VanFersen

Eure neuste Tee-Anschaffung

Empfohlene Beiträge

Am 8/21/2019 um 20:27 schrieb SoGen:

Bist Du sicher, dass das zum Aufgießen mit Wasser gedacht ist und nicht zum Rauchen?

_()_

Haha! Ich denk, ich fang mal mit Wasser an, dann sehen wir weiter.

Schöne Bestellung @Joscht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine schlichte Dehua "Azure Ru Yao" von Teewald ...

Es ist eines dieser Momente wo man eine Kanne nimmt und diese absolut traumhaft in die Hand passt, Deckel sitzt sehr gut, gießt schnell und sauber ab und die Balance ist, wie man so schön sagt, "spot on". :love: Was mich aber vor allem begeistert hat sind die thermischen Eigenschaften die nahezu exakt diesselben sind wie bei meiner Triptis; da diese aber nur 120ml fasst ist sie ein purer Solo-Gaiwan, die Dehua mit ihren 200ml hat da deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten. Freu! :lol:

ruyao.thumb.jpg.6c10ebb2cc152fa679fd7f9d638828cd.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zweiter Besuch des Teehauses zu Cöln, bei einem diesmal sehr freundlichen und gut gelaunten Inhaber. :lol:

Die Auswahl an Oolongs ist maßgebend. Anders kann man es nicht sagen. Zwei schöne Exemplare habe ich mir gegönnt.

Der Matcha war der Wunsch meiner besseren Hälfte.

Das Schälchen ist ein hübsches Exemplar von Hanus.

Grüße aus der, momentan etwas verregneten, Domstadt. :)

20190916_190009.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach längerer Schreibabstinenz melde ich mich mal wieder aktiv mit einem neuen Beitrag und neuen Tees.

Meine neuesten Sheng`s:

Bing Dao Gushu 2014:

Bing_Dao_14.thumb.jpg.a91a4c11a05d1e0491aac44c8cd013cb.jpg

 

 Ma An Shan Gushu 2019:

 

Ma_An_Shan.jpg

Wie kann man denn hier Bilder drehen?

bearbeitet von Terrakotta-Krieger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Terrakotta-Krieger:

Wie kann man denn hier Bilder drehen?

Hi there ... das muss man vor dem Posten machen, auf dem Computer oder auf dem Handy ...
Woher stammen denn diese Fladen?

1/2@topic: Aah, ich bin endlich doch noch happy über einen Jahre zurückliegenden Kauf bei EOT, 16er oder 17er Kunlu und Jinghong, war ziemlich günstig ... aber Mensch waren das Rauchbomben ... gut, die rustikale Produktion im Wok über offenem Feuer macht den Tee ja gerade so ungefragt (in chinesischen Verhältnissen) und entsprechend günstig ... nachdem ich die Fladen jetzt lange Zeit sogar mit geöffnetem Wrapper habe rumliegen lassen ist nun endlich der Rauch verflogen - ein bitterer Genuss jetzt. :)

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Hi there ... das muss man vor dem Posten machen, auf dem Computer oder auf dem Handy ...
Woher stammen denn diese Fladen?

 

Auf dem Rechner und beim hochladen sind die Bilder richtig gedreht, nur beim Einfügen in den Beitrag waren sie dann gedreht.

Die Fladen sind vom Cha Dao.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Fotos zeigen meine neueste Teeschale. Sie war ein Geschenk, weshalb "Anschaffung" etwas geflunkert ist, bezahlt werden musste die Schale ja ohnehin. In dem Laden stand die Schale als "Müslischüssel", was mich aber kein Stück stört. 
Zur Einweihung gab es geschüttelten Matcha (Beginners Harmony von TG), das Foto ist leider verwackelt, aber für ein neues bräuchte ich eine neue Portion Tee ;).
Das Schöne ist, dass die Schale mein 300ml Kännchen komplett fasst, was bisher schwierig war. Man sollte sie immer mit zwei Händen greifen, sonst ist ein Malheur quasi vorprogrammiert. 

20191010_164521.jpg

20191010_164528.jpg

20191010_164644.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es herbstelt, und was wäre der Herbst ohne Kuradashi. Besonders gespannt bin ich auf den Matcha. Der Shincha Matcha von Marukyū Koyamen hatte mir ausgesprochen gut gefallen. Mal schauen, wie sich im Vergleich die gelagerte Variante macht. Gibt es hier Erfahrungen mit dem Matcha? Der Sencha ist einer meiner Lieblinge, besonders der sehr prägnante Duft hat es mir angetan. Auf den Gyokuro bin ich ebenfalls gespannt. Hatte mir vor einigen Jahren nicht so zugesagt. Aber in meiner derzeitigen Gyokuro Euphorie wollte ich ihn noch mal testen. Dazu noch ein Low Coffein Matcha, da in letzter Zeit auch jüngere Mitmenschen Gefallen an Matcha gefunden zu haben scheinen. :D  

A881E6B6-4852-415A-8526-C2EEF5694F7A_1_105_c.thumb.jpeg.4435e9d5262c83a349eae9cf11658ad7.jpeg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 17.10.2019 um 10:12 schrieb Stuttgarter:

