Jump to content

Gedämpfter Grüner Tee aus China?


Recommended Posts

Hallo,



ich suche mal zur Abwechslung einen gedämpften grünen Tee, der nicht aus Japan kommt. Aus China etc. kommen ja fast nur geröstete Grünteesorten. Bei der Röstung gehen zu viele Inhaltsstoffe verloren. Daher suche ich einen guten gedämpften Grüntee. Über Tipps bin ich dankbar!


Grüße


Link to comment

Meines Wissens werden fast ausschließlich nur in Japan die Tees bei der Verarbeitung gedämpft. Möchtest du dann auch andere Sorten probieren, oder bspw. Sencha aus Taiwan oder China probieren? In China werden die Tees meist nur getrocknet (in der Sonne, oder im Ofen), oder eben geröstet. Für ofengetrockneten Tee wäre ein bekanntes Beispeil der Mao Feng, wäre dann natürlich eine Alternative zu den gerösteten. Alle gedämpften sind "Japanimitationen".


Edited by Dinostein
Link to comment

Ja, "Japanimitationen" findet man genug. Hintergrund ist, dass Japan ja nun Flächenmäßig recht klein ist und überhaupt gar nicht den Weltbedarf an gedämpften Grüntee bedienen kann. Die laufen dann meist als "China Sencha", es gibt aber auch durchaus chinesische Gyokuros, etc. Meist wird ihnen aber nachgesagt, die Qualität sei nur gering. Ich hab allerdings noch keinen selber probiert.



Muss es denn unbedingt China sein? Wenn es um den Preis geht, kann ich das gut nachvollziehen, wenn du jedoch nur gedämpfte Tees aus anderen Anbaugebieten allgemein suchst kann ich auch zum Beispiel den Südkorea Seogwang Sencha von Geschwendner empfehlen, der ist leider zwar nicht ganz billig, dafür aber ein wirklich guter gedämpfter Tee mit guter Verfügbarkeit. :D


Link to comment

Neben den in China angebauten Tees, die Kopien japanische Sorten sind, gibt es auch (mindestens) einen originär chinesischen Grüntee, der gedämpft wird:


Enshi Yulu aus der Provinz Hubei


z.B. hier zu bestellen.


Enshi ist der Name des Herkunftsortes und Yulu heißt Jadetau ... stimmt, genau die Schriftzeichen, mit denen man den berühmten japanischen Grüntee Gyokuro schreibt.



Schon komisch, dass heutzutage japanischer Sencha in China kopiert wird. Denn bis mindestens in die Sung Zeit war die Erhitzung per Dampf auch in China ganz üblich. Das haben die Japaner dann kopiert ... und nun schließt sich der Kreis. :)

Link to comment
  • 1 year later...

Enshi ein netter kleiner Ort mit kleinem und luftigen Flughafen, man nahm einem Berg die Spitze und schon langts fuer Mittelstrecken Flieger, teetechnisch ist der Yulu angesagt, ganz richtig, Gero.

In Jinggu, der Region mit den großen Pu-erh Blaettern Babacha und Ohrringtee http://www.teetalk.de/topic/2667-origin%C3%A4rer-puer-geschmack-nach-regionen/#entry29090, hat es auch den Huangpian oder gelbes Blatt Tee, dazu werden grosse einzelne Pu-erh Blaetter kurz gedämpft um aufgerollt zu werden, bevor diese an Schnüren zu Ketten zum Trocknen aufgehängt werden.

14158036128_bda5f9eb26_c.jpg

Edited by ChaShiFu
Link to comment

Hallo zusammen,



also ich würde mal ganz blauäugig Milky Oolong empfehlen. Das ist eine originär chinesische Spezialität und der Tee wird nicht geröstet, sondern bedampft - und zwar mit Milchdampf. Den dabei entstehenden karamelligen Geschmack muss man allerdings mögen. 



Viele Grüße


vom Klaus


Edited by Joaquin
Link entfernt
Link to comment

Aus China etc. kommen ja fast nur geröstete Grünteesorten. Bei der Röstung gehen zu viele Inhaltsstoffe verloren. Daher suche ich einen guten gedämpften Grüntee.

also ich würde mal ganz blauäugig Milky Oolong empfehlen. Das ist eine originär chinesische Spezialität und der Tee wird nicht geröstet, sondern bedampft - und zwar mit Milchdampf. Den dabei entstehenden karamelligen Geschmack muss man allerdings mögen.

