VanFersen

Eure neuste Tee-Anschaffung

Empfohlene Beiträge

...ist bei mir fast schon chronisches "nicht trinken können", komme auf die spezielle Säure nicht klar.

Hab´ das tatsächlich bei nur sehr wenigen Tees, bzw. bei fast keiner Sorte so extrem wie bei "Ye Sheng"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Tobias82:

eieiei @Nira "Purple Tea" o.O

aber irgendwo muss man ja mal anfangen :lol:

Tzzz....ich finde den klasse....nach der Probe muss halt nen Kuchen her....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nira:

Tzzz....ich finde den klasse....nach der Probe muss halt nen Kuchen her...

...war auch nur ein bisschen spitz gesagt! Wundert mich selbst, dass es bei dieser Sorte so charakteristisch mit der Säure ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Michi: von einem 2006 Aged White Fuding Shou habe ich noch nie gehört, davon wäre eine Verkostung sehr interessant oder ist damit Shou Mei gemeint?


@Nira: Über eine Vorstellung der beiden Crimson Lotus Tees würde ich mich sehr freuen. Auf Glen un Lahmu bin ich auf Tea DB gestoßen und schau gelegentlich in ihren Youtube Kanal, aber eine Bestellung steht noch aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Getsome:

@Michi: von einem 2006 Aged White Fuding Shou habe ich noch nie gehört, davon wäre eine Verkostung sehr interessant oder ist damit Shou Mei gemeint?

Damit ist ein Shou Mei gemeint.;)    Die Verkostung wird noch kommen. Zurzeit habe ich nicht die Ruhe und Zeit für guten Tee. Getrunken habe ich ihn aber schon. Er ist sehr ergiebig, aber ich habe schon mal einen anderen alten Weiss Tee getrunken, der war mir etwas besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spring 2018 irgendwas Tuo von Lampang Tea.

Sehr lustige Geschichte - eigentlich wollte ich diesen Tee hier probieren, nachdem ich den Blog-Beitrag gelesen hatte:

https://teaintheancientworld.blogspot.com/2018/09/banzai-2017-shan-myanmar-sheng.html

Also habe ich Lampang geschrieben - der hat anscheinend einen Bekannten in Deutschland, welcher einige Tees vorrätig hat. Somit hat man mir jetzt diesen Tee zugeschickt, und nichtmal bezahlen durfte ich ihn bisher. Es ist wohl ein 2018er Sheng aus Thai-Produktion... ich bin gespannt! Mit der Verpackung wurde jedenfalls einiger Aufwand getrieben - die ist außen mit Glitter und innen glänzend... die Prinzessin in mir fühlt sich gleich angesprochen.

01.thumb.jpg.895068cf929a88e05d56d7daaf791712.jpg

 

 

02.thumb.jpg.3cb51e2234ed00f82d9dce60a6706c58.jpg

 

 

03.thumb.jpg.1ab2be2c76419d6ecb12634f68e0ce84.jpg

 

Der Tee riecht echt nach Sheng. Könnte besser sein, als der schreiende erste Eindruck befürchten ließ :ph34r:. Im Thai-basierten Shop gehts für 330 Baht weg, das Ding - das sind knapp 9 Euro. Für thailändische Verhältnisse vermutlich relativ viel Geld für 100g Tee. Würde ja gern gleich alles probieren, aber alles läuft auf Thai, Englisch ist bisher noch keine Option :lol:

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise mag ich den Faden hier nicht so, aber Dein Eintrag samt Bilder, @miig, macht mich echt neugierig auf den dazugehörigen Verkostungsbericht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woha! Der Tee setzt echt Maßstäbe ... was die abstoßenste Verpackung angeht :D
Naja, zum Glück ist der Wrapper an sich ja OK - die Box kannst du ja, uhm, "anderweitig verwenden" :ph34r:
Ich schließ mich aber Nemo an: Auf deinen Bericht biin ich gespannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist halt auch etwas Thai-Style. So ironisch es sein mag - ich glaub, da hat man sich echt Mühe gegeben, den Tee schön zu verpacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, absolut, das glaub ich auch – wie du sagst, Thai-Style (und fairerweise wurde die Box verziert und nicht der Wrapper). Dort mag man es halt grell, bunt, glitzernd und kitschig, Geschmäcker sind verschieden – würde der Tee aus Norwegen kommen wäre er vermutlich in einer einfabrigen (crem-weiß) Box, in die "tøe" eingeprägt ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

hier ist eine Zusammenfassung meiner letzten Einkäufe.
Diesmal bewusst keine Bestellung außerhalb der EU, da ich keine Lust auf einen erneuten Gang zum Zollamt habe.
- von TKK zwei Japaner von  Marimo und einen Formosa Gui Fei von Atong.
- von Puerh.sk eine kleine Tee-Auswahl, sowie dieses gewichtige Pu'erh-Messer.
- nach längerer Abstinenz mal wieder beim Hamburger Teespeicher bestellt (je einen 100g-Minifladen Weißer Tee und Pu Erh Wild Arbor )
- meine erste Bestellung beim "Teekenner" (Gaba Oolong aus Taiwan, 100g-Cake Menglian Sheng 2016).

