Krabbenhueter

Teespielzeug - oder, worin bereite ich meinen Tee zu?

Empfohlene Beiträge

@Helmi mach Dir keinen Kopp!

Ich hab mehrere "single hole" Kannen - nie Probleme. Klar kann das mal verstopfen, sehr selten, dann pustest Du leicht vorne rein, vorher Deckel abnehmen und es geht weiter. Man sollte natürlich keine Tees darin aufgießen, wo es auf Schnelles Abgießen ankommt.

Viel Spaß damit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@doumer Deine neusten Errungenschaften haben mich schwer zum nachdenken angeregt. Und zwar über die Frage, was (für mich) Porzellan ist und wie ich die von dir gezeigten Stücke einordnen soll. Den Bildern und deiner Beschreibung nach zu urteilen widersprechen sie so ziemlich allen Idealen, die ich über Porzellan gelernt habe. Aber auch das ist eben nur „ein“ Ideal, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Dieses Ideal vom weißen makellosen Porzellan hat in Zeiten, wo man billige Massenfertigung hinterher geschmissen bekommt, viel von seinem Glanz verloren. Welche Anstrengungen Generationen von Töpfern unternommen haben um in einem traditionellen mit Holz befeuerten Ofen Porzellan zu brennen, das diesem Ideal nahe kommt, lässt sich kaum noch erahnen. Für mich wirken deine Stücke daher ein wenig anachronistisch. Erinnern mich an Schalen aus dem 17. - 18. Jahrhundert, die ich mal in einem Museum gesehen habe. Einen gewissen Charme kann ich ihnen trotzdem nicht absprechen. Natürlich ist eine Beurteilung aufgrund von Bildern immer schwierig. In der Hand kommen andere Eindrücke hinzu. 

Auch wenn sich das etwas negativ lesen sollte, so ich finde es sehr interessant zu sehen, wie Porzellan hier interpretiert wird. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@seika kann ich gut nachvollziehen dass du so empfindest, da genau das für mich den Reiz ausmacht - dass wie du sagst früher für ideale Porzellan-Stücke unglaubliche Anstrengungen unternommen werden mussten wurde (für mein Empfinden) durch die Industrielle Fertigung leider komplett untergraben und Dinge wie "perfekt", "makellos" etc. sind für mich daher eher negativ behaftet - die Stücke wirken (auf mich) Gesichts- und Seelenlos oder wenn dann noch Bemalungen hinzukommen gar billig - der Markt ist überschwemmt mit gleichförmigen, "perfekten" Dingen in allen Bereichen (nicht nur Teekeramik - mir ist z.B. auch ein Apfel mit Unregelmäßigkeiten, etwas zu kleinem Wuchs oder Dellen bei dem man klar sieht, dass er an einem Baum gewachsen ist lieber als die perfekt runde tiefrot glänzende Karikatur eines Apfels die man in Supermärkten kaufen kann und bei denen man den Eindruck hat, sie seien im Labor geklont worden). Ich will damit keineswegs das künstlerische Können schmälern, das nötig ist um solche Dinge von Hand herzustellen, das ist mir absolut bewusst - es geht mir lediglich um die Wirkung auf mein persönliches ästhetisches Empfinden! Solche "groben" Stücke wirken daher ehrlicher auf mich und erhalten durch eben diese Unperfektheit ihre Schönheit und ihre Seele :)

Das einzige andere Porzellan-Schälchen das ich habe und insbesondere dann nutze, wenn ich z.B. einen Ton-Pitcher als zusätzliche "Stellschraube" beim experimentieren nutze ist ein sehr schlichtes Schälchen von Bero - die sehr subtile Struktur der Glasur erkennt man auf dem Foto leider (minimal vielleicht in den Spiegelungen) nicht aber was man erkennt sind dass auch dieses Unregelmäßigkeiten hat - nur deshalb mag ich dieses Schälchen ;) 

IMG_20190420_081142.thumb.jpg.8904341441069b29662326311bf7b72c.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Helmi:

large.yixing3.jpg.5bfc8860ffc2289067300a5ec6130061.jpg

Boah das ist ja vielleicht ein Loch! Da würde ich dir auch ein Einstecksieb empfehlen. Aber woher hast du denn diese Kanne? Ich meine wenn die Beschreibung schon beim (leicht nachvollziehbaren) Loch derart unpräzise ist, wäre ich mir beim (schwer nachvollziehbaren) Rest überhaupt nicht sicher. In der traditionellen chinesischen Kultur bedeuten Freundschaft und Wissen die halbe Welt. Aber dafür war sie wahrscheinlich eher günstig, schätze ich mal.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Boah das ist ja vielleicht ein Loch! Da würde ich dir auch ein Einstecksieb empfehlen. Aber woher hast du denn diese Kanne? Ich meine wenn die Beschreibung schon beim (leicht nachvollziehbaren) Loch derart unpräzise ist, wäre ich mir beim (schwer nachvollziehbaren) Rest überhaupt nicht sicher. In der traditionellen chinesischen Kultur bedeuten Freundschaft und Wissen die halbe Welt. Aber dafür war sie wahrscheinlich eher günstig, schätze ich mal

Erworben bei EoT. Eigentlich ist es einer meiner teuersten Keramik-Einkäufe (alleine rund 60 € beim Zoll :().

