Jump to content

What-Cha - Tea Redefined (UK)


Recommended Posts

Kürzlich wurde ich durch einen Beitrag von Paul auf What-Cha.com aufmerksam (ich mag Wortspielereien - whatchamacallit). Retrospektiv kann ich gar nicht genau sagen, warum ich mir diesen Shop nicht schon viel eher detailliert angeschaut habe, tauchen doch - hochinteressante! - Tees von diesem Händler seit längerem in einschlägigen Teeblogs auf (und ja, die oft mangelnde Unabhängigkeit der Blogger aufgrund evtl. gewisser finanzieller Anreize ist mir durchaus bewusst und ich stehe dem Ganzen kritisch gegenüber), aber ich frage mich wirklich warum ich nicht längst recherchiert habe.



Das habe ich nun nachgeholt und ich habe auch dort bestellt. Ich denke, dieser Shop hat eine kleine Vorstellung hier verdient. Sonst stelle ich ja weder Blogs noch Shops vor, aber diesmal mache ich das mal :D



What-Cha ist ein in England, genauer: in Nord-London, angesiedelter Onlineshop für Tee (i.S.v. C. sinensis/assamica und Unterarten), den es seit ca. einem Jahr gibt. Die Internetpräsenz ist ansprechend gemacht und klar gegliedert - schöne, informative und aussagekräftige Bilder inklusive. Anmeldung und Bestellung wie gewohnt, ohne Probleme und sehr übersichtlich. Bezahlt werden kann via PayPal, Kreditkarte und Bitcoin.



Was den Shop aber so besonders macht und hervorhebt ist m.E. die ungewöhnliche Auswahl an Tees und Anbaugebieten. Ich habe ja durchaus ein Faible für exzentrische Tees, Teesorten "off the beaten track" und von diesen gibt es hier reichlich. Tee aus Azerbaidschan oder Russland oder Georgien gefällig? Burma? Iran? Azoren? Oolong aus Malawi? Australischer Sencha? Tee aus dem Niemandsland des Goldenen Dreiecks? Diese und viele andere Anbaugebiete sind hier versammelt und "russischer Tee" bedeutet hier auch ein entsprechender Tee, der in Russland angebaut wird und nicht etwa einen dort beliebten Blend oder eine Sorte für den Samowar. Dabei sind auch seltene Tees wie koreanischen Balhyocha, Tee, welcher mit Klebreis oder Lotosblüten aromatisiert wird, Tee aus eher ungewöhnlichen Kultivaren, diverse handverarbeitete Spezialitäten, von manchen Teesorten werden nur ein paar Kilo hergestellt u.v.m. Es würde wirklich zu weit führen, wenn ich die ganzen interessanten "Entdeckungen" hier vorstellen würde.



Das angebotene Teespektrum reicht von weiß bis schwarz ;) Und auch "klassische" Tees wie Yancha oder taiwanesischen Oolong oder Darjeelings sind recht gut aufgestellt.



Hier einige Details:



- Je nach Teesorte eine Fülle von Informationen. So wird die Höhe angegeben, in der der Tee wächst, Erntezeitpunkt, Kultivare, ggf. Alter der Teebäume, Hersteller bzw. Bezugsquelle usw. Manchmal wird auch angegeben, wieviel vom Teepreis an den Bauern geht. Bei Oolongs auch Oxidationsgrad und Röstung. Da könnte sich so manch anderer Shop ein Beispiel daran nehmen. Beschreibungen zu Aroma und Geschmack sowie Hinweise zur Zubereitung fehlen ebenso wenig (auch wenn ich persönlich g statt TL vorziehen würde), wobei auch immer darauf hingewiesen wird, dass man seine persönlichen Parameter entwickeln und ausprobieren solle.


- Vorbildliche Verpackung und unterschiedliche Mengen, 10, 50, 100, tw. auch 250g. Hochpreisige Tees werden auch in 5g und 25g angeboten um sie trotz des Preises zugänglicher zu machen. Im Vergleich schneiden die 10g-Packungen vom P/L-Verhältnis schlechter ab als die 50g, was aber zum einen fast überall so gehandhabt wird und zum anderen der hochwertigen Verpackung auch geschuldet ist. Alle Tees kommen im stabilen, wiederverschließbaren Alu-(Doy-)Pack.


- Schön sind auch die "Discover ..."-Pakete, eine Zusammenstellung verschiedener Tees aus einem definierten geografischen Gebiet.


- Kostenloser internationaler Versand ab €34.50; bzw. £26 resp. $39; die Versandkosten für Bestellungen unter diesem Limit sind moderat.


- Jede Bestellung wird sehr prompt verschickt, spätestens am nächsten Tag.


- Alistair, der Besitzer, hat bislang alle Fragen sehr freundlich, präzise und ungewöhnlich schnell beantwortet, ein sehr netter Austausch in der Tat. :thumbup:


- Mich wundert es nicht, da im Vereinigten Königreich traditionell sehr viel und breit gefächert in "charity" gemacht wird und dies generell auch kein Nischen-Dasein fristet, also existiert folgerichtig auch eine entsprechende Erdbeben-in-Nepal-Kampagne.



Den japanischen fermentierten Tee Goishicha, den Yunomi.us auch im Programm hat und den man auch bei What-Cha.com bekommt, kann man ja mal vom Preis her vergleichen:



Yunomi.us: $18/20g = $45/50g = ca. €40.45/50g (Stand: 19.05.2015)


What-Cha.com: €23.88/50g



... da schneidet What-Cha.com also schon mal gut ab.



Wegen der verschiedenen Gebindeeinheiten bei Yunomi.us und What-Cha.com und die jeweils nicht lineare Preisentwicklung hier mal alle Preise auf jeweils 50g umgerechnet zum Vergleichen (dann kann keiner meckern ;) ):



Yunomi.us: $2.60/2g = $65/50g = €58.35/50g


$18/20g = $45/50g = ca. €40.45/50g


$460/1kg (bulk) = $23/50g = €20.64/50g


What-Cha.com: €7.17/10g = €35.85/50g


€23.88/50g


€44.42/100g = €22.21/50g


€103.90/250g = €20.78/50g



Ein anderer Vergleich: Malawi Zomba Pearls, zu denen hier im Forum auch ein Extra-Thread besteht. Bei What-Cha als weißer Tee bezeichnet, bei TG als grüner; es scheint sich dennoch um denselben Tee zu handeln und ein Vergleich daher legitim:



Tee Geschwendner: €35.30/100g


What-Cha.com: €19.74/100g



... bei diesem Beispiel würde sich also eine Bestellung im Ausland anstelle eines Filialenbesuchs vor Ort lohnen.



Nachteile? Mir ist bislang nichts aufgefallen... Außer vielleicht dass es verflixt schwierig ist zu entscheiden was man bestellen soll - es gibt einfach "zu viele" interessante Tees! :D Gerade z.B. auch die koreanische Ecke, die ich grundsätzlich gesehen mehr erkunden möchte (es war einiges ausverkauft - kein Wunder!) und anderes mehr. Ich persönlich sehe es übrigens explizit als ein Vorteil an, wenn die Bereiche Yancha, Japan-Grüntee und Pu-er nicht allzu umfangreich ausfallen. Dafür habe ich nämlich genug andere Shops und die Auswahl ist schon schwer genug ;)



Nun habe ich zwar erst einmal bestellt und muss mich erst durch die erhaltenen Tees trinken und diese verkosten, aber mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Mal etwas anderes. Wer also Abwechselung für seine Teetasse sucht, sollte hier fündig werden.



Hier der Link zu "What-Cha - Tea Redefined": http://what-cha.com/



gallery_719_217_3139.jpg


Edited by seti17
Link to comment

Den japanischen fermentierten Tee Goishicha, den Yunomi.us auch im Programm hat und den man auch bei What-Cha.com bekommt, kann man ja mal vom Preis her vergleichen:

Yunomi.us: $18/20g = $45/50g = ca. €40.45/50g (Stand: 19.05.2015)

What-Cha.com: €23.88/50g

Ein anderer Vergleich: Malawi Zomba Pearls, ... Bei What-Cha als weißer Tee bezeichnet, bei TG als grüner; es scheint sich dennoch um denselben Tee zu handeln und ein Vergleich daher legitim:

Tee Geschwendner: €35.30/100g

What-Cha.com: €19.74/100g

Vorsicht bei solchen Vergleichen. Gründe für niedrigere Preise beim scheinbar gleichen Artikel

können z.B. auch eine spätere (=günstigere) Ernte sein. Da kann schnell auch mal ein falsches Bild entstehen.

Link to comment

Vorsicht bei solchen Vergleichen. Gründe für niedrigere Preise beim scheinbar gleichen Artikel

können z.B. auch eine spätere (=günstigere) Ernte sein. Da kann schnell auch mal ein falsches Bild entstehen.

Meinst du, das weiß ich nicht? Ich habe bei Ian und Alistair angefragt.

Link to comment

Habe ich schon längst gehabt und gratis bekommt man den nicht hier. Schau doch mal in den entsprechenden Thread.





Versuche doch irgendwann mal bei TG für einen richtigen Vergleich eine Probe von den Zombi Perlen zu erhalten.


Kriegst du ja wahrscheinlich gratis.



Link to comment

@seika: ja, das ist auch meine Information :)





Und haben die von whatcha nun gleich geschmeckt?




Etwas genauer? Ich habe bei What-Cha weder den Goishicha noch die Zomba Pearls bestellt - wozu? Von Ersterem habe ich auch noch etwas, damals bei Yunomi.us bestellt.


Link to comment

Oh, nahm an du hast von diesen Beiden bestellt.

Wäre schön zum Vergleichen gewesen.

