Empfohlene Beiträge

Menschen, die sich näher mit Kaffee beschäftigen und auch Wert auf die eigenständige Zubereitung legen, würden Dir sicherlich auch Kritikpunkte bezüglich Kaffeevollautomaten nennen.

Dass es nicht legitim sein soll, solch eine Maschine zu benutzen, wird wohl so auch niemand sagen. Aber ebenfalls legitim ist es zu sagen, dass mir so ein Ding nicht ins Haus kommt, weil ich es nicht brauche und bei mir die Zubereitung zum Genuss, Erlebnis, nenne es wie Du willst, dazu gehört. Ich trinke Tee aber auch nicht zum wach werden oder zur Flüssigkeitsaufnahme.

Mich wundert es nicht, dass hier eher keine Jubelstürme ausbrechen.
Stattdessen stelle ich mir gerade vor, wie es wohl in einem Forum aussehen würde, dass nur von Teemaschinen-Fans bevölkert ist. Wäre wohl nicht so spannend...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb TimoTee:

Wie schaut es mit der Reinigung aus?

Ich bin zwar nicht @Sungawakan, den du hier taggen wolltest, aber hab ja den Teemial auch getestet. Reinigung ist relativ unproblematisch, ungefähr so aufwendig, wie eine Kyusu sauberzumachen - mit heißem Wasser ausspülen, bisschen abtrocknen, hinstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb nemo:

Stattdessen stelle ich mir gerade vor, wie es wohl in einem Forum aussehen würde, dass nur von Teemaschinen-Fans bevölkert ist. Wäre wohl nicht so spannend...

Das stimmt, in den Kaffeeforen sind Vollautomaten recht verpönt. Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, aber ich vermute dass die Zubereitung von Kaffee sich zwischen einem Vollautomaten und einer Siebträgermaschine unterscheidet, und daher der Vergleich nicht ganz passt.

Die Technik der Teezubereitung ist ja nicht ganz so komplex (ich hoffe ich manövrier mich damit nicht ins Aus :D ), wenn man Ziehzeit, Temperatur, Menge beachtet.

Niemand braucht hier in Jubelstürmen ausbrechen, aber die Teils fast beleidigenden Töne fand ich nicht i.o.  (ich habe den ganzen Thread gelesen)

Es gibt eben dem Teetrinker Typ A und B (Discounter Teebeuteltrinker und Teeconnoisseur ) auch noch Zwischentöne.

Menschen die qualitativ hochwertigen Tee trinken wollen und vielleicht nicht (immer) die Zeit oder Lust auf eine lange Teezeremonie haben. Leben und leben lassen.

 

Hallo miig,

danke für deine Antwort. Beim Gastroback-Gerät hatte ich bisher das Problem, dass sich im Sieb an den Seiten die Teeblätter 'verhaken' und eine Reinigung mitunter schwierig ist. Ich habe mir mittlerweile auch ein Video von Vorwerk angesehen. Hier scheint es wirklich nur ein Sieb zu sein, das sich sicher deutlich einfacher reinigen lässt.

bearbeitet von miig
Vollzitat entfernt / gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb TimoTee:

 

Könntest du (abgesehen von der Kurzschlussproblematik die du hattest) auf den Teamial eingehen, wie der sich hier schlägt?

 

Der Kurzschluss bezog sich ja nicht aufs Temial-Gerät, sondern auf meinen Gastroback. Da dort das Problem sogar bei zwei Geräten von mir aufgetreten ist, habe ich es mir auch erlaubt zu erwähnen, bei einmaligen Ereignissen bin ich da immer mal wieder vorsichtig, ob es sich nicht um eine "Montagsausgabe" des Gerätes handelt.