 

tea3_4.jpg

tea234.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Helmi Es würde mich sehr interessieren, wie du die beiden Marimo-Japaner erlebst. Vielleicht magst du den Tees nach dem Verkosten einige Zeilen widmen. Die Verpackung ist mir neulich bereits positiv aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Raku:

@Helmi Es würde mich sehr interessieren, wie du die beiden Marimo-Japaner erlebst. Vielleicht magst du den Tees nach dem Verkosten einige Zeilen widmen. Die Verpackung ist mir neulich bereits positiv aufgefallen.

Ich bin besonders auf diesen sog. "Oolong Tamaryokucha" (Suikyo Woodwind) gespannt und werde ihn wohl nächste Woche probieren.

Bis jetzt habe ich von der o.g. Lieferung nur den Wild Abor verkostet ... und bin positiv überrascht. Dieser Tee hat eine rauchige Note, die ich bis jetzt noch nicht bei Pu-erhs kannte (erinnert an geröstete Oolongs). Ich bin aber auch ein Pu-erh Neuling.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @Helmi, hast aber gut eingekauft! Hab´ mir auch gestern beim Hamburger-Teespeicher ein bisschen pu´erh bestellt...

https://www.teespeicher.de/tee/pu-er/maocha/733/maocha-set?c=37

und einen 50g Tee, den ich in einer bestimmten Zeit voll oft getrunken habe, und jetzt nach Jahren nochmal probiere:

https://www.teespeicher.de/tee/pu-er/sheng-pu-er/19/china-pu-er-yiwu-bing-cha-2012-ca.-50g?c=38

bin auch gespannt, wie der jetzt nach Jahren schmeckt, bzw. sich auch verändert hat...

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem Sturm an der Küste von Guangzhou/HK, ist endlich mein Paket aus Kunming von Chawangshop angekommen. Wenn es nicht der Zoll ist, dann der Sturm aber kann man ja nichts machen. Ich bin froh, dass es reibungslos angekommen ist.

 

Ich habe nur ein Kännchen bestellt: ein altes dunkles Zini Kännchen aus den 90er, Fabrik 2 oder 5, 85ml.

IMG_20181003_125058_HDR.thumb.jpg.996a4dcfa8c3289aed788e39d9a49f94.jpg

 

Hier ist der Innenraum:

 

IMG_20181003_125129_HDR.thumb.jpg.f50d22b61c973dfb3d85d3c0b28184e4.jpg

 

Und hier die spezielle Eigenschaft des Kännchens: ein eingeritztes Symbol für "Mond" am Deckel. Daher die hauseigene Appelation: "Mondkännchen" was meine Freundin ziemlich niedlich findet.

IMG_20181003_125150_HDR.thumb.jpg.a74681833c6b5e35bd46ee79792d25f0.jpg

 

Das Kännchen wird für meinen hohen Konsum an mittel bis dunkel gerösteten Oolongs verwendet. Ich freue mich die mit einen HK gerösteten TGY einzuweihen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey @Quorton, schicke Kanne, mit 85ml dann doch so ziemlich an der unteren Grenze, was das Volumen an geht? Oder gehst Du noch wesentlich
drunter? Wenn ich mal fragen darf: eher einen besondere Anschaffung, oder im normalen Preisgefüge?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tobias82 Ich besitze sowieso jetzt nur 2 Kannen: eine Jinashui und diese. beide haben ungefähr 85ml Füllmenge. Für mich ist es eigentlich optimal für den Alltag. Sogar mein Gaiwan geht auch in der Richtung. Drunter wäre es schon wirklich wenig. Über 120ml wäre es schon zu viel.

 

Es kostete ungefähr 100€ was eigentlich schon fast ein Schnäppchen für diese Kannen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, wow... ist wirklich ein Schnäppchen! 

Liege selbst auch so zwischen 80-130ml... die kleinen Kannen eher für ältere Sheng, bzw. das für kleineres Blatt, aber bei 130ml hört
es dann auch auf, drüber braucht es dann einfach auch zu viel Tee.

Trinke gleich den hier: "TanBei" aus dem Chadao... der ist ja jedes Mal anders, geht dieses Jahr fast in die Richtung Taiwan-Oolong, bzw. sehr
reifes Blatt und gut oxidiert/leicht angeröstet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

muss unbedingt mal meine aktuelle Bestellung von YS hier mitteilen: wollte schon lange diesen Tee haben, und gucke mir den seid etwa einem Jahr an.
es gab ja schon oft Aktionen, die sogar bis zu 20% auf diesen Cake gebracht hätten, aber irgendwie hat es ne hin gehauen.

Da dieser Brand schon lange sehr interessant ist, und anscheinend einer von diesen chinesischen Gushu-Produzenten ist, ging dann gestern die Bestellung
raus. Die Beschreibung ist ja schon mal sehr vielversprechend, und ich bin gespannt, was dann für ein Tee dabei raus kommt.

hier der Kuchen:  https://yunnansourcing.com/collections/2017-hai-lang-hao-pu-erh-tea/products/2017-hai-lang-hao-chu-jian-gua-feng-zhai-raw-pu-erh-tea-cake 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden