Zum Inhalt springen

Tee-Keramik Made in Europe


Empfohlene Beiträge

Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich mit Tee-Keramik, welches in Europa produziert wurde. Natürlich stößt man bei der Recherche als erstes auf bekannte Namen, wie Novak, Bero, Dancak, Duchek, Hanus etc.  Aber es gibt noch viele, viele andere. Ich würde mich freuen, wenn wir in diesem Thread auch andere Namen "sammeln" würden.

Um mal damit anzufangen, hier ein paar, die mir aufgefallen waren, bei meinen digitalen Streifzügen:

David Louveau, Frankreich, http://david-louveau.com/ 

david_louveau_the_4.jpg

david_louveau_the_6.jpg

 

 

Auch sehr schön finde ich die Arbeiten von Emmanuel Alexia und Laetitia Pineda, ebenfalls Frankreich, http://www.cheminsdargile.fr/en/approach/ceramics , die sich offensichtlich ein Atelier teilen

Emmanuel ^2.JPG

Laetitia 1.JPG

 

 

Eine weitere Französin, Mathilde Rousseau, Frankreich, https://mathilderousseau.com/

Mathilde.jpg

 

 

Stefan Andersson, Schweden, http://www.ceramics.se/

Andersson.jpg

 

 

Ein etwas bekannterer Name: Paulo Alves - Ceramic author, Spanien, https://es.pinterest.com/pauloalvespas/paulo-alves-ceramic-author/

Paulo.jpg

 

 

Und sehr schön finde ich auch die Arbeiten von Ana Felipe Royo, Spanien, https://www.anafeliperoyo.com/home

Ana.jpg

Bearbeitet von Ann
Link zum Beitrag

Ich habe heute eine sehr nette Antwort von Ana Felipe bekommen, in der sie mir schreibt, dass sie aktuell leider nichts da hat, da sie in letzter Zeit eher wenig Keramik gemacht hat.

Jetzt hat sie allerdings einen neuen Ofen und möchte sich in den nächsten Wochen/Monaten wieder vermehrt dem Thema widmen.

Sie würde mir dann einige Bilder und die Preise schicken. Versand nach Deutschland ist kein Problem.

Ich werde nochmal intensiver Kontakt aufnehmen und euch auf dem laufenden halten. ;)

Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...

Habe heute ebenfalls mal Antwort von David Louveau bekommen. Er baut derzeit in Südschweden ein neues Studio sowie einen neuen Anagama-Ofen und hat dementsprechend seit 6 Monaten keine Keramiken hergestellt. In ca. 3 Monaten möchte er aber neue Tee-Keramiken im Bestand haben.

Link zum Beitrag

Wunderbare Teekeramik, Schalen, Vasen und Objekte aus Porzellan und Raku macht auch Christine Hitzblech, die ihre Werkstatt in der Nähe von Karlsruhe hat.

Wer an ihren ihren Stücken interessiert ist, schreibt sie am besten an, auch wegen der Markttermine und Ausstellungen, bei denen sie teilnimmt.

www.keramik-hitzblech.de

Hier ein paar ihrer Raku-Teekannen:

 

 

Teekanne_450ml-1.jpg

Teekanne_550ml.jpg

Teekanne_500ml-1.jpg

Teekanne_700ml.jpg

Tekanne_2_500ml-1.jpg

Ein weiterer Keramiker aus Deutschland, ist Gisbert Klemm, der ebenfalls unterschiedliche Serien schafft. Man kann ihn ausser auf Märkten auch in seiner gemütlichen Werkstatt in Erbach im Odenwald besuchen, besonders schön ist das in den warmen Monaten, wenn alles blüht. Bitte unbedingt vorher den Besuch anmelden bzw. telefonisch oder per Mail fragen, wann er da ist - und manchmal möchte man ja auch in Ruhe arbeiten. :)

www.klemm-keramik.de

Hier meine Lieblingsschalen:

 

 

IMG_3404.jpeg

IMG_3451.jpeg

IMG_4874.jpeg

Link zum Beitrag

Die RakuTeekannen sind interessant, aber auch bannig groß. Auf jeden Fall schau ich mal bei Frau Hitzblech vorbei, vielleicht kann man sie ja zu kleineren Kannen überreden?

