Jump to content

Video: Matchaschaum fein bekommen


Recommended Posts

Dank Dir Chris für dieses Video!



Ich hab mir ja die verschiedensten Videos auf YouTube angeschaut um zu lernen. Natürlich fehlt mir dabei die Kenntnis der japanischen Sprache um Feinheiten zu verstehen. Da konnte ich von Deinem Video noch einiges lernen.



Aufgefallen ist mir bei den unterschiedlichsten Videos, dass sich die Feinheiten doch recht unterscheiden. Gerade auch was die Haltung des Chasen angeht. Schön dass ich jetzt durch Dein Video mal eine klare Vorstellung davon habe, wie man es macht. 



Ich passe meine tägliche Zubereitung auch etwas an meinen Zeitablauf an, versuche aber, der Übung der Konzentration wegen, einiges aus der Zeremonie abzuschauen und anzuwenden. So z.B. das Falten des Tuchs, der Umgang mit dem Hishaku, Bewegungsablauf und Reihenfolge. 


Aber vielleicht hast Du ja auch Lust weitere Videos zu drehen. Oder hast Du diesbezügliche Links, von denen Du gern Informationen holst? Ich meine, außer denen, die Du bereits auf Deiner Website angegeben hast.

Link to comment

Ich finde es gut, dass du auch deutlich machst, wie andere Teeschulen vorgehen und mit oft gehörten Behauptungen mal aufräumst :thumbup:



Hatte z.B. schon mal Deutsche getroffen, die sich maßlos über den "falsch zubereiteten Matcha" einer Teeschule mokiert hatten ;)



Mein Eindruck ist manchmal, dass sich Leute hier (oder eben "Westler" allgemein) gerne auf die esoterischeren Aspekte von Tee(zeremonien) u.ä. versteifen und diese auch überbetonen. Vieles davon entbehrt jeglicher Grundlage und spielt in den Ursprungsländern auch gar keine Rolle; oft scheinen sie in urbanen Mythen, Fehlübersetzungen oder Mißinformationen begründet zu sein und sich lustig übers Internet zu vermehren. Das passiert ja gerne.


Link to comment

So, jetzt hab ich das Video auch angesehen. Toll !!!!!!!!!!!



Eine Frage, deine, die dort im Video gezeigte Matchaschale ist ja sehr flach im Vergleich zu dem was ich hier in Läden immer sehe, ist die etwas besonderes und bekommt man diese auch in Deutschland oder nur in Japan (Internetshop)?


Link to comment

Erstmal danke für die vielen guten Zusprüche und es freut mich, dass es euch gefällt und hilft!

Ich passe meine tägliche Zubereitung auch etwas an meinen Zeitablauf an, versuche aber, der Übung der Konzentration wegen, einiges aus der Zeremonie abzuschauen und anzuwenden. So z.B. das Falten des Tuchs, der Umgang mit dem Hishaku, Bewegungsablauf und Reihenfolge. 

Aber vielleicht hast Du ja auch Lust weitere Videos zu drehen. Oder hast Du diesbezügliche Links, von denen Du gern Informationen holst? Ich meine, außer denen, die Du bereits auf Deiner Website angegeben hast.

Ich denke nicht, dass ich Videos über die von dir genannten Sachen machen werde. Ich bin selber noch blutiger Anfänger, auch wenn ich die Basics relativ solide beherrsche. Ohne Unterricht bringt das auch nicht viel meiner Meinung nach. Es gibt in Deutschland aber diverse Teegruppen der Urasenke, evtl ist etwas in deiner Nähe!

Informationen aus dem Netz hole ich mir nur, wenn ich zum jeweiligen Thema kein Lehrbuch habe oder diese nicht ganz exakt sind. Dann ist es aber meist keine einzelne Anlaufstelle und dann sowieso auf japanisch. Aber da es um Videos geht, kommt man mit japanisch auf Youtube weiter. Zum Beispiel mit den Suchbegriffen für Chado und Urasenke: https://www.youtube.com/results?search_query=%E8%8C%B6%E9%81%93+%E8%A3%8F%E5%8D%83%E5%AE%B6- Auch wenn man die Erklärungen nicht versteht, kann man in vielen Videos gut sehen, wie man die Utensilien handhabt etc.

Hatte z.B. schon mal Deutsche getroffen, die sich maßlos über den "falsch zubereiteten Matcha" einer Teeschule mokiert hatten ;)

Mein Eindruck ist manchmal, dass sich Leute hier (oder eben "Westler" allgemein) gerne auf die esoterischeren Aspekte von Tee(zeremonien) u.ä. versteifen und diese auch überbetonen. Vieles davon entbehrt jeglicher Grundlage und spielt in den Ursprungsländern auch gar keine Rolle; oft scheinen sie in urbanen Mythen, Fehlübersetzungen oder Mißinformationen begründet zu sein und sich lustig übers Internet zu vermehren. Das passiert ja gerne.

