Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb teekontorkiel:

Dein Kännchen von Jiri Duchek wurde auf ca. 1300°C im Holzofen schon ziemlich "dicht" gebrannt. :thumbup: 

Ja, aber ist nur eine Seite des Würfels der Porösität, nicht weniger spielt hier der Mahlgrad, der verwendete Ton grundsätzlich, als auch der Sandgehalt etc. eine nicht irrelevante Rolle.

Vom Bauchgefühl her würde ich damit einfach auf andere Teesorten gehen als jungen Gushu, z.B. starkgerösteten Yancha oder würzigen Dong Ding.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, dann behalte ich das mal im Hinterkopf und werde mich weiter damit beschäftigen.

Interessant, dass du genau die Teesorten anführst, die ich für meine hartgebrannte feintonige Kanne benutze, also genau andersherum...:ph34r:

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor ich mich etwas zurücknehmen werde im bloschreiben, noch mal ein Beitrag über einen sehr schönen Teenachmittag.

Für mich besonders inspirieren auch die Kunst der Zubereitung, "einfach" aber ganz im Sinne Kungfucha. 

http://yemin-tea.blogspot.de/2018/02/puerh-und-hongcha-noch-mal-gushu.html#more

Wenn ich jetzt zu Hause an meinem Teetisch sitzen werde, dann einfach nur zum Tee genießen und es könnte zufällig natürlich auch mal ein Puerh dabei sein. Aber eher wird es ein Oolong werden oder vielleicht auch ein Hongcha?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, bin ich auch etwas überrascht worden. Dafür ist Yemin selbst verantwortlich.

Aber so ein "Outfit" muss sich ab und zu auch mal ändern, damit sich der Blick darauf auch ändert.

Mal sehen, was für Geschichten das Jahr noch so bringt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute einfach ein kurzer Beitrag über einen interessanten gelben Tee.

http://yemin-tea.blogspot.de/2018/03/blick-in-meine-teeschale-yellow-dragon.html#more

Leider musste ich feststellen, dass die nachfolgende Charge gut aber nicht die gleiche Höhe hat, so dass, wie so oft bei Tee, die Vergänglichkeit verdeutlicht wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute mal ein einfacher Beitrag, bei dem mir wichtig ist, dass der Oolong durch das "liegen lassen" gewonnen hat.

Das hab ich zwar schon öfters gehört und gelesen. Aber wenns darauf ankommt ...

Ich kann ja nicht mit vorher vergleichen, wenn die Zeit vergangen ist.

 

http://yemin-tea.blogspot.de/2018/04/blick-in-meine-teeschale-rou-gui.html#more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute mal ganz frisch vom Wochenende einen Eindruck von einer Art Teereise, die der Gabriele von Nannuoshan für uns Revue passieren ließ.

Gibt dazu auch viel zu lesen auf dem blog vom Nannuoshan selbst.

Und ich konnte viele schöne Tees probieren, die quasi im Handgepäck zu uns gebracht wurden...

 

http://yemin-tea.blogspot.de/2018/05/unterwegs-im-teeland-mit-gabriele-von.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute ein Beitrag, der sich auf meinen ersten jemals geschriebenen Blogbeitrag bezieht, einfach, weil ich den damals beschriebenen Weg noch einmal gegangen bin. Dazwischen 5 abwechslungsreiche Jahre mit diesem Weg und Tee am Rand getrunken...

https://yemin-tea.blogspot.com/2018/06/tee-und-natur-2.html#more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nach einiger Zeit mal wieder ein Beitrag hier geteilt, weil der doch etwas sagen soll. Ich habe einige Beträge auch dazwischen geschrieben, wo ich nicht so genau darüber nachgedacht habe. Aber jetzt, wo ich wieder in den Kommentaren darunter nichts geantwortet bekomme, habe ich mir einmal die Frage gestellt:

IST DIE LETZTE GESCHICHTE ERZÄHLT?

Natürlich ist sie dass nicht. Aber mal danach zu fragen, regt an und schafft Platzt für Veränderung...

https://yemin-tea.blogspot.com/2019/03/ist-die-letzte-geschichte-erzahlt.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das lese ich gern. :)

Ja, ich wollte mehr erleben, weniger nur theoretisch darüber schreiben. Und es ergeben sich so viele schöne Gelegenheiten, Tee zu erleben. Und ich sehe ja die durchschnittlichen Zahlen, die meine Beiträge ansehen. Manchmal ist es eben nur so, dass es mich etwas erstaunt, das wirklich gar keiner etwas dazu erwidern will. 

Der blog wird umziehen. Und wenn die Admin nicht in den Medien aktiv wäre, würden mich viel weniger so lesen. Es ist schon eine menge Aufwand nötig um jemanden zu erreichen.