@Raku vielen Dank für die Hinweise

Herr Klemm scheint auch interessant zu sein, allein daß er gleich eine Philosophie hat erschreckt einen ein wenig; aber keine Angst alles halb so wild.;)

Link zum Beitrag

Ich weiß nicht ob ich das hier schon einmal gepostet habe, aber ich in ganz angetan von der Töpferin Henriette Kletschkus.

Wir haben dort vor kurzem ein paar Teetassen und Schalen mit neolithischen Mustern bestellt. Wirklich toll.

Ich werde mir demnächst mal eine etwas dickwandigere Matchaschale in dem Stil töpfern lassen. Unsere Keramik war jetzt sehr filigran.

http://innenton.de/

large.1.jpg

Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb Paul:

Herr Klemm scheint auch interessant zu sein, allein daß er gleich eine Philosophie hat erschreckt einen ein wenig; aber keine Angst alles halb so wild.;)

Ich mag deinen trockenen Humor Paul  ^_^

Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...
  • 3 Wochen später...
vor 2 Stunden schrieb Teelix:

Ja, habe ich.

Darf ich fragen, wieso diese Frage jetzt in diesem Thread aufkommt?

Btw, hast du Ghibli gefragt, ob dein Profilbild so ok ist?

Es war eine unverfängliche Frage, bei der ich nicht gedacht hätte das Du Dich angegriffen fühlst. Doch wollte ich es halt nur wissen, da so etwas schon einmal untergehen kann im direkten Austausch.

Um auf Deine Frage zu antworten, der Avatar wurde als Bild verlinkt und nicht von mir kopiert, mir ist bewusst das es für ein Avatarbild so schon kritisch ist, jedoch habe ich im Rahmen die Bildrechte des Urhebers so weit wie möglich respektiert. Ich habe mir bei verlinkten Bildern sogar angewöhnt per Adresse noch einmal direkt auf die Seite des Urhebers zu verweisen um jeglichen kontroversen aus dem Weg zu gehen.

Es war nicht gedacht das Du Dich angegriffen fühlst. Ich hoffe das ist hiermit geklärt, ansonsten schreib mir bitte eine Private Nachricht.:)

Bearbeitet von Cel
Link zum Beitrag
  • 4 Monate später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von FireStream
      Ich würde gerne meinen Horizont etwas erweiter und suche nach europäischen Shops bei denen man Fu Zhuan Bricks kaufen kann.
      Folgende 3 habe ich schon ausprobiert:
      https://de.nannuoshan.org/  ->16er, 91er
      https://togo.moychay.nl/ -> 17er
      Gäbe es da noch andere "Quellen"?
      Auch wenn ich das nach Möglichkeit erstmal noch nicht versuchen möchte: Ich habe gesehen, dass https://yunnansourcing.com/  einige Fus im Angebot hat: Wie ist grade so die Zoll Situation mit Teeimporten? -> zu riskant oder kalkulierbar?
    • Von wulong
      Auf meiner Reise durchs Vereinigte Königreich bin ich auf eine kleines Schätzchen gestoßen, welches ich gerne mit euch teilen würde. In London findet sich im Victoria and Albert Museum nämlich eine wirklich tolle Keramiksammlung, die zur ständigen Ausstellung gehört. Dort finden sich unzählige Stücke aus allen möglichen Regionen und Epochen. Insbesondere auch ein paar spannende frühe Stücke aus China und Japan. Dazu gibt es eine kleine Ausstellung zum anfassen, in der die einzelnen Schritte von der Tonerde bis zum fertigen, glasierten Produkt vermittelt werden. Besonders spannend ist hierbei, wie in jedem Schritt auf die Unterschiede zwischen verschiedenen Arten von Keramik eingegangen wird, immer in Begleitung entsprechender Beispielstücken aus der Sammlung. Dazu finden sich in den China und Japan Ausstellungen im Erdgeschoss einige Vitrinen zu Teekultur inklusive weiterer toller Exponate. Für mich, der ich ein absoluter Töpferei-Neuling bin, war der Besuch absolut bereichernd und ich würde jedem hier ans Herz legen auch mal reinzuschauen, sollte er oder sie sich mal in London finden.
      Der Eintritt für das gesamte Museum ist bis auf Sonderausstellungen frei.
      Damit ihr erstmal nicht selber den Eurostar nach London nehmen müsst, hier noch ein paar unkommentierte Eindrücke aus der Handykamera:

