Zum Inhalt springen

Rooibos Tee, Honigbusch Tee + Mate Tee

Rooibos Tee (Roibos Tee oder Rotbusch Tee), eine koffeinfreie Tee-Alternative aus Südafrika, wie auch der Honigbusch-Tee (Honeybush Tee). Mate-Tee, aus dem Mate-Strauch und dessen Blättern Yerba.


37 Themen in diesem Forum

  1. Club-Mate Original 0,33 Liter Flasche

    • 9 Antworten
    • 5Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1,2Tsd Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 4,7Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1,5Tsd Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 990 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 233 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2,6Tsd Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 3Tsd Aufrufe
  2. Rooibos

    • 1 Antwort
    • 1,2Tsd Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1,3Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 2,5Tsd Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 3,2Tsd Aufrufe
  3. Suche guten Mate-Tee

    • 7 Antworten
    • 3,7Tsd Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 2,1Tsd Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 5,9Tsd Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 3Tsd Aufrufe
    • 35 Antworten
    • 10,9Tsd Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2Tsd Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 4,7Tsd Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 3,9Tsd Aufrufe
  4. RedEspresso

    • 5 Antworten
    • 2Tsd Aufrufe
  5. Rooibos Orange & Karamell

    • 3 Antworten
    • 2,7Tsd Aufrufe
  6. Yerba Mate entdeckt

    • 2 Antworten
    • 2Tsd Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 2,3Tsd Aufrufe
  7. Mate cbsé Silueta

