Jump to content

Qualität des Pu-erh von folgenden Händlern?


Recommended Posts

hallo ich hätte gerne eure erfahrungen mit folgenden tee-shops. welche davon könnt ihr empfehlen, welche nicht? welche haben bessere qualität, welche weniger gute.

und als zweites würde ich gerne von euch wissen, welche speziellen pu-erhs ihr von der seite bereits gekauft habt bzw. empfehlen könnt.

 

https://puerhtea.eu/en/
https://www.the-puerh.com/en/index.html
https://www.teamania.ch/
https://goodtea.eu/en
https://zhaozhoutea.com/
https://thetea.pl

 

Link to comment

Hehe, stimmt, normale Leute sind inkompatibel mit dem verrückten Pu-Markt. :D

 

Sorry @Toha0652, dass wir hier den Faden ein wenig kapern, um persönlich rumzualbern. Deine Frage ist natürlich eine sehr gute, und berechtigt. Ist auch eine gute Sache, mal zusammenzuschreiben, welche europäischen Quellen es gibt für guten Pu.

Ich persönlich hab nur mit Teamania Erfahrung. Wie du wohl abschätzen konntest, ist @Diz dessen Inhaber :). Und er ist gar nicht besonders verrückt.

Von Terre du Ciel hab ich Gutes gehört, aber keine persönlichen Erfahrungen. Kann auch zu eventuellem Wahnsinn der Betreiber keine Angaben machen.

@Anima_Templi - kennst du TheTea, oder verwechsel ich da was?

Die anderen kenne ich nicht persönlich. Du könntest es mal mit der Suchfunktion probieren, ansonsten werden die Erfahrungen der Teetalker meist im Welcher Tee ist heute in eurer Tasse - Faden erkennbar. Dort wirst du vermutlich die meisten direkten Erfahrungen finden.

Generell wär mein Tip. dir ein, zwei Teehändler auszusuchen, die dich ansprechen, und dort mal ein wenig durchzubestellen. Ggf. kannst du sie auch anschreiben, und um etwas Beratung bitten.

Wir sind natürlich dann sehr gespannt auf dein Feedback.

Achja: Teekontor Kiel und pu-erh.sk sind definitiv noch zwei respektierte europäische Quellen. Theoretisch auch Farmer-leaf.fr - aber der vernachlässigt seine europäische Dependance zugunsten des Chinashops, den du ja mit gutem Grund meiden willst.

Link to comment

Ja, miig hat recht, dann wollen wir mal ernsthaft antworten - wenn ich zu viele Scherze über Diz mache zahlt er es mir sonst nur an der nächsten Teerunde heim. 😅

Also, ich hab Diz wirklich gern, kenne seine ganze Familie, seine Frau kocht auch wirklich gut, seine Tochter ist sehr lebhaft und nennt mich Onkel Joe, was ich sehr witzig finde. Ich hab mit ihm bestimmt schon 100 Teerunden in den vergangenen Jahren überstanden. Er ist obendrein ein sehr zuverlässiger Autofahrer, sogar im Schneesturm.

Etwas besonderes kam mir in den Sinn, das hier im Forum noch kaum benutzt wurde, was aber an lokalen Teerunden schon oft vorkam, dass jemand eine sehr spezifische Frage zu einer Produktion oder zu einem Erntegebiet oder so hatte, und die kann Diz dann problemlos gleich mit dem Panda klären. Und der Kerl antwortet überraschend schnell! Ich erinnere mich wie wir mal sagten, so, jetzt ist ja schon Nacht in China, der antwortet bestimmt erst morgen, und da kam doch tatsächlich postwendend die Antwort (ich meinte es ging da um den damalig aktuellen Preis von Maocha von einem bestimmten Dorf, das im vorherigen Jahr zu einem neuen Mekka in Yiwu geworden ist [Randnebeninfo, weil das bestimmt für die einen oder anderen interessant sein könnte: die Preise bspw. für Gushu Maocha von den bekannteren Dörfern sind übrigens bekannt wie Aktienkurse, und können von den Pu-Produzenten abgefragt werden]).