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb seika:

Und zwar über die Frage, was (für mich) Porzellan ist und wie ich die von dir gezeigten Stücke einordnen soll.

War auch mein Gedanke. Zudem wundert mich die Uniformität dieser Stücke aus "nahost" welche sich selbst über unterschiedliche Glasuren hinweg zeigt.

Nachdem meine letzten Einkäufe eher auf andere Dinge ausgerichtet waren anbei wieder mal was zum Thema Tee: Ein hübscher alter Seto "Unterteller" in chrysanthemen Form. Gar nicht so einfach, etwas in ausreichender Grösse zu finden. 

large.plate_01.jpg.ce7935aaa880d35af10557f5bfe90449.jpglarge.plate_02.jpg.01e518a3b3a8da0022b630d9a6302bde.jpglarge.plate_03.jpg.aeaf613080e856c1589ff0eca3a1bee3.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Boah das ist ja vielleicht ein Loch! Da würde ich dir auch ein Einstecksieb empfehlen. Aber woher hast du denn diese Kanne? Ich meine wenn die Beschreibung schon beim (leicht nachvollziehbaren) Loch derart unpräzise ist, wäre ich mir beim (schwer nachvollziehbaren) Rest überhaupt nicht sicher. In der traditionellen chinesischen Kultur bedeuten Freundschaft und Wissen die halbe Welt. Aber dafür war sie wahrscheinlich eher günstig, schätze ich mal.

 


Du bist ein Schäfchen @GoldenTurtle:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Helmi:

Erworben bei EoT.

Da bin ich jetzt aber doch etwas überrascht - mit Kannen von David habe ich zwar keine Erfahrung, aber wenn er eine langjährige Quelle hat, wird es schon etwas rechtes sein hoffe ich. Wie ist der Klang, wenn du nur am Henkel hältst und den Deckel etwas am Rand schleifend und schnell rausziehst? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wie angekündigt ( @GoldenTurtlel ) ein paar Bilder zu meinem (nicht mehr ganz so neuen) Teetisch samt Unterbau (Brille zum Größenvergleich):

IMG_20190427_105712974_HDR.thumb.jpg.2ba0a8cefbdfbf10868091f79a40a8e3.jpgIMG_20190427_105755724_HDR.thumb.jpg.daa15314c3b97b2f959456bd45527e99.jpgIMG_20190427_105825281_HDR.thumb.jpg.3be8eca9d9f75d05bfcf52c1fdf53f69.jpg

Ich überlege noch den Unterbau farblich anzupassen, aber ich fand bisher, dass es in der Form auch irgendwie charmant ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@nemo und alle anderen Interessierten. Da ich keinen extra Thread für Utensilien zur Teeaufbewahrung gefunden habe, packe ich es mal hier rein. Hoffe, das ist OK. 

Hier mal ein paar Bilder meiner beiden Kakikado Dosen aus 2015 (oben erstes Bild) und 2014 (die beiden Bilder unten). Beide habe bei Marukyū Koyamaen gekauft. Weiter Bilder der 2014er Dose finden sich in der Galerie. Für den Kauf bei Marukyū habe ich mich damals entschieden, weil es ersten preislich weit unter dem von Kaikado liegt und zweitens der Kauf über Internet bei Kaikado auch in Japan relativ kompliziert ist. Unterschiede in der Verarbeitung konnte ich nicht feststellen, die Größe ist etwas anders und natürlich die Prägung auf dem Deckel und an der Rückseite. 

gallery_307_12_787972.jpggallery_307_139_405679.jpggallery_307_139_2154666.jpg

 

Heute sehen die beiden Dosen so aus (links die Dose aus 2014, erkennbar an der Prägung in Kenji auf der Rückseite, und rechts aus 2015 mit Prägung in Alphabet):

IMG_7727.thumb.JPG.105697af75889d6003ee9a3d94e2c766.JPG

IMG_7729.thumb.JPG.93dd3f4ef9f33f8dcc33c1b5bf51a089.JPG

IMG_7730.thumb.JPG.6fde725be759daa96b9c2e8f3dfbb246.JPG

IMG_7731.thumb.JPG.dc979b1826596998bd14e1577953d7f4.JPG

Viel hat sich in den 4 bzw. 5 Jahren nicht getan.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem die Porzellan-Stücke von Ferdinand meinen Blick auf Porzellan völlig verändert haben, kam ich nicht umhin mir auch welche von seinen schlichten Werke aus Ton zuzulegen. Dieser hübsche kleine Shiboridashi fasst gerade einmal 70ml und ist innen unglasiert - ich bin sehr gespannt, welchen Einfluss er auf den darin gebrühten Tee ausübt! Der Deckel sitzt zwar recht locker aber bei einem Shibo ist das im Gegensatz zu einem Kännchen nicht so wild. :) 

IMG_20190519_090515.thumb.jpg.3728b5550f11dc1f96b55f3d8c9eadb4.jpg

IMG_20190519_090656.thumb.jpg.1e2f9c9e2ae4cbed72926daf0a2510fd.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden