nach dem zweiten Post (  "megaeklig",  "garstige Zeug, so wiederlich...gleich verschenkt" , "böses, niederes Getränk" "Nancy Reagan" und "Jaffa Cakes") bin ich mir nicht sicher, ob das hier ernst gemeint ist, darum klinke ich mich hier aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • 0

Ich hätte auch oft statt meistens schreiben können, würde ich verallgemeinern hätte ich "Weißer Tee hat mehr Koffein als Grüner Tee" geschrieben. 

Der zweite Post des Erstellers finde ich auch seltsam 🤔

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Der "TeeTalk" ist die größte, deutschsprachige Tee-Communitys im Internet. Hier tauschen sich zahlreiche Teebegeisterte über das Thema Tee in all seinen Facetten aus und nutzen darunter das Forum, Blogs und die Bilder-Galerie.
      Schalten Sie Werbung im TeeTalk
      Wenn sie auf dem TeeTalk werben, erreichen Sie moderne und interessierte Menschen mit einem überdurchschnittlichen Interesse an Tee. Unter den Lesern befinden sich viele Studenten, Hochschulabsolventen und Selbstständige die ihre Begeisterung am Tee teilen.
      Der TeeTalk ist in den Suchmaschinen ganz weit vorne zu finden
      In Google, Yahoo und Bing steht der TeeTalk bei zahlreichen Tee-Begriffen und bei Tee-Suchphrasen weit vorne oder belegt sogar die Spitzenposition.
      Werbung im TeeTalk ist preiswert
      Zur Zeit gibt es zwei einfache, effektive und preiswerte Möglichkeiten, gezielt im TeeTalk zu werben:
      Werbung durch Testberichte zu Teeprodukten
      Werbung im Tee-Marktplatz + Händler-Informationen
    • Von Danushkaa
      Hallo Leute, ich hoffe hier ist noch jemand aktiv und kann mir helfen. Bei einem Ausflug in Ägypten habe ich eine Tüte Tee gekauft. Leider kann ich nirgendwo den Namen des Tee's herausfinden. Er riecht süßlich, schmeckt aber bitter. Mache ich mir den Tee, wird er dann hellgrün. Ich habe mich gefragt was so in der Tüte drinnen ist und habe einiges gefunden, von Samen bis zu Steinen. Ach und beim durchwühlen vom Tee waren meine Hände voll mit einer Art Pulver. Ich werde ein Bild hinzufügen und ich hoffe jemand kann mir da weiter helfen. Danke schon mal im voraus! 
      Lg Daniela 😇









    • Von GrünTeeGünteer
      Hi,
      habe schon die Suchfunktion benutzt aber nichts gefunden.
      Hat jemand schon einmal Laphet Thoke gemacht? Habe heute schon etwas Grüntee getrunken (Japan Sench und Bancha, Darjeeling Grüntee; alles Bio) und möchte daraus nun gerne Laphet Thoke machen. 
      Hat jemand gute Ideen? Es muss nicht umbedingt das "Originalrezept" sein, falls es so eins überhaupt gibt.
      Man soll nachdem der Grüntee sobald er im kalten Wasser seine Bitterstoffe verloren hat (mindestens eine Stunde), diesen für 2 bis 4 Tage luftdicht bei Raumtemperatur stehen lassen (damit er fermentiert). Wird er da nicht trotz seiner antikeimenden Wirkung vllt. trotzdem schlecht? Vorallem nachdem man ihn schon zuvor mit heißem Wasser aufgebrüht hat?
      Ich danke im Vorraus für die Antworten und falls ich etwas falsches geschrieben habe, hoffe ich Ihr nehmt mir das nicht übel
    • Von sna.zimmermann
      "Tee Jansen ist das älteste und dadurch das traditionsreicheste Teegeschäft aus Aachen. Wir setzen seit dem Jahr 1949 auf Qualität und verkaufen nur von uns sorgfältig ausgewählte Teesorten mit Stolz.
      Damals als Süßwarenwarengroßhandlung angefangen, danach mit einer eigenen Kaffeerösterei und verschiedenen Filialen in Aachen, wurde später das Teeangebot kräftig ausgebaut und zum Teefachhandel entwickelt."
      Das Teegeschäft hat wirklich sehr ausgewählte Ware und eine unfassbare nette Beratung. Seit Kurzem gibt es auch einen Onlineshop unter www.tee-jansen.de , dann muss man auch nicht mehr per Telefon bestellen  
    • Von Paul
      Yunnan sourcing geht der Arsch auf Grundeis, wenn man seine e-mails und "sale" Aktionen anschaut.
      Wie geht es eigentlich unseren europäischen Teehändlern in Europa?
      Shui Tang ist zu,  und verschickt portofrei ! @teekontorkiel habt ihr noch auf? ChaDao in Frankfurt - weiß jemand was? Schnorr?
  • Neue Themen