Nein, es gab so viel anderes, was mich mehr interessiert und den Goishicha habe ich ja noch. Denke auch nicht, dass ich das machen werde - vergleichen - zuviel andere spannende Projekte. Aber vielleicht mag ja das jemand anderes übernehmen? Die genannten beiden Tees boten sich natürlich zum Preisvergleich an, gerade auch weil beide Tees hier im Forum bekannt sind. Den Lotustee aus VN z.B. kenne ich sonst von Postcardteas.

Link to comment

Naja, ich hab anfangs des Jahres beschlossen, einen halbjährlichen Kaufstopp zu machen, da ich so viel Tee hab. Jetzt nähert der sich dem Ende und ich hab immer noch genug von allem! Grüntee, Schwarztee, Oolong.. von Pu gar nicht anzufangen :D Somit schien es logisch, das Ganze nochmal um eine Weile zu verlängern -_-


Link to comment
  • 2 months later...

Ich habe Tee-Kauf-Verbot, aber vielleicht interessiert dies den einen oder anderen. Das Angebot gilt nur dieses Wochenende, also bis morgen: 50g Nepal FF 2014 Clonal Delight für 1p: http://what-cha.com/black-tea/nepal-1st-flush-2014-clonal-delight-black-tea/  Aber pro Bestellung nur eine Tüte erlaubt ;)



Außerdem werden generell abwechselnd Tees reduziert und es gibt ein Wochenangebot, es kann sich lohnen da mal reinzuschauen.


Link to comment
  • 2 months later...

Ich zieh das hier einfach mal von dem anderen Thread in den Passenden:





@Anselmus: Ich habe soviel Tee und bei mir geht es nach Lust bei der Auswahl. Von daher dauert es manchmal bis ein Tee drankommt. Aber ich habe deine Beiträge gesehen (zufällig) und den Zhangping vorgezogen  :)





Ja, ich war damals etwas schnell, ich meinte natürlich Röstnote und nicht Rauchnote. Ich kann es nicht so ganz beschreiben, was ich mit Wuyi-Geschmack ohne Restnote meine. Es ist einfach eine Assoziation. Mir hat übrigens das stark geröstete Kissen deutlich besser geschmeckt. 



In meinem kleinen Kännchen war der Tee wirklich sehr gequetscht. Ich hatte schon das Gefühl, dass das eine gute Ausbreitung des Geschmacks etwas behindert hat. Schließlich ist das ja auch das Argument gegen die vielgescholtenen Teeeier, dass sich der Tee darin nicht entfalten kann. 



Insgesamt noch muss ich sagen, dass ich What-Cha wirklich toll finde. Danke, dass Du den Shop mit uns geteilt hast. 


Link to comment

Ja, ich war damals etwas schnell, ich meinte natürlich Röstnote und nicht Rauchnote. Ich kann es nicht so ganz beschreiben, was ich mit Wuyi-Geschmack ohne Restnote meine. Es ist einfach eine Assoziation. Mir hat übrigens das stark geröstete Kissen deutlich besser geschmeckt. 

Das stärker geröstete Kissen - ich hatte nur eins bislang und es war eher erhältlich als die leicht geröstete Variante - will ich mir nochmal zum Vergleich vornehmen... irgendwann ;) Ich werde es dann wahrscheinlich teilen. Mit dem Platzproblem hast du ggf. recht, wobei es sich - zumindest bei mir - noch in Grenzen hält, das Kissen ist eher so wie bei TGY, kleine Kugeln -> Gaiwan voller entrollter Blätter.

Übrigens könnte sich ein allgemeiner Thread für Zhangping-Diskussionen lohnen, oder? Ich hatte auch schon welche von Cha-Shifu z.B. und ich könnte mir vorstellen, dass in Zukunft mehr westliche Händler die anbieten, das Interesse scheint bei den Kunden da zu sein. Ich habe hier noch ein eher kugelförmiges Kissen und eine Art Shoumei-Praline und bei What-Cha gibt es auch das Schwarzteekissen.

In meinem kleinen Kännchen war der Tee wirklich sehr gequetscht. Ich hatte schon das Gefühl, dass das eine gute Ausbreitung des Geschmacks etwas behindert hat. Schließlich ist das ja auch das Argument gegen die vielgescholtenen Teeeier, dass sich der Tee darin nicht entfalten kann.

Bei meiner Kanne habe/hatte ich zwischendurch das Problem, dass sich die Tülle etwas zusetzt und es langsamer abläuft. Nicht so tragisch, da dies erst bei den späteren Aufgüssen auftrat, die sowieso etwas länger ziehen. Generell würde ich solche ganzen Kissen eher in einem Gaiwan zubereiten, aber mein größter Gaiwan ist quasi verliehen und stand mir somit zuhause nicht zur Verfügung -_-

Insgesamt noch muss ich sagen, dass ich What-Cha wirklich toll finde. Danke, dass Du den Shop mit uns geteilt hast.

Gern geschehen. Freut mich :)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...