 

@Stuttgarter Der Sencha Kirishima Tokujou von der Familie Hayashi ist hervorragend, war bei mir die Tage auch wieder in der Kanne :P 

Bei mir gab es eine 252ml Kyusu von Yokei Mizuno aus folgendem Shop:

https://www.etsy.com/de/shop/DialogueGalleryCo?ref=simple-shop-header-name&listing_id=732576261

5dae1774cc746_il_794xN.1997388202_nzck(1).jpg.cba28dc43267eaab53a5ab9563a2c0ea.jpgil_794xN.1997388218_c6u6.jpg.429e13f48e49c049037c623979a37515.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Schokiii:

 

5dae1774cc746_il_794xN.1997388202_nzck(1).jpg.cba28dc43267eaab53a5ab9563a2c0ea.jpg

Die Kanne hat eine wirklich schöne Schattierung. Die hat sicherlich ein Keramiksieb, oder? Ist das gute Stück schon bei Dir und im Einsatz oder noch unterwegs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb teekontorkiel:

Die Kanne hat eine wirklich schöne Schattierung. Die hat sicherlich ein Keramiksieb, oder? Ist das gute Stück schon bei Dir und im Einsatz oder noch unterwegs?

Noch ein Weilchen unterwegs, hat meines Erachtens auch einen Keramiksieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Rahmen seiner jüngsten Rabattaktion habe ich bei @chenshi-chinatee zugeschlagen. Es ist meine erste Bestellung dort, ich bin gespannt!

ChenshiTees.thumb.jpg.401665d1695d360cc76775cd26b3b3be.jpg

Zwei Oolong-Klassiker plus eine gratis Probe traditionell gerösteten TGY. Damit kann schonmal nichts schiefgehen 9_9 Neu für mich sind die beiden gelagerten Shengs und der gelagerte Shu, bisher kenne ich nur sehr jungen Sheng. Um mich heranzutasten habe ich erst einmal Abbruchmengen der Budget-freundlicheren Factory-Tees genommen. Beim Tianmuhu Schwarztee hat mich die Beschreibung angelacht, daher ist der auch noch ins Körbchen gewandert.

Außerdem ist vor ein paar Tagen mein erstes Tonkännchen angekommen! Es ist eine Shi Piao aus Jianshui Ton, bezogen via Crimson Lotus Tea. Die Oberfläche schimmert matt in einem sehr schönen Anthrazitgrau mit an einigen Stellen durchscheinenden Rostrot. Ich habe das Kännchen aus Zeitmangel noch nicht benutzt, aber bin jetzt schon ziemlich beeindruckt von der Verarbeitung. Das Kännchen ist winzig, ich musste erst nachmessen, um zu glauben, dass da 110ml reinpassen. Als jemand, der keine Ahnung vom Töpferhandwerk hat, finde ich es wirklich erstaunlich, dass man Tülle, Griff, und Deckel an solch einem kleinen Kännchen so sauber von Hand formen kann.

Jianshui3.thumb.jpg.94ecf511a7599b4f04715a7ee57abefb.jpg

Jianshui2.thumb.jpg.797ac7c79afc571368ae1ab5139d3a66.jpg

JianshuiYuza.thumb.jpg.e5ceab42ad340f59f2c0a96fa279e579.jpg

Im Vergleich wirkt die 120ml fassende Yuzamashi deutlich größer, auch wenn dieses Foto aufgrund der Perspektive das weniger deutlich macht, als gehofft.

Jianshui1.thumb.jpg.50bb1da5e3c8c812f3167d02e404a9e2.jpg

Zunächst werde ich vor allem Oolongs in dem Kännchen aufgießen, der oben gezeigte Dancong wird z.B. mit Sicherheit darin landen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Shibo:

Zunächst werde ich vor allem Oolongs in dem Kännchen aufgießen, der oben gezeigte Dancong wird z.B. mit Sicherheit darin landen.

Howdy Shibo, ich empfehle dir rein aus Erfahrung in einer Jianshui nur Sheng oder Shou aufzugiessen.
Ich habe früher auch mal Oolong darin probiert, bin aber wieder davon abgekommen.
Jianshui stammt wie Sheng aus Yunnan und harmoniert mMn am besten mit Tee, der ebenfalls aus dieser Gegend stammt.
Klar bist du frei, dies ist nur ein persönlicher Tipp.
Zum Seasoning: 1 Std. mit Holperschutz in der Pfanne köcheln und danach über Nacht mit ca. 5g Sheng drin und (zu Beginn) kochend heissem Wasser stehen lassen. Und morgen ist die Kanne für die erste Teerunde bereit. :)

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp @GoldenTurtle, die Empfehlung habe ich nun schon an mehreren Stellen gelesen. Da ich momentan eher Oolong als Pu-Erh trinke, werde ich vermutlich damit die Kanne einweihen. Mein Gedanke dahinter ist auch, dass man ein Oolong-Kännchen vielleicht noch eher zum Pu-Erh-Kännchen umwidmen kann, als andersherum, nachdem die kräftigen Sachen es schon für sich in Beschlag genommen haben :D Generell habe ich auch die Hoffnung, dass ich bei Jianshui noch vergleichsweise flexibel "mixen" kann, da es ja ein eher dichter Ton ist.