Das ist tatsächlich ein riesiges Problem, das sich nicht nur auf Tee bezieht, sondern sich bei allem finden lässt, was aus Japan (und vermutlich Asien allgemein oder gar weltweit) kommt. Die Leute hören/lernen etwas, können es aber nicht richtig einordnen. Dann gibt es plötzlich nur noch eine Methode, die richtig ist und alles andere ist falsch. Diese Sichtweise gibt es in Japan ganz und gar nicht, statt falsch hört man dann eher "Bei uns machen wir das so und so" - in Deutschland hört sich das dann meist so an: "Neee, das ist völlig falsch, das musst du so und so machen." Übersetzt heißt das meistens nur: "Kenne ich nicht."

Eine Frage, deine, die dort im Video gezeigte Matchaschale ist ja sehr flach im Vergleich zu dem was ich hier in Läden immer sehe, ist die etwas besonderes und bekommt man diese auch in Deutschland oder nur in Japan (Internetshop)?

Es mag nicht die Standardmatchaschale sein, aber jetzt auch nicht wirklich etwas besonderes. Ich hatte noch keine so flache Schale und als ich sie dann in Kyoto in meinem Lieblingsgeschäft gesehen habe, musste ich sie sofort kaufen. In Deutschland habe ich noch keine solche Matchaschale zum Verkauf gesehen, aber das muss nichts heißen. Ein Vorteil von flachen Schalen ist, dass man in ihnen den Matcha nicht wie ein Berserker zubereiten kann - das wäre eine ziemlich Sauerei, da viel daneben gehen würde. D.h., man kann seine Technik mit solchen Schalen sehr gut verfeinern.

Es ist übrigens eine Rakuschale. Auf Nachfrage hieß es, dass die Schale jetzt nicht explizit als Sommerschale gilt, aber definitiv dafür geeignet ist - die Fläche ist wirklich sehr groß und durch niedrige Außenwände wird kaum Wärme gespeichert. Das Gegenstück wäre zum Beispiel eine Tsutsu-Schale ( https://plus.google.com/u/0/photos/search/chawan?pid=5922823848434907682&oid=102538539767468381423 )

PS: Als Nachfolgevideos könnte ich vielleicht die Matchazubereitung in verschiedenen Schalen zeigen ;o


Ah, und noch eine kleine persönliche Bitte:

Wer auf Facebook unterwegs ist, ich würde mich über ein Like auf meiner Japan-Kyoto.de FB-Seite freuen - https://www.facebook.com/SatoriNihon

Ist zwar nicht rein über Tee, aber wer sich für Japan interessiert, ist da gut aufgehoben :-)

Edited by ckaden
Link to comment

Ich hätte noch ne Idee! Wie wär's mit nem separaten Video, in welchem Du die Zubereitung von Koicha veranschaulichst?

Aufgrund mangelnden Interesses und keinerlei Erfahrung kann ich diesem Wunsch leider nicht entsprechen. Ich bin kein großer Fan von Koicha ;o

Link to comment

Hallo ckaden, sehr gutes und für mich nützliches Video! Die großen Bläschen haben mich bei der fast täglichen Matcha-Zubereitung auch immer gestört. Ich probiere die Methode aus.



Noch eine kleine Anregung: Sprich doch mehr zum Publikum, nicht so sehr zu dir selbst. Klappt mit etwas Übung und wäre nochmal eine echte Steigerung hin zum Top-Niveau! :)


Link to comment

Hallo ckaden, sehr gutes und für mich nützliches Video! 

Noch eine kleine Anregung: Sprich doch mehr zum Publikum, nicht so sehr zu dir selbst. Klappt mit etwas Übung und wäre nochmal eine echte Steigerung hin zum Top-Niveau! :)

Freut mich, danke :)

Das war sowieso das erste Video überhaupt, worauf man mich zu sehen bekommt. Ich hab mir das lange überlegt, aber da ich meinen Umgang mit Video+Ton verberssern wollte, habe ich mich dazu durchgerungen. Danke für das Feedback!

Link to comment

Das war sowieso das erste Video überhaupt, worauf man mich zu sehen bekommt. Ich hab mir das lange überlegt, aber da ich meinen Umgang mit Video+Ton verberssern wollte, habe ich mich dazu durchgerungen. Danke für das Feedback!