Aber andererseits jemandem eine Karte in die Hand zu drücken, mit dem Hinweis, das man dort im blog etwas von mir lesen kann ist auch schön. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben nun einen Blog auf unserer Webseite  https://www.roberts-teehaus.de/blog
      Unser wichtigster und erster Text ist der Tee-Ratgeber. Im Tee-Ratgeber versuchen wir die wichtigsten möglichen Fragen zur Zubereitung und Lagerung von Tee zu beantworten. 
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Tobias82
      Hallo zusammen,
      den folgenden Beitrag von "MattCha´s BLog" teile ich mal an dieser Stelle, dann finden pu´erh-Interessierte ihn eventuell leichter, als wenn
      er in der allgemeinen Kategorie "Blog", etc. unter geht.
      Ich finde solche Beiträge immer super, da allgeimeines pu´erh-Wissen thematisiert wird, das uns im Westen mehr Einblick in die Produktion, oder
      die Denkweise, wie in Asien mit pu umgegangen wird, gibt.
      Es gibt zwar auch viele Beiträge wie "im 7. Aufguss nach dem dritten Schluck...", aber er bringt auch viel objektive Einsichten, die sich wohl auch auf
      jahrelange Erfahrungen und eine große Sammlung unterschiedlichster Tees gründen.
      Hier also der aktuelle Beitrag! 
      Viel Spaß!
    • Von GoldenTurtle
      Liebe Tee-Süffel und evtl. auch mitlesende Wasserbüffel


      Postet bitte hier besonders lesenswerte Blog-Beiträge von Bloggern rund um den Globus.

      Bitte nicht zu viel offtopic, sondern wenn es besonders diskutable Punkte gibt,

      ein neues Thema in betreffender Kategorie eröffnen.

      Ich glaube, so etwas gibt es in der Tat noch nicht, und es könnte eine echte Bereicherung sein,

      was den Tee und das Drumherum anbelangt.


      Hier einmal zum Anfangen, hster (tea closet) summiert seine in 5 resp. 7 Jahren 

      gewonnenen Pu-Erkenntnisse in wenigen Zeilen:


      http://teacloset.blogspot.com/2014/11/2015-tea-blogging-hiatus-warning.html

    • Von Koumei Matcha
      Liebe TeeTalk-Runde,


      ich möchte euch an dieser Stelle kurz das noch sehr junge Tee-Label Koumei Matcha vorstellen.

      Seit Ende Juni kann man bei uns hochwertigen Matcha aus Kagoshima in Japan und das entsprechende Tee Zubehör kaufen. Matcha Schalen aus deutschen Töpfereien runden das Produktsortiment ab. In unserem kleinen Matcha Blog schreiben wir regelmäßig über Themen rund um Matcha und die Tee Welt. Auch bei Facebook sind wir recht aktiv und informieren alle Follower über Neuigkeiten.


      Bei Interesse schaut gerne mal bei uns vorbei: www.koumei-matcha.de


      Ich bin gespannt auf euer Feedback!


      Alles Gute, Martin





    • Von TeeVomKap
      10% Rabatt auf alle Produkte in meinem Web-Shop.

       

      Anlässlich meiner Shop-Eröffnung und als Begrüßung an alle TeeTalk-Freunde gibt es eine 10% Rabatt-Aktion von mir.

       



       

      Der Code lautet: TeeTalk10

      *Gültigkeit bis zum 14.12.2014

      Hier geht es direkt zum Shop:


      http://teevomkap.de


      Was erwartet Euch hier:


      Ausschließlich Rooibos und Honeybush.


      Alles in Premium-Qualität und natürlich zu 100% Bio.

       

      Aber Ihr könnt hier nicht nur leckeren Bio Rooibos und Honeybush kaufen. Es gibt auf meiner Seite auch noch einiges zu erfahren:

       

      Ich betreibe einen Blog mit viel Wissenswertem rund um das Thema Rooibos- und Honeybush! Mit Rooibos und Honeybush kann man im übrigen noch viel mehr machen als „nur” trinken: In Südafrika wird mit Rooibos auch viel gekocht. Ich habe das auf meiner Reise im März in Südafrika selber erfahren dürfen. Schmeckt wirklich richtig gut!

       

      Inspiriert von dieser Reise gibt es auf meinem Blog zusätzlich auch noch etliche Rezepte die auf Rooibos und Honeybush basieren.

       

      Exemplarisch nenne ich mal ein paar Blog-Themen:

       

      1. Hier erfährst Du 7 Tipps wie man losen Tee lagern sollte.

      2. Warum Rooibos und Honeybush von schwangeren Frauen und stillenden Mütter empfohlen wird.

      3. Hast Du Lust auf einen leckerer Rooibos Dressing für Deinen Salat? Hier wird Dir geholfen.

      4. Was hat eine richtig leckere Kürbissuppe mit Rooibos zu tun? Schau mal vorbei um es zu erfahren.

      5. Lust auf einen Glühwein? Mein Rezept zeigt Dir wie Du dank Honeybush richtig guten Glühwein herstellen kannst.

      6. Wenn Du wissen möchtest wie man einen Rooibos Chai selber machen kann: In meinem Blog wirst Du fündig.

      7. Zum grillen eine leckere Rooibos Barbecue Sauce? Aber ja doch!

       

      Und es gibt noch viiiieeeles mehr…

       

      Da ich wöchentlich blogge wächst der Blog mit der Zeit. Ich würde mich freuen wenn Ihr mal vorbei schauen würdet. Vor allem würde ich mich über Ideen, Anregung und Feedback freuen!

       

      In diesem Sinne wünsche ich Euch bei mir „happy shopping” und Rezepte ausprobieren.   

       

      Vor allem wünsche ich Euch

       

      immer ein Stück Urlaub in Eurer Tasse Tee.

       

      Euer Jörg


      Also: Sichert Euch den Willkommens-Rabatt von 10% bis zum 14.12.2014.

       

       

       

  • Neue Themen