Ansonsten habe ich das Meiste ja schon erwähnt, ich warte ja immer noch auf die Berichte der anderen Forumsmitglieder, wie sie ihn finden. 😉

Ich habe das Gerät jetzt schon anderthalb Jahre und möchte es nicht mehr missen, obwohl es sicherlich das eine oder andere Verbesserungspotential gibt. Das Wichtigste noch einmal in Kürze:

- für jeden losen Tee geeignet, ob schwarz, ob grün, ob braun...,

- ich kann die Zubereitungsparameter für jeden Tee programmieren (es gibt zwar eine Höchstgrenze, die ich bis jetzt jedoch noch nicht erreicht habe),

- die Temial-Tees haben einen eigenen Code, der nur gescannt zu werden braucht und schon weiß das Gerät, wie der Tee zubereitet werden soll, trotzdem könnte ich diese Parameter nach meinem eigenen Geschmack noch ändern,

- große Auswahl an Temial-Tees,

- mit der App ist eine timergesteuerte Zubereitung möglich, der Tee ist fertig, wenn ich morgens in die Küche komme usw.,

- ich kann, sofern ich den Tee vor dem aus dem Hausgehen in den Sieb getan habe, den Tee von woanders starten,

- alle beweglichen Teile, bis auf eines, sind spülmaschinengeeignet.

 

Nachteile:

- verhältnismäßig teuer,

- Codes nicht für eigene Tees zu erstellen und es gibt meines Wissens auch noch keinen Tee mit Code von Drittanbietern,

- Temial-Tees relativ teuer, aber noch so gerade im Rahmen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein Nachtrag zu den Nachteilen, da ich nicht weiß, wie man einen älteren Betrag hier neu bearbeiten kann:

- die Meldung, dass der Restwassertank voll ist kommt zu spät, meistens dann, wenn der neue Tee schon zubereitet wird, das hat zwar keine weiteren Auswirkungen, sondern ist einfach nur nervig.

- genauso nervig ist, dass nach längerer Nichtbenutzung eine automatische Kurzspülung durchgeführt wird, und wenn man den Tee dann schon ins Sieb getan hat, muss man ihn erst einmal wieder "umbetten", ansonsten ist er "verloren".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Sungawakan:

Nachteile:

- verhältnismäßig teuer,

Eben! Für (soweit ich weiß) ca. 600,00 € würde ich mir viel lieber vielen tollen Tee kaufen und den „umständlich“ per Hand und mit Ruhe aufgießen 🤗

vor 8 Minuten schrieb Sungawakan:

- genauso nervig ist, dass nach längerer Nichtbenutzung eine automatische Kurzspülung durchgeführt wird, und wenn man den Tee dann schon ins Sieb getan hat, muss man ihn erst einmal wieder "umbetten", ansonsten ist er "verloren"

Das ist ja ein ganz tolles „Gimmick“ :yahoo:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Aber die Vorteile heben die negativen Seiten durchaus mehr als auf. Nebenbei wieder typisch, dass nur auf die Nachteile eingegangen wird. 

Und wenn ich hier so mitbekommen, was andere für Geld für mich für unsinniges Teezubehör ausgegeben haben, bin ich für die Investition dann wiederum sehr froh. Im Übrigen hatte ich das Glück, dass Gerät zur Einführung für 450,00 Euro zu bekommen und zwischendurch gab es auch mal wieder Rabattaktionen. 

bearbeitet von miig
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Sungawakan:

für mich für unsinniges Teezubehör

Sinnig und unsinnig; da kann man wahrlich drüber streiten! :)

Das zumeist hier vorgestellte "unsinnige" Zubehör hat, m.E., aber auch diverse Vorteile:

Zum einen ist es meist doch deutlich funktionaler, wenn auch manuell zu betreiben.

Es ist optisch um ein vielfaches ansprechender.

Ich unterstütze mit einem Kauf Künstler und Handwerker, welche ihr Herzblut und Schweiß in das Schaffen dieser Preziosen stecken, was man von Vorwerk jetzt nicht unbedingt behaupten kann... ;)

Übrigens fanden wir den Temial gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Wie gesagt, da ich eher der Technikverliebte bin, ist das Zubehör für mich "unsinnig", aber jedem Tierchen sein Pläsierchen. 

bearbeitet von miig
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Sungawakan:

- alle beweglichen Teile, bis auf eines, sind spülmaschinengeeignet.