Hihi, das war doch bestimmt ein Schwerz von klausfriedrich.

- Erstens ist Milky Oolong kein Grüntee, sondern vielleicht knapp halboxidiert.

- Zweitens wird Milky Oolong üblicherweise auch leicht geröstet.

Bsp.: "The creamy milk flavor of this oolong is due to a special processing method that is applied:

Milk flavors (gewisse sprechen von Essenzen) are roasted together with the fresh leaves."

Link to comment

Bedampfen und Roesten schliesst sich ja nicht grundsaetzlich aus. Japanische Senchas und vor allem Hoji-chas werden auch geroestet, aber erst nach der Bedampfung. ;)  



Um die Diskussion zu Milky Oolong, die wir an anderer Stelle schon mal hatten, kurz zusammenzufassen: es gibt mindestens zwei Varianten. Einmal die urspruengliche aus Taiwan stammende Variante, die mit Milchbedampfung nichts zu tun hat, namensgebend ist hier eine verwirrende englische Uebersetzung des Kultivars Jin Xuan Oolong = milky oolong.


Und eine vornehmlich in Festlandchina, so erscheint es mir jedenfalls, vorkommende Variante bei der tatsaechlich der Tee mit Milch bedampft wird. 



Egal in welcher Variante,  da schliesse ich mich meinen Vorrednern an, ein Gruentee ist Milky Oolong wohl kaum.


Edited by seika
Link to comment
Ich denke, es werden (beim chinesischen) hauptsächlich Milch-Extrakte oder -Essenzen verwendet, weil die pure Milch wahrsch. schlicht zuwenig Geschmack ab-/hergibt.

 

Der Korrektheit halber: der zuerst erwähnte Jade Milky (hatte solchen auch schon) ist wohl etwa 1/4 oxidiert, und üblicherweise noch etwas leichter geröstet. Es mag gewiss schon auch irgend einen Milky geben, der nur bedampft und nicht geröstet ist, wenn das auch nicht typisch ist, aber Milch gehört pur oder als Essenz so oder so nicht in den Tee, vondemher ist das Ganze eher eine Besenreiterei.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
  • 2 years later...

Hallo,

mir geht es wie joshi um die gesundheitliche Wirkung von grünem Tee. Die ist bei gedämpftem Tee erheblich höher. Ich suche also CHINESISCHE Grüntees die gedämpft wurden, keine Imitate von Japanischen Tees. Bin für alle Hinweise dankbar.

Link to comment

Nichts spricht gegen japanischen Tee, ganz im Gegenteil. Aber ich hab was gegen Imitate. Außerdem mag ich den Geschmack chinesischer Tees wie Anji Bai und vor allem aus ästhetischen Gründen mag ich die heilen Blätter.

Link to comment

Die Japaner imitierten die Chinesen, dass heute die Chinesen die Japaner imitieren können.

Wer heute bei japanischen Tees von Imitaten spricht hat aber m.E. keine Ahnung. (ausgenommen chinesische Imitate von Sencha und Gyokuro, auf die sich Sokrat bestimmt bezieht)

Edited by Cel
Link to comment
Am 21.8.2016 um 13:03 schrieb Sokrat:

mir geht es wie joshi um die gesundheitliche Wirkung von grünem Tee. Die ist bei gedämpftem Tee erheblich höher. Ich suche also CHINESISCHE Grüntees die gedämpft wurden, keine Imitate von Japanischen Tees. Bin für alle Hinweise dankbar.

Mit der Gesundheit ist das so eine Sache, da sponsert irgendwer irgendjemanden, um eine nur auf einen einzigen Punkt ausgerichtete Studie herzustellen und dann saufen die Leute Grüntee, als wären sie eine frisch aus der Wüste angekommene Kamelkarawane, aber dass Grüntee grundsätzlich die bedenklichste "Sorte" für den Magen ist, solche Details werden dabei natürlich ausgeblendet.

Aber um deine Frage zu beantworten, Enshi Yulu ist, soweit ich weiss, einer der wenigen traditionellerweise noch gedämpften chinesische Grüntees.

Link to comment

Ja das böse Kapital will nur unser Unglück. Ist ja klar. Auf der anderen Seite haben nicht nur Medikamente Nebenwirkungen, sondern auch für derartige Verschwörungstheorien. Sie sähen nur Zweifel und Unsicherheit anstatt (über die Wirkungen und Nebenwirkungen von grünem Tee) wirklich aufzuklären

Ich rede daher grundsätzlich nur nur von mir (eine der genialen AA-Regeln). Für mich sind die Nebenwirkungen von grünem Tee (siehe gruenertee.de/wirkung/nebenwirkungen/ ) sogar positiv, da es die Aufnahme von pflanzlichem Eisen hemmt. Bei meiner Eisenspeicherkrankheit ist das ein Trumpf. Und gesoffen habe ich noch nie!

Link to comment

Das Kapital ist auch anderweitig aktiv, und die zitierte Seite wird, nunja, kontrovers diskutiert, da gibts im Forum schon einiges zu lesen.

Bezüglich gesundheitlicher Wirkungen sind nur Mediziner in der Lage, aufzuklären. 

Die Frage nach gedämpften Grüntees ist natürlich legitim, auch wenn es mir (Nichtmediziner) neu wäre dass diese generell wesentlich gesünder sein sollen als geröstete.

Edited by miig
Link to comment

Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen von Tee sind so marginal, dass diese erst nach Jahren zu tragen kommen. Dazu ist es, wenn man wirklich die Gesundheit in Betracht zieht, sehr sinnvoll Bio Produkte zu verwenden. Um die maximale Wirkung auf die Gesundheit zu fördern solltest Du Matcha trinken, und selbst da sind die Effekte eher verhalten, man nimmt aber noch mehr "positive" Stoffe auf. Vor allem Antioxidantien, Vitamine, Spurenelemente. Aber vor allem dann heißt es auf Bio zu setzten. 

Bei gedämpften Tees werden m.E. nach mehr Vitamine erhalten bleiben, da Vitamine nicht unbedingt sehr hitzetolerant sind. Das Problem ist jedoch, dass nur Vitamin B und C wasserlöslich sind, der Rest A,D,E,K sind fettlöslich. Dann sollte man schon das gesamte Blatt konsumieren, wieder sind wir bei Matcha. 

Jedoch empfinde ich den Gesundheitshype um Tee amüsant, den vorgegaukelten riesigen Effekt hat man dadurch nicht. Es gibt ihn, aber eher verhalten.

Letztendlich kann Dich aber nur ein ausgebildeter Mediziner dazu richtig informieren. Kein Forum und kein Pseudowissenschaftlicher.

Edited by Cel
Link to comment

Mir reichts ! Diese ganze Besserwisserei und moralische Überheblichkeit ist mir zu viel. Ich habe nur nach einem gedämpften Tee aus China gefragt, da wie Cel bestätigte, die Teeblätter auf diese Weise schonender behandelt werden.

Solche Seiten wie die von Dr. Schweikart  gibt es im Bereich der "alternativen Medizin" zu Hauf und sind immer mit Vorsicht zu genießen. Trotzdem ist vieles richtig, was dort steht und die Nichtwirksamkeit von grünem Tee ist genauso wenig bewiesen auch wenn sich hier einige Leute da sehr sicher zu sein scheinen. Deshalb sind alle, die sich auf der Webseite informieren noch lange keinen hirnlosen Säufer. Schließlich ist die Wirksamkeitsforschung von Medizinern und Pharmazeuten mindesten so umstritten wie die Seite von Dr. Schweikart. 

Link to comment

Ich hole mal Popcorn...

Kommt mal wieder runter. Wir versuchen hier Informationen auszutauschen. Kein Grund, dass man sich direkt angegriffen fühlt. Fakt ist: Dr. Schweikart ist eine Umstrittene Persönlichkeit, dessen Seite(n) oft Hinterfragt wurden, da er die Tatsachen verdreht, oder übertrieben Darstellt.

Aber auch ist das hier nicht Thema.

Aber lass uns doch bitte unseren Spaß :D 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...