    • 1 Antwort
    • 1,6Tsd Aufrufe


  • Beiträge

    • Hattrick! Weil ich mich wegen eines kleinen Unfalls vor etwas mehr als einer Woche noch zu schonen habe, war ich heute wieder mit einer Freundin gemütlich in der Badi ... allerdings konnte ich noch immer nicht schwimmen, dafür haben wir wieder eine Teerunde zelebriert! 🥳 Heute gab es wieder Sheng, aber weniger reifen als letztes Mal; 16er Banuo, wieder eine Long Zhu von Jeep in Kooperation mit der Penguin Society. Das Dorf liegt in Lincang, genauer in Mengku, genauer auf dem Dongbanshan ... interessanterweise aber grosse Unterschiede zu der Produktion von Fengyamingyuan mit Pflückgut vom gleichen Berg. Die Gute hat ja keine Ahnung, was sie da vorgesetzt kriegte. Der Tee war gut, richtig gut. Ich scheue mich sogar Vergleiche zu einem renommierten Tee von vor zwei Tagen anzustellen.  Eine auf eine sehr schöne, fruchtige, trinkfreudige Weise ausgeprägte, tiefe, komplexe und dichte Bitterkeit. Wie die Jeep Tees mit ein paar Jahren Reifung zulegen ist mitunter spektakulär - frisch war der anständig, aber ich bin ja so froh, dass ich damals die sich nicht auf dem Zenit befindlichen Tees mehrheitlich in der Verbannung gereift habe, will meinen in die Reifung verbannt habe. Ich höre immer wieder wie Leute dann von "wegtrinken" sprechen - mMn ein echter Fehler, weil man nicht weiss, wie die Tees in einigen Jahren sein könnten. Davon habe ich nun jedoch nur noch 3 Kugeln und Nachschlag ist unmöglich, leider. Unglaublicherweise haben die Leute in der Badi kaum geguckt - wenn ich im Gaiwan Tee aufgegossen habe war das wie das Natürlichste von der Welt. Als sie dann eine Runde schwamm, hatte ich die Zeit ein, zwei Aufgüsse mit entspannender Musik von diesem Album zu geniessen: PS: Der Regen kam dann auch später ...
    • Oh! Tee-Tabubruch-Vorschläge! Muss ich doch gleich mal teesten... ;-> Und damit's nicht so ganz ins Off-Topic abgleitet: Ja, innen plastikfreie elektrische Wasserkocher zu finden, ist wirklich nicht einfach. Ich erinnere mich an die Suche. Ich hab damals (ist aber noch nicht so lange her) mehr Webseiten zum Thema "Wo finde ich einen Wasserkocher ohne Plastik-Wasser-Kontakt?" als tatsächliche Modelle gefunden. Und die wirklich vorhandenen waren alle in der Ottoni-Preisklasse oder sogar noch teurer. Es gab sehr viele "Falschmeldungen", wo sich dann bei näherem Hinsehen herausgestellt hat, dass irgendein Plastikteil im Inneren "übersehen" wurde. (Sehr häufig der Wasserstandsanzeiger, aber auch Deckelinnenseite, irgendwelche Ausgusstüllen/-filter/-siebe, bei den Glas-Wasserkochern fast immer die Dichtung - das sind ja Glasrohre, die bilden nicht eine Einheit mit dem Boden). Ich bin auch mehrfach auf Werbung gestoßen, wo ein nachdrücklich als Edelstahl beworbener Wasserkocher mit 5-10 Fotos aus verschiedenen Perspektiven abgebildet war, aber komischerweise immer so, dass man das Plastikteil mit Wasserkontakt (Wasserstandsanzeiger) nicht sah. Und natürlich auch keinerlei klare Information dazu in den Produktdetails, alles nur so formuliert, dass es nach "irgendwie weniger Plastik" klingt. Das halte ich dann schon für absichtliche Täuschung, vermutlich mit dem Hintergedanken: "Die 5-10% der Kunden, denen das wichtig ist, kaufen es ja vielleicht doch aus Versehen (oder, wenn sie schon mal im Laden sind, aus purer Verzweiflung, oder sie kaufen andere Waren hier), und dem Rest ist es eh egal." Ich hab auch viele Posts gesehen, wo die Leute dann stattdessen auf Wasserkessel (auf Herdplatte erhitzt) umgestiegen sind. Geeignete Wasserkessel findet man leichter. Und dabei wäre es wirklich super-einfach für die Hersteller, sowas anzubieten (und billiger als z.B. Ottoni)! Bei vielen (besonders den kesselförmigen "Retro-Modellen", die ja meistens sowieso schon einen Metalldeckel haben) bräuchte man einfach nur den Wasserstandsanzeiger wegzulassen. Deshalb: Nicht locker lassen! Gerne auch mal ein paar Herstellern eine Email schreiben, dass die das doch gefälligst endlich mal auf den Markt bringen sollen! Ich hab immer das Gefühl, so lange die Kunden dann am Schluss aus purer Verzweiflung doch das "Mit ein bisschen Plastik-Wasser-Kontakt"-Modell kaufen, unterschätzen die Hersteller die Nachfrage, weil die Ware sich ja schließlich verkauft. Erst wenn die Kunden eine Alternative finden und das alte Zeug nicht mehr kaufen müssen, merken es auch die Hersteller.
    • Gratuliere! 👍 Ich gönne es allen, einen passenden Partner zu finden. Notiz an mich selbst: scheinbar tendieren frisch verheiratete zu masslos übertriebenen Teekäufen (Menglin empfehlen Shuitang neben eine Traukirche zu verlegen).
    • Tja, was soll man machen. Zu meiner Verteidigung kann ich sage: Ich trinke täglich Tee und habe mir zudem durch Heirat eine Mittrinkerin eingefangen. Man wird sich ja wohl noch mal was gönnen dürfen. Hahaha. 🤷‍♂️ Liebe Grüße A
    • 1,8kg hat der Sandalenträger zuviel vom gleichen Tee bestellt ... und das bei frischem Grüntee! 😅 Und der Tiefkühler ist auch schon fast voll. 🙈 Ich denke, da komme ich kaum um einen TTN Vermerk herum. Da kann man nur von Glück sprechen, dass AndreH keinen Pu'Er trinkt. Anmerkungen für Interessierte: - Bei der Bestellmenge ist von einem anständigen Tee auszugehen - Van Fersengeld hat diesen schon vor beinahe 10 Jahren lobend gesüffelt
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...