Welches meinst du denn?

 

vor 6 Stunden schrieb Sungawakan:

- Codes nicht für eigene Tees zu erstellen und es gibt meines Wissens auch noch keinen Tee mit Code von Drittanbietern,

Dafür kannst ja über die App (ja, Internet+Smartphone vorausgesetzt) deine eigenen Tees abspeichern 🙂 .

Tee mit Codes von Drittanbietern gibt es leider bisher nicht, ja. Aktuell gibt es auch keine Anfragen von anderen Anbieten. Denke Temial braucht noch etwas mehr Zeit und Corona hat viels zurückgeworfen.

vor 1 Stunde schrieb Sungawakan:

- die Meldung, dass der Restwassertank voll ist kommt zu spät, meistens dann, wenn der neue Tee schon zubereitet wird, das hat zwar keine weiteren Auswirkungen, sondern ist einfach nur nervig.

Könntest du mir das genauer beschreiben? Kann dir da gerade nicht folgen ^.^; .

vor 1 Stunde schrieb Sungawakan:

- genauso nervig ist, dass nach längerer Nichtbenutzung eine automatische Kurzspülung durchgeführt wird, und wenn man den Tee dann schon ins Sieb getan hat, muss man ihn erst einmal wieder "umbetten", ansonsten ist er "verloren".

Das stimmt, Temial weiss nicht, wie lange es schon nicht benutzt wurde. Steht auf der To-Do-Liste. Wahrscheinlich wird man die Kurzspülung abbrechen können (bis zu 3x ist geplant, um Probleme zu vermeiden). 

vor einer Stunde schrieb Sungawakan:

Wie gesagt, da ich eher der Technikverliebte bin, ist das Zubehör für mich "unsinnig", aber jedem Tierchen sein Pläsierchen. 

Viele Temial-Kunden sind schon etwas technikverliebt 🙂 , oder finden es einfach toll, wie simpel man guten Tee genießen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bedeutet der große V*werk-Schriftzug im Hintergrund Deines Profilbilds, dass Du nur ein großer Fan der Marke bist oder gibt es noch andere Beziehungen?

Würde für mich insbesondere bei Deinem letzten Absatz einen Unterschied machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb nemo:

Bedeutet der große V*werk-Schriftzug im Hintergrund Deines Profilbilds, dass Du nur ein großer Fan der Marke bist oder gibt es noch andere Beziehungen?

Würde für mich insbesondere bei Deinem letzten Absatz einen Unterschied machen.

Das steht in meiner Signatur 🙂 .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb TeeStövchen:

Selbst dafür möchte ich es nicht geschenkt bekommen :kopfandiewand:

Deine Entscheidung, aber warum rennst du mit dem Kopf gegen die Wand. Das tut doch weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Shinta:

wie simpel man guten Tee genießen kann. 

... und genau darum geht es uns hier eben nicht, den Tee simpel zu genießen 😊, wir mögen es eher - wie soll ich sagen - „kompliziert“ :trink_tee:

vor 6 Minuten schrieb Sungawakan:

aber warum rennst du mit dem Kopf gegen die Wand. Das tut doch weh.

Da hast du was falsch verstanden. Ich renne gar nicht mit dem Kopf gegen die Wand, das macht dieses Emoji :yahoo:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb TeeStövchen:

... und genau darum geht es uns hier eben nicht, den Tee simpel zu genießen 😊, wir mögen es eher - wie soll ich sagen - „kompliziert“ :trink_tee:

Da hast du was falsch verstanden. Ich renne gar nicht mit dem Kopf gegen die Wand, das macht dieses Emoji :yahoo:

Dann lässt du also unschuldige Emojis gegen die Wand rennen und sich weh tun?

vor 2 Stunden schrieb Shinta:

Welches meinst du denn?

 

Dafür kannst ja über die App (ja, Internet+Smartphone vorausgesetzt) deine eigenen Tees abspeichern 🙂 .

Tee mit Codes von Drittanbietern gibt es leider bisher nicht, ja. Aktuell gibt es auch keine Anfragen von anderen Anbieten. Denke Temial braucht noch etwas mehr Zeit und Corona hat viels zurückgeworfen.

Könntest du mir das genauer beschreiben? Kann dir da gerade nicht folgen ^.^; .

Das stimmt, Temial weiss nicht, wie lange es schon nicht benutzt wurde. Steht auf der To-Do-Liste. Wahrscheinlich wird man die Kurzspülung abbrechen können (bis zu 3x ist geplant, um Probleme zu vermeiden). 

Viele Temial-Kunden sind schon etwas technikverliebt 🙂 , oder finden es einfach toll, wie simpel man guten Tee genießen kann. 

Ich meinte das weiße Teil zum Rausziehen, in dem sich der Restwasserbehälter befindet. 

Ich meinte, dass sich von vorherigen Brühvorgängen noch Restwasser im Behälter befindet und ich es besser fände, wenn der Hinweis, dass der Restwasserbehälter voll ist, vor dem neuen Brühvorgang und nicht währenddessen käme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, sehe auf dem Mobilfon gar keine Signatur(en). Seltsam.  Aber gut, Deine Antwort und das Zitat von Paul sprechen ja für sich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb TeeStövchen:

Selbst dafür möchte ich es nicht geschenkt bekommen :kopfandiewand:

Wieso nicht? Kannste ihn ja dann verkaufen 🙂 .

 

vor einer Stunde schrieb TeeStövchen:

... und genau darum geht es uns hier eben nicht, den Tee simpel zu genießen 😊, wir mögen es eher - wie soll ich sagen - „kompliziert“ :trink_tee:

...wie simpel es sein kann, guten Tee zu genießen. Denke so ist es korrekter forumuliert 😉 . Jeder soll seinen Tee so genießen, wie er mag ♥ .

 

vor einer Stunde schrieb Sungawakan:

Ich meinte das weiße Teil zum Rausziehen, in dem sich der Restwasserbehälter befindet. 

Restwasserbehälter, Deckel und die "Schale" sind doch einzelne Teile. Da gibt es doch nichts mehr zum auseinandernehmen.

 

vor einer Stunde schrieb Sungawakan:

Ich meinte, dass sich von vorherigen Brühvorgängen noch Restwasser im Behälter befindet und ich es besser fände, wenn der Hinweis, dass der Restwasserbehälter voll ist, vor dem neuen Brühvorgang und nicht währenddessen käme.

Ahh ok, nun klingelts! Ich kann das mal weitereichen, evtl. kommt ja was mit der von mir angesprochenen Änderung (To-Do-Liste).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Shinta:

 

 

Restwasserbehälter, Deckel und die "Schale" sind doch einzelne Teile. Da gibt es doch nichts mehr zum auseinandernehmen.

 

 

Und das weiße Teil lässt sich nicht in der Spülmaschine reinigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Shinta:

Ich kann das mal weitereichen, evtl. kommt ja was mit der von mir angesprochenen Änderung (To-Do-Liste).

Ah, doch so privat hier...

Ich weiß, es gehört hier nicht so ganz her, mich persönlich hat ja damals der Jadequell auch fasziniert. Da gab es zwei Nachteile mit Gong.
Nämlich der arg moderne Gong-Ton für den nächsten Schritt und der für Gong fu cha etwas zu kleine Restwasserbehälter. Beide Probleme hat wohl auch der Teeminal geerbt, oder?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb T-Tester:

Ah, doch so privat hier...

Worin liegt das Problem, wenn man fragen darf?

 

vor einer Stunde schrieb T-Tester:

Ich weiß, es gehört hier nicht so ganz her, mich persönlich hat ja damals der Jadequell auch fasziniert. Da gab es zwei Nachteile mit Gong.
Nämlich der arg moderne Gong-Ton für den nächsten Schritt und der für Gong fu cha etwas zu kleine Restwasserbehälter. Beide Probleme hat wohl auch der Teeminal geerbt, oder?

Ich kann dir nicht folgen 😅.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Tanuki
      Lang ist es her, seit meinem letzten Post und ich wurde immer mehr zum stillen Mitleser. Jedoch wurde mir heute etwas über social Media angezeigt, was ich euch nicht vorenthalten wollte.
      Und zwar geht es Mal wieder um eine teemaschine mit dem Namen avoury.
      Zuerst Mal den Link zu dem Gerät damit ihr selbst sehen könnt um was es sich handelt.https://www.avoury.com/de/teemaschinen/avoury-one-teemaschine-pure-black-000000000006000449
      Ich betone dass ich keine Werbung machen möchte.
      Diese Maschine soll wohl die Temial Kunden abwerben langweiliges Design , Wassertank schön im Sichtfeld wo man dem Kalk beim Wachsen zusehen kann und Mal wieder eine umweltsau mit Kapseln.  Der Preis von 279€ ist hingegen ein Schnäppchen. Mit 8 teekapseln kann der Spaß ja beginnen. Wer den Lifestyle leben will, kauft sich gleichzeitig noch ein wundervolles tassenset (eine Tasse, Chromfarbene Untertasse und ein löffel) für 55€ mit. Naja anscheinend handelt es sich hierbei noch um Handarbeit. Wer es süß mag, bekommt dort auch noch für 8€ 250g spezial Zucker...
       
      Wie ihr wisst, habe ich nie etwas gegen solche tee-gerätschaften gehabt, jedoch weiß ich nicht mehr wie ich heute über solche "Angebote" denken soll. Eventuell bin ich in meinem Leben an einem Punkt angekommen,wo es mich traurig macht dass es Leute gibt die im Wohnzimmer über Bluetooth ihren Tee aufgießen müssen. Aber wie dem auch sei, ich freue mich über eure Meinungen
       
       
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      leider konnte ich via Google und auch hier im Forum diesbezüglich nichts finden.

      Ich habe mir Matcha aus Japan bestellt in der Meinung, dass dies durch das am 01.02.2019 in Kraft getretene EPA ohne Zoll und somit ohne größere Probleme funktionieren sollte.

      Laut Sendungsverfolgung  befindet sich das Paket nun jedoch "In customs"?

      Wie ist den nun der aktuelle Stand? Kommen noch Zollgebühren dazu oder nicht? Falls ja, lohnt es sich ja preislich (zumindest bei kleinen Mengen) kaum in Japan direkt zu bestellen?

      Viele Grüße
    • Von Teeberg
      Hallo zusammen,
      meine Frau und ich stellen momentan aktiv unsere Ernährung um und möchten noch gesünder leben, da wir sportlich ambitioniert sind, Marathon laufen, etc. Auch wenn wir größtenteils Wasser trinken, ist auch gerne mal eine Sprite oder andere Getränke mit Geschmack dabei. Diese möchten wir gerne mit Alternativen ersetzen, angedacht ist offensichtlich Tee 😀
      Wir kennen uns bei Tee gar nicht aus, deshalb benötigen wir eure Unterstützung. Wir trinken gerne Früchtetees wie Apfel oder bspw. Pfefferminze. Der Plan ist, den Tee in "größeren Mengen" zu brühen und kalt zu trinken. Wichtig sind uns, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind und natürlich guter Geschmack. 
      Welche Marken oder Sorten sind denn zu empfehlen? Auf was müssen wir achten? Was sind gute Bezugsquellen? Habt ihr konkrete Empfehlungen für uns?
      Wir sind bereit, für gute Qualität auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
      Danke und viele Grüße
  • Neue Themen