Zu der Teequalität von Pu'Erhs vom Panda ist zu sagen, dass sie mMn oft 2, 3 Jahre brauchen um richtig aufzugehen, richtig vollmundig zu werden - aber das ist nichts schlechtes, im Gegenteil, dadurch sind sie mMn besser geeignet für die langfristige Reifung, während diese bei nur sehr leicht gewokten Shengs fraglich ist - letztere haben zwar zu Beginn mehr Grüntee-Frischenoten, aber danach geht es bei denen eher runter.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment

@miig Stimmt, obwohl ich davon ausgegangen bin, dass er etwas auf dem Kasten hat und bei der Erwähnung von Diz aus dem Ablauf des Themas auf teamania zu schliessen imstande ist. "Panda" ist übrigens nicht meine Erfindung, sondern von Diz. Mensch, beim Stichwort Tiernamen kommt mir in den Sinn ... ich müsste mal nachfragen ob das Wildschwein wieder aus dem Knast ist, das ist ein hervorragender Teebauer auf dem Alishan, der auf seiner Combox ein Liedchen hat, das etwa so geht: "Tralala, ich bin das fette Wildschwein.", deswegen nennen ihn alle so.

Link to comment
  • 1 year later...

oh gott das is ja meiner eigener post.

 

puertea is mist. noch mehr mist ist global tea hut. außer man steht auf teure Preise für... naja... bisschen fast-food-meditation marketing mit fetischisieren gewisser asiatischer kultureller Merkmale statt gutem tee.

tea mania. bisschen zu grün geratener jünger sheng. Gut für die die das so mögen. nix für meinen Geschmack jedenfalls. Mag lieber älteres.

theteapl ist hat manche gute Sachen aber halt als eu Shop trotzdem ned allzu billig

 

 

Edited by Toha0652
Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Toha0652:

theteapl ist hat manche gute Sachen aber halt als eu Shop trotzdem ned allzu billig

 

 

Wenn ich zB den 2008 Banpen von theteapl nehme, finde ich den Preis recht gut für das, was man bekommt. Zumindest kenne ich mich wohl nicht gut genug aus, um Tees dieser Art günstiger zu bekommen. Wo würdest Du nach Malaysia/Taiwan gelagerten Shengs suchen, @Toha0652?

Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Toha0652:

oh gott das is ja meiner eigener post.

 

puertea is mist. noch mehr mist ist global tea hut. außer man steht auf teure Preise für... naja... bisschen fast-food-meditation marketing mit fetischisieren gewisser asiatischer kultureller Merkmale statt gutem tee.

tea mania. bisschen zu grün geratener jünger sheng. Gut für die die das so mögen. nix für meinen Geschmack jedenfalls. Mag lieber älteres.

theteapl ist hat manche gute Sachen aber halt als eu Shop trotzdem ned allzu billig

Der Beitrag kriegt definitv ein TTN-Vermerk 🤣👍

Es ist aber unbedingt zu betonen, dass du auf älteren, reiferen Sheng stehst - meiner Erfahrung nach bevorzugen die meisten Sheng-Trinker in unseren Längengraden jungen Sheng und eher nur mal zur Abwechslung etwas reiferes.

Link to comment

ich frag mich ehrlich wieso das ist. ist aber  auch ein online community bubble ding denke ich.

in definition von puerh war früher die lange Reifezeit schon enthalten. Das hat sich dann halt geändert in den letzten 15 Jahren vor allem nach 2007. Aber das ist definitiv eine moderne Geschichte und hat mit dem Markt zu tun. traditionell ist das nicht.

hat zum Teil sicher auch damit zu tun was Händler im Westen anbieten und vermarkten. Die romantische Geschichte mit "wir kaufen direkt vom Bauern!" mit Bildern von Tee Plantagen funktioniert halt nur mit jungem sheng.  Noch dazu haben viele nur china connections und kunming storage egal ob 10 od 20 Jahre alt schmeckt und verhält sich immer noch wie junger sheng xD. Außer ein paar Sachen von weiter südlich (z.b. hong kong) wird tee mit aged Profile wohl eher selten zu finden sein.

inzwischen gibt es unendlich westliche Händler die auf ihre "Bauern" reinfallen oder einfach selbst glatt lügen was ihren Tee angeht.

ich finde jedoch es macht kaum Sinn wirtschaftlich. semi aged tee ist einfach viel billiger als junger sheng. Also wenn man gleiche Qualität vergleicht haben junge sheng heutzutage einfach irrational hohe Preise. Und die neuen dayi 7542 Produktionen sind da keine Ausnahme. macht viel mehr Sinn 7542 von um 2010 herum zu kaufen.

aber klar mist ist weiterhin nahezu gratis erhältlich, was die margins natürlich besser macht.

gesundheitlich ist es auch fragwürdig. Selbst Händler wie chawangshop finden den young puerh craze fragwürdig und schädlich aber das ein anderes Thema.