 

So in diese Praxis (Video + Ton) hinein zu gehen ist sicherlich die beste Methode mit Lehrvideos zu beginnen. So kann man selbst am besten sehen, worin man sich selbst noch verbessern/ändern möchte. Wenn man ein Seminar oder Lehrgang hält, muss man ja auch irgendwann vorm Podium stehen und der Zuhörerschaft ins Auge blicken. Das kostet immer den Mut seine eigene Schwellenangst zu überwinden. Aber dann geht es von mal zu mal leichter. Zudem bekommt man ja auch das Feedback von Leuten, die das schon öfter gemacht haben und denen eigentliche Kleinigkeiten auffallen. Und Filmen bedeutet ja auch sich nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit Technik und Beleuchtung, dem richtigen Winkel etc. pp. auseinanderzusetzen. Ich finde, du bist auf einem sehr guten und mutigen Weg!  :thumbup:

Link to comment

Ganz herzlichen Dank für das Video!


Und einen besonderen Dank für die Verwendung von "sadô" - man liest und hört so häufig "chadô", dass ich schon anfing an mir zu zweifeln. ;)



Weil mir Dein Video so rundherum gut gefällt, geht meine Frage auch nur in einen Nebenaspekt. hoffentlich nicht zu offtopic: Du erwähnst ja auch den Unterschied im Schaum zwischen Urasenke und Omotesenke ... kennst Du eine gute Seite, wo man einen Überblick über die Unterschiede der (großen) Schulen findet?


Die dritte der Drei Senke-Schulen ist für mein Empfinden schon so obskur, dass ich mir nie den Namen merken kann. In Hannover gibt es wohl eine Repräsentanz der Ueda Sôko Schule und erst diese Woche habe ich gelernt, dass es auch eine Edosenke gibt. Soviele Schulen - da verliert man schnell den Überblick: was ist allgemein typisch für die cha no yu und was ist nur in einzelnen Schulen wichtig (wie z.B. die Relevanz des Schaums).


Link to comment

Auch von mir nochmals ein dickes Lob für dieses supergut gelungene Video. Endlich werden wichtige Details kompetent und verständlich erklärt! Die Flut an haarsträubend schlechten Matchazubereitungsvideos die teilweise völligen Quatsch verbreiten ist zuweilen unerträglich. Dein Werk sticht zu Recht heraus und ist eine Wohltat. Zudem ist das Endprodukt eine Augenweide die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Nach jedem Videodurchlauf muss ich mir sofort einen frischen Matcha zubereiten weil ich Matchadurst bekommen habe. Genau so soll es sein! Vor allem wie man am Ende kleine, feine Bläschen schafft und als Anfänger den Ellenbogen evtl. besser strecken sollte, sind wertvolle Hilfen. Auch die japanischen Trommler haben es mir angetan. Danke Dir aus ganzem Herzen!  :thumbup:  :D  :yahoo:


Link to comment

Ganz herzlichen Dank für das Video!

Und einen besonderen Dank für die Verwendung von "sadô" - man liest und hört so häufig "chadô", dass ich schon anfing an mir zu zweifeln. ;)

Weil mir Dein Video so rundherum gut gefällt, geht meine Frage auch nur in einen Nebenaspekt. hoffentlich nicht zu offtopic: Du erwähnst ja auch den Unterschied im Schaum zwischen Urasenke und Omotesenke ... kennst Du eine gute Seite, wo man einen Überblick über die Unterschiede der (großen) Schulen findet?

Die dritte der Drei Senke-Schulen ist für mein Empfinden schon so obskur, dass ich mir nie den Namen merken kann. In Hannover gibt es wohl eine Repräsentanz der Ueda Sôko Schule und erst diese Woche habe ich gelernt, dass es auch eine Edosenke gibt. Soviele Schulen - da verliert man schnell den Überblick: was ist allgemein typisch für die cha no yu und was ist nur in einzelnen Schulen wichtig (wie z.B. die Relevanz des Schaums).

Gerne doch :)

Sado und Chado gibt es beides und die Verwendung ist nicht wirklich festgelegt. Im internationalen Unterricht am ICI der Urasenke in Kyoto hat man sich darauf geeinigt, nur "Chado" zu verwenden, "um niemanden zu verwirren" (Zitat Lehrer). Ich habe auch schon gehört, dass Sado allgemein üblicher ist, innerhalb Teekreisen aber Chado.

Das Wort vor -senke bezieht sich jeweils darauf, was die Erben von Sen no Rikyu vom Hausbesitz geerbt haben.

