Shu Pu-Erh Tee

Der Pu-Erh Tee, bei dem beim Reifungsprozess nachgeholfen wurde.

51 Themen in diesem Forum

  1. Gushu - Shu puerh erkennen

    • 1 Antwort
    • 312 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 931 Aufrufe
  2. Shu – Puerh vergleichen 1 2

    • 32 Antworten
    • 2.712 Aufrufe
  3. Kennt den jemand?

    • 1 Antwort
    • 441 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 613 Aufrufe
    • 27 Antworten
    • 1.730 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.007 Aufrufe
  4. Jingmai Shu (Bannacha)

    • 8 Antworten
    • 1.208 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 1.049 Aufrufe
  5. Dayi Shu salzig ?

    • 6 Antworten
    • 921 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.034 Aufrufe
    • 107 Antworten
    • 8.893 Aufrufe
  6. Kennt jemand diesen Tuo

    • 7 Antworten
    • 1.121 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 1.032 Aufrufe
  7. Unbekannter alter Shu

    • 2 Antworten
    • 922 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 1.608 Aufrufe
    • 30 Antworten
    • 3.210 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.405 Aufrufe
  8. Dragon Pole 1 2 3 4

    • 75 Antworten
    • 5.975 Aufrufe
  9. Golden Needle White Lotus

    • 1 Antwort
    • 1.018 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 1.792 Aufrufe
  10. Ailaoshan ripe spring Pu-erh from 2014

    • 23 Antworten
    • 2.573 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1.261 Aufrufe
    • 23 Antworten
    • 1.574 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 928 Aufrufe
  • Beiträge

    • Am Ende läuft es wahrscheinlich darauf hinaus, dass Du selbst ausprobierst, in welchem Shop Du Tee bekommst, der Dir zusagt. Und natürlich gibt es da eine Menge Shops und zumindest meiner Ansicht nach lohnt es sich, in unterschiedlichen Shops einzukaufen. Information kann vielleicht bei der Auswahl helfen. Ich nehme mal Dein "Oriental Beauty"-Beispiel auf. Es gibt Tee mit dem Namen "Oriental Beauty" unter anderem aus Taiwan, vom chinesischen Festland und auch aus Thailand. Die Tees unterscheiden sich in der Machart dahingehend, dass zumindest die mir bekannten thailändischen "Oriental Beautys" zu Kugeln gerollt und nicht so weit oxidiert sind, wie die aus Taiwan und dem chinesischen Festland. Doi Mae Salong ist ein bekanntes Anbaugebiet für Tee in Thailand, wo auch "Oriental Beauty" hergestellt wird. In Taiwan sind Ermei und Miaoli bekannte Zentren für "Oriental Beauty". Auf dem chinesischen Festland wird beispielsweise in Dehua in der Provinz Fujian "Oriental Beuaty" hergestellt. Mit dem Preis eines Tees ist es so eine Sache. Natürlich gibt es bestimmte Faktoren, die sich darauf auswirken. Wird von Teebüschen mehrfach im Jahr geerntet, dann ist der Ertrag höher. Das kann dann dafür genutzt werden, um den Preis niedriger zu halten, braucht es gleichzeitig nicht. Zeitaufwendiges, sorgfältiges Pflücken, zeitaufwendiger Verarbeitungsprozess, etc. und am Ende auch die konkrete Nachfrage nach einem bestimmten Tee wirken sich da aus. Letztlich bedeutet dass, dass es möglich ist, Tees, bei denen manche Kostenfaktoren weggefallen sind, sowohl am unteren Rand der Preisspanne als auch am oberen Rand der Preisspanne zu verkaufen. Tees, bei denen die Kostenfaktoren wie beispielsweise zeitaufwendiges Pflücken, vorhanden sind, lassen sich nicht mehr am unteren Rand der Preisspanne verkaufen, wenn der Ansatz ist, etwas am Verkauf zu verdienen.
    • Danke @KlausO, Guayusa ist mit Mate verwandt, hat allerdings ein paar Vorteile : er kann mit kochendem Wasser zubereitet werden und wird nicht bitter, hat soviel Koffein wie Kaffee, enthält auch L-Theanin und schmeckt irgendwie "erdig", manchmal hat er auch fruchtige Noten.Er kommt aus Equador und soll u.a. das Klarträumen begünstigen. Klar geträumt habe ich davon noch nicht, aber ich kann sagen, dass ich davon wunderbar einschlafen kann (trotz des hohen Koffeingehaltes) ,intensiver träume und die Träume besser erinnere! Soviel zur Wirkung des Tees. Dass es Bambustee auch in Beuteln gibt, wusste ich nicht, wo bekommt man den denn?
    • Hallo @Konfusius , und Herzlich Willkommen bei uns im Teeforum. Von diesem  Guayusa Tee habe ich noch nie gehört. Meine Frau mag auch den Bambustee, sogar im Beutel PS: Ich trinke gerade einen Sheng (roher, ungekochter) Pu-Erh.
    • Danke SoGen, für die sehr informativen links, dann mache ich wohl besser weiter einen großen Bogen um Pu Erh;-) Außer einer  TeeGschwender Filiale, die ich nicht für so besuchenswert halte, gibt es noch , gleich bei mir um die Ecke, den Kobu-Teeladen, der hat unter anderem diese, lach, tolle Spezialität im Angebot:https://www.kobu-teeversand.de/milder-fruechte-tee-sweet-mallow.html?number=514 Früchtetee mit Marshmallows 😉 , wohl bekomm's Ansonsten hat er aber immer wieder mal auch höherwertigen Shincha und Gyokuro im Angebot, habe da mal einen Shincha/Gyokuro gekauft, den fand ich gut aber ich habe da noch keine Vergleichsmöglichkeit, denn das war der einzige , den ich je getrunken habe! Ansonsten kaufe ich auch fast alles online, meist bei Teekontor Kiel  
    • Hallo Konfusius, herzlich willkommen hier. Und gleich eine Frage: gibt es in Wiesbaden einen besuchenswerten Händler? Bin zwar kein Stadtmensch, aber da mein Sohn und meine beiden Neffen (alle keine Teetrinker) in Wiesbaden leben, komme ich da gelegentlich hin. Ansonsten - auf Pu Erh kann man gut verzichten. Disclaimer: diese Meinung ist natürlich nur die einer nicht repräsentativen Minorität hier und entsprechend irrelevant. Jedenfalls, was man zum Thema Pu Erh und dessen Mikrobiom wissen möchte (oder lieber doch nicht ...), findet man beispielsweise hier. Und ja - der berüchtigte Schwarzschimmel spielt da schon eine prominente Rolle ... In diesem Sinne: wohl bekomm's! _()_
  • Themen