 

super Artikel zum Thema auch:

https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9780824879570-011/html

 

 

 

 

 

 

 

@real_GEs gibt schon einige Händler die auch taiwanesische und malaysisch gelagerte Tees verkaufen.  Nur sind die eben in Taiwan oder malaysien xD oder auf Auktionen (in Europa möglicherweise thetea.pl?)


sollte man ernsthaft länger in dem Hobby sein wird man eigene Recherche dahingehend nicht umgehen können. Und dann stößt man auch auf Händler und Kontakte und Gelegenheiten. Gibt genug Foren, Blogs, etc.. ich nenn jetzt bewusst keine Namen oder links.

 

 

 

 

 

 

Edited by Toha0652
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Toha0652:

Ich habe nicht den gesamten Artikel gelesen, aber doch auf etlichen Seiten - und mir gefällt dieser Beitrag vom Feldmarschall nicht:

1.: weil er viele uralte, wissenschaftlich unhaltbare Meinungen und Warnungen zitiert, mit denen aber umgeht, als wären es wissenschaftliche Erkenntnisse

2.: weil er so viele unterschiedliche Warnungen bringt, dass er daraus ein riesen Angst- und Stress-Thema macht

3.: weil nicht immer wieder klar herauskristallisiert wird, dass dies überwiegendst Probleme von Leuten sind, die einfach kein Mass haben und jeden Tag den ganzen Tag Tee trinken und so täglich 20, 30g Tee verkonsumieren.

 

Ich empfehle eine viel leichtere, sorgenfreie Herangehensweise für einen gesunden Umgang mit Tee:

1.: Nichts übertreiben (man muss auch nicht den ganzen Tag Tee trinken - wie sagt man so schön: Abwechslung ist das halbe Leben, also in der Freizeit auch anderes machen als Tee trinken, aber auch Abwechslung bei den Teesorten)

2.: Nicht zu viel; mit Magenproblemen höchstens 5g Tee pro Tag, ohne Magenprobleme höchstens 10g Tee pro Tag

3. Besonders für Vegetarier: Vor und nach eisenhaltigen Mahlzeiten 30 Minuten keinen Tee, Koffein hindert die pflanzliche Eisenaufnahme des Körpers

4. Kein Tee auf leeren Magen (auch wenn man es verträgt)

5. Und um einen guten Schlafrhythmus zu fördern; Tee nur bis 18 Uhr, da der Körper ca. 4 Stunden braucht, bis er Koffein abgebaut hat

Bonuspunkt: Ich lasse frischen Pu'Er mindestens 1 Jahr ablagern. Das Ablagern von frischem Tee vor der Konsumation war in China aber auch in anderen asiatischen Ländern in der Vergangenheit immer wieder etabliert.

Nachtrag zu Punkt 2: Auch spüren, wie einem ein Tee tut - bei Magenproblemen z.B. besser weniger grüne, sondern dunklere Tees.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment

er ist Historiker kein nawi-ler. Er beschreibt erstmal nur wie sich die Auffassung gewandelt hat und wie tee ursprünglich beschrieben wurde und dass tee als "eindeutig gesund" eine moderne Erfindung ist und nicht den Jahrhunderte langen Traditionen und erkenntnissen entspricht.

 

wissenschaftlich unhaltbar... hmmm

das ähnlich wie zu behaupten jemand der Newton zitiert zitiert wissenschaftlich unhaltbare erkenntnisse xD klar ist Newton heute vielfach ungenau und falsch aber trotzdem beschreiben unsere Vorfahren gewisse Phänomene in ihrer Sprache und ihren konzepten die ja irgendwo eine Quelle in der Realität haben.
macht man sichs bisschen zu einfach wenn man jahrhundertelang Tradition einfach so abtut imo.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...