Zum Inhalt springen

Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee

Rooibos Tee (Roibos Tee oder Rotbusch Tee), eine koffeinfreie Tee-Alternative aus Südafrika, wie auch der Honigbusch-Tee (Honeybush Tee). Mate-Tee, aus dem Mate-Strauch und dessen Blättern Yerba.


35 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 1,9k Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1,6k Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 415 Aufrufe
  1. Rooibos

    • 1 Antwort
    • 769 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 769 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1,9k Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 2,7k Aufrufe
  2. Suche guten Mate-Tee

    • 7 Antworten
    • 2,8k Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1,6k Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1k Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 2,9k Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 5k Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 2,3k Aufrufe
    • 35 Antworten
    • 9,2k Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1,7k Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 3,6k Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 3k Aufrufe
  3. RedEspresso

    • 5 Antworten
    • 1,6k Aufrufe
  4. Rooibos Orange & Karamell

    • 3 Antworten
    • 2,3k Aufrufe
  5. Yerba Mate entdeckt

    • 2 Antworten
    • 1,6k Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 2k Aufrufe
  6. Mate cbsé Silueta

    • 1 Antwort
    • 1,2k Aufrufe
  7. Mate de Pantera

    • 0 Antworten
    • 1,3k Aufrufe
  8. Mate Pajarito Limon Menta

    • 0 Antworten
    • 1,2k Aufrufe
  9. Club-Mate Original 0,33 Liter Flasche

    • 5 Antworten
    • 2,6k Aufrufe
  • Beiträge

    • Vielen Dank fuer die Reaktionen. Besonders die Ausführung von @SoGen. Da haben wir etwas gemeinsam. Es ist auch mein Lieblingsschwarztee. Das Preis Leistungsverhältnis vom 5,3 Euro Keemun passt. Ich trinke davon reichlich zum Frühstück. Mein Händler hatte auch erwähnt, dass es sieben Grades gibt. Welchen er verkauft hat er auch gesagt, das habe ich aber leider vergessen (zu lang her). Ich frage ihn nochmal. Jetzt habe ich einen Qi Hong Xiang Lou bekommen. Das ist schon was anderes, aber die Grundrichtung ist die selbe. Die Fotos sind von diesem. Ich bin begeistert. Das ist aber schon was besonderes fuer mich. 
    • Ein Quickie: Yiwu Gao Shan Zhai Autumn 2018 via Farmer Leaf Trockenes Blatt riecht sehr fruchtig. Frische, säuerliche Aprikose. Im feuchten Blatt mehr Aprikose, dazu Quitte und kräftige Noten von Pumpernickel. Der Aufguss riecht süßlich, aber auch etwas pfeffrig-würzig. Am Gaumen vor allem Quitte, aber ohne Bitterkeit. Viel Süße. Eher leichter Körper, aber da man den Tee aufgrund der geringen Bitterkeit gut pushen kann, fällt das nicht so ins Gewicht. Wenig Huigan aber guter Nachgeschmack: Säuerliche Frucht (hier eher Hagebutte) und etwas Holzigkeit. Der Tee liefert eine ordentliche Energie. Im Körper scheint ein wohliges Brummen zu resonieren. Die Ausdauer ist für einen Gushu eher mäßig. Das könnte mit der Herbsternte zu tun haben. Klasse Tee. Ein Wermutstropfen ist der recht hohe Preis: 133€ für einen 357g Bing.
    • Naja, ich finde ja das die Arroganz der Bescheidenheit der Prahlerei um nichts nachsteht, am schlimmsten sind aber humanistische Bildungsterroristen die bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihre altklugen lateinischen Zitate zum Besten geben müssen und dabei auch eine logische Kreis-Quadratur ohne Wimperzucken in Kauf nehmen.  Und ja ich kenne die Paulinische Erwiderung für diese Steilvorlage jetzt schon - da werden dann die frühchristlichen Theologen mit ihrem legendären "Credo quia absurdum" ins Feld geführt.
    • Naja, die ein oder andere von meinen vielen Tonkannen wird schon passen und wenn nicht kauf ich halt noch ein paar. 😁Und wer weiß vielleicht ist ja das Wasser aus dem chinesischen Wasserkessel den ich heute gekauft habe https://shop.chadao.de/product_info.php?info=p1965_eisenkanne---24104.html nicht ganz so inkompatibel zu Tonkannen wie das der japanischen Tetsubins. Im Übrigen finde ich es als homo ludens ja auch  interessant spielerisch zu experimentieren und wenn alle Dämme brechen hab ich immer noch meinen Stagg.  Der chinesische Wasserkessel macht ja auch in der Vitrine eine gute Figur. 
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...