Urasenke - "ura" (Rückseite), hier ist der hintere Teil des Haupthauses gemeint

Omotesenke - "omote" (Vorderseite), der vordere Teil des Haupthauses

Mushakojisenke - Haus in der Mushakoji-Straße

Witzigerweise bin ich auf dem Weg zur Urasenke immer zuerst an der Mushakojisenke und an der Omotesenke vorbeigekommen :D

Was die Urasenke und Omotesenke unterscheidet? Dazu habe ich leider nur eine Webseite auf japanisch: http://tokitama.s7.xrea.com/others/sado-chigai.html

Auch von mir nochmals ein dickes Lob für dieses supergut gelungene Video. Endlich werden wichtige Details kompetent und verständlich erklärt! Die Flut an haarsträubend schlechten Matchazubereitungsvideos die teilweise völligen Quatsch verbreiten ist zuweilen unerträglich. Dein Werk sticht zu Recht heraus und ist eine Wohltat. Zudem ist das Endprodukt eine Augenweide die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Nach jedem Videodurchlauf muss ich mir sofort einen frischen Matcha zubereiten weil ich Matchadurst bekommen habe. Genau so soll es sein! Vor allem wie man am Ende kleine, feine Bläschen schafft und als Anfänger den Ellenbogen evtl. besser strecken sollte, sind wertvolle Hilfen. Auch die japanischen Trommler haben es mir angetan. Danke Dir aus ganzem Herzen!  :thumbup:  :D  :yahoo:

Äh, danke :D

Dir kann ich den Bienchensticker für das überschwänglichste Lob überreichen ;)

Link to comment

Super - der Link stellt die Unterschiede so schön direkt gegenüber! Und auch wenn es vielleicht in Teekreisen nicht so üblich sein mag: in der Adresszeile des Browsers steht "sado-chigai"

:thumbup:

 

Hallo Gero, 

 

ich frag jetzt mal, weil ich es nicht verstehe: warum ist Dir der Begriff "Sado" so wichtig?

Link to comment

Hallo Charyu,



das ist so eine Marotte von mir - ich kann extrem Sprach-konservativ sein. Im Deutschen bemühe ich mich, den Genitiv nicht aussterben zu lassen (z.B. "wegen des Tees" statt "wegen dem Tee") und im Japanischen kriege ich regelmäßig die Krätze, wenn irgendwelche Anglizismen bevorzugt werden, obwohl es japanische Wörter mit identischem Inhalt gibt. Noch eine Stufe weiter: es gibt Fälle, wo das Schriftzeichen 茶 als "sa" gelesen wird, obwohl es in den meisten Fällen in der vertrauteren Lesung "cha" verwendet wird. Wenn diese Ausnahmen verschwinden, macht das in meinen Augen die Sprache ärmer - das finde ich schade.


Ist wie mit dunklem Tie Guanyin - so habe ich es kennengelernt, scheinbar bin ich nicht flexibel genug für Neuerungen. ;)



Hallo teekontorkiel,


Japanisch ist eine Sprache mit nur zwei unregelmäßigen Verben und einer zwar völlig fremden, dafür aber sehr schlüssigen Grammatik. Wenn man einen Draht zu Mathe und Physik hat, scheint einem das eher zu liegen als z.B. Französisch (mein sprachliches Trauma). Damals in der Japanologie hatten viele meiner Kommilitonen in der Schule Mathe Leistungskurs ... vielleicht bist Du einfach nicht nerdy genug für Japanisch?


Link to comment

Dank Dir, Gero, für Deine Erläuterung!



Mir ist Dein Standpunkt durchaus verständlich und auch vertraut.


Damit stehst Du ja auch nicht alleine da.



Ja, wenn man so bedenkt, wie viel Wert unsere Alten darauf gelegt haben.


Und in der heutigen Zeit spielt das auf einmal keine Rolle mehr. 



Und die zunehmende Sprachverarmung ist ja nicht nur eine Verarmung der Sprache. Das zieht ja einen Rattenschwanz von Konsequenzen nach sich. Nicht nur dass die Eleganz einer Sprache in den Wirren der Zeit verschwindet! Nein, auch die Genauigkeit des Informationsgehaltes geht verloren. Und das hat in einigen Bereichen sogar existentielle Konsequenzen. Berichte, Forschungsergebnisse, technische Anleitungen etc. werden so ungenau und unverständlich, dass man in Folge dessen unfähig ist in der Praxis noch brauchbare Ergebnisse zu liefern.  Die momentanen schulischen Leistungen (Pisa Studie) haben sicherlich auch hiermit etwas zu tun. Sprache wird ja nicht nur zu Papier gebracht. Wir denken ja auch in Wörtern und nicht in Bildern. Oder wird in Asien in Schriftzeichen und deren vielfältiger Bedeutung gedacht? Das hab ich mich immer schon gefragt. 


Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...