Aus demselben Grund auch zunächst einmal kein Seasoning (mit Wasser ausgekocht habe ich sie jedoch). Mir ist bewusst, dass ich sie erst eintrinken muss und die Ergebnisse möglicherweise erstmal noch etwas Luft nach oben lassen. Aber gut Ding will Weile haben... und bestimmt gesellen sich eines Tages noch andere Tonkännchen dazu, dann wird es vielleicht eine Chaozhou für Dancong Oolongs und diese hier wird zum reinen Pu-Erh-Kännchen umgewidmet, oder, oder... hach, das sind die schönsten Luxusprobleme!

Auf jeden Fall werde ich viel damit ausprobieren (natürlich in Grenzen - Smoky Lapsang Souchong o.Ä. kommt mir da nicht rein) und bestimmt das eine oder andere Mal im "Welcher Tee ist heute in eurer Tasse"-Thread berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, verstehe deine Überlegungen, vergleiche dann aber mal die Oolong Ergebnisse aus der Jianshui z.B. mit denen im Porzellan Gaiwan ... nimmt mich Wunder, was dir dann besser gefällt. Ich finde eben Jianshui verwischt die Oolong Geschmacksstruktur unvorteilhaft - bei Sheng hingegen geht eine Jianshui viel besser mit im "Geschmacksrhythmus", passt sich richtig gut an, wie füreinander geschaffen.

Ich persönlich finde einerlei eine wirklich gewinnbringende Kombination von unglasiertem Ton und Oolong wesentlich schwieriger als mit Heicha (inkl. jungem Sheng). Für mich gibt es für Oolong nur zweifach gebrannte Yixing, aber da geht alles an Oolong in eine Kanne. Oder auch selten gewisse einfach gebrannte Bonzen Zhu Ni Yixing, aber die sind mir halt zu teuer, aber da gibt es für Oolong doch sensationelles.

@Tobias82 hat neulich eine interessante Frage gestellt, weil meine zweifach gebrannte Zini aussen fast metallisch/kristallin glänzend wird, ob da irgendwelches Vulkanmaterial reingemischt sei - wie bist du da eigentlich auf Vulkan gekommen? Woher hast du sowas gehört?

20190629_181615.thumb.jpg.8c63bb8db846f43a20f3485451c7e93d.jpg

PS: Das Foto ist echt.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant zu hören, dass es schwieriger ist, ein gutes Ton-Matchup für Oolong zu finden. Da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht, aber irgendwie scheint es auch plausibel, da bei vielen Oolongs ja sehr filigrane Aromen eine zentrale Rolle spielen und diese tendenziell fragiler sind als z.B. kräftige Noten bei Sheng.

Vergleichen zwischen glasierten Gefäßen und der neuen Jianshui werde ich auf jeden Fall, darin liegt ja ein Teil der Faszination.

Und: großartiges Foto! Ich hoffe, du hast deinem Teapet auch etwas angeboten, wenn er sich schon die Ehre gibt :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wie soll ich's sagen... eigentlich habe ich mehr als genug Tees zuhause. Besonders mit Oolong und Schwarztees bin ich gut eingedeckt :ph34r: Aber es macht einfach immer wieder Spaß, in den Online-Shops zu stöbern und mir nichts dir nichts hatte ich bei What-Cha eine kleine (gilt das als klein?) Bestellung zusammen. Alles kommt aus dem Sale-Bereich, ein Schnäppchen-Kauf also. Wobei hier Sale ≠ Resterampe. Die einzigen Tees, deren Pflückdaten schon etwas länger zurückliegen, sind die beiden Yanchas und bei denen sehe ich das nicht so problematisch.

Ein paar der Tees habe ich bestellt, weil ich den jeweiligen Stil gerne mag (1st Flush Darjeeling, Nepal Ooolong, Yanchas), ein paar sind günstigere Kuriositäten wie der vietnamesische Schwarztee aus Camellia var. pubilimba oder der taiwanesische Grüntee aus der Pre-Spring Ernte im Januar (dieses Jahr war es dort wohl plötzlich so warm, dass man die Pflanzen teilweise schon abernten konnte). Ich bin halt neugierig und betrachte es als Tee-Bildungsmaßnahme. Genauso wie den GABA-Tee, den möchte ich einfach mal probiert haben.

Dazu gab's wie immer ein Sample und eine handgeschriebene Notiz, find ich immer wieder nett, very british gentleman-like.

Tee.thumb.jpg.8ed35e5ae17086aede17579f30d6398f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Shibo:

 eigentlich habe ich mehr als genug Tees zuhause.

So beginnen die besten Bestellungen B)B)B). Hast dir wieder tolle Sachen zusammengestellt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb miig:

So beginnen die besten Bestellungen

Ohja, wenn ich recht überlege, habe ich noch keinen Kauf von Tee oder Teezubehör jemals bereut. Bisher hat es sich immer irgendwie gelohnt. Wenn das so weiter geht, muss ich meinen Stauraum erweitern :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden