China-Grüntee

Chinesische Grüntees aus China.

66 Themen in diesem Forum

    • 2 Antworten
    • 118 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 253 Aufrufe
  1. Welcher Tee ist das?

    • 6 Antworten
    • 361 Aufrufe
  2. Händler für Tai Ping Hou Kui

    • 6 Antworten
    • 480 Aufrufe
  3. Lu Shan Yun Wu

    • 5 Antworten
    • 1.251 Aufrufe
    • 20 Antworten
    • 3.864 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 725 Aufrufe
    • 17 Antworten
    • 1.058 Aufrufe
  4. Wieder einmal Mao Feng

    • 11 Antworten
    • 777 Aufrufe
    • 21 Antworten
    • 1.501 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 1.047 Aufrufe
    • 19 Antworten
    • 2.482 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 529 Aufrufe
  5. Gedämpfter Grüner Tee aus China? 1 2

    • 37 Antworten
    • 10.978 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1.348 Aufrufe
    • 26 Antworten
    • 2.691 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 689 Aufrufe
  6. Wo kauft Ihr eure Yixing Teekannen ?

    • 22 Antworten
    • 3.172 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 1.763 Aufrufe
    • 75 Antworten
    • 11.911 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.824 Aufrufe
  7. Liu An GUa Pian - lohnt sich der Preis?

    • 1 Antwort
    • 636 Aufrufe
  8. Mao Feng

    • 9 Antworten
    • 4.542 Aufrufe
    • 17 Antworten
    • 1.078 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 2.682 Aufrufe
  • Beiträge

    • Habe ich auch schon, bei einer Sendung aus Japan. Da waren dann allerdings die Warenwerte auch ordentlich deklariert ... _()_
    • Hallo zusammen, ich bin Michael aus Kassel. Seit einigen Jahren trinke ich gern japanischen Tee, und letztes Jahr bin ich auf den Geschmack von chinesischem Tee gekommen - und dessen Vielfalt, es ist ja schier unglaublich, wieviele Teesorten es gibt! Das hat mich dann doch fasziniert und in den Bann gezogen. Allerdings gibt es bei Teelieferungen aus China offenbar ab und an Probleme mit dem Zoll. Auf der Suche nach Infos dazu bin ich auf dieses Forum hier gestoßen. Netter Nebeneffekt sozusagen In diesem Sinne wünsche ich uns allen in Zukunft problemfreie Teelieferungen und stets eine gute Tasse Tee zur Hand, wohl bekomm's!
    • Auch hier nun nochmal einer meiner Lieblings-Wintertees :                                            Knusperhäuschen                                      Aromatisierter Früchtetee mit                                      fruchtigem Karamell -Geschmack Ein wirklich köstlicher aromatisierter Wintertee.  
    • @SoGen P.S.: "Kleinsendung" hatte ich in anderem Zusammenhang gefunden - und mich offenbar gehörig verlesen; dort ist von 3.000 Euro die Rede, nicht von 3.000 g, wie ich in Erinnerung hatte. Offenbar hatte ich so sehr erwartet von einem Gewicht zu lesen, dass ich die Einheit gar nicht richtig gelesen hatte, tut mir leid. Ich bin auch nicht sicher, ob diese Definition der Kleinsendung überhaupt relevant ist, es ist bloß die einzige, die ich gefunden hatte: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollverfahren/Ausfuhrverfahren/Warenausfuhr-einstufiges-Verfahren/warenausfuhr-einstufiges-verfahren.html  
    • Danke für die aufschlussreichen Erläuterungen. Diese Zollfreiheitsgrenze von 150€ habe ich schon oft überschritten. Das war nie ein Problem, es fallen dann lediglich ca. 3% Zollgebühren an. Man zahlt also 7% EUSt 7% + 3% Zollgebühren. Achtung! Das gilt nur für Teeblätter. Für Nicht-Tee fällt die reguläre UST von 19% an, für "Keramik zum Tischgebrauch" aus China kann noch ein Anti-Dumping/Strafzoll von, ich glaube, 36% fällig werden. Das kann also Überraschungen geben.
  • Themen