       Raku Schalen von links nach rechts: 1615-37 von Hon'ami Koetsu; 1691-1716 vmtl. Raku Sonyu; 1820-30 von Raku Tannyu; 1992 Raku Kichizaemon IV (aktuelles Oberhaupt der Raku Familie)
       
         
      Teeschale nördliche Song Dynastie (960-1127) und Teeschale samt Ständer, ebenfalls nördliche Song (1000-1100)
       

      Teeschalen nördliche Song (1000-1125), südliche Song (1200-70), nördliche Song (1100-1200)
       

      Teeschalen, ebenfalls Song-Dynastie um 960-1279
       
       
      Gaiwane, späte Qing-Dynastie
       
       
      "Lamp of Aladdin" von Qian Yingying (Yixing, 1984), Teekanne in Backstein-Form von Yang Pengnian (Yixing, um 1800)
       
       
      Teekannen von Menghou (Yixing, um 1700) und Hui Mengchen (Yixing, um 1625)
       
             
      Teekannen aus Kyoto, Japan um 1870; Delft, Niederlande um 1680; Westerwald, Deutschland um 1650
       
       
      Moderne Kannen "Double cooling towers teapot No. 10" von Richard Notkin und "Coffee Pot" von Nicholas Homoky
       
       
      Aus dem Wrack des chinesischen Frachtschiffes Turiang (gesunken um 1400 vor der Ostküste Malaysia) geborgene Keramik aus Thailand und China
       

      Teebecher signiert von Mao Zedong, um 1972
       
      So, das war's erstmal! Welche Stücke begeistern euch am meisten?
    • Von Ahasja
      Vor vielen Jahren habe ich diesen kleinen Untersetzer für Teekannen gekauft, den ich mit großer Freude für kleinere Kännchen benutze. Gerne würde ich mir nun einen solchen mit einem größeren Durchmesser kaufen; aber leider finde ich nirgends etwas vergleichbares: Nirgends finde ich einen solchen Abgießschnabel an einer solchen Schale / einem solchen Untersetzer. Wißt Ihr, wo ich fündig werden kann?


    • Von Benchpillow
      Hallo liebes Teetalk-Forum,
      Benjamin hier, langzeit-Leser aber jetzt erst mit Profil

      Leider muss ich mich von ein paar Stücken aus der Sammlung trennen; zum einen weil ich muss, zum anderen, weil -wie ich finde- die ausgewählten Stücke zu schade fürs Rumstehen sind und wirklich kaum bis sogar garnicht genutzt worden sind (Manche haben vielleicht 2mal Tee gesehen, weil ich doch eher zu meinen daily-drivern greife).
      Ich hoffe dass sich jemand begeistern kann, auch wenn es sich nicht um uralten, raren und rohen Ton handelt hehe.
      (Auch hoffe ich, dass es okay ist hier direkt mit einem Verkaufsthema als ersten Post herein zu stoplern aber ich dachte, ich wende mich mal an euch, da hier ja alle, wie ich, Tee-Begeisterte sind:)..)

      Links-rechts-oben-unten
      (Alles vom tschechischen Künstler Ales Dancak)
      ((habe alle mit Wasser und Waage bis zum Deckelrand gegengemessen,sprich reines Wasservolumen))
       Shiboridashi Ockerfarbener Holzbrand 45ml, innen weiß glasiert, Lochsieb im Deckel    Preis: 60€
       Kyusu Türkisblau 170ml, Kugelsieb                                                                                        Preis: 90€
       Gaiwan Türkisblau 110ml                                                                                                        Preis: 45€
       Shiboridashi Türkisblau 120ml, innen hell-creme glasiert, Lochsieb im Deckel                 Preis: 60€
      Shiboridashi Türkisblau 110ml, innen hell-creme glasiert, Lochsieb im Deckel                  Preis: 60€
      Ich dachte 20% vom OVP sind fair in Anbetracht der wenigen Male, die sie benutzt wurden.

       

      (Ups...Mit Strg-Enter postet man also... Gut zu wissen, haha..)

      Dazu noch:

      Die Stücke sind in (Südost)Berlin, fall sich jemand vorbeikommen und sie anschauen mag.

      Versand würde ich einfach auf eine "Ufff, ich muss zur Post" 2€ Pauschale setzten, Rest ist mit drin.

      Ich hab freilich auch noch mehr Bilder mit Details, wollte nur nicht direkt spamverdächtig wirken:)

      Liebste Grüße,
